Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43

TÜV? - Zubehör defekt

Erstellt von Lisbeth, 07.03.2012, 16:48 Uhr · 42 Antworten · 4.310 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.04.2009
    Beiträge
    3.034

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Dieziege Beitrag anzeigen
    So ist das hier auch.
    Mein TÜVie war zu doof für den Autoswich, das hat gedauert bis der den "angeblich" nicht schaltbare Scheinwerfer als Ok anerkannt hat.
    Komisch, ich fahr vor, er sacht was ich tun soll, das da kein "extra" Schalter is, das weis der heut noch nich

  2. Registriert seit
    19.02.2008
    Beiträge
    270

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von SilberQ Beitrag anzeigen
    Komisch, ich fahr vor, er sacht was ich tun soll, das da kein "extra" Schalter is, das weis der heut noch nich
    Meiner wollte das letztes mal alles selber machen, und hat sich auch noch fast mit der Fuhre hingelegt

  3. Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    599

    Standard

    #13
    Fahr doch einfach zum Freundlichen. Da kostet die HU zwar ein paar Cent mehr, aber ist dafür total stressfrei. Ich krieg beim Warten immer noch nen Kaffee und wenn der Prüfer was zu bemängeln hat, wird das ganz kurzfristig durch die Werkstatt geregelt. Ist dann immer noch billiger, als noch mal ein halber Tag Urlaub und langes Schlangestehen.

    Gruß
    Chris

  4. Lisbeth Gast

    Standard

    #14
    och, ihr habt hier ja noch weitergeschrieben. danke.

    die kontakte haben wir inzwischen 5 x geprüft. leuchtmittel sind gewechselt und geprüft. da ist eins nämlich auch durchgefazzt. das war schon die zweite birne. dabei sollen die lebenslang halten und sind nicht einfach zu tauschen, sondern mit käbelchen und abzwicken und schrumpfschlauch. die zusatzscheinwerfer sind ein mist, wer kommt auf so bescheuerte dinger. mit dem relais war ich beim , der aber partout nicht messen wollte. bin extra deswegen hingefahren und hab ihn gebeten, dass er doch mal soll. das ist ein neuer , der ganz nah bei mir wohnt. aber ob es jetzt MEIN neuer wird, weiß ich noch nicht, dabei bin ich kurz vorm 80er-service. bloß plöd, dass der alte so weit weg wohnt.
    deshalb mach ich mit der dicken auch woanders tüv. und nachdem wir heute blendenden sonnenschein haben, bin ich froher hoffnung, dass sich mein vater morgen nicht die pfoten abfriert, wenn er mir den neuen schalter ranbaut. bloß wenns dann immer noch geht, weiß ich nicht. dann schmeiß ich den mist vermutlich in die tonne und zieh eine warnweste an

  5. Lisbeth Gast

    Standard

    #15
    ich war gestern bei der Hauptuntersuchung. Ich sag extra Hauptuntersuchung, um keinen Hinweis auf die ausführende Stelle zu geben.

    (Das leidige Thema mit den Zusatzscheinwerfern haben wir erledigt, obwohl ich nicht glücklich damit bin. Es war dann doch das Relais kaputt. Zuerst einen neuen Schalter angebaut, dann auf gut Glück noch das Relais, dann festgestellt, dass der neue Schalter nicht arretiert, umgetauscht, neuen angebaut und jetzt geht es so. Der Schalter sieht übel aus, ist aber wasserfest und arretiert leider nur mit viel Gefühl. Aber als Hupe funktioniert er super.)

    ich war noch nie selber mit meinem motorrad bei der hauptuntersuchung und will jetzt wissen, ob das so sein darf. für den preis hätte ich mir etwas mehr erwartet. das ganze hat etwa 8 minuten gedauert.
    er hat gewissenhaft alle lampen kontrolliert und nicht bemerkt, dass meine zusatzscheinwerfer nur „gehupt“ haben,
    ein bisschen an der vorderen gabel gefummelt,
    mich gefragt, wie sichergestellt wird, dass ich nicht mit ausgeklapptem seitenständer fahren kann. ich hab es ihm erklärt, er hat es ausprobiert und sie ist doch angesprungen. „Sie müssen den Gang einlegen, dann geht sie aus“. – „Ah, danke, wieder was gelernt“
    dann ist er drauf geklettert. der war viel zu klein und hat mächtig gejammert, weil er nicht mit den füßen runterkam. ich hatte schon schweiß auf der stirn, weil ich sie gleich liegen sah. ich hab ihm noch angeboten, die sitzbank tiefer zu stellen, aber wollte er nicht. einen meter rollen – schubs und füßel – bremsen. ich hab ihm dann erklärt, dass er sie anmachen muss, weil die einen bkv hat. hat er dann gemacht. einen meter fahren – bremsen. bremse für gut befunden.
    sonde in den auspuff
    fertig.

    er wollte nix vom falschen auspuff oder der windschilderhöhung. aber im bericht steht jetzt als mängel drin „blinklicht vorne rechts stark ausgeblichen“. hä?!

    einerseits ja prima, dass es so schnell geht. aber man überlegt sich doch, in welchem zustand manch ein geprüftes fahrzeug auf der straße ist.

    ich hab nicht nach jemandem ausgesehen, der sich gerne in der bmw-werkstatt aufhält. wie sehen solche eigentlich aus? motorrad und ich waren auf alle fälle ziemlich dreckig, weil wir Sonntag voll in den regen gekommen sind und ich leider noch keine gelegenheit hatte durch die waschanlage zu fahren. also gepflegt ist was anderes.

    wie lange braucht euer prüfer für die hauptuntersuchung und wie gründlich macht er das? oder bin ich bloß zickig und sollte froh sein, dass es so schnell ging?

