Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43

TÜV? - Zubehör defekt

Erstellt von Lisbeth, 07.03.2012, 16:48 Uhr · 42 Antworten · 4.311 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #31
    Ich habe mich schon länger und ausführlich mit "meinem" Inscheniör über seinen Job unterhalten. Der kommt auch gerne zu mir nach Hause und TüVt drei Mopeds und einen Anhänger nach Feierabend. Alles, wozu er keinen Bremsenprüfstand braucht.

    Als erstes: So ein Fachmann sieht ziemlich schnell, WER da mit welchem Fahrzeug in welchem Zustand auf die Grube fährt.
    Manche Jugendlichen haben ihren POPEL so weit tiefergelegt, dass er gar nicht auf die Grube kommt, geschweige denn einen Bremsenprüfstand überlebt. Die Jungs wollen aber auch mit vielen Diskussionen ihren Stempel haben und das nervt den Onkel vom TüV.
    Kommt man mit einem nicht zum Streetfighter umgebastelten Serienmotorrad in die Halle, sagt sich der Prüfer auch, dass der Fahrer selbst für seine Sicherheit sorgt und verantwortlich ist. Nach deren Erfahrung kümmern sich Motorradfahrer viel besser um die Technik als Autofahrer, für die das Auto lediglich ein Nutzfahrzeug ist.

    Dann muss man bedenken, dass Zeit Geld ist. Zumindest mancher Prüfer ist an den Gebühren beteiligt mit einer Provision. Je mehr Fahrzeuge, desto mehr Profit.
    Das-und die Konkurrenz durch andere Prüforganisationen- hat Auswüchse erzeugt, woraus man schließen musste, dass manche Prüfer unzählige Autos in 8 Stunden "geprüft" haben. (täglich 200 Stück ??? )
    Um nicht die Zulassung als Prüforganisation zu verlieren hat der TÜV Qualitätskontrollen eingeführt.
    Prüfgruppen fangen frisch getüvte Autos nach der Prüfung ab und bitten um eine erneute Prüfung durch die Prüfgruppe um die Arbeit der TüV-Angestellten zu kontrollieren gegen Rückerstattung der Prüfungsgebühren an den Fahrzeughalter. Wenn dann Mängel nicht erkannt wurden, bekommt der Mann in der Grube in verschiedenen Abstufungen bis zur Nachschulung oder gar Abmahnung Druck.

    Man kann also Glück oder Pech haben bei seinem Prüfungstermin - je nach dem, an wen man gerät, ob die viel Zeit haben oder ob Andrang herrscht oder ob derjenige unter Beobachtung durch die Prüfgruppe steht
    oder ob der souverän die Schwachstellen jedes Modells kennt und seine Kunden richtig einschätzt.

  2. Lisbeth Gast

    Standard

    #32
    das nenn ich mal eine antwort. vielen dank. du hast mein bild wieder etwas zurecht gerückt.

  3. Ojo Gast

    Standard HU

    #33
    Ich war bis 2009 immer beim TÜV in Filderstadt. Seit meinem Umzug nach Sindelfingen fahre ich mit den Motorrädern zur DEKRA, weil die nur 1 km entfernt ist.

    Prägnantester Unterschied: beim TÜV musste ich erst bezahlen, dann wurde geprüft. Bei der DEKRA ist es genau umgekehrt. Außerdem dauert eine HU bei der DEKRA nur halb so lange wie beim TÜV. Bei der DEKRA wollte noch nie jemand eine ABE für Reifen, Bremsbeläge, -scheiben oder eine Lenkererhöhung sehen, beim TÜV musste ich diese Dokumente immer vorzeigen.

    Schöne Grüße von
    Ojo

  4. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von Ojo Beitrag anzeigen
    Bei der DEKRA wollte noch nie jemand eine ABE für Reifen, Bremsbeläge, -scheiben oder eine Lenkererhöhung sehen, beim TÜV musste ich diese Dokumente immer vorzeigen.

    Schöne Grüße von
    Ojo
    Das ist mal interessant. Ich selber habe in Deutschland nie übertriebene Typen erlebt, auch keine Unterschiede zwischen der Sorgfalt von GTÜ, TÜV ... erlebt-und wenn was beanstandet wurde, war das Beispiel einleuchtend.
    Aaaaber: Bei deinem Beispiel, da kann man sich vorstellen was so einer alles machen könnte wenn man ihm unverschämt kommt.

  5. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #35
    Beim letzten TÜV von meiner Schwatten, durchgerauscht wg. zu laut. Hab einen Remus dran mit ABE und leicht modifizierten DB -Killer. Die Prüfung verlief so, der Prüfmacker holt das Moped in die Auslieferungshalle, die 15m lang, 6 m breit und 5 m hoch ist mit einem Echosound vom feinsten. Der Prüfmacker macht die kleine an und guckt und hört, läuft dann zu einigen Monteuren und fragt " die ist doch zu laut oder" antwort " hat einen feinen Sound" Resultat, durchgefallen wg. erheblicher Mängel Die Messung erfolgte nach Gehör in einer Halle mit feinster Verstärkungsakustik, ein Messgerät hat er nicht gehabt in was für selbstherrlichen Prüferzeiten leben wir eigentlich.

