Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 93

Unfall bei 200km altem Neufahrzeug

Erstellt von boxerdriver, 03.03.2012, 20:07 Uhr · 92 Antworten · 9.493 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Ich sags mal so : Wenn ich nen Tisch gebaut haben möchte geh ich zum Tischler und nicht zum Holzlieferanten,
    es sei denn ich kann das selber....

    Was meinst Du wieviele Betroffenen in einer Unfallangelegenheit plötzlich auf Ideen kommen, warum der andere und nicht sie selber Schuld sein könnten.
    aber hallo, da kann ich ein Lied von singen. Letzten November stand ich an einer Kreuzung einige Meter hinter einem anderen Fahrzeug. Fahrerin fährt los, allerdings rückwärts, voll in mich rein. Sie gab zu, daran schuld zu sein, Zeugen gab es auch, eigentlich klare Sache.

    Das war an einem Samstag und übers Wochenende hat sich die Dame sicher so einiges anhören dürfen, wie man mir das in die Schuhe schieben kann. Hat nach einer Woche noch nicht einmal den Schaden bei ihrer Versicherung gemldet, da wurde es mir zu blöd und ich habe einen Anwalt eingeschaltet mit dem Ergebnis, dass vor 2 Wochen alles final reguliert wurde und zwar alle zu meinen Gunsten.

    So gut wie jeder Unfallverursacher wird versuchen, nicht die gesamte Schuld auf sich zu nehmen, und wenn es nur für das persönliche Wohlbefinden ist

  2. Registriert seit
    20.08.2011
    Beiträge
    768

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von AT86 Beitrag anzeigen
    Ein guter Freund von mir wurde im letzten Jahr von seiner Harley geholt und dessen Anwalt hat irgendwoher ein Urteil gezogen in dem ein anderer Harleyfahrer einen Schadenersatz von € 40 je Tag zugesprochen bekommen hatte.

    Die Frage war dabei nicht ob Leihfahrzeug oder nicht - sondern ausschließlich die Erstattung der durch den Unfall entgangen Lebensfreude die ansonsten die Nutzung der Harley gebracht hätte auf die er so lange gespart hatte.

    War ein mords gezetere mit der Versicherung, weil auch der Anwalt meines Kumpels nicht immer gleich zügig in die Pötte kam, aber nach sechs Monaten hatte auch mein Kumpel die € 40 je Tag Nutzungsausfall auf seinem Konto gut geschrieben bekommen.

    (Ob das dann bei ner GS nicht noch mehr wäre)

    Und weil die seine Teile nicht so schnell über den Teich geschippert hatten, hatte er ganze sechs Wochen auf sein Moped verzichten müssen, der Arme

    Möchte hier jetzt keine Diskussion entfachen, aber wenn jemand wirklich Interesse an dem Urteil hat, kurze PN an mich, werde dann über meinen Kumpel die Kopie des Grundsatzurteils zukommen lassen.

    --- wobei ich dazu sagen muß - er war definitiv noch nicht mal TEILSCHULD ---
    Hallo , diesen Bericht hab ich damals auch gelesen und viel mir schon gestern beim hier lesen spontan ein. Ja dieses Urteil gab es wirklich.

    Ralph

  3. Registriert seit
    15.07.2011
    Beiträge
    1.215

    Standard boxerdriver

    #73
    Zur allgemeinen Information:
    War heute bei meiner Versicherung und habe meine lädierte Hose und Helm fotografieren lassen und mitsamt des Unfallberichtes zur Schadensabteilung mailen lassen. In Gegenwart des Versicherungsvertreters habe ich meinen Unfallgegner angerufen und er hat mir zu verstehen gegeben,daß er heute mittag den Unfall bei seiner Versicherungsagentur darstellen wird und zwar so wie es sich auch tatsächlich zugetragen hat - also er bleibt bei seiner Aussage von Samstag.Somit ist die Sache klar sagt mein Versicherungsvertreter und ich sollte die entsprechenden Schritte zur schnellstmöglichen Schadensregulierung einleiten.Also da ich noch körperlich eingeschränkt bin, wird die GS heute abend vom abgeholt.
    Um Schmerzensgeld zu erhalten muß man leider der Anwalt konsultieren, was ich heute auch schon erledigt habe. Auch der RA sagte das man innerorts rechts an einem Fahrzeug vorbeifahren darf, welches sich äußerst links einordnet - allerdings mit gemäßigeter Geschwindigkeit bei ausreichenden Platz.Sies war bei meinem Unfall lt allen Zeugen gegeben,Polizei sah es auch so.So geht jetzt alles hoffentlich seinen Weg in meinem Sinne.Werde euchweiter informieren.
    MfG
    Boxerdriver

  4. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #74
    Hört sich doch schon mal gut - weiterhin gutes Gelingen ....

    Grüße Holger

  5. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    arbeitet selten jemand.

    Wer meinen Nick kennt und meine Beiträge ließt, wird manchmal feststellen, dass ich RA bin.
    Wenn ich dann jemanden darauf hinweise dass er besser zum RA geht, weil ich sehe dass der arme Mensch nicht die leiseste Ahnung von Schadenabwicklung hat, dann halte ich das nicht für schäbig, sondern hilfreich.

    Mit mißfällt die Wortwahl sehr, nur deshalb meld ich mich in diesem Fred überhaupt nochmal.

    Jemanden zu verunglimpfen, den man weder kennt, noch dessen Beiträge - offensichtlich - versteht, ist unverschämt und anmaßend.

    Ich helfe gern und habe das auch schon sehr oft pro bono bzw pro forum getan... Wenn es geht bringe ich meinen Sachverstand (oder das was ich dafür halte) auch gern mal bei technischen Fragen ein. Obwohl ich da auch schon oft helfen konnte, hab ich noch nie jemandem ne Rechnung geschrieben.

    Ist das auch schäbig ??

    Ich denke auch andere Kollegen haben hier schon - KOSTENLOS - sehr hilfreichen Hinweise - auch in diesem Fred - gegeben.

    Anstelle des Beleidigers würde ich nun einmal über eine Entschuldigung nachdenken.
    Gut gebrüllt, Löwe!
    Sehe ich genauso.
    Leider gibt's immer wieder (immer mehr) Menschen, die kostenfreie, professionelle, uneigennützige Hilfestellung misstrauisch betrachten und den Hilfestellern einfach mal Eigennutz unterstellen.
    Ob sie vllt selber immer so verfahren???????
    Nur mal so, meine unmaßgebliche Meinung.

    Grüße
    Uli

  6. LGW Gast

    Standard

    #76
    @Zörnie, schöner Link - da auch der Verweis auf die von mir genannte Tabelle:

    Letzte Frage ist die nach der Höhe des Ersatzes. Hierüber gibt es weniger Streit, da es dafür Tabellen gibt. Aus diesen Tabellen läßt sich entnehmen, daß die DUC 916 66,00 Euro, eine BMW R 1100 56,00 Euro, eine 125er 18,00 Euro und eine 50er noch 10,00 Euro pro Tag wert ist. Probleme gibt es hier nur bei den alten Schätzchen.
    Die Tabelle geht übrigens nach PS (oder Hubraum, meine aber ziemlich sicher PS); bei fünf Jahre alten Fahrzeugen wird eine Kategorie heruntergestuft, bei zehn Jahre alten zwei. Glücklicherweise war meine Dakar gerade neun Jahre und wenige Monate alt

    Lustig das meine Unfallgegnerversicherung das so kommentarlos mitgemacht hat, immerhin war der Schaden im November bei schon fast Minusgraden entstanden; der deutliche Hinweis auf Ganzjahresnutzung in Zusammenhang mit dem darauf, das jede weitere Verzögerung der Freigabe der Reparatur die Ausfallzeit und Kosten damit nur unnötig verlängern würde, hat wohl Früchte getragen

    Aber da ging's eben auch um insgesamt "nur" 1500€.

  7. Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    120

    Standard

    #77
    Guten Morgen,

    mit Interesse verfolge ich diese Diskussion und vor allem das Thema Schadensregulierung. Mich hat eine deutsche Autofahrerin, mit einem Fahrzeug einer deutschen Organisation in den Vogesen, an einer Tankstelle, neben dem Motorrad stehend umgenieted. Das Resultat...Wadenbeinbruch, Schulterprellung und offene Wunde am Schienbein und eine 15 Monate alte ADV mit Totalschaden. Der Unfall ereignete sich am 03.10.2011, also bereits vor über 5 Monaten. Das gegnerische Fzg. Ist bei der Allianz versichert. Die Wunde am Schienbein ist bis heute nicht komplett verheilt, was für mich bedeutet..jeden morgen Verbandswechsel, alle 3 Tage zum Arzt und absolutes Motorradfahrverbot bis jetzt. Trotz eines Anwalts habe ich bis jetzt nur sporadische Teilzahlungen erhalten, da die Allianz mit allerlei Ausreden versucht die Regulierung zu verzögern. Weder die Krankenhauskosten in Frankreich, noch meine Schutzkleidung Helm, Jacke und Hose sind bis jetzt reguliert worden. Das Anerkenntnis des Schadens und vor allem der Folgeschäden wird bis jetzt auch komplett abgelehnt. Schmerzensgeld wurde bis jetzt mit 2000,-Euro abgegolten. Ich muss erwähnen das der Schaden am Motorrad lt. Gutachten bezahlt wurde.Da ich nur ein Motorrad besitze, also kein Auto....bin ich gezwungen auf das Auto meiner Freundin auszuweichen. Also, trotz Anwalt, keine schnelle und zufriedenstellend Regulierung, die so wie es jetzt aussieht, vor Gericht enden wird. Gruß Norbert

  8. Registriert seit
    15.07.2011
    Beiträge
    1.215

    Standard boxerdriver

    #78
    Hab heute telefonisch vom vereidigten Gutachter Info bekommen, daß der Schaden sich auf 4500€ beläuft zzgl 1500€ Wertminderung. Neben optischen Schäden muß auch leider die Gabel und die Felge getauscht werden. Eine neue TB ist leider nur sehr schlecht zu bekommen und wenn nur in Komplettausstattung, sprich ca. 1000€ teurer. Meine zu reparieren wäre auch ne Möglichkeit, da z.B. die Minimacke am Auspuff oder die leichten Kratzer nicht von mir behoben werden würden. Somit könnte ich bei der Reparatur sparen, da diese Mängel kaum zu sehen sind.
    Naja jetzt kann ich einge Nächte drüber schlafen.
    MfG
    Boxerdriver

  9. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #79
    Zitat Zitat von boxerdriver Beitrag anzeigen
    Naja jetzt kann ich einge Nächte drüber schlafen.
    Schau doch mal was der Markt an Gebrauchtteilen hergibt.
    Ich würde mich hier im Forum und in der Bucht mal umschauen.
    Bin mir ziemlich sicher, dass du deine GS wieder bei Zeit und zum akzeptablen Preis flott bekommst.
    Und um die Optik kann sich ja nach Saisonende mal ein Lackierer kümmern sofern Bedarf besteht...

  10. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #80
    Übrigens rüsten so viele gerne ihren Auspuff um....


    ...da müsste doch Okinoooool-Ersatz doch leicht (preiswert) zu bekommen sein


 
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Variokoffer von Neufahrzeug
    Von bachl im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.02.2012, 18:44
  2. Einfahren bei Neufahrzeug
    Von boxerdriver im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 18:26
  3. Seitenverkleidung bei 200km weg gerissen
    Von Karl-Heinz im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 17:18
  4. 200km auf der Uhr, schon Schrott
    Von gator im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.06.2006, 23:38