Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43

Unfall nach Vorfahrtsverletzung

Erstellt von Qbiker, 18.03.2012, 20:59 Uhr · 42 Antworten · 4.909 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von neuerQtreiber Beitrag anzeigen
    in dem Fall wird die Versicherung (gleiches Verhalten wie beim Auto zugrundegelegt) nur die Differenz zwischen dem Zeitwert (vor dem Unfall) und dem (wie ??) festzulegenden Wert des verunfallten Motorrades zahlen.

    Beim PKW wird gängigerweise das "Wrack" in einer speziellen Internetbörse inseriert und der dabei erzielte - verbindliche - Kaufpreis wird verrechnet, wenn man das Fahrzeug behalten will.
    Richtig!

    Zeitwert vor dem Unfall abzüglich beschädigte Teile = Restwert
    Restwert von der Summe der beschädigten Teile abziehen = Zahlbetrag der Versicherung
    Das wäre die einfachste Rechnung.
    Wird so aber wohl nicht richtig sein, da (vermutlich) der Schaden den Zeitwert überschreitet, sprich wirtschaftlicher Totalschaden. Hat es bei Zweirädern erfahrungsgemäß recht schnell.
    Dann wird die Rechnung schwieriger und man muss erst einmal abwarten was Versicherung und Gutachter sagen.
    Ich würde es dennoch in Erwägung ziehen und vorab selbst kurz überschlagen.
    Evtl. deckt sich das mit dem was Gutachter bzw. Versicherung ausgerechnet haben.
    Es ist auf jeden Fall eine der wenigen (legalen!!!) Alternativen noch etwas mehr Geld herauszuholen, als gemein hin mit der Schadenregulierung an sich bezahlt wird. Natürlich ist dies wie gesagt mit Zeit und Arbeit verbunden... Aber allemal sinnvoller als stundenlang an der Konsole zu daddeln.

  2. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    928

    Standard

    #12
    Hallo Thomas,

    laß Deinen Sohn vom Arzt untersuchen.
    Dann sind auch die "nur" Schürfwunden dokumentiert.
    Wenn je etwas dann doch nicht so verheilt, wie es soll..... was niemand hofft.

    Übergib die Sache einem Anwalt - die gegnerische Versicherung versucht IMMER, bei der
    Schadenregulierung zu sparen.

    Gruß
    Christian

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von silverfox Beitrag anzeigen
    Hallo Thomas,

    laß Deinen Sohn vom Arzt untersuchen.
    Dann sind auch die "nur" Schürfwunden dokumentiert.
    Wenn je etwas dann doch nicht so verheilt, wie es soll..... was niemand hofft.

    Übergib die Sache einem Anwalt - die gegnerische Versicherung versucht IMMER, bei der
    Schadenregulierung zu sparen.

    Gruß
    Christian
    das würde ich auf jeden Fall machen um eventuelle Spätfolgen abzudecken.
    Die Frau hat schließlich deinen Sohn geschädigt, als soll sie auch für die "Kratzerchen" bezahlen, die wahren vorher nicht da..

  4. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von silverfox Beitrag anzeigen
    Hallo Thomas,

    laß Deinen Sohn vom Arzt untersuchen.
    Dann sind auch die "nur" Schürfwunden dokumentiert.
    und damit auch ev. andere Verletzungen (HWS etc.) nicht vergessen werden, die man vielleicht auch anfangs gar nicht warnimmt (Schock etc.)

  5. Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    66

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen
    Dürfen eigentlich Rettungs- und Einsatzkräfte sofern es noch andere Möglichkeiten gibt (also nicht durch zB Brand oder so unmöglich) verkehrt rum IN eine Einbahnstrasse fahren?
    Ja, laut §35 StVO 'soweit das zur Erfüllung hoheitlicher Aufgaben dringend geboten ist'. Sollte dabei was passieren, dann ist der Fahrer haftbar.

    Gruß
    Patrick

  6. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von paedsen Beitrag anzeigen
    Ja, laut §35 StVO 'soweit das zur Erfüllung hoheitlicher Aufgaben dringend geboten ist'. Sollte dabei was passieren, dann ist der Fahrer haftbar.

    Gruß
    Patrick
    wobei in diesem unserem polizeistaa^H^H^H Lande, natuerlich der Zivilist der
    Gearschte ist, der in der richtigen Richtung unterwegs war und die Polente
    uebersehen hat.


  7. Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    66

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von philofax Beitrag anzeigen
    ...und behaelst den restschrott oder gibst ihn dem
    versicherer,
    Der Versicherer nimmt dir den Restschrott nicht ab, der (bzw. der von ihm beauftragte Gutachter) gibt dir eine Liste von Aufkäufern. Du musst den Restschrott dann selbst an einen Aufkäufer verticken.

    Gruß
    Patrick

  8. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von paedsen Beitrag anzeigen
    Der Versicherer nimmt dir den Restschrott nicht ab, der (bzw. der von ihm beauftragte Gutachter) gibt dir eine Liste von Aufkäufern. Du musst den Restschrott dann selbst an einen Aufkäufer verticken.

    Gruß
    Patrick
    ja gut, der versicherer gibt dir eine liste mit aufkaeufern, die den restlichen
    kernschrott abnehmen ohne wenn und aber, denn sonst kommen sie nicht
    auf die liste.

    selber verticken in teilen oder aufbauen ist im allgemeinen aber deutlich
    rentabler.

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #19
    Ganz simpler Rat: Nehmt euch einen Anwalt. Da die Schuldfrage recht eindeutig erscheint, braucht ihr euch auch keine Sorgen um dessen Bezahlung zu machen, den zahlt die Versicherung der Gegenseite. Das Unfallopfer muss unverzüglich zu einem Arzt. Es ist denkbar, dass die Gegenseite ein verhältnismäßig großzügiges Angebot zur Deckung der Sachschäden macht, um bei den Personenschäden glimpflich davon zu kommen, da ist ein Anwalt der beste Verhandlungsführer.

  10. Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    822

    Standard

    #20
    Moin.
    Meine Erfahrung mit Versicherungen ist eindeutig Sch....lecht.
    Die versuchen dich wo es geht über den Tisch zu ziehen.
    Ich würde es einem Fachanwalt übergeben.

    Ist das ganze Polizeilich aufgenommen?
    Der Dame sollte mal eindringlich erklärt werden, das sie sich an die Verkehrsregeln zu halten hat.


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe nach Unfall
    Von bahnweg im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 17:14
  2. Nach dem Unfall
    Von Hörb im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.05.2011, 22:08
  3. vor und nach dem Unfall...
    Von g1200gs71 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.01.2011, 19:04
  4. Restwertabrechnung nach Unfall->PKW
    Von bezetausoer im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.05.2009, 08:56
  5. Ölverlust nach Unfall?
    Von Werwolf im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 18:22