Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 84

Urteil zu Unfall auf Rollsplit

Erstellt von fishermanGS, 15.07.2015, 18:12 Uhr · 83 Antworten · 7.209 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #21
    haha, ich will die ganzen ich rechne immer mit allem mal sