Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Unfall

Erstellt von maik, 02.09.2008, 20:09 Uhr · 29 Antworten · 4.179 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    929

    Standard

    #11
    Zitat von Ojo: Die hat alle Reparaturen der R1100RS bezahlt, mir aber keine Wertminderung aufgrund des Unfalls zugebilligt, weil alle beschädigten Teile durch Neuteile ersetzt wurden.

    Hallo Gerd,

    genau dieses Verhalten der Versicherungsgesellschaft meinte ich.

    Gruß
    Christian

  2. Chefe Gast

    Standard Da stell ich mich mal dumm...

    #12
    ...und frag mal in die Runde, warum hier so viele gleich zum Anwalt rennen wollen
    Wenn ich den ersten Post richtig in Erinnerung habe, besteht doch gar kein Zweifel, wer für den Schaden berappen muss
    Und warum soll er jetzt den zeitlichen und finanziellen Aufwand noch zusätzlich vergrößern, indem er nicht erst mal selber die Verhandlungen mit der Versicherung führt
    Einerseits sind wir Mopedler die tollsten Kerle unter der Sonne aber andererseits brauchen wir scheinbar immer einen "größeren Bruder", der uns bei Unannehmlichkeiten hilft - oder was

    Seh da keinen Sinn...

  3. Registriert seit
    09.08.2008
    Beiträge
    717

    Standard

    #13
    @ Martin,
    wenn Du dich in der Rechtssprechung passend auskennst bitte, versuche dein Glück. Ich kann Dir versichchern kein Versicherer zahlt mehr als er muß. Es gibt soviele Kleinigkeiten wie Nutzungsausfall, die angesprochende Wertminderung usw. die Du nur mit viel Druck beim Zweirad durchsetzen kannst. Wir reden hier nicht von einem Schaden der mit ein paar Handgriffen behoben ist sondern der Beschreibung nach in den Totalschaden rein läuft. Der Versicherer das Gutachten zu prüfen, zweifelt den Restwert an und stellt das Krad in eine der 3 bzw 4 großen Börsen. Da kommt auf einmal ein viel höherer Rest raus...
    Du hast aber schon zu dem im Gutachten festgelegten Rest verkauft.
    die Versicherung zahlt dann erstmal WBW minus dem in der Börse ermittelten Rest. Hast Du eine Idee wie Du da ohne weiters dein Recht bekommst???
    War nur ein Beispiel aber so kann es laufen. In solchen Fällen ist man bei einem RA besser aufgehoben. Da braucht man sich nicht zu schämen wenn man einen großen Bruder um hilfe bittet

  4. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    ...und frag mal in die Runde, warum hier so viele gleich zum Anwalt rennen wollen
    Seh da keinen Sinn...
    Ganz einfach !! Wenn Du Dir einen Schrank bauen lassen würdest (ich unterstelle mal Du bist KEIN MöbelschreinerI) dann würdest Du doch auch nicht selber anfangen, sondern zu o.g. Möbelschreiner gehen und den beauftragen?!
    Bei den Versicherungen sitzen zu 99% Regulierungsverhinderer am Schreibtisch und versuchen den ahnungslosen Geschädigten zu allem möglichen Unfug zu veranlassen.
    Ein Anwalt der Schadensregulierung kann läßt sich da nicht verar***.

    Dann dauert die Regulierung manchmal extra noch n Wöchelchen länger, dafür gibts dan aber auch ALLES was Dir zusteht....

    DESHALB ANWALT

  5. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von gsabs9 Beitrag anzeigen
    @ Martin,
    wenn Du dich in der Rechtssprechung passend auskennst bitte, versuche dein Glück. Ich kann Dir versichchern kein Versicherer zahlt mehr als er muß. Es gibt soviele Kleinigkeiten wie Nutzungsausfall, die angesprochende Wertminderung usw. die Du nur mit viel Druck beim Zweirad durchsetzen kannst. Wir reden hier nicht von einem Schaden der mit ein paar Handgriffen behoben ist sondern der Beschreibung nach in den Totalschaden rein läuft. Der Versicherer das Gutachten zu prüfen, zweifelt den Restwert an und stellt das Krad in eine der 3 bzw 4 großen Börsen. Da kommt auf einmal ein viel höherer Rest raus...
    Du hast aber schon zu dem im Gutachten festgelegten Rest verkauft.
    die Versicherung zahlt dann erstmal WBW minus dem in der Börse ermittelten Rest. Hast Du eine Idee wie Du da ohne weiters dein Recht bekommst???
    War nur ein Beispiel aber so kann es laufen. In solchen Fällen ist man bei einem RA besser aufgehoben. Da braucht man sich nicht zu schämen wenn man einen großen Bruder um hilfe bittet
    Grad erst gesehen !! GENAU SVEN !!
    Auch Gruß aus Bochum ... Hier wohnen die Kundigen im Revier

