Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

TÜV in 120 Sekunden

Erstellt von raketenjupp, 04.05.2009, 18:46 Uhr · 10 Antworten · 1.739 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2007
    Beiträge
    678

    Standard TÜV in 120 Sekunden

    #1
    Tach zusammen,
    meine Kuh ist pünktlich zum Frühling 4 Jahre alt geworden und somit war auch mal wieder der TÜV fällig.

    Am Samstag bin ich brav zum TÜV gefahren damit ich auch weiterhin legal meine Reifen runterschruppen kann .
    Also am Empfang ordentlich angemeldet, gezahlt und 2 Stunden Wartezeit aufgebrummt bekommen. Alles in allem war die Arbeitsweise der Mitarbeiter im "behördlichen", gemäßigtem Tempo zu sehen.

    Als mein Moped endlich dran war war es auch schon wieder vorbei !

    Selbst reingefahren, Licht, Blinker links, Blinker rechts, Bremslicht, Lenkkopflagerspiel, nebenbei Sonde in den Auspuf (im Standgas) und das wars! Plakette drauf und ab dafür! Geschätzte 2 Minuten hat alles gedauert, TÜV+AU!

    Nicht das ich mich beschweren will aber bei einem Moped mit diversen (legalen) Umbauten und 56.000 Km auf der Uhr hätte ich vielleicht ein bissel mehr Aufmerksamkeit erwartet!
    Keine Probefahrt, keine Speichen geprüft,.... nix

    Fazit für mich: Nasenfaktor pur



    Gruß

  2. Registriert seit
    18.10.2005
    Beiträge
    591

    Standard

    #2
    komm vorbei, ich reiss Dir die Plakette in 2 Sec. wieder runter ...

    Du Nase!

  3. Registriert seit
    25.10.2007
    Beiträge
    678

    Standard

    #3
    Hatte ich ganz vergessen,
    hab für genau den Fall 2 in Reserve mitbekommen

  4. supermotorene Gast

    Standard

    #4
    Hallo Jupp,
    ist doch gut so, dann können die Jungs auch nichts kaputt machen, auserdem können sie die anderen Kunden nicht noch länger warten lassen!
    1. Du fährtst eine BMW, da ist sowieso alles mängelfrei.
    2.Die Fahrer einer BMW, sollte sie nicht mängelfrei sein, lassen sofort eine Komplettüberholung des Motorrad durchführen, beim geringesten Verdacht eines Mangels!
    3.Die Jungs müssen auch ihr Geld verdienen, also ca. 55 € für zwei Minuten , macht dann so 1650€ Stundenlohn....
    4. Ich fange sofort beim TÜV an
    Gruß Rene
    War bei mir auch so, die Jungs wissen schon was sie tun und in 2 Minuten kann man wirklich die meisten groben Fehler ausschliessen, ausser so spezielle An/Umbauten.

  5. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #5
    Ich glaub auch, dass ein TÜV-Prüfer, der seine Arbeit schon lange macht, auch sehr gut mit wenigen Blicken erkennt, ob ein Serienbike gepflegt, gewartet und technisch in Schuss gehalten wird.

    Der HONDA meiner Ehefrau ist Bj 1992.... musst mal mit dem zum TÜV. Der Prüfer sagt Dir schon ohne Glaskugel voraus, dass es da nichts zu beanstanden gibt. Am längsten Dauert sein Abstieg in die Grube... also unter das Auto, meine ich jetzt.

    Ich muss demnäx wieder mit der Trial-Scorpa zum guten Onkel vom TÜV.
    "Da setz ich mich aber nicht drauf! Mit der fahren Sie aber selber ! Ich mach da sonst schon beim Anfahren einen Salto rückwärts.
    Wenn das Hinterrad blockiert ist gut und ich will die Gabel eintauchen sehen --- beim Seitenständer hat sich ein Tropfen Öl verklemmt, aber er will ja hochschnappen---- Für den Rest sind Sie selbst verantwortlich----- zur Kasse bitte!" Mit AU geschätzte 5 Minuten - meiner nimmts halt genauer

  6. MP
    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.159

    Lächeln TÜV

    #6
    Moin,

    war im März mit meiner 10 Jahre alten R 1100 GS beim Bonner TÜV. Die eigentliche Überprüfung hat auch nicht länger als 2 min gedauert.

  7. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #7
    die Q ist erst im Juli fällig, da werde ich dann sehen wie lange es dauert.

