Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Und da hab' ich aber wohl Glück gehabt ....

Erstellt von IamI, 03.12.2013, 12:21 Uhr · 25 Antworten · 3.169 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.604

    Standard

    #11
    Ser's,

    da gibt's zur Notwehr einen Passus, der von den heimischen Gerichten sehr genau beachtet wird:
    Das geringste zur Abwehr nötige Mittel!!!! (sinngemäß)

    Also Zimmerflak gegen Diebstahl ist zu viel, Hinhauen auch, fesseln geht auch nicht, Teeren und Federn (hat glaub ich in Texas Tradition) ist auch verboten.
    Reifen des Transporters aufstechen geht vielleicht gerade noch, aber wie entkomme ich dann den Pösen Purschen - ich kann nicht so schnell laufen.

    Also so einfach ist das bei uns nicht.

    Und wegen der Q gehe ich sicher nicht in Häfen!!!!

    liebe Grüße

    Wolfgang

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    Das ist weder in Deutschland noch in Österreich so. Auch in diesen beiden Ländern gibt es das Recht auf Notwehr, welches auch bei der Abwehr eines Diebstahls Anwendung finden kann.
    Dein Verweis auf Schußwaffen und erschossen werden um einen Diebstahl zu verhindern fällt sicher nicht unter Notwehr und wer will schon 5-7 Jahre lang Zeit bekommen über Verhältnismäßigkeit nachzudenken.

  3. Registriert seit
    03.10.2010
    Beiträge
    426

    Standard

    #13
    Aber mit dem Baseballschläger auf die Kniescheibe, wenn ich den Diebstahl verhindern will und auf Gegenwehr stoße ? Das müßte doch drin sein, oder ?

    Das ist so ein Fragment aus meinen trüben Tagträumen seit Ende Oktober...

  4. Registriert seit
    14.08.2013
    Beiträge
    332

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von bogoman Beitrag anzeigen
    Aber mit dem Baseballschläger auf die Kniescheibe, wenn ich den Diebstahl verhindern will und auf Gegenwehr stoße ? Das müßte doch drin sein, oder ?

    Das ist so ein Fragment aus meinen trüben Tagträumen seit Ende Oktober...
    Hm ... ich glaube ganz so sollte es dann doch nicht laufen ... (auch wenn ich den Wunsch durchaus nachvollziehen kann ! )

    Dieser ganze Bereich mit Notwehr, Nothilfe, Notwehrexzess, Verhältnismässigkeit und...und...und... dass ist schon schwer nach zu vollziehen.
    Insbesondere wenn es soweit gekommen ist, dass zum Schluss ein Richter draufgucken muss...da kann der Schuss auch schnell nach hinten losgehen !

    Beispiel : (auch wenn es nichts mit nem geklauten Moppi zu tun hat)


    Bei dem Opfer sowie dem angeklagten Pärchen kam es zu tätlichen Auseinandersetzungen. Der Beklagte schlug dabei dem Kläger so heftig ins Gesicht, dass dessen Brille zersplitterte, es zu einer schweren Augenverletzung kam und das Auge schließlich entfernt werden musste. Der Beklagte berief sich auf Notwehr, da der Kläger zuvor der zum Tatzeitpunkt ebenfalls anwesenden und ihrerseits selbst beklagten Ehefrau des Angeklagten den Finger verdreht haben soll. Mit dem Schlag ins Gesicht wollte der Angeklagte seine Frau verteidigen. Das Oberlandesgericht lehnte das Vorliegen einer Notwehrlage ab, welche im Zivilverfahren allein von dem Beklagten nachzuweisen ist. Auch das zuvor geschehene Fingerverdrehen der Ehefrau habe es dem Beklagten nicht gestattet, ohne Vorwarnung einen solch harten Schlag gegen den Kopf des Klägers vorzunehmen. Es wäre angemessen gewesen, Ehefrau und Kläger zu trennen oder anderenfalls eine dem Schlag vorausgehende Warnung auszusprechen. Ein Notwehrexzess sei als gegeben anzusehen. Es folgte eine Verurteilung zur Zahlung von Schmerzensgeld. [Oberlandesgericht Koblenz, 26.01.2012, 1 U 1245/08]



    Gruss,

    Chris.

  5. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #15
    Ich möchte niemandem empfehlen, weder in Österreich noch in den USA, einen Einbrecher zu erschießen – auch wenn dieses in den USA (zumindest in einigen Bundesstaaten) unter gewissen Umständen rechtlich möglich wäre.

    Wenn aber ein potentieller Dieb davon ausgehen kann, dass – wie von Wolfgang geschrieben – noch nicht einmal das Kennzeichen notiert und die Polizei eingeschaltet wird dann ist das das Gegenteil von Abschreckend. Etwas mehr Zivilcourage, auch in Österreich und Deutschland, würde vermutlich auch eine Auswirkung auf die Einbruchs/Diebstahlstatistik haben

    Gruß

    frank

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #16
    Absolut richtig Frank, nennt man Sozialkontrolle. Die sollte eigentlich dafür sorgen, dass Menschen sich sozial adäquat verhalten.
    z.B den Fremden im Hausflur fragen, was er sucht (Hilfe anbieten und dabei feststellen, ob er Schlechtes im Schilde führt)
    Den Kerl der am hupenden Auto hantiert fragen, was los ist, kleine Beispiele die zeigen dass es einem nicht egal ist, was in der Nachbarschaft passiert und das hat absolut nix mit Blockwart zu tun.

  7. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.604

    Standard

    #17
    Ser's,

    @FrankS:
    Zivilcourage ist es wenn man sozusagen "dazwischengeht" oder "dazugeht" oder hilft, wenn eine Aktion direkt und beobachtbar am Laufen ist, den Schwächeren unterstützen, dem Unfallopfer helfen.

    Zivilcourage ist NICHT selbst den Sheriff zu spielen.

    Wenn ich das "Diebesfahrzeug" sehe werde ich das Kennzeichen notieren, die Polizei verständigen, und mich ev. sogar bemerkbar machen, damit die Täter ihr Tun einstellen und vielleicht sogar davonfahren. Wenn möglich verfolge ich diese (unter weitgehender Einhaltung der STVO) und melde wo die sind (per Handy an die Polizei)

    Zivilcourage bedeutet seine Werte, soziale Normen oder Eigentum auch unter Inkaufnahme eigener Nachteile zu verteidigen (oder damit anderen zu helfen), wobei dabei auch nur das Sinn macht, was man bewältigen kann. Allein gegen eine Zweier- oder Dreiergruppe wird wohl damit enden, dass ich verletzt bin und die zwei/drei erst recht über alle Berge.

    Sehr wohl wichtig ist, der Exekutive derartige Beobachtungen kundzutun, denn nur wenn die Exekutive weiss, wo gegenenfalls Häufungen von pösen Purschen und abscheulichen Taten sind, kann auch durch die Polizei entsprechend gehandelt werden, sei es durch verstärkte Überwachung, oder, oder, .....


    liebe Grüße

    Wolfgang

  8. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #18
    Kleiner Tip. So man flink ist und nicht malad, den Notaus bei der BMW rumdrehen. Fahren tut der nicht mehr und die Reparatur des überdrehten Notaus' ist nicht so aufwendig. . .

    Ansonsten sollte man sein Drohpotential sehr genau kennen. Sons ist der eigene Schaden heftig.

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.768

    Standard

    #19
    es wird doch sonst jeder Mist bei YouTube reingestellt.....

    warum nicht ein schönes Video mit der Handyknipse gedreht,
    die Polizei vorher informiert und die Täter zum "bitte Lächeln" auffordern

    anschliessend die Flüchtigen mit den Tatsachen vertraut machen, dass sie bald im "Internet" zu sehen sind

    ein, zwei Nachbarn, die "Beifall klatschen" und ich glaube, dass es gewaltfrei über die Bühne geht.

    Vermutlich werden einem noch professionell Koffer und Spiegel montiert....

  10. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    765

    Standard

    #20
    Hallo Wolfgang !

    Glück gehabt und richtig gehandelt.

    Eine Moped - Verteidigungsschlägerei oder sich mit der Glock auf die Lauer legen bringt nur Ärger.

    Und eine Diebstahlsanzeige wegen 2 Koffern und der Spiegel - da kommt kein Polizist, da darfst auf das nächste Polizeikommissariat pilgern.

    Bei uns im Südburgenland filzen unsere Freunde und Helfer wenigstens laufend die Transporter, die am Wege in den Osten sind. Und das nicht nur in der Nacht, sondern rund um die Uhr mit gutem Erfolg. Wir haben nur 30 km zur H Grenze.

    LG MiraculixSertao


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Glück gehabt
    Von kraichgauQ im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.03.2013, 18:04
  2. Glück gehabt
    Von stone im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 15:12
  3. Glück gehabt...
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.03.2009, 18:17
  4. Glück gehabt...
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 23.03.2007, 12:38
  5. Glück gehabt....
    Von wmadam im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.06.2005, 15:39