  6. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Da bringst mich jetzt grad durcheinander. Genau das hab ich gemeint. Als Walter Röhrl Mode war. Als Autos mit viel zu vielen Rallyelichtern chic waren und die Jungs sie aber nicht benutzen durften. Dass die Showteile aber funktionieren mussten, obwohl die Funktion nicht erlaubt war, ist mir neu. Aber ich trau das deutschen Vorschriften tatsächlich auch noch zu :-) Am besten wär in dem Fall evtl doch ne Anfrage vorab bei Tüv oder Werkstatt, denn die kostet nix.
    Was heisst da nicht erlaubt ?
    2 Nebler und 2 Fernscheinwerfer auf der Käferstossstange vorne waren Standard, 2 Nebler als Rückfahrscheiwerfer und eine Nebelschlussleuchte hinten ebenfalls ... alles legal.
    Der org. Rückfahrscheinwerfer musste entweder abgeklebt oder die Lampe ausgebaut sein, das ganze durfte nicht zittern ( beliebter Test: mit der Schreibmappe dagegen klopfen).
    Und wenn dann das siebenteilige Presslufttrötenkonzert nur einen gemeinsamen Ton von sich gab und nicht fatalerweise "La Cucaracha" spielte, weil man vergessen hatte, den Schalter umzulegen , war es mit der Plakette kein Problem.

    Bei meiner Adv. stelle ich das Federbein hoch und die Sitzbank ebenfalls ... als Rache für alle Schmähungen von 1977 bis zum ersten Neufahrzeug. Meistens will dann keiner mit dem Teil fahren.
    Und da ich mir sicher bin, dass es der GS an niGS fehlt, werden Anfragen wie: halten sie mal, dass ich mich draufsetzten kann, freundlich aber kategorisch abgelehnt.
    Halterhaftung ist ja wohl was anderes

  7. Pouakai Gast

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    ... Hab einen Remus dran mit ABE und leicht modifizierten DB -Killer:
    Scheiße wenn man erwischt wird, außerdem ist Deine ABE durch die Manipulation erloschen. Des weiteren so selbstherrlich ist das gar nicht, die haben genug Erfahrung genauso wie die Verkehrspolizei.
    Kumpel von mir (Ingenieur beim TÜV) hat mich bei meiner alten XT auch erwischt. Hatte Zubehörauspuff von Wunderlich dran. ABE für XT600Z liegt bei. Dumm nur, dass in der ABE nix von der 3AJ drinnen stand und nur bis zum Vorgängermodel zugelassen war. Wir haben uns den Spass gemacht und haben eine Geräuschmessung vorgenommen und sie war tatsächlich zu laut.
    Aber wenn Du Dich ungerecht behandelt fühlst, kannst Du den Originalzustand wieder herstellen und Einspruch gegen das Prüfergebnis erheben und Dich dann wieder gut fühlen wie Du dem bösen TÜV gezeigt hast wo es lang geht.

  8. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Pouakai Beitrag anzeigen
    Scheiße wenn man erwischt wird, außerdem ist Deine ABE durch die Manipulation erloschen. Des weiteren so selbstherrlich ist das gar nicht, die haben genug Erfahrung genauso wie die Verkehrspolizei.
    Kumpel von mir (Ingenieur beim TÜV) hat mich bei meiner alten XT auch erwischt. Hatte Zubehörauspuff von Wunderlich dran. ABE für XT600Z liegt bei. Dumm nur, dass in der ABE nix von der 3AJ drinnen stand und nur bis zum Vorgängermodel zugelassen war. Wir haben uns den Spass gemacht und haben eine Geräuschmessung vorgenommen und sie war tatsächlich zu laut.
    Aber wenn Du Dich ungerecht behandelt fühlst, kannst Du den Originalzustand wieder herstellen und Einspruch gegen das Prüfergebnis erheben und Dich dann wieder gut fühlen wie Du dem bösen TÜV gezeigt hast wo es lang geht.
    Einen Dreck an Erfahrung hatte der, bei einer anderen Prüfstelle ohne weitere Massnahmen den Stempel erhalten. Das Moped ist nicht zu laut, es lag schlicht an der Halle Ich will ja auch kein lautes Moped, weil ich damit oft genug durch den Wald fahre und nicht unnötigen Ärger mit den Jägern und Förstern haben möchte. Laut ist meine TÜ und zwar mit org. Dämpfer, laufen die beiden Mopeds nebeneinander hört man die 650er nicht mehr. In einer geschlossene Halle ist fast jedes Moped zu laut, das war der Fehler von dem Herrn Prüfing.

  9. Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #39
    Tja, Andreas.....

    falsche Organisation besucht?

  10. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    und leicht modifizierten DB -Killer.
    Hat es ja wohl den Richtigen erwischt.
    Früher mit 16 hab ich auch so Sachen veranstaltet.


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ABS II defekt?
    Von Barney66 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.07.2012, 22:51
  2. R 1150 GS UHR defekt ?????
    Von Butz im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.07.2012, 19:44
  3. ABS Defekt?
    Von Maik222 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 09:15
  4. Kat defekt?
    Von SpeedKing1150 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:10
  5. FID defekt?
    Von cookie87 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.03.2009, 13:18