Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 93

Unfall bei 200km altem Neufahrzeug

Erstellt von boxerdriver, 03.03.2012, 20:07 Uhr · 92 Antworten · 9.485 Aufrufe

  1. LGW Gast

    Standard

    #61
    6 vs. 9: Ersatzfahrzeug wird in der Regel nur gemacht wenn kein anderes Fzg. verfügbar ist. Wenn kein Ersatzfahrzeug, dann Nutzungsausfall (den gibt es m.E.n. dann aber grundsätzlich). Nutzungsausfall geht nach einer Tabelle, findet man per Google. Bei ner 12er müssten das >40€/Tag sein.

  2. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard nicht ganz richtig

    #62
    Zitat Zitat von LGW Beitrag anzeigen
    6 vs. 9: Ersatzfahrzeug wird in der Regel nur gemacht wenn kein anderes Fzg. verfügbar ist. Wenn kein Ersatzfahrzeug, dann Nutzungsausfall (den gibt es m.E.n. dann aber grundsätzlich). Nutzungsausfall geht nach einer Tabelle, findet man per Google. Bei ner 12er müssten das >40€/Tag sein.
    Nutzungsausfall ( wenn man kein Mietfahrzeug nimmt) wenn ein Mietfahrzeug nicht genommen wird ist der merkantile Wert der Nichtnutzungsmöglichkeit eines Fahrzeuges.
    Es muss Nutzungswille und - Möglichkeit vorliegen. Kann aber auch gegeben sein, wenn man den Kopf unterm Arm hat und das Fahrzeug als Familienfahrzeug auch dazu dient den Geschädigten zum KH zu bringen...

    Mit dem Auto eines Freundes geht das auch.

    Mietwagen/-Fahrzeug gibt es immer (dann aber kein Nutzungsausfallschaden !!), Ersatzfahrzeuge sind ein Vorteil, den der Schädiger nicht zugerechnet bekommt. Ist ausgekochte Rechtsprechung

    geh mal auf Motorrad - recht . de, der Kollege hat es da recht schön zusammengefasst (Mit Rechtsprechung und gut zitiert)

  3. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    928

    Standard

    #63
    Hallo Boxerdriver,

    genau den identischen Unfallhergang hatte ich vor 15 Jahren auch.
    Mein größter Fehler war damals - wie bei Dir, etwas selbst regeln zu wollen.
    Selbst noch nach Hause gefahren mit verbogenem Lenker, Prellungen, Schürfungen
    etc. Mit dem Gutachter der gegnerischen Versicherung rumdiskutiert.
    Mit der generischen Versicherung rumdiskutiert.
    Und das Dümmste: Nicht zum Arzt gegangen und sämtliche Blessuren dokumentieren
    lassen. Wenn es dann eben nicht rückstandslos verheilt, bist Du dann der Mops.

    Gruß
    Christian

  4. LGW Gast

    Standard

    #64
    Nutzungsausfall ( wenn man kein Mietfahrzeug nimmt) wenn ein Mietfahrzeug nicht genommen wird ist der merkantile Wert der Nichtnutzungsmöglichkeit eines Fahrzeuges.
    ... Und für genau den hat's ne Tabelle für Motorräder/Zweiräder

    Ich hab meinen Unfall auch nur deshalb ohne Anwalt geregelt, weil es keine Personenschäden gab. Schon bei ner Prellung wäre das anders gelaufen...

  5. Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    750

    Ausrufezeichen Senf...

    #65
    ... Leute , Leute ... viele haben ja so was von Gedanken der schwärzesten Art - da bekomme ich beim lesen schon Angst ! Ich wollte mir ne Stunde mit lesen vertreiben , stoße auf diesen treat und ... hab keine Lösung für irgendwen parat - stellt euch mal vor - ich könnt dieses Problem im Gegensatz zu vielen von euch - nicht lösen !
    Aber der TE hat doch auch nur nach Gedankenaustauch gegiert ... da sind alle Meinungen gefragt und wertvoll !
    Warum zerreist ihr euch dann gegenseitig ?
    Wer hat n wertigeren Tipp usw ?
    Postet doch eure Gedanken und gut is - werten muß der TE ...
    Wollt ich mal nur so loswerden ...

    ach , und Senf dazugeben kann ich auch :

    TE ... du machst das ähnlich wie ich vorgehen würde ...
    Daten und Fakten auswerten is gut ...
    Schadensablauf - Erklärung ohne viel drumrum sondern Fakten -Polizeibericht - 1. Stelle Gegner -
    Klare Anforderungen an die VS -
    Keine Neue Q , sondern korekte Rep -
    Kein Abschlepper , sondern Kostenreduzierung und Selbstfahrt mit Unfallmöp -
    Keine LeiQ sondern kostengünstege Abwicklung par Tagessatz -
    UND DANN -
    Das Gespräch mit der Vers. Abwicklung ,
    Beide Unfallteilnnehmer habe dieselbe -
    Du hörst schnell raus was der Gegner für ne Linie hat (Darstellung)
    Punkte mit Kostenreduzierung im Gespräch -
    Werkstattauflistung samt Schaden an Schutzkleidung gering aber real halten - erst ohne Gutachten -
    Das verlangt die Vers sowieso -
    Und wenn sich das Guta. mit deinem nicht deckt -
    Dann darfst du einen Gutachter verlangen den die Vers . zahlt -
    Im 1. Gespräch kein RA -
    Es zahlt die Vers. sowieso ...
    Viel Ärger - viel Geld -
    Wenn der Abwickler fair und als Gesprächspartner wahrgenommen wird , dann arbeitet er auch für ne faire Abwicklung - und du gewinnst Zeit - die Saison läuft und schnell repariert ist viel gefahren ! -
    Und wenn das Gespräch inne falsche Richtung läuft - hat nix gekostet - Kann abba helfen - dauert nur Minuten und du spürst wie der Abwickler tickt ... sei bestimmt und entschlossen und standhaft -

    AM SELBEN TAG ZUM RA !!!

    ... nur meine Meinung ...
    ich habe bereits n Dutzend schier ausweglose Dinge so auffangen können ohne der Dumme gewesen zu sein ...

    GrusS von Frank ...
    ach ja , meine Stunde is jetzt rum ...
    und ich wollte niemandem anne Karre p......

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #66
    Hi
    Stell' fest, dass es für Dich ein unabwendbares Ereignis war. D.h. es war 100% klar war (schien zu sein ), dass das Aurto links abbiegt.
    Rechts muss natürlich ausreichend Platz gewesen sein (also wenigstens 1 m Abstand). War es weniger, wirst Du eine Mitschuld bekommen "weil man sich da eben überhaupt nicht vorbeiquetscht". Auch wenn bei 5 m Platz das Auto ordentlich mehr Schwung gehabt hätte, sind 50 cm zu wenig.
    Gut sind schon mal Deine Zeugen. Selten genug, dass sie "pro Mopped" hinsehen und aussagen.
    Forderung: Nagelneues Mopped >> bitte wieder ein nagelneues!
    gerd

  7. Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    1.470

    Standard Wie auch immer ihr das sehen wollt

    #67
    Ein guter Freund von mir wurde im letzten Jahr von seiner Harley geholt und dessen Anwalt hat irgendwoher ein Urteil gezogen in dem ein anderer Harleyfahrer einen Schadenersatz von € 40 je Tag zugesprochen bekommen hatte.

    Die Frage war dabei nicht ob Leihfahrzeug oder nicht - sondern ausschließlich die Erstattung der durch den Unfall entgangen Lebensfreude die ansonsten die Nutzung der Harley gebracht hätte auf die er so lange gespart hatte.

    War ein mords gezetere mit der Versicherung, weil auch der Anwalt meines Kumpels nicht immer gleich zügig in die Pötte kam, aber nach sechs Monaten hatte auch mein Kumpel die € 40 je Tag Nutzungsausfall auf seinem Konto gut geschrieben bekommen.

    (Ob das dann bei ner GS nicht noch mehr wäre)

    Und weil die seine Teile nicht so schnell über den Teich geschippert hatten, hatte er ganze sechs Wochen auf sein Moped verzichten müssen, der Arme

    Möchte hier jetzt keine Diskussion entfachen, aber wenn jemand wirklich Interesse an dem Urteil hat, kurze PN an mich, werde dann über meinen Kumpel die Kopie des Grundsatzurteils zukommen lassen.

    --- wobei ich dazu sagen muß - er war definitiv noch nicht mal TEILSCHULD ---

  8. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #68
    Zitat Zitat von AT86 Beitrag anzeigen
    Möchte hier jetzt keine Diskussion entfachen, aber wenn jemand wirklich Interesse an dem Urteil hat, kurze PN an mich, werde dann über meinen Kumpel die Kopie des Grundsatzurteils zukommen lassen.
    Es gibt so in Deutschland keine Grundsatzurteile

    Gruß
    Berthold

  9. Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    1.470

    Standard

    #69
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Es gibt so in Deutschland keine Grundsatzurteile

    Gruß
    Berthold

    Gut dann war es KEIN Grundsatzurteil - aber mein Kumpel hat die € 40 pro Tag von der Versicherung erhalten !!!

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104


 
Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Variokoffer von Neufahrzeug
    Von bachl im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.02.2012, 18:44
  2. Einfahren bei Neufahrzeug
    Von boxerdriver im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 18:26
  3. Seitenverkleidung bei 200km weg gerissen
    Von Karl-Heinz im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 17:18
  4. 200km auf der Uhr, schon Schrott
    Von gator im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.06.2006, 23:38