Seite 42 von 65 ErsteErste ... 32404142434452 ... LetzteLetzte
Ergebnis 411 bis 420 von 644

Überholen von Motorradfahrern mit dem Motorrad

Erstellt von assindia, 08.03.2011, 10:10 Uhr · 643 Antworten · 55.141 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard Warum - Ich werde es nie verstehen!

    Hallo,
    ich bin schon eine ganze Weile ziemlich viel auf 2 Rädern unterwegs - ich werde es nie verstehen, warum so viele Leute (=Biker in diesem Fall) die Freiheit, die ich mit Motorradfahren verbinde, freiwillig und noch dazu gegen Bezahlung eintauschen gegen Regeln und Fahren in der Masse.

    Aber jeder wie er denkt, ich muss ja nicht alles verstehen .

  2. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    moin uli,

    ehrfürchtig staunend lese ich, was du dir freiwillig in deiner freizeit antust.
    respekt.

    ich würde das in diesem umfang nicht machen wollen.
    zumindest nicht, wenn die strecke ausser der aussicht noch weitere schmankerl bietet.
    Seit Gründung des HOG Chapters Hannover (HOG = Harley Owners Group, Chapter = Unterabteilung) '93 bin ich u. a. "Road Captain" (Tour Guide) und habe das mehr o. minder große Vergnügen, auch mal viele Leute hinter mir zu haben. 129 war bisheriges Maximum bei einer Dealerausfahrt, das ist aber, mit zu vielen unbeherrschten Hirnis darin (Selbstdisziplin, Rücksichtnahme u. ähnliche "Fremdworte" möchte ich anführen, da hilft leider kein der Tour vorausgehendes Briefing), kaum sicher machbar. Größere Gruppen werden bei normalen Ausfahrten der HOG aufgeteilt (es teilen sich mehrere Leute das Schicksal "Roadcaptain"") und, nach Möglichkeit, in Gruppen unterschiedlichen Fahrkönnens/-wollens sortiert. Bei längeren Ausfahrten (H-Rügen für ein langes WE als Bspl.) passt der Roadcaptain ggfs. auch noch den Streckenverlauf dynamisch an (also z.B. statt "Glewitzer Fähre-Putbus-Prora-Wiek" kurzfristig entschieden nur die kürzere Strecke "Glewitzer Fähre-Garz-Mittower Fähre-Wiek").
    "In der Freizeit antun" ist schon richtig, allerdings hat sich die HOG (auch wenn sie definitiv ein, von anderen Motorradmarken inzwischen gern nachgeahmtes, Marketingwerkzeug zur Kundenbindung ist) das gemeinsame (Motorradfahrer, deren fahrender Freunde u. aller Familien) Erleben des Motorradfahrens auf die Fahne geschrieben (auf Harley, andere "Marken"-Fahrer werden aber nicht generell ausgeschlossen).
    Wenn ich schnell sein will (relativ), fahre ich allein o. in einer ganz kleinen Gruppe. Wenn ich bummeln will (unaufmerksam bzgl. begleitender Personen), fahre ich auch allein. Wenn ich zügig fahren will, ohne großartig aufmerksam sein zu müssen, lasse ich meine Tochter auf Buell vornweg o. hinterher fahren, passt schon.
    Nur als "Gruppenhengst" versuche ich, alle Fahrer(innen), egal welchen Fahrkönnens, in das Fahrerlebnis einzubeziehen, ohne ihn/sie zu überfordern. Daß dabei ich u. andere unterfordert sind, ist mir schon klar, aber damit kann ich ein paar mal im Jahr locker leben.
    Wenn ich's richtig krachen lassen will, bin ich auf der Rennstrecke, denn da spielt's keine Rolle, ob irgendjemand wg. meines unverschämten Überholvorganges die Straße ausgeht o. er sich erschrickt, weil ich "viel zu schnell" an ihm vorbeiblase.
    Egal was er fährt, das ist sein Risiko (und ich bin da nicht wirklich schnell, da kenne ich andere ...).
    Auf der Straße, Überholen von Gruppen, in Gruppen?
    Nein, würde ich nicht tun (als Roadcaptain ganz vorn meine Entscheidung!), wobei ich bei einer "nur drei Leute"-"Gruppe" auch das mache. "Aufschnupfen" auf letzter Rille tät ich mir aber versagen, nur der "Tourguide"/"Naviinhaber" auf seiner 125er sei mal entschuldigt, der weiss es noch nicht besser (welcher pubertierende Mann gönnt schon jemand anderem, egal welchen Geschlechts o. Alters, die Poolposition?, solange er nicht deutlich in seine Schranken verwiesen wird? Und "Mama"? Mit 550er? Sorry, meine Mopeds sind, entgegen dem Trend, HÖHER gelegt u. nach Möglichkeit fahrwerksoptimiert, da überholt kein "kleines", normales Moped, womölgich noch mit'nem Mädel drauf, in der Kurve).

    Nee, unglaublich das alles
    Uli

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    ...mir wollte so ein Road Captain mal ans Leder.


    Nur weil ich ihn mit seinen drei ..........n im Schlepptau kurz vor einer Ampel überholt habe. Alles gerade, gut einsehbar, keine 'Gefahr', für niemanden. Na ja, ob die Jungs den Bremsen ihrer Schwereisen nicht getraut haben???


    An der Ampel ... unterm Helm haben wir kräftig gelacht über seine Drohgebärden. Den ersten Gang natürlich eingelegt und startbereit. In Fluchtrichtung. War lustig.



    Jeder so wie er möchte!

  4. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    Zitat Zitat von Christian S Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich bin schon eine ganze Weile ziemlich viel auf 2 Rädern unterwegs - ich werde es nie verstehen, warum so viele Leute (=Biker in diesem Fall) die Freiheit, die ich mit Motorradfahren verbinde, freiwillig und noch dazu gegen Bezahlung eintauschen gegen Regeln und Fahren in der Masse.

    Aber jeder wie er denkt, ich muss ja nicht alles verstehen .
    Es gibt, zumindest in meinem Universum, viele Dinge, die ich wirklich ohne Bezahlung tue (vollkommen unverständlich nach heutiger Lesart, ich weiss).
    Im übrigen vermittele ich m.E. auf diese Art, das es auch (nicht nur) unter Motorrad(Harley-)fahrern so etwas wie Rücksichtnahme u. Solidarität gibt (nichts wirklich in der Allgemeinheit vorhandenes Gut, im Gegensatz zu Zeiten wie den 60ern/70ern des letzten Jhdrts, als man Mopedfahrer zwar nicht in Hotels höherer Güte einkehren ließ, diese aber dann wenigstens untereinander Markenunabhängig!!! Solidarität zeigten u. sich gegenseitig halfen.
    Ich muss nat. nicht Rücksicht nehmen (auf Fahrkönnen, Ausrüstungsmaterial, "Gestopftheit" bei Hotelauswahl bei Ausflügen in größerer Gruppe, usf.), aber ich "kann"! (ich kann's).
    Das man das nicht versteht, verstehe ich zwar nicht (meine Erziehung zu sozialem Bewusstsein war vllt eine andere?), muss ich allerdings auch nicht (ich muss auch nicht "alles" verstehen? Oder?).

    Grüße
    Uli (der grad eine Tour für den nächsten Sonntag plant, Saisoneröffnungstour, mit so ca. 20 Leuten dahinter -60 sind angekündigt-)

    Grüße
    Uli

  5. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    ....ich hätts mir denken können. Immer wenn ich auf Diät bin und keine
    Chips essen und kein Pilskens trinken darf kommt hier so ein Lichtlein her....äääähm
    ....so ein Thema her........

  6. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    ...mir wollte so ein Road Captain mal ans Leder.


    Nur weil ich ihn mit seinen drei ..........n im Schlepptau kurz vor einer Ampel überholt habe. Alles gerade, gut einsehbar, keine 'Gefahr', für niemanden. Na ja, ob die Jungs den Bremsen ihrer Schwereisen nicht getraut haben???


    An der Ampel ... unterm Helm haben wir kräftig gelacht über seine Drohgebärden. Den ersten Gang natürlich eingelegt und startbereit. In Fluchtrichtung. War lustig.



    Jeder so wie er möchte!
    Wo ist dein Problem?
    du hast doch deinen Spaß gehabt, oder?

    Btw.
    Unbekannte Personen per se als "..........n" zu bezeichnen lässt schon einen gewissen Rückschluss auf die eigene Geisteshaltung zu.
    Und, statt sich der Diskussion zu stellen, den Gang rein und "weg" (Fluchtrichtung = "flüchten"? Scheissstreifen in de Hose, gell?)
    Die Rückschlüsse ....


    Nichts für ungut
    Uli

  7. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    Moin Uli,

    da gerade du gerne und häufig, für mich zu viele, mit Smilies arbeitest habe ich hinter das Wort '..........n' absichtlich " " gesetzt.

    Eine Diskussion hätte sehr wahrscheinlich so oder so nicht geklappt, da es - scheinbar - Italiener waren. Außerdem wäre mir die Zeit für so etwas in diesem Moment zu schade gewesen. Wahrscheinlich auch überflüssig.



    Gut, dass ich am kommenden WE keine Zeit zum Motorradfahren habe und damit keinesfalls auf euren Saisoneröffnungskorso treffe.

  8. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    Ich finde das Wort passend. Schließlich waren in der "Blue-Oyster-Bar" ja
    nur Harley-Fahrer am tanzen, oder?

    Kennt jemand nicht die Blue-Oyster-Bar? Police-Arcademy ???? Häää ???
    Dämmerts ?

  9. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    Zitat Zitat von Quhpilot Beitrag anzeigen
    Police-Arcademy ???? Häää ???
    Dämmerts ?
    der erste Teil gefiel mir am besten. Den Polizeipräsidenten gibt es leider nicht mehr.

  10. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Frage ???

    Äähhh...., ich möchte heute nicht mehr die bisher 42 Seiten dieses Threads lesen (so bin ich eben):

    Darf ich nun überholen oder nicht?

    Und wenn: Wann, wen?

    Ich danke herzlichst im voraus.


 
Seite 42 von 65 ErsteErste ... 32404142434452 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stirndeckel überholen...
    Von janjonjus im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 09:01
  2. Kriminalisierung von Motorradfahrern
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 09:49
  3. Bremse überholen
    Von Annali im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 15:23
  4. Toleranz zwischen Motorradfahrern
    Von dr.musik im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 17:32
  5. Die Straße gehört den Motorradfahrern
    Von Ham-ger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.05.2008, 10:05