    Aber: Mit der Duc sowie mit der Gilera hat die Prüfung IMMER mind. 25-30 minuten gedauert! Die wollten es immer sehr genau wissen, egal ob TÜV oder Dekra. Weil mich das so genervt hat, habe ich dann immer beim Händler prüfen lassen. Während ich den Espresso getrunken habe, hat der 2 Moppeds geprüft....siehe da, es geht auch schneller!

    Grüße

  8. Registriert seit
    01.04.2009
    Beiträge
    3.034

    Standard

    #8
    Das letzte Mal mit dem Gespann beim TÜV hat es ne halbe Stunde gedauert, bis der Prüfer endlich wieder von der Probefahrt zurück kam, auf 2 Rädern in die Einfahrt (ich), breites , und das ganze in kurzen Hosen und Sambaschlappen, Stempel drauf und gut is, das nächste Mal mach ich ihm noch den Tank ganz voll, die wollen doch immer nur ihren Spaß und wenn halt alles i.O ist und dann noch ein 0815 Bike, wofür die Zeit vergeuden, Time is Money (siehe Stundenlohn)

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #9
    heute war das Wetter nicht schön, aber geregnet hatte es auch nicht, also bin ich zum TÜV. Zuvor habe ich eine Stunde lang versucht, die telefonisch zu erreichen, um zu erfragen, wie denn der Andrang ist. Nachdem nie jemand ranging, fuhr ich also los.

    Angekommen fragte ich, warum keiner ans Telefon ging. Die Antwort war ebenso einfach wie verblüffend: ein Kollege hat gestern abend das Telefon mit nach Hause genommen. Hallo, gehts noch?

    Naja, ich mich also angemeldet und Wartezeit war eine gute Stunde, die ich mir mit Besichtigung des neuen Scirocco, Kaffetrinken und Rauchen vertrieb.

    Der Prüfer nahm meine freiwiliig hingehaltene Freigabe der BT016 wohlwollend zu Kenntnis und prüfte munter drauf los. Beleuchtung, Blinker (oh je, die LED-Minis ausm Louis, hinten vom Nummernschild nicht weit genug entfernt) Dann nahm er das Ziro-Heck unter die Lupe, das ihm als nicht original auffiel. Er ging daraufhin in die Zulassungs-Dokumentation beim KBA der Megamoto und sagte, dass es 20 Grad haben darf, meines sei zu flach. Naja, ich gelobte Besserung und er eröffnete mir, dass das vordere Schutzblech wohl auch nicht original sei. Ist es aber. Und tatsächlich, in der Dokumentation ist das Foto mit den weissen Gabelschützern abgebildet, die ja nie in Serie gingen.

    Es hat ihn aber auch nicht wirklich gestört, er bat mich, das mit dem Nummernschild in Ordnung zu bringen, klebte die Plakette und ich habe wieder 2 Jahre Ruhe.

    Eine Probefahrt machte er nicht, hat aber die Bremse zumindest im Stand stark bewegt und unter die Lupe genommen, Beläge angeschaut etc.pp. insgesamt war er sicher 20 Minuten zu Gange

  10. beak Gast

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von raketenjupp Beitrag anzeigen
    Tach zusammen,
    meine Kuh ist pünktlich zum Frühling 4 Jahre alt geworden und somit war auch mal wieder der TÜV fällig.

    Am Samstag bin ich brav zum TÜV gefahren damit ich auch weiterhin legal meine Reifen runterschruppen kann .
    Also am Empfang ordentlich angemeldet, gezahlt und 2 Stunden Wartezeit aufgebrummt bekommen. Alles in allem war die Arbeitsweise der Mitarbeiter im "behördlichen", gemäßigtem Tempo zu sehen.

    Als mein Moped endlich dran war war es auch schon wieder vorbei !

    Selbst reingefahren, Licht, Blinker links, Blinker rechts, Bremslicht, Lenkkopflagerspiel, nebenbei Sonde in den Auspuf (im Standgas) und das wars! Plakette drauf und ab dafür! Geschätzte 2 Minuten hat alles gedauert, TÜV+AU!

    Nicht das ich mich beschweren will aber bei einem Moped mit diversen (legalen) Umbauten und 56.000 Km auf der Uhr hätte ich vielleicht ein bissel mehr Aufmerksamkeit erwartet!
    Keine Probefahrt, keine Speichen geprüft,.... nix

    Fazit für mich: Nasenfaktor pur



    Gruß

    Hi,
    sei froh, dass die keine Probefahrt gemacht haben. Ich hab das mal miterleben dürfen, ich hatte damals noch meine Africa Twin... Nein, danke. Ich hätte den Typen beinah erwürgt (der kam nicht mal mit den Beinen runter und hatte überhaupt kein Gefühl und wie der meine "alte Dame" behandelt hat ).


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte