Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

Unfall nach Vorfahrtsverletzung

Erstellt von Qbiker, 18.03.2012, 20:59 Uhr · 42 Antworten · 4.908 Aufrufe

  1. Qbiker Gast

    Standard Unfall nach Vorfahrtsverletzung

    #1
    Hallo zusammen,

    ich brauch mal euren Rat.

    Mein Sohnemann hatte einen Unfall. Es geht ihm gut. Ausser einer kleinen Schürfwunde ist nichts Größeres passiert. Gottseidank!!!!!
    Am Freitag bin ich mal mit ihm ein Stück gefahren und war stolz wie ein Spanier, als ich erleben durfte wie sicher und überlegt er vor mir und der GS, mit seiner Yamaha WR 125 fuhr.
    Zwei Stunden später hat ihm dann eine Dame die Vorfahrt genommen. Sie ist falsch herum aus einer Einbahnstraße raus gefahren. Die K.....h wusste das ganz genau. Sie arbeitet seit Jahren um die Ecke und macht das wahrscheinlich immer so.
    Jonas konnte sie nicht sehen, da am rechten Straßenrand ein Sprinter parkte und die Sicht versperrte.

    Die Yamaha ist ziemlich ramponiert. Gabelholm links, alle Verkleidungsteile, Lenker komplett incl. allen Anbauteilen, sowie die komplette Elektrik vorne, wie Licht und Tacho.

    Das Moped ist zwei Jahre alt und hat 12000km runter.

    Am liebsten würde ich den Schrott gegen ein Neues in Zahlung geben.

    Hat jemand Erfahrung mit so etwas und/oder kann mir jemand einen Tip geben, wie so ein Deal aussehen könnte?

    Gutachten wird gemacht und ich erwäge auch die Einschaltung eines Anwalts.

    Freue mich auf eure Beiträge.----und wenn sie auch nur dazu beitragen, dass ich ein bisschen "quatschen" kann ;-)

    Gruß

    Qbiker Thomas

  2. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #2
    Hallo, gut das dem Bub nix passiert ist. So wie Du die Umstände schilderst
    würde ich wirklich ausnahmsweise mal sofort direkt einen guten Verkehrs-
    Anwalt einschalten. Das finde ich zwingend notwendig bei dem Unfallhergang.

    Denke der @Di@k hier im Forum kann da auch was zu sagen und Dir raten
    was zu tun ist.

    Der Anwalt schaltet auch einen Gutachter ein, falls er mit dem der gegnerischen Versicherung nicht einverstanden ist. Wär doch gelacht wenn
    der Sohnemann nicht zu einem schönen neuen Mopped käme und zu neuen
    Klamotten.

    Ich bin ja auch friedliebend und drohe selten mit Anwalt, aber in dem Fall.....

  3. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #3
    Durch die Aussage der Dame dass sie das immer so macht lässt sich da schon was rausholen denke ich. Aber da sollen die Anwälte hier was dazu sagen... Aber da es ja offensichtlich ist dass die gute Dame Schuld hat und zahlen muss, würde ich es tatsächlich auf was neues anlegen und die andere entsprechend verschrotten...

    Glück dass Deinem Sohnemann nichts weiter passiert ist.

  4. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #4
    Hat der Sohnemann denn auch eine Verkehrs-Rechtschutz?
    War die Straße für ihn in dem Moment als Einbahnstraße erkennbar?

    Fragen über Fragen....

    Gruß
    Berthold

  5. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #5
    Neulich in einem Thread hätte ich auf den Juristen verichtet. Hier nicht. Die Dame verhält sich womöglich vorsätzlich falsch. Da würde ich vermuten, dass sie dieses Verhalten auch bei der Schadensabwicklung zeigt...

    Du kannst ja bei den Versicherungen Kostenerstattung nach Gutachten verlangen. Dann bekommst du den Gutachtenswert ohne MWST. und evtl. noch mit nm kleinen Abzug - das weiss ich nicht mehr.

    Hauptsache, der Nachwuchs ist noch fit!

  6. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #6
    Hallo!

    Entgegen der Fahrtrichtung aus einer Einbahnstraße?! Wissentlich!? Ganz edle Sitte!
    Und dann noch einen Kradler ummähen...
    Normalerweise bin ich strikt dagegen sofort einen Anwalt einzuschalten...
    Aber in diesem Fall: Gib der Dame Feuer! Sofort und mit allem Komfort!
    Erst auf gar nichts einlassen - gleich die volle Packung! Anwalt und Gutachter werden euch die richtige Summe schon zusammenrechnen.
    Viel Erfolg!

    Gruß Peter

    P.S.: Hat die Polizei den Unfall aufgenommen?

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Qbiker Beitrag anzeigen
    Am liebsten würde ich den Schrott gegen ein Neues in Zahlung geben.

    Hat jemand Erfahrung mit so etwas und/oder kann mir jemand einen Tip geben, wie so ein Deal aussehen könnte?
    Wieder aufbauen würde ich sie nicht mehr, dafür ist der Restwert beim Wiederverkauf zu gering da man sie als Unfallmoped deklarieren muss.
    Ich würde dazu raten (soweit die Vers. dem Deal zustimmt) das Bike zu behalten und das Ding zu schlachten. Damit holt ihr euch eine nicht unbeträchtliche Summe des bis dato eingetretenen Wertverlustes wieder zurück. Kostet zwar Zeit und Arbeit und man sollte fit im ebay-Verkauf sein, lohnt sich aber im Regelfall immer! Man glaubt oft nicht wie viele Teile (trotz wirtschaftlichen Totalschadens) immer noch in einem Fahrzeug stecken die annehmbares Geld einbringen...

  8. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.232

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen
    Durch die Aussage der Dame dass sie das immer so macht lässt sich da schon was rausholen denke ich.
    Achtung,
    das war so nicht geschrieben, daß dies die Dame bestätigt hat,

    es hieß vielmehr:
    und macht das wahrscheinlich immer so
    - also nur eine Vermutung

    Ich würde dazu raten (soweit die Vers. dem Deal zustimmt) das Bike zu behalten und das Ding zu schlachten
    in dem Fall wird die Versicherung (gleiches Verhalten wie beim Auto zugrundegelegt) nur die Differenz zwischen dem Zeitwert (vor dem Unfall) und dem (wie ??) festzulegenden Wert des verunfallten Motorrades zahlen.

    Beim PKW wird gängigerweise das "Wrack" in einer speziellen Internetbörse inseriert und der dabei erzielte - verbindliche - Kaufpreis wird verrechnet, wenn man das Fahrzeug behalten will.

  9. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von neuerQtreiber Beitrag anzeigen
    Achtung,
    das war so nicht geschrieben, daß dies die Dame bestätigt hat,

    es hieß vielmehr:
    - also nur eine Vermutung
    hast Recht, aber dennoch ist das ein grob fahrlässiges Verhalten, selbst wenn es nur ein einziges mal war, und da ist sie fällig...


    Dürfen eigentlich Rettungs- und Einsatzkräfte sofern es noch andere Möglichkeiten gibt (also nicht durch zB Brand oder so unmöglich) verkehrt rum IN eine Einbahnstrasse fahren?

  10. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #10
    wenn soviel kaputt ist, koennte ein gutachten, welches den merkantilen
    minderwert beruecksichtigen sollte (ich halte das vorenthalten desselben
    fuer lebensfremd, manche versicherungen versuchen ihn weg zu reden)
    einen wirtschaftlichen totalschaden errechnen.

    das hier alle nach anwalt schreien, wenn es so eindeutig ist, erschliesst sich
    mir ausnahmsweise nicht. es schadet jedoch nicht und vermutlich tust du gut
    daran.

    der restwert des totalschadens ist dann die kohle, die du NICHT bekommst,
    die differenz erhaeltst du. also z.b. 500.- EUR restwert, wiederbeschaffung
    1.500.- -> du kriegst 1000.- und behaelst den restschrott oder gibst ihn dem
    versicherer, der ja den restwert anhand einer kaufzusage festlegt. aufkaeufer
    zahlen meist nur minimalbetraege.

    wichtige informationen fehlen allerdings.

    wurde die pozilei gerufen?
    wurde der unfall aufgenommen?
    wurde fuer die dame eine fahrlaessige KV eingeleitet?
    wer ist 1 und wer ist 2 im pozileiprotokoll?


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe nach Unfall
    Von bahnweg im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 17:14
  2. Nach dem Unfall
    Von Hörb im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.05.2011, 22:08
  3. vor und nach dem Unfall...
    Von g1200gs71 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.01.2011, 19:04
  4. Restwertabrechnung nach Unfall->PKW
    Von bezetausoer im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.05.2009, 08:56
  5. Ölverlust nach Unfall?
    Von Werwolf im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 18:22