Seite 10 von 65 ErsteErste ... 891011122060 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 644

Überholen von Motorradfahrern mit dem Motorrad

Erstellt von assindia, 08.03.2011, 10:10 Uhr · 643 Antworten · 55.129 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    1.242

    Standard

    #91
    Tja Moin Leutz,
    wenn ich das so lese, sehe ich mal eine große Kluft zwischen den Moppedcracks, die entweder super fahren können (oder das glauben) und den Leuten die sich beim Mopped fahren noch nicht sicher fühlen, oder sich im Rahmen ihrer Fähigkeiten auf sicherem Gebiet befinden. Ich finde es witzig wie die Jungs einerseits sagen: "Oh ja, überholen zügig und mit ausreichendem Abstand" (auf der graden) und anderseits "Ja ich überhol auch in Kurven, wenn derjenige, der vor mir ist sich erschreckt ist er selber Schuld!". Diese Kluft kann einfach nicht überbrückt werden, da die "guten" Fahrer Pickel am Ar*** kriegen wenn jemand langsamer ist und der muss natürlich sofort überholt werden, da sonst die persönliche Freiheit eingeschränkt wird.
    Vielleicht sehe ich das ja ein wenig eng, aber ich denke mir bricht kein Zacken aus der Krone wenn ich ein paar Kurven warten muss, bis ich denjenigen vor mir überholen kann! Jeder sollte so fahren das er, wenn überhaupt, nur sich selbst gefährdet und alle anderen aus dem Spiel läßt. Da sehe ich nun mal ein Problem, wenn jemand partout darauf besteht auch in Kurven zu überholen. Bevor jetzt noch einer kommt und sagt: "Ohh der hat aber mehr PS als ich und gibt auf der Graden gas" Tja, das passiert mir häufig mit meinen 60 Pferden...dann fahr ich eben auf den Graden langsam und gebe nur in den Kurven gas, was mir übrigens schon häufig meinen Führerschein gerettet hat und das obwohl z.B. ein Video-Mopped hinter mir war! (Ein sehr schönes Video, schau ich mir im Winter häufig an, und ich hab keinen Cent dafür bezahlt )

    So dann haut mich mal schön, weil ich mich immernoch für die Minderheit der der langsamen Kurvenfahrer einsetze!

    Gruß Hermann

  2. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #92
    Zitat Zitat von V-Twin-Maniac Beitrag anzeigen
    Eigentlich doch recht einfach und nix besonderes oder!
    Eben doch, denn du vergisst das "Kämpfen", was das Überholen von Motorrädern von normalen Überholvorgängen unterscheidet. Wenn der Überholte nicht zurückkämpfen würde (und das ist in mind. 80 % der Fälle so), wäre das alles kein Problem und so wie Du sagst.

  3. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #93
    Moin,

    das Überholen kann man nicht so pauschal beschreiben, wies hier tlw. geschehen ist. Ist doch immer situationsabhängig und jeder hat ne andere.

    In erster Linie ist es m.E. wichtig, fair und erkennbar zu fahren.

    Bin ich zu langsam oder hab ich keinen Bock zu heizen, werden Schnellere vorbei gewunken. Bin ich der Schnellere, fahr ich so, daß der Vorausfahrende mich im Spiegel sehen muß (müßte).

    Ich überhole auch in Kurven, wenn genug Platz und Sicht vorhanden ist (Nutzung der Gegenfahrbahn). Immer links, aber auch innen und außen. Wir haben Strecken, auf der sich eine Kurve an die andere reiht, da kannste 10km warten bis es wieder grad wird, dann werden auch die Langsamen wieder munter

    Gruppen werden zügig überholt mit deutlichem seitlichen Abstand, da kommt normalerweise keine Agression auf. Große Gruppen überhole ich etappenweise und zeige rechtzeitig an, daß ich mich eingliedern will. Bei großen Horden von 20-30 Mopeds gehts nicht anders, die heizen normalerweise auch nicht.

    Im Schwarzwald hatte ich mal ne Gruppe vor mir, die innerhalb nahezu Rennen gefahren ist (absolutes No Go ), da hab ich mich nicht vorbei gewagt.

    Inner Gruppe wird generell nicht überholt und wird vorher auch an- u. abgesprochen. Sofern ich vorne fahre, hol ich mir den Langsamsten hinter mich und hab ihn immer im Auge. Überholen mit der Gruppe muß immer zügig gehen und auch noch weiter ausreichend schnell fahren, daß die Hinterherfahrenden Platz zum Einscheren haben.

    Bei einer Tour hatten wir so einen Spezialisten, der nach dem Überholen sofort die Geschwindigkeit reduziert hat. Oder er hat beim Überholen kaum die Geschwindigkeit erhöht. Hat mich als zweiten 2x in knifflige Situation mit dem Gegenverkehr gebracht. Anderen erging es ähnlich. Er verhielt sich sehr kritikresistent. Wir haben entsprechend reagiert

    Nach wie vor hat der Satz noch Gültigkeit:

    Überhole nie im Zweifelsfall!


    Ausstehen kann ich es absolut nicht, wenn sich einer von hinten "anschleicht", direkt am Schild hängt, plötzlich ausschert und fast den Blinker abrasiert. Nach Möglichkeit mit Brülltüte, 2-3 Gänge runter und mit >10.000rpm vorbeiheizt .

    Oder ein Langsamer sich in Kurven extra breit macht und auf der Geraden am Kabel zieht.

    Und wenn man genervt ist, am besten mal ne Pause machen und wieder runter kommen

  4. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #94
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Eben doch, denn du vergisst das "Kämpfen", was das Überholen von Motorrädern von normalen Überholvorgängen unterscheidet. Wenn der Überholte nicht zurückkämpfen würde (und das ist in mind. 80 % der Fälle so), wäre das alles kein Problem und so wie Du sagst.
    Oh, diese Idioten hab ich eben vergessen. So ein Spinner, ders nicht abhaben konnte, hat mir beim Überholen inner überschaubaren Kurve gegens Rücklicht getreten. Habs aber leider erst beim nächsten Stop gesehen

    Das geht schon in Richtung Krieg

  5. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #95
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Oh, diese Idioten hab ich eben vergessen.
    Meiner Ansicht nach war doch genau dieses Problem die Ursache für diesen Thread... wenn es einfach nur ums Überholen eines langsamen Fahrzeugs durch ein schnelleres Fahrzeug ginge, könnten wir uns das hier alles sparen. Aber die ach so lockeren und total verbündeten (immer schön grüßen!) Motorradfahrer ticken da halt anders...

    Ich hatte auch irgendwann mal einen Thread zu dem Thema eröffnet, aufgrund von entgleisender Diskussion aber nicht weiter verfolgt. Aber warum sollten wir hier im Forum einiger sein als auf der Straße?

  6. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #96
    Solchen Scharmützeln sollte man tunlichst aus dem Weg gehen,egal ob prestigeträchtiges Motorrad unterm Hintern oder mit Fahrkönnen gesegnet.

    Die 80%-ige Idiotenquote ist imho noch niedrig....

    ( Dazu zähle ich auch die oben genannten , die das Überholen als Solches als Sport betrachten ohne den Sinn des schnelleren Vorrankommens)

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #97
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Ausstehen kann ich es absolut nicht, wenn sich einer von hinten "anschleicht", direkt am Schild hängt, plötzlich ausschert und fast den Blinker abrasiert. Nach Möglichkeit mit Brülltüte, 2-3 Gänge runter und mit >10.000rpm vorbeiheizt .
    ACK

    Oder ein Langsamer sich in Kurven extra breit macht und auf der Geraden am Kabel zieht.
    Woran machst du das "extra breitmachen" fest? Ich brauche in engen Kurven schon meine Spur, weil ich am Rand anfahre, dann nach innen ziehe und am Ende wieder an den Rand gehe. Laut Bernt Spiegel fährt man Kurven so. Was sicherlich nerven kann, das ist ein extremes Gefälle: Leute "tragen" ihr Mopped um die Kurve, und in der Geraden geben sie dann Gas wie blöd.

    Aber das richtige Problem sind IMHO Leute, die mit anderen Leuten Rennen fahren wollen, die das aber ihrerseits nicht wünschen.

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #98
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Oh, diese Idioten hab ich eben vergessen. So ein Spinner, ders nicht abhaben konnte, hat mir beim Überholen inner überschaubaren Kurve gegens Rücklicht getreten. Habs aber leider erst beim nächsten Stop gesehen

    Das geht schon in Richtung Krieg
    Unter uns Betschwestern: Wenn er dir gegen dein Rücklicht treten konnte, dann warst du viel zu dicht ran. Daran schon mal gedacht;-)

  9. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #99
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Wenn der Überholte nicht zurückkämpfen würde (und das ist in mind. 80 % der Fälle so)
    Was bin ich froh, dass ich ganz offensichtlich in anderen Revieren unterwegs bin!!!!
    Ich kann die genannte Zahl nicht bestätigen. Könnte dies nichtmal, wenn man die Null wegnehmen würde!

    Deshalb gerne einfach mal die Gegenposition: In weit mehr als 80% aller Töffbegegnungen, die ich pro Jahr habe, passiert beim Überholen und Überholtwerden rein gar nichts! Ganz selten mal beobachtet man allerdings 2 Leute, die in irgendeinen Wettstreit geraten. Und hier ist dann meine Botschaft: Die restliche Umwelt (also die von mir behaupteten 80%) interessiert es einen feuchten Kehrricht, wer von den beiden "Helden" nun der sturere Hund ist - sie stören beide gleich stark!
    Einfach nur mal so, damit die Einseitigkeit hier etwas verwässert wird

  10. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Was sicherlich nerven kann, das ist ein extremes Gefälle: Leute "tragen" ihr Mopped um die Kurve, und in der Geraden geben sie dann Gas wie blöd.
    Genau das sind die, mit denen es wirklich schwer wird, gerade mit der GS. Denn so flott wie die GS sind die meisten Moppeds auch.

    Aber der Fahrer "wehrt" sich vermutlich nicht aus böser Absicht, er hält sich nur für schnell. Und er müsste sich ja eingestehen, dass es an Mut, Erfahrung, Einschätzungsvermögen oder schlicht Fahrkönnen mangelt, wenn er nur auf der Geraden der schnellste ist. Aber wer gesteht sich das schon ein?

    Für solche Einsichten braucht es immer eine unabhängige Instanz, ich hab das letztlich nur auf Fahrertrainings erlebt, dass sich diejenigen, die es in der Clique niemals sagen würden, getraut haben, ansatzweise anklingen zu lassen, dass sie evtl. doch noch Nachholbedarf in der einen oder anderen Fahrdisziplin haben. Alleine auf der Hausstrecke unterwegs ist das aber alles wieder vergessen und - siehe dieser Thread - jeder ist der schnellste. Überholt wird auch keiner, jeder überholt nur, viele kennen diese passive Ausprägung des Begriffes nicht ein mal ... und so lustig sich das hier liest, so dramatisch wirkt es sich auf der Straße aus, denn es ist immer einer schneller.

    Genau diese Sichtweise fahre ich spazieren und wenn jemand von hinten kommt, lasse ich gerne Platz, sobald ich ihn bemerke. Vielleicht gucke ich mir für einen Moment mal seine Linie an, aber letztlich halte ich es mit "leben und leben lassen".

    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    In weit mehr als 80% aller Töffbegegnungen, die ich pro Jahr habe, passiert beim Überholen und Überholtwerden rein gar nichts!

    Ich glaube wer mit der totalen Entspannung durch die Gegend rollt, wird diese Erfahrung tatsächlich nicht machen. Es gehört meiner Ansicht nach ein gesteigertes Grundtempo dazu, um solche Situationen zu erleben. Denn erst wenn Du in Regionen kommst, wo der eine schon gefordert, der andere angestrengt und der nächste überfordert ist, entstehen diese "Kämpfchen".


 
Seite 10 von 65 ErsteErste ... 891011122060 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stirndeckel überholen...
    Von janjonjus im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 09:01
  2. Kriminalisierung von Motorradfahrern
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 09:49
  3. Bremse überholen
    Von Annali im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 15:23
  4. Toleranz zwischen Motorradfahrern
    Von dr.musik im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 17:32
  5. Die Straße gehört den Motorradfahrern
    Von Ham-ger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.05.2008, 10:05