  6. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    ...und frag mal in die Runde, warum hier so viele gleich zum Anwalt rennen wollen
    ...
    Seh da keinen Sinn...
    Der Sinn liegt darin, dass hier ohne Anwalt nicht mit gleichen Mitteln gekämpft wird (ist zwar u.U. kein Kampf, aber der Vergleich sei gestattet).
    Die Sachbearbeiter der Versicherungen sind i.d.R. keine Dummköpfe, sondern speziell hierfür geschulte Fachleute mit unwesentlich geringerem Fachwissen, als der beauftragte Anwalt.
    Und ganz ehrlich: mir ist meine Zeit zu schade, die ich mit Schreibkram, Telefonaten etc. bei der Abwicklung mit der Versicherung vertrödele und am Ende noch nicht einmal weiss, ob mich die Versicherung nicht doch über den Tisch gezogen hat.
    Gut, es mag Fälle geben, bei denen es sich nicht lohnt. Wenn es aber um einen Schaden in der Größenordnung einiger K€ geht, ist es durchaus legitim. Wegen eines abgefahrenen Rücklichts wird sicher niemand einen Anwalt beauftragen.

  7. mind Gast

    Standard Insbesondere dann....

    #17
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Der Sinn liegt darin, dass hier ohne Anwalt nicht mit gleichen Mitteln gekämpft wird (ist zwar u.U. kein Kampf, aber der Vergleich sei gestattet).
    Die Sachbearbeiter der Versicherungen sind i.d.R. keine Dummköpfe, sondern speziell hierfür geschulte Fachleute mit unwesentlich geringerem Fachwissen, als der beauftragte Anwalt.
    Und ganz ehrlich: mir ist meine Zeit zu schade, die ich mit Schreibkram, Telefonaten etc. bei der Abwicklung mit der Versicherung vertrödele und am Ende noch nicht einmal weiss, ob mich die Versicherung nicht doch über den Tisch gezogen hat.
    Gut, es mag Fälle geben, bei denen es sich nicht lohnt. Wenn es aber um einen Schaden in der Größenordnung einiger K€ geht, ist es durchaus legitim. Wegen eines abgefahrenen Rücklichts wird sicher niemand einen Anwalt beauftragen.
    ..wenn, wie es sich in diesem Fall darstellt, die Schuldfrage wohl geklärt ist und wie schon erwähnt, die Kosten (auch Anwalt) von der gegnerischen Versicherung getragen werden müssen!

  8. Registriert seit
    24.09.2007
    Beiträge
    17

    Standard

    #18
    Fein, dass Dir nix passiert iss. Ab zum Anwalt , denn
    ohne Gutachten weisst Du nicht, ob Totalschaden oder nicht. Das Ergebnis sagt Dir, wie Du gegenüber der gegnerischen Haftpflicht abrechnen musst. Und dabei hilft Dir der Advokat. Dessen Kosten entweder zunächst über Deine Rechtschutz oder aber auch gleich über Haftpflicht des Unfallverursachers

  9. Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    177

    Standard

    #19
    Kein Personenschaden ... das ist die Hauptsache. Aber neben den bislang erwähnten Sachen würde ich auch darauf achten, dass deine Kleidung entsprechend zu ersetzen ist (ich gehe mal davon aus, dass du Bodenkontakt hattest). Spreche aus leidvoller Erfahrung. Die gegnerische Versicherung hat mich damals - trotz Anwalt meinerseits - sauber über den Tisch gezogen.

    Also such dir einen Fachanwalt!

    Viel Erfolg ... W i l l

  10. Registriert seit
    24.07.2007
    Beiträge
    124

    Standard

    #20
    Hi Leute!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Habe gestern Post vom Gutachter bekommen der schaden beläuft sich auf ca.3500€ Material plus Reperaturkosten.Jetzt geht die Q mit neuem Hinterteil erstmal zum Vermessen und dann werde ich erst wissen ob es dabei bleibt oder die kosten noch steigen.
    Für meine kaputte Jacke gibt es nur den Zeitwert.
    Die Schuldfrage ist eindeutig geklärt,das ist schon mal wichtig.

    Erst mal danke für die vielen Tipps.



    Gruß Maik


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unfall
    Von bahnweg im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 18.07.2012, 22:04
  2. Suche Unfall F 800 gs
    Von TigerGS im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.01.2012, 08:07
  3. Unfall F 800 GS
    Von Dreiradschlingel im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 09:04
  4. Biete Sonstiges F 800 ST Unfall
    Von tt600 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 11:02
  5. Unfall...
    Von Panther im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 15:32