  6. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #16
    Meiner hat gut 10 Minuten gebraucht, dann war der sehr freundliche junge Mann von der KüS damit durch und klebte mir eine Plakette....

    Kein "Holen Sie mal den Ordner mit den ABEs raus" oder sonst irgendwas.

    Beim Auto genau so. Und weil er keine AU machen musste - History in der Bordelektronik war ok - gabs noch 10 Taler Rabatz.

    Btw: Wenn da als Prüfingenieur so ein abgebrochener Riese steht, der nur mit ner Leiter auf die GS kommt - den muss ich doch nicht wirklich fahren lassen, oder???

  7. frank69 Gast

    Standard

    #17
    Ich glaube, der wird gar nich fahren wollen. Ich habe die hohe Sitzbank in der hohen Stellung drauf, da hat noch kein Prüfer draufgesessen. Obwohl man ja zum Bremsencheck....

    Na egal,

    Frank

  8. Registriert seit
    16.09.2004
    Beiträge
    1.510

    Standard

    #18
    Hallo Lisbeth,

    kommer gerade mit der HP2 vom TüV.
    Es ist wirklich extrem abhängig wer prüft. Fahre immer zur gleichen TüV-Stelle, da gibts kostenlos die beste heiße Schocki und leckere Kekse

    Das letzte Mal hat er bei der HP nix bemängelt und ich mußte selbst fahren und bremsen, weil er sich nicht traute sich raufzusetzen (war aber größer als ich ).
    Heute dann so ein oberpingeliger Junger...
    An allem hatte er was auszusetzen, hat bestimmt 20 min gedauert.
    Sie ist natürlich durchgekommen, muß auch nichts nachträglich vorführen aber eine ewig lange Liste mit kleinen Mängeln:
    - Blinkerglas
    - Nummernschild
    - Scheinwerfer zu tief, den habe ich gleich mit der Hand höher gestellt, war dann korrekt, trotzdem eingetragen!

    Dann einen langen Disput wegen der Reifen, habe den Heidenau Scout drauf, der geht nur bis 180 km/h, natürlich ist so ein Aufkleber auf dem Lenker.
    Er sagte, daß sei nur bei reinen Winterreifen erlaubt, sonst müsse der Reifen bis 200 km/h gehen (was ist den mit den serienmäßigen Stollenreifen (die haben wohl deswegen M&S drauf?)
    Jetzt steht auf dem Prüfpapier:
    Motorrad wurde mit Winterreifen vorgeführt.
    Usw.

    Vor zwei Wochen mit meinem alten Mercedes:
    "So ein gut gepflegter Wagen, da sieht man gleich, daß alles in Ordnung ist.
    Da machen wir eine Bremsprobefahrt, dann ist er auch schön warmgefahren für den ASU-Test, machen Sie sich mal keine Sorgen, das paßt schon!"

    Tja - mal so, mal so. Heute in der Halle schon gleich der Spruch:
    "Frauen und Motorräder!"

  9. Lisbeth Gast

    Standard

    #19
    also schneckle, bei so einem spruch wäre ich aber maximal angepisst. und dann kein contra geben dürfen, weil man ja irgendwie abhängig ist....

    aber wenn ich mir das so durchlesen, denke ich, dass ich es doch besser hatte und ich da wieder zu dem prüfer gehe. ist ja in meinem interesse, dass ich es in gutem zustand halte und von dem prüfer will ich nur die plakette. ich hätte halt etwas mehr tiefe erwartet.

    in dem sinne, die sonne lacht und ich mach mich gleich auf den weg neue blinkerlampen in orange zu kaufen

  10. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #20
    Hallo
    ich habe gehört die sind jetzt überall pingelig hoch drei.
    Das kommt bestimmt von den Erzählungen hier wie man den TÜV verarscht hat und das er nix getan hat für das viele Geld.
    Meinem Garagennachbarn hat man am Auto ein Messdummy in die Anhängerkupplungsdose gesteckt und festgestellt daß die Rückfahrscheinwerfer nicht funktionieen würden wenn man denn welche anschließen würde.
    Der Nachbar wußte gar nicht das da eine Kupplung war und den komischen Haken im Kofferraum hat er schon lange entsorgt.
    Gruß


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ABS II defekt?
    Von Barney66 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.07.2012, 22:51
  2. R 1150 GS UHR defekt ?????
    Von Butz im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.07.2012, 19:44
  3. ABS Defekt?
    Von Maik222 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 09:15
  4. Kat defekt?
    Von SpeedKing1150 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:10
  5. FID defekt?
    Von cookie87 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.03.2009, 13:18