Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 41

Umme Kurve rum fahn üben....

Erstellt von Nichtraucher, 17.02.2008, 13:35 Uhr · 40 Antworten · 5.204 Aufrufe

  1. Doc
    Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    165

    Standard

    #21
    Hi,
    nun tut mal bloß nicht alle sooooooo alt!
    Ich habe meine Klassen 1, 3 und 4 kurz vor Weihnachten 1964 bei klirrender Kälte im deutschen Siebengebirge auf meiner damaligen Maico 175 S gemacht; im Anorak, Jeans und groben Wanderstiefeln, einen Helm hatte ich mir auch noch besorgt, obwohl das in jenen Jahren noch nicht so ernst genommen wurde wie heute.
    Auch ich war damals einer der vielen, auf ihr Motorrad als einziges Transportmittel angewiesenen Studenten; notgedrungen also ein knallharter Ganzjahresfahrer.
    Daß mit solcher Kleidung bei längeren Autobahnfahrten im Winter immer die Gefahr bestand, die vollkommen steifgefrorenen Beine nicht mehr strecken und daher die Füße nach einer Abfahrt an der ersten roten Ampel nicht mehr rechtzeitig auf den Boden zu bekommen, und daß auch das Kuppeln und Bremsen mit den trotz Wollhandschuhen gefühllos gewordenen Händen manchmal nicht richtig hinhaute, gehörte irgendwie dazu.
    Ebenso das besonders zur nass-kalten Jahreszeit verteufelt gefährliche Kopfsteinpflaster in eigentlich allen Dörfern, und natürlich die unvermeidbaren Pannen mit dann kilometerlanger Schieberei bis zur nächsten Werkstatt.
    So gesehen, hat sich doch unglaublich viel getan: vorallem in Sachen Kleidung und Pannenfreiheit; wer sich nach der alten Technik sehnt, hat wohl ziemlich viel vergessen.
    Heute bin ich hier im saukalten Hochland auf meiner prächtigen Q unterwegs, ganz wurscht ob's nieselt, regnet oder hagelt, mein membran-gefütterter Anzug und meine ebensolchen Stiefel und Handschuhe stecken das alles locker weg, mein jetziger Helm ist mit meinem damaligen Ding überhaupt nicht zu vergleichen.
    Eine Panne habe ich bisher noch nie gehabt, musste allerdings nach ca. 16500 Kilometern einmal das Birnchen für's Abblendlicht ersetzen…
    Ein Gruß an alle Kradl-Veteranen unter euch, und auch an alle jene, die sich dafür halten.
    Zurück in die alte Technik will ich jedenfalls nicht.
    Denn dann könnten wir uns ja auch garnicht, über alle Kontinente hinweg, so schön miteinander über diese Dinge unterhalten!
    Doc

  2. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #22
    Guten Morgen,

    auf der Suche nach einer Wachsjacke aus vorelektronischer Zeit stieß ich auf diesen Beitrag. Und knuffig, die Tage war ich auf der Suche nach einer /6 oder /7 und habe, da ich nichts passendes fand, auch wieder nach GS und sogar einen 4V angeschaut....R850R hieß das Ding, wenn ich nicht irre. Ganz tollkühn heuchelte ich auch Interesse an einer GL1500, gespannt, ob da ein Funke überschlägt.

    Es kam wie es kommen musste, auf der GL habe ich gesessen und beinahe vergessen, das es ein Krad ist, welches umkippen kann. Mit Lenkrad und 2 Rädern mehr, durchaus eine Alternative.

    Vor der 4V habe ich verharrt, mir die Vorderradführung betrachtet, die sinnvolle aber meines Erachtens unordentlich zusammengesteckte Technik und dann, wie ich daheim eine Anschaffung ernsthaft in Erwägung ziehe, selbst junge Maschinen sind ja recht günstig, erwischte ich auf der Umkreissuche dann doch eine R 100 alter Bauart. 60PS, je 2 Ventile pro Seite und das gewohnte Geräusch beim Fahren.
    Ein echter Gewinn sind, das gebe ich frei zu, sind Bremse und Fahrwerk....

    Wünsche ein schönes Wochenenden, konnte meine Finger einfach nicht ruhig halten, als ich diesen Beitrag hier erblicke.

    Gruß
    Willy

  3. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #23
    man könnte fast meinen Du hättest ihn gesucht...

    Aber ehrlich gestehen muss ich, dass das elektronische Gedöns zwar ganz schön ist wenn man mal wirklich in die Eisen steigen tut und immer noch alles unter Kontrolle bleibt, gegen Pandas helfen sie nicht, und mein neues altes Mobbed ist jetzt ne richtig GEILE KARRE geworden, dank bisschen Farbe...

  4. Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    547

    Daumen hoch

    #24
    Zitat Zitat von Nichtraucher Beitrag anzeigen
    ... weil ich mit Worten ja nicht so geschickt bin....

    Gruß
    Willy
    Ok, da hast Du natürlich Recht. Deshalb sei es Dir nachgesehen.

    Gruß
    Thomas

  5. Geronimo Gast

    Standard

    #25
    Hallo,
    Ach was hatten wir früher Spass, im strömenden Regen mal wieder die Landkarte zu drehen, im dunklen unter der Laterne anhalten um die Karte überhaupt lesen zu können. Und auch die präzise Genauigkeit des Kartenmaterials zwischen Pusemuckel und einem anderen Kuhkaff auf der K32.
    Das war zu den Zeiten als der Wendekreis eines Motorrads noch wichtig war.

    Und heute ? Da füttere ich mein Navi mit 500km feinster Landstrasse und tue das was am meisten Spass macht, nämlich fahren.

    grüße,
    jürgen

  6. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #26
    Jo,

    so hat jeder seine Vorlieben. Einer klassisch und der Nase nach, ein anderer halt mit moderner Technik....schon schade, das nicht alle Menschen gleich sind.

    Man stelle sich vor, nur noch perfekte Motorräder mit perfekten Fahrern, natürlich mit Vollausstattung, man könnte Straßenschilder abmontieren und Bitumen verliert seinen Schrecken und wir können auch im strömenden Regen das tun, was uns am meisten Laune macht, Motorrad fahren.

    Obwohl, wenn ich so nachdenke, möchte ich gar nicht im strömenden Regen Motorrad fahren, denn dafür habe ich ein Auto. So mit Dach, Heizung und Scheibenwischer......ist mir echt gefälliger.

    Kradeln tu ich nur, wenn ich Lust dazu habe und mir das Wetter sympatisch genug ist. Ja und das Auto hat einen Benzinmotor, keinen der neuen Superdiesel mit einem Riesendrehmoment, eine Klima hat es auch nicht und trotzdem mag ich es.

    So ist mir das schon recht, auch wenn ich ein Einzelkind bin mit meiner Einstellung.

    Bis die tage,
    Willy
    PS. ich kann mein Moppel sogar noch selbst einstellen und muss es nicht auslesen lassen.

  7. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.285

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Adi Beitrag anzeigen
    Hi Nichtraucher,

    ja das waren noch Zeiten, als wir auf dem Baum saßen und Nüsse runterwarfen oder vor 30 Jahren im Käfer bei 100 das Lenkrad krampfhaft festhalten mussten um dann in den Fußraum zu kriechen um auf Reserve zu schalten

    Ich habe auch schon eine bewegte 2-V Zeit hinter mir, aber ich möchte die moderne Technik nicht mehr missen. Ein altes Moped käme für mich nur noch zum anschaun und nicht mehr zum fahren in Frage. Und meinen alten Lederanzug nehme ich sicher nur noch um alte Erinnerungen an eine andere (aber nicht bessere) Zeit abzurufen
    Falsch!
    Könner (und dazu zähle ich mich einfach mal), konnten das Reservehebelchen vollkommen ohne Kriecherei im Fußraum "umlegen"!
    Nichtkönner krochen (die kriechen auch heute noch, ...vor ... hinter .... ).
    Und "bei 100 das Lenkrad krampfhaft festhalten"?
    Schon damals nicht in der Lage gewesen, die seinerzeit äußerst wenigen, überhaupt zugänglichen Parameter des Fahrwerks einigermaßen korrekt einzustellen, gell?
    Bundbolzen hielten zwar mit den (neuen) Gürtelreifen nur etwa eine Saison, aber da war nichts mit "krampfhaft", allenfalls bei wenig trainierten Personen, die aber auch heuer nicht ohne Servounterstützung einer Lenkung eine auch nur einigermaßen vernünftige Richtungsänderungen hinbekommen.

    Grüße
    Uli

  8. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Nichtraucher Beitrag anzeigen
    PS. ich kann mein Moppel sogar noch selbst einstellen und muss es nicht auslesen lassen.

    trotz diverser Elektronik mach ich das auch selber....

    Aber mir gefällt Dein schreibstil, ich find es schön... Und es trifft zu 95% zu, und es gibt wirklich nur noch wenige echt Motorradfahrer...

  9. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen
    ..... und es gibt wirklich nur noch wenige echt Motorradfahrer...

    Alles reine Anwender mit Schutzbrief vom ADAC, .....aber is egal, jeder soll sich so wohlfühlen, wie er es mag.

    Motorrad-Anwender = fährt nur, wenn die Technik und Elektronik mitspielen, ohne ist er verloren und ruft die gelben Engel. Karten lesen kann er nicht, er geht eher ohne Unterwäsche als ohne Handy vor die Tür, die Bremsdosierung hat er nie gelernt, weil dafür das ABS zuständig ist und der Schräglagensensor nimmt das Gas für ihn weg, wenn er zu schräg wird.

    Was er aber kann ist, sein Knie auch ohne nennenswerte Schräglage über den Asphalt schleifen zu lassen.

    Motorrad-Fahrer wie ich ihn kenne = er freut sich, wenn alles funktioniert, kommt aber zur Not mit einer Drahtbrücke von der Batterie auf die Zündspulen heim, auch wenn sonst alles tot ist an dem Karren.

    Das Material seiner Beinkleider ist im Kniebereich heil, trotzdem ist er schneller um die Ecken als 98% aller Sitzbankturner.

    nicht aufregen, ist nur Spaß

    Willy

  10. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Adi Beitrag anzeigen
    Hi Nichtraucher,

    ja das waren noch Zeiten, als wir auf dem Baum saßen und Nüsse runterwarfen oder vor 30 Jahren im Käfer bei 100 das Lenkrad krampfhaft festhalten mussten um dann in den Fußraum zu kriechen um auf Reserve zu schalten
    ............
    Servus Adi, oider Gradler,

    überm Weißwurschtäquator ist die Technik wohl früher eingezogen und unsere Reserveschalter waren auch besser, aber nur echte Talente konnten im Blindflug runterkraxl und den Hebel umlegen



    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Falsch!
    Könner (und dazu zähle ich mich einfach mal), konnten das Reservehebelchen vollkommen ohne Kriecherei im Fußraum "umlegen"!
    ..............
    .....und dann vergessen, wieder gerade zu stellen den Fehler macht man nur einmal


    Tja ja, die guten alten Zeiten, wer will sie zurück Aber irgendwie hat das was, in alten Erinnerungen zu schwelgen

    Ach ja, das Königlich Bayerische Amtsgericht wird jetzt auch wieder gesendet

    So kann man einen alten Fred wiederbeleben


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rubbeln in Kurve am Hinterrad
    Von postmortal im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.02.2012, 20:14
  2. Suche Verkleidungsteile für 650 auch defekt um folieren zu üben
    Von toofast im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 14:56
  3. Vorderrad rutscht in der Kurve weg
    Von TomcatGS im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 04.08.2011, 19:56
  4. Kupplungszug fer umme ...
    Von ikser im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 22:33
  5. Geräusche in der Kurve
    Von handstreich im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.09.2007, 16:13