Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 57

Unfall durch gefährlichen Strassenbelag

Erstellt von gerry-h, 14.02.2011, 15:36 Uhr · 56 Antworten · 5.517 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von moonrisemaroon Beitrag anzeigen
    Habe lange überlegt ob ich mein Alter nennen soll, und siehe da, sofort das Rederecht entzogen.
    Hätt ich vieleicht auch gemacht, weil 3x1000poserkm = 3000km=keine Ahnung.
    Jedenfalls hab ich die 3000km lange überschritten und brauche mir auch nicht vorstellen wie es bei Regen auf der Autobahn ist.

    Fakt ist, die Straßen in Deutschland werden nicht mehr besser, wir hatten unsere Zeit in der jeder unseren Krempel gekauft hat und jetzt müssen wir der Welt was abgeben. Inder wollen auch Teerstrassen.
    Hallo
    Nein,Dir hat niemand das Rederecht entzogen,und Jeder ältere Forumsteilnehmer hat auch nicht automatisch recht!Und fährt auch nicht automatisch besser Motorrad!Nein,so einfach ist das nicht.Ich möchte oder kann Dir nur mitteilen Daß das,was mit unseren Straßen so nicht in Ordnung ist.Fakt ist,Du kannst alles abgeben (Geld) der öffentlichen Hand ist das nicht genug.
    Grüße Eugen

  2. Pouakai Gast

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    die Verwendung von Steuergeldern ist in Deutschland bewusst von ihrer Quelle abgekoppelt und das ist auch gut so
    Ja, sonst könnte man die Hotellobby nicht steuerlich entlasten, man könnte der Atomindustrie nicht die Sanierung des abgesoffenen Salzstocks abnehmen,....

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #43
    genau, das sind die einzigen beiden Verwendungen für Steuergelder

  4. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    die Verwendung von Steuergeldern ist in Deutschland bewusst von ihrer Quelle abgekoppelt und das ist auch gut so
    Hallo
    Das hatten wir schon mal diskutiert,trotzdem bin ich der Meinung daß das nicht I.O. ist.Und für was ist dann der mündige Bürger gut,zahlen und Maul halten oder ?
    Grüße Eugen

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #45
    diskutiere das doch mit den Leuten, die dafür zuständig sind. Was hat es denn für einen Sinn, geltende Gesetze zu diskutieren? Ich empfinde das als verschenkte Lebenszeit.

    Nur mal so, wenn man Steuern zweckgebunden erheben würde, welche würde man denn dann für das Schulwesen verwenden dürfen und welche für die Förderung der Sportvereine...........

  6. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von dan2511 Beitrag anzeigen
    Hallo Eugen ,

    bist du schonmal in Griechenland Motorrad gefahren ?
    Kein Füllstoff im Asphalt ( von Hause aus Spiegelglatt ) , zerfahrene Oliven , hergewehter Sand, Wasserspur über der Strasse ( hab in so einer Situation einen lupenreinen 360er mit dem Auto fabriziert , mit gefühlten 10cm Abstand vor den Bäumen , die mich vor einem Absturz von der Küstenstrasse bewahrten) etc... etc...

    Schade ist es lediglich, dass die Qualität der Strassen in D abnehmen. Einen Rechtsanspruch auf eine sehr gute Strasse kann man LEIDER nicht herbeireden , darum ging es doch eigentlich.
    Darüber können wir uns nun aufregen, Petitionen verfassen , klagen usw... oder es aber akzeptieren.

    120 bei Nacht und Regen ist im Zweifel zu schnell und dein Hintermann zu dicht drauf....
    Allerdings ist das ein "scheiss-Spruch" auf einem Grabstein, was wiederrum die Abstandskontrollen rechtfertigt die man oft als Schikane betrachtet.
    Sollen wir uns jetzt Griechenland zum Vorbild machen?

    Und Schlimmer geht immer, in Russland habe ich ein Loch von 4 Meter länge, 2 Meter Breite und 1 Meter Tiefe in der Strasse gehabt, gesichert durch zwei Pylonen.

    Aber so etwas sollte nicht unser Maßstab sein.
    Natürlich muss mit Schäden gerechnet werden, gerade nach dem Winter.

    Und ein Rechtsanspruch für eine gefahrlose Farbahndecke besteht natürlich auch.

    Ich bin vor vier Jahren auf einer Bitumenfläche in einer Kurve mit dem Motorrad gestürzt bei mässiger Geschwindigkeit, dort sind 70 km/h erlaubt gewesen.

    Ich bin Ca. 50 Km/h gefahren da dort die Polizei und Feuerwehr wegen eines PKW Unfalls vor Ort gewesen ist.

