Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Umbau auf "Daumengas"?

Erstellt von AlpenoStrand, 06.03.2016, 11:44 Uhr · 19 Antworten · 2.870 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard Umbau auf "Daumengas"?

    #1
    Hallo Forum,

    Einige werden sich vielleicht noch an mich erinnern, doch seit meinem Unfall in Bosnien im Juni letzten Jahres bin ich dem Forum meist fern geblieben. Leider sieht es so aus dass mein rechtes Handgelenk nie mehr so wird wie vorher, ich kann 9 Monate nach dem Trümmerbruch noch immer nur um max 10° abwinkeln. Dies ist natürlich viel zu wenig um den Gasgriff wieder ordentlich zu würgen....

    Dieses Jahr probiere ich noch mit Physiotraining die Situation zu verbessern, das Moped bleibt wohl noch eine weitere Saison im Stall. Zwei Operationen habe ich schon hinter mir, leider nur mit mäßigem Erfolg.

    Was gibt es für alternative Möglichkeiten den Gasgriff umzubauen? Mein Bruder meint ich soll mir eine KTM kaufen, da reichen die max 2cm die ich den Gasgriff drehen kann.

    Mein Fahrzeug ist eine GS ADV aus 8/2011. Also noch mit mechanischem Gas. Bei Quads habe ich so etwas wie Daumengas gesehen, gibt es Firmen die so etwas für BMW Motorräder anbieten? Hätte ja auch noch einen C600 Sport und eine X-Challenge zum Umbau.

    Wenn jemand einen Link zu Umbaufirmen hat (am Besten natürlich in der Nähe von Wien) bin ich euch sehr dankbar.

  2. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard

    #2
    Hallo Martin,

    was ein Scheiß und ich kann da mit fühlen. Hatte selber im Oktober 15 Moped Unfall mit anschließenden Handgelenkstrümmerbruch rechts (unter anderem). Gehe seit dem 3 mal in der Woche zur Physio und kämpfe auch, dass ich wieder aufs Moped komme ..........wünsche dir alles Gute und zu deiner Frage kann ich dir leider nicht weiter helfen.

    Gruß Stefan

  3. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard

    #3
    Hallo Stefan,

    Danke dir! Ich wünsche dir dass du zu der (zum Glück größeren) Gruppe aller Patienten gehörst bei denen es zu keine bleibenden Einschränkungen kommt. Geduld ist das was wir zwei brauchen, auch ich renne 3x pro Woche ins KH zu meiner ausgesprochen hübschen Physiotherapeutin. Wenigstens da hatte ich Glück.

    Alles Gute!

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.768

    Standard

    #4
    moin martin,

    zum thema umbauten mit handicap fällt mir zuerst firma költgen ein.
    auch grund-handicaps baut etliches um.

    generell ist der umbau auf daumengas kein großer akt.
    was die geschichte etwas verkompliziert ist die befestigung der lenkerschalter, denn diese sitzen an einer halterung, die am gasgriff fixiert ist. da müsste eine alternative befestigung erdacht werden.
    ein eigens angefertigter bowdenzug wird auch nötig sein und ein zubehörheizgriff (falls du darauf wert legst).

  5. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #5
    Erstmal gute Besserung , ich selbst würde das einfach machen Gasgriff runter Daumengas drauf und einen Griffgummi von der linken Seite .

    ...und üben , das dauert bis man das Gefühl für das Gas bekommt .

    aber Toi Toi Toi ...!!!!

  6. Registriert seit
    14.12.2009
    Beiträge
    262

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von sk1 Beitrag anzeigen
    Hallo Martin,

    was ein Scheiß und ich kann da mit fühlen. Hatte selber im Oktober 15 Moped Unfall mit anschließenden Handgelenkstrümmerbruch rechts (unter anderem). Gehe seit dem 3 mal in der Woche zur Physio und kämpfe auch, dass ich wieder aufs Moped komme ..........wünsche dir alles Gute und zu deiner Frage kann ich dir leider nicht weiter helfen.

    Gruß Stefan

    Hallo Stefan,

    was lese ich denn da? Wünsche Dir (dem Martin natürlich auch), gute Besserung und baldiges Aufsitzen.
    Hast Du meine schöne TB geschreddert?

  7. Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    639

  8. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #8
    Klingt zwar ein bisschen demotivierend ,aber bis Brüche bzw die Hand wieder voll funktionsfähig sind ,vergehen Jahre ....

    ich glaube ich weiß von was ich rede ,die Idee mit dem Daumengas ist eine bessere Lösung .

  9. Registriert seit
    17.04.2015
    Beiträge
    571

    Standard

    #9
    Die Daumengasgriffe bauen sehr schmal, eventuell kannst Du den ja vor die Schaltereinheit setzen. Ich habe vor ein paar Jahren meine R 80 an jemanden verkauft. der einfach den Drehgriff abmontiert und ein Quad-Daumengas anmontiert hat. Das war kein großer Aufwand, der hat das auf dem Hof bei mir gemacht.

    Beste Grüße
    Hannes

  10. Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    324

    Standard

    #10
    Deine linke Hand ist doch noch in Ordnung?

    Besteht die Möglichkeit, Gas- und Bremsgriff (bisher rechts) mit Kupplungsgriff (bisher links) zu tauschen?
    S' gibt bestimmt ne Firma, die sowas machen kann.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umbau auf Schnitzer - Räder
    Von Qstall im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 20:41
  2. 2-Vent. GS Umbau auf 17" Vorderrad
    Von GSfrie im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 27.06.2009, 07:55
  3. Umbau auf R100R Vorderrad
    Von Donhasi im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 19:38
  4. umbau auf adventure sitzbank
    Von svenollo im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.01.2008, 09:18
  5. noch eine Frage zu Umbau auf 17 Zoll ST Felgen
    Von Hubemo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 12:50