Seite 1 von 65 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 644

Überholen von Motorradfahrern mit dem Motorrad

Erstellt von assindia, 08.03.2011, 10:10 Uhr · 643 Antworten · 55.111 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard Überholen von Motorradfahrern mit dem Motorrad

    #1
    Aus gegebenem Anlass möchte ich mal eine Diskussion anstoßen:

    Wie überhole ich mit meinem Motorrad einen anderen Motorradfahrer?

    In einem anderen Thraed - hatte ein Neues Mitglied sich begeisternd über seine TÜ geäußert und dabei erwähnt, dass er einen anderen Motorradfahrer in der Kurve überholt hat.

    Das hat zu kontroversen Diskussionen geführt.

    Also wie haltet ihr es mit dem Überholen.

    1. gar nicht - mache ich am Boxenstopp
    2. Ruck Zuck - kurz und schmerzlos
    3. Ich gebe Handzeichen, Lichhupe, Blinker, werf nen Gutschein für`n Kaffee rüber
    4. Schick ne SMS auf sein Garmin (via i-phone)
    5. Bin Tierarzt - hab nen Betäubungsgewehr dabei
    6. Blaulicht einschalten

    Also Spaß beiseite:

    Folgendes Szenario (als Beispiel)

    Kuller durch die Geographie (kurvenreiche Strecke) laufe auf eine Gruppe oder einen Einzelfahrer auf, die langsamer sind als ich. Ist ja logisch, sonst würde ich nicht auflaufen.

    Ich mache es so - ohne den Schwung zu verlieren so schnell wie möglich vorbei. Egal wie - Hauptsache genug Abstand zum Überholenden und den Gegenverkehr nicht gefährden. (Alles aus meiner Sicht natürlich)

    Es ist mir nämlich schon öfter passiert, wenn ich zu lange zögere, dann will der Vordermann kämpfen.

    Er fährt sich um Kopf und Kragen und kommt sowieso nicht weg.

    Ich finde das gefährdet ihn mehr, als dass er sich überholen lässt.

    Umgekehrtes Beispiel: Rosenmontagsausfahrt - stone fährt vor (zügig) - kurvenreiche Strecke - kommt von hinten sonne Supermoto ran - ich sehe es im Rückspiegel - nach einer Linkskurve rechts geblieben - nicht beschleunigt - vorbei gewunken - der wollte aber nicht vorbei - war der Sohn vom stone.

    Papa war zu langsam

    Aber wenn jemand von hinten aufläuft, dann bin ich für den, aus welchem Grund auch immer, zu langsam unterwegs.

    Also lasse ich ihn vorbei.

    Also wie ist Eure Taktik - Eure Meinung?


    Grüße Holger

  2. HvG
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    3.624

    Standard

    #2
    hmmm...den Vordermann wenn möglich zeigen, dass ich DA bin und zügig daran vorbei,
    wenn von hinten jemand kommt fahre ich meinen Stil weiter, gebe ihm aber schon zu verstehen, dass er jederzeit überholen darf.

  3. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #3
    sich zeigen... Linie sichtbar festlegen ( versetzt fahren)

    Gilt auch als zu Überholender.Man signalisiert eine defensive Linie um dem Schnelleren zu zeigen , dass er Platz hat.

    Der Kampf mit einem Frontmann einer Gruppe ist zu vermeiden. Wer es "nötig" hat als Führer einer Gruppe zu fighten , hat dort nichts verloren.

    Als Überholender kann man da nur warten bis er sich auf seine Verantwortung besinnt , auch wenn der eigene Schwung "verloren" geht.

  4. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von HvG Beitrag anzeigen
    hmmm...den Vordermann wenn möglich zeigen, dass ich DA bin und zügig daran vorbei,
    wenn von hinten jemand kommt fahre ich meinen Stil weiter, gebe ihm aber schon zu verstehen, dass er jederzeit überholen darf.
    Wie denn ?

    Grüße Eugen

  5. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #5
    Hallo, ich bemühe mich immer einigermaßen respektvoll zu überholen, erst hinten auflaufen lassen dass ich bemerkt werde, dann wenn genug Platz ist geschmeidig dran vorbei ohne voll auszudrehen. Ich hasse es selber wie die Pest wenn ich mit ca.100 Fahre und plötzlich aus dem nichts jemand mit über 150 und 16000u/min +Akrapovic an mir vorbeiballert, ja ich gebe zu, da zucke ich sogar zusammen.