    Die Polizei Versuchte noch mich zu Warnen, leider zu spät, ich hatte keine Chance.

    Dank Polizeilicher angaben und zeugen habe ich vor Gericht recht bekommen und meinen Schaden bezahlt bekommen, zum Glück nur Material schaden!

    Diese Fläche ist laut Polizei nicht einmal gefahrlos Begehbar gewesen und dies Stimmte!

  7. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #47
    Nein , wir sollen uns Griechenland NICHT zum Vorbild nehmen.(Wie auch ,... bestimmst du doch nicht[direkt] mit)

    Die EU sorgt schon dafür dass sich die Verhältnisse in Europa angleichen.



    Wie du in deinem Fall schon richtig bemerktest "Dank polizeilicher Angaben".
    Im Normalfall hättest du KEINE Chance vor Gericht gehabt.

  8. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von moonrisemaroon Beitrag anzeigen
    Habe lange überlegt ob ich mein Alter nennen soll, und siehe da, sofort das Rederecht entzogen.
    Hätt ich vieleicht auch gemacht, weil 3x1000poserkm = 3000km=keine Ahnung.
    Jedenfalls hab ich die 3000km lange überschritten und brauche mir auch nicht vorstellen wie es bei Regen auf der Autobahn ist.

    ...
    Hallo Moonrisemaroon,

    dein alter ist hier nicht Interessant und das Rederecht wird dir auch nicht entzogen.

    Sei Froh das du einen Sturz durch Bitumen noch nicht erlebt hast, dauerte bei mir auch 16 Jahre und Ca. 500.000 km.

    Aber es gibt solche stellen und das es dir noch nicht Passierte ist kein Beweis dagegen.

    Und solche "Glatteis" stellen sollte es in einem Reichem Land wie diesem hier nicht geben und lässt sich Vermeiden.

  9. Registriert seit
    03.09.2009
    Beiträge
    386

    Standard Das ist hier nicht euer Ernst ? Oder ?

    #49
    Ich verstehe das Geflenne mal wieder nicht. Wenn ich schneller bin als es die Strasse her gibt dann falle ich auf die Nase. Punkt.
    Jetzt können wir natürlich solange rumjaulen bis vor jedem suboptimalen Strassenstück ein Tempolimit steht, am besten generell "30". Mehr ist nicht zu erreichen. Die Strassen werden von dem Geheule nicht besser, die werden erst wieder besser wenn wieder Kohle da ist.
    Also einfach mal weniger rumheulen und mehr Verantwortung für das eigene Handeln übernehmen.
    Grüsse
    Thomas

  10. Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    246

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von gerry-h Beitrag anzeigen
    Das mit den Normen für Strassenbeschaffenheit würd mich interessieren. Für Bürgersteige gibts ja auch sowas ähnliches. Da kann man auch davon ausgehen, dass keine extremen Niveauunterschiede auftreten ( ich glaub < 5 cm ).

    Ich will einfach nicht glauben, dass der Staat sich mit dem Aufstellen von 'Winterschäden' oder 'Fahrbahnschäden' -Schildern aus der Verantwortung stehlen kann. Da würde ja eins an jedem Grenzübergang reichen und schon ist man jede Vepflichtung los.

    Kein Jurist im Forum ?

    Gruss
    gerry
    Wer oder was ist für dich "der Staat?"

    die Bundesrepublik Deutschland? die ist verantwortlich für die Unterhaltung und Instandsetzung von Bundesstrassen.

    das betroffene Bundesland? das ist verantwortlich für die Unterhaltung und Instandsetzung von Landstrassen.

    Kreisstrassen = Landkreis
    Gemeindestrassen = Gemeinde

    Leider sind gerade die Kreis- und Gemeindekassen sehr klamm, so dass mancherorts noch nicht mal die Schäden vom Winter 2009/10 beseitigt wurden.

    Allerdings können sich die Kommunen nicht damit aus der Verantwortung stehlen, die Strassen in einen vernünftigen Zustand zu bringen. Besonders gefährliche Bereiche sind zu reparieren, unabhängig von der finanziellen Lage. An anderen Stellen sind mindestens Warn- und Geschwindigkeitsschilder aufzustellen.

    Gruß

    Andreas


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unfall
    Von pietch1 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 17:57
  2. Unfall durch Ölverlust?
    Von Carl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.10.2010, 16:01
  3. Gefährlicher Unfall durch Materialfehler?
    Von HansvomHahn im Forum G 450 X, G 650 Xchallenge, G 650 Xmoto und G 650 Xcountry
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 19:02
  4. Unfall
    Von maik im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.09.2008, 10:04
  5. Frage zum Strassenbelag in Kroatien !!!
    Von Adventure-Biker im Forum Reise
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 08:45