Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 94

Überholen auf der Autobahn !!

Erstellt von confidence, 13.08.2010, 19:40 Uhr · 93 Antworten · 9.616 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #41
    Hi
    Zwar bin ich weder Anwalt, noch Richter oder Fahrlehrer, doch habe ich mir das -am Beispiel Stadtverkehr- mal von einem Richter erklären lassen und dann die Verwarnung bezahlt.
    Weil ich sagte ich wisse gar nicht recht weshalb ich anwesend sei war er so nett, hat mir das zuerst erklärt und dann gefragt ob er das jetzt noch verhandeln soll. War unnötig
    gerd

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    Larsi, entschuldige wenn ich das jetzt mal so zwischen den Blumen sage; aber ich denke meine Antworten stellen für Dich eine gewisse Herausforderung dar. Kapiert hast Du den Sinn meiner Aussage scheinbar nicht.

    das hast du aber nett gesagt

    ...
    Motorrad zu fahren ist ein kalkulierbares Risiko, wenn man sich (weitestgehend) an die Spielregeln hält und keine nicht kalkulierbaren und vor allen Dingen keine unnötigen Risiken eingeht. Und natürlich die Bremsen intakt sind. ...

    aha ...

    und du bist einer derjenigen, die beurteilen können, was man tun kann und was man besser lassen sollte.
    ich gehöre wohl leider nicht dazu.


    ...
    im übrigen teile ich deine meinung, dass diese diskussion zu nichts führt, denn für mich ist sie eh theoretischer natur.
    wenn mein motorrad die autobahn sieht, dann durch die scheiben meines transporters.
    was aber nicht bedeutet, dass ich mir die von mir vertretene ansicht als fahrmanöver nicht vorstellen kann.

  3. Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    2

    Standard

    #43
    Moin,

    auch wenn die Diskussion nur theoretischer Situation sein mag, hier nach 42 Antworten endlich die Auflösung des Rätsels:

    1.
    §§ 5 und 7 StVO verbieten das Überholen auf demselben Fahrstreifen nicht ausdrücklich.

    2.
    Es gibt dann noch § 18 StVO, der auch keine ausdrückliche Aussage trifft. Aber in der Komentierung hierzu heißt es: Das "Zweitüberholen" ist unzulässig. Der auf dem linken Fahrsteifen Überholende darf erst überholt werden, wenn er diesen vollständig verlassen hat. Hierzu wird auf ein Urteil des OLG Frenkfurt verwiesen, das ich allerdings nicht gefunden habe.

    Soweit zur Rechtslage - alles andere muss und sollte jeder für sich entscheiden

    LG
    Markus

  4. Registriert seit
    05.04.2006
    Beiträge
    110

    Daumen hoch

    #44
    Womit fdas geklärt wäre.

  5. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von monokel47 Beitrag anzeigen
    Womit fdas geklärt wäre.
    Optimist!

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    Optimist!
    nu fang du nich wieder an ...

  7. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    nu fang du nich wieder an ...
    Nee, bin für die nächsten zwei Wochen weg. Hab aber mein Netbook dabei. Mal sehen was noch kommt.

  8. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von Kassandro Beitrag anzeigen
    Moin,

    auch wenn die Diskussion nur theoretischer Situation sein mag, hier nach 42 Antworten endlich die Auflösung des Rätsels:

    1.
    §§ 5 und 7 StVO verbieten das Überholen auf demselben Fahrstreifen nicht ausdrücklich.

    2.
    Es gibt dann noch § 18 StVO, der auch keine ausdrückliche Aussage trifft. Aber in der Komentierung hierzu heißt es: Das "Zweitüberholen" ist unzulässig. Der auf dem linken Fahrsteifen Überholende darf erst überholt werden, wenn er diesen vollständig verlassen hat. Hierzu wird auf ein Urteil des OLG Frenkfurt verwiesen, das ich allerdings nicht gefunden habe.

    Soweit zur Rechtslage - alles andere muss und sollte jeder für sich entscheiden

    LG
    Markus


    Bist du dir sicher mit § 18, ich konnte dort nicht finden.




    Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)

    I. Allgemeine Verkehrsregeln

    §18 Autobahnen und Kraftfahrstraßen

    (1) Autobahnen (Zeichen 330.1) und Kraftfahrstraßen (Zeichen 331.1) dürfen nur mit Kraftfahrzeugen benutzt werden, deren durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit mehr als 60 km/h beträgt; werden Anhänger mitgeführt, gilt das gleiche auch für diese. Fahrzeug und Ladung dürfen zusammen nicht höher als 4 m und nicht breiter als 2,55 m sein. Kühlfahrzeuge dürfen nicht breiter als 2,6 m sein.

    (2) Auf Autobahnen darf nur an gekennzeichneten Anschlußstellen (Zeichen 330.1) eingefahren werden, auf Kraftfahrstraßen nur an Kreuzungen oder Einmündungen.

    (3) Der Verkehr auf der durchgehenden Fahrbahn hat die Vorfahrt.

    (4) (aufgehoben)

    (5) Auf Autobahnen darf innerhalb geschlossener Ortschaften schneller als 50 km/h gefahren werden. Auf ihnen sowie außerhalb geschlossener Ortschaften auf Kraftfahrstraßen mit Fahrbahnen für eine Richtung, die durch Mittelstreifen oder sonstige bauliche Einrichtungen getrennt sind, beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit auch unter günstigsten Umständen

    für Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 t, ausgenommen Personenkraftwagen, für Personenkraftwagen mit Anhänger, Lastkraftwagen mit Anhänger, Wohnmobile mit Anhänger und Zugmaschinen mit Anhänger sowie für Kraftomnibusse ohne Anhänger oder mit Gepäckanhänger ... 80 km/h,

    (Hinweis: ... 100 km/h, vgl. 9. und 12. Ausnahmeverordnung zur StVO weiter unten)

    für Krafträder mit Anhänger und selbstfahrende Arbeitsmaschinen mit Anhänger, für Zugmaschinen mit zwei Anhängern sowie für Kraftomnibusse mit Anhänger oder Fahrgästen, für die keine Sitzplätze mehr zur Verügung stehen ... 60 km/h,

    für Kraftomnibusse ohne Anhänger, die

    nach Eintragung in der Zulassungsbescheinigung Teil I für eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h zugelassen sind,

    hauptsächlich für die Beförderung von sitzenden Fahrgästen gebaut und die Fahrgastsitze als Reisebestuhlung ausgeführt sind,

    auf allen Sitzen sowie auf Rollstuhlplätzen, wenn auf ihnen Rollstuhlfahrer befördert werden, mit Sicherheitsgurten ausgerüstet sind,

    mit einem Geschwindigkeitsbegrenzer ausgerüstet sind, der auf eine Höchstgeschwindigkeit von maximal 100 km/h (Vset) eingestellt ist,

    den Vorschriften der Richtlinie 2001/85/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. November 2001 über besondere Vorschriften für Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit mehr als acht Sitzplätzen außer dem Fahrersitz und zur Änderung der Richtlinien 70/156/EWG und 97/27/EG (ABl. EG 2002 Nr. L 42 S. 1) in der jeweils zum Zeitpunkt der Erstzulassung des jeweiligen Kraftomnibusses geltenden Fassung entsprechen und

    auf der vorderen Lenkachse nicht mit nachgeschnittenen Reifen ausgerüstet sind, oder für nicht in Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassene Kraftomnibusse, wenn jeweils eine behördliche Bestätigung des Zulassungsstaates in deutscher Sprache über die Übereinstimmung mit den vorgenannten Bestimmungen und über jährlich stattgefundene Untersuchungen mindestens im Umfang der Richtlinie 96/96/EG des Rates vom 20. Dezember 1996 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über die technische Überwachung der Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeuganhänger (ABl. EG 1997 Nr. L 46 S. 1) in der jeweils geltenden Fassung vorgelegt werden kann,

    100 km/h.

    (6) Wer auf der Autobahn mit Abblendlicht fährt, braucht seine Geschwindigkeit nicht der Reichweite des Abblendlichts anzupassen, wenn

    die Schlußleuchten des vorausfahrenden Kraftfahrzeugs klar erkennbar sind und ein ausreichender Abstand von ihm eingehalten wird, oder

    der Verlauf der Fahrbahn durch Leiteinrichtungen mit Rückstrahlern und, zusammen mit fremdem Licht, Hindernisse rechtzeitig erkennbar sind.

    (7) Wenden und Rückwärtsfahren sind verboten.

    (8) Halten, auch auf Seitenstreifen, ist verboten.

    (9) Fußgänger dürfen Autobahnen nicht betreten. Kraftfahrstraßen dürfen sie nur an Kreuzungen, Einmündungen oder sonstigen dafür vorgesehenen Stellen überschreiten; sonst ist jedes Betreten verboten.

    (10) Die Ausfahrt von Autobahnen ist nur an Stellen erlaubt, die durch die Ausfahrttafel (Zeichen 332) und durch das Pfeilschild (Zeichen 333) oder durch eins dieser Zeichen gekennzeichnet sind. Die Ausfahrt von Kraftfahrstraßen ist nur an Kreuzungen oder Einmündungen erlaubt.

    (11) Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5 t, einschließlich ihrer Anhänger, sowie Zugmaschinen dürfen, wenn die Sichtweite durch erheblichen Schneefall oder Regen auf 50 m oder weniger eingeschränkt ist, sowie bei Schneeglätte oder Glatteis den äußerst linken Fahrstreifen nicht benutzen.

  9. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard er

    #49
    [QUOTE=Mortenhh;600839]Bist du dir sicher mit § 18, ich konnte dort nicht finden.

    sprach von der Kommentierung zu diesem §... (Zitat Jagusch Anm 20 zu § 18 StVO : Es ist links zu überholen... UND Auf zweispuriger BAB ist Zweitüberholen unzulässig.) Siehe auch Kommentierung zu §5 StVO und das allegemeine Verbot des Rechtsüberholens.

    Zweitüberholen mag manchmal zulässig sein oder auch nicht. Die von mir befragten Richter würden das auf der BAB allesamt ahnden. Einige sahen sogar etwas gefährdendes darin.

    Gefährlich isses auf jeden Fall für den Moppettfahrer (ein kleiner Touch und ab geht's in die Planke oder sonstwohin) und wenn vor mir ein Dosentreiber nach links fährt und scheinbar Platz macht, bedeutet das noch lange nicht, dass ich da durchsteche. Was weiss ich was der/die da vorn grad so veranstaltet/n.


    Kann ja jeder machen wie er/sie mag

  10. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #50
    Zweitüberholen mag manchmal zulässig sein oder auch nicht. Die von mir befragten Richter würden das auf der BAB allesamt ahnden. Einige sahen sogar etwas gefährdendes darin.

    Gefährlich isses auf jeden Fall für den Moppettfahrer (ein kleiner Touch und ab geht's in die Planke oder sonstwohin) und wenn vor mir ein Dosentreiber nach links fährt und scheinbar Platz macht, bedeutet das noch lange nicht, dass ich da durchsteche. Was weiss ich was der/die da vorn grad so veranstaltet/n.


    Kann ja jeder machen wie er/sie mag

    Ich Persönlich würde so Fahrmanöver nicht machen mangels vertrauen an dem anderen Fahrer.

    Aber es ging in dieser frage ja nicht um die Persönliche Meinung sondern um die Gesetzgebung.

    Und ein tatsächliches Verbot scheint nicht zu existieren.

    Ich frage mich auch auf welcher Rechtsgrundlage ein von dir befragter Richter ein solches Manöver ahnden würde?

    Noch einmal Sicherheitshalber erwähnt, ich finde dies Manöver auch Gefährlich aber es geht hier um Fakten und nicht um Eindrücke und Meinungen wie bei bei einer Reifenfrage!

    MfG

    Morten


 
Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stirndeckel überholen...
    Von janjonjus im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 09:01
  2. Bremssattel überholen
    Von EugenGS im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.04.2011, 22:14
  3. Bremse überholen
    Von Annali im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 15:23
  4. getriebe überholen
    Von stocki im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.08.2010, 05:53
  5. Kupplung überholen!
    Von GS-Tobi im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.12.2008, 01:23