    Andersherum taugt es natürlich auch nicht ewig in 1m Abstand hinten drauf zu hängen, das provoziert nur, das sehe ich auch bei mir. Mir hing mal Innerorts eine 600er Supersport am Nummernschild und wollte einfach nicht überholen und der Fahrer hat sich warscheinlich schon ausgemalt wie er mich am Ortsschild versägt...ist dann nichts draus geworden, war zum Glück irgendeine Kiste aus den frühen 90ern. An der nächsten Ampel standen wir dann beide so nebeneinander

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #6
    ich sach jetzt mal lieber nix, sonst kriege ich Ärger mit der Gruppe GS-Fahrer, die ich auf meiner Hyper im wheely überholt habe. War allerdings auf einer Geraden und die wollten partout die lahme Karre vor ihnen nicht überholen

  7. Registriert seit
    14.09.2010
    Beiträge
    42

    Standard

    #7
    Wenn ich auflaufe...

    ... dann fahre ich versetzt, so dass mich mein Vordermann im Rückspiegel irgendwann erkennen kann.
    ... und überhole ihn, wenn es passt - also unter Beachtung des Gegenverkehrs und ohne ihn oder mich zu gefährden
    ... fahre ich in einem weiten Bogen an ihm/ihr vorbei - nicht zu nah
    ... Gruppenmitglider (fremder Gruppen) überhole ich einzeln, wenn genügend Platz zum Einscheren vorhanden ist

    Wenn jemand auf mich aufläuft...

    ... dann winke ich ihn vorbei

  8. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Spezi Beitrag anzeigen
    Wenn ich auflaufe...

    ... dann fahre ich versetzt, so dass mich mein Vordermann im Rückspiegel irgendwann erkennen kann.
    ... und überhole ihn, wenn es passt - also unter Beachtung des Gegenverkehrs und ohne ihn oder mich zu gefährden
    ... fahre ich in einem weiten Bogen an ihm/ihr vorbei - nicht zu nah
    ... Gruppenmitglider (fremder Gruppen) überhole ich einzeln, wenn genügend Platz zum Einscheren vorhanden ist
    Ja genau so mache ichs auch.... Besser könnte ichs nicht beschreiben...

    Zitat Zitat von Spezi Beitrag anzeigen

    Wenn jemand auf mich aufläuft...

    ... dann winke ich ihn vorbei
    Den ersten Teil des Satzes verstehe ich nicht....

  9. Registriert seit
    05.08.2009
    Beiträge
    403

    Standard

    #9
    Wenn ich auflaufe ...

    kratz ich mir an der nächsten Tanke den Fliegendreck vom Visier



    Wenn jemand auf mich aufläuft ...


    wie soll das gehn??? gab's noch nie gibbet nitt

  10. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #10
    Nit lang fackeln. Wenn frei, dann vorbei, und zwar pronto.

    Ob ich jetzt hinterhergondel und der vor mir sich gehetzt fühlt und sich ins Verderben fährt, oder ob er hinter mir meint dranzubleiben, ist vom Gefährdungspotential völlig eins.

    Und wer nicht mit mir rechnet, und sich dann erschreckt, war unkonzentriert unterwegs und stand im Weg. Peng, feddisch.


    Zitat von Spezi

    Wenn jemand auf mich aufläuft...

    ... dann winke ich ihn vorbei
    Den ersten Teil des Satzes verstehe ich nicht....


    Ansonsten halte ich es wie Holger. Respektabstand beim Überholen und es muss frei sein. Aber dann wird nicht lang gefackelt.


 
Seite 1 von 65 1231151 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stirndeckel überholen...
    Von janjonjus im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 09:01
  2. Kriminalisierung von Motorradfahrern
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 09:49
  3. Bremse überholen
    Von Annali im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 15:23
  4. Toleranz zwischen Motorradfahrern
    Von dr.musik im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 17:32
  5. Die Straße gehört den Motorradfahrern
    Von Ham-ger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.05.2008, 10:05