Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 84

Urteil zu Unfall auf Rollsplit

Erstellt von fishermanGS, 15.07.2015, 18:12 Uhr · 83 Antworten · 7.201 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    334

    Standard

    #11
    Naja, nach meiner Erfahrung verteilen die Jungs den Rollsplitt ja immer schön flächig und großzügig.
    Letztens war das aber tatsächlich mal so, dass nur einzelne Stellen mit Rollsplitt abgedeckt waren und ich dachte schon, ich sei durch, als dann doch plötzlich wieder Splitt auf der Straße lag.
    War dann doch etwas überrascht und eigentlich zu schnell.

    Gibt aber auch kein Schild, dass die Warnung aufhebt, oder?
    ...und das in einem Land, das so gern Schilder aufstellt! wie kann das denn passieren!

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Sherlock Beitrag anzeigen

    Gibt aber auch kein Schild, dass die Warnung aufhebt, oder?
    ...und das in einem Land, das so gern Schilder aufstellt! wie kann das denn passieren!
    Nach der nächsten Einmündung oder Kreuzung müsste ja wieder ein Warnzeichen stehen, wenn der Zustand noch anhält. Steht dann kein Schild mehr, kann davon ausgegangen werden, dass die Gefahrensituation vorüber ist.

  3. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #13
    eigenverantwortung und mitdenken ist nicht verboten. letztes wochenende hatte ich auf einer kurvenreichen straße ca. 2km recht starke aufschotterung nach sanierungsarbeiten. rund fahren, keine ruckartigen beschleunigungen und prizipiell etwas langsamer, nema problema. die 2 ducs vor mir haben so stark abgebremst, dass ich fast draufgeknallt ware.

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    eigenverantwortung und mitdenken ist nicht verboten.
    Sicherlich nicht, aber das hat mit dem konkreten Fall/ Urteil mMn wenig zu tun.

  5. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #15
    Na ja, wenn ich schotter habe, dann warte ich noch ein paar kurven mit dem andrücken und klage nicht "da ist aber kein schild gestanden" ...

  6. Registriert seit
    10.08.2012
    Beiträge
    326

    Standard

    #16
    wenn es böld läuft …

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    Na ja, wenn ich schotter habe, dann warte ich noch ein paar kurven mit dem andrücken und klage nicht "da ist aber kein schild gestanden" ...
    Da stand aber kein Schild mehr, dass konkret vor Rollsplitt gewarnt hat, sondern lediglich Schild 101, dass allgemein vor einer Gefahrenstelle warnt. Woher weiß ich denn, wann die Gefahrenstelle vorbei ist, wenn ich nicht mal weiß, um welche Gefahr es sich handelt?

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #18
    wirklich völlig wurscht, wie das Einzelne handhaben mit ihrer ach so vorausschauenden Fahrweise, aber diese Vollpfosten von Verantwortlichen an Baustellen sollen ihren fooking Job machen. Und dazu gehört es nunmal 1. ordentlich sauber zu machen und 2., wenn Split auf der Fahrbahn verbleiben muss, davor zu warnen und bei Ende der Gefahrenstelle die Warnung aufzuheben. Ist wirklich nicht zu viel verlangt.

    Ich bin noch nie auf Split auf die Fresse geflogen, aber es gab schon X Situationen, wo man damit nicht rechnen konnte und ich schon mit angehaltenem Atem da durch bin. Es ist aber auch ein Unterschied, ob ich das als ehemaliger MotoX Wettbewerbsfahrer mache, der bei so etwas vermutlich gelassener reagiert, oder jemand, der evtl. gar nicht mal so viel Praxis hat und ein rutschendes Hinterrad mit einer falschen Reaktion quittiert, oder gar noch eine Bremsung hinlegt.

    Wenn der Split nicht großflächig aufgebracht wurde, fängt man das Mopped ja gut wieder ein, aber wenn das die Straßenbreite einnimmt, und das kann schon mal passieren und man knallt da unvorbereitet rein, kann man noch so gut fahren, das ist reine Glücksache. Ist man gewarnt, passiert gar nichts, fertig

  9. Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    970

    Standard

    #19
    Tsts, da gibts tatsächlich Leut die 1000km und mehr fahren um etwas Schotter unter die Reifen zu bekommen und dann liegt er einfach auf der Straße und keiner hats gesagt.
    Gibts da keine Äpp die das ins Navi schießt? Regenradar sagt mir auch wenns nass wird, da muss ich den Kopf nicht heben.
    Es gibt Jahreszeiten da werden Straßen repariert und dann ist IMMER mit Split zu rechnen. Genauso wie es Jahreszeiten gibt mit unbeschildertem Schnee auf der Straße. Kennt jemand das Schild "Achtung! Nasse Fahrbahn mit Herbstlaub"?

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von q.treiber Beitrag anzeigen
    Es gibt Jahreszeiten da werden Straßen repariert und dann ist IMMER mit Split zu rechnen.
    Stimmt, mehr als vier kommen ja da nicht infrage Die Zeiten, in denen hier nur unmittelbar nach dem Winterende die Straßen ausgebessert wurden, sind vorbei.


 
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unfall auf nassem Bitumen / Gang zum Anwalt?
    Von Rbrt im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 29.08.2014, 15:00
  2. Urteil zu ProVida Motorrädern
    Von Cloudhopper im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.10.2010, 11:06
  3. Kleiner Unfall auf dem Weg ins Büro!
    Von omme67 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.03.2009, 09:09
  4. Unfall auf der Intermot
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.10.2006, 14:35
  5. noch eine Frage zu Umbau auf 17 Zoll ST Felgen
    Von Hubemo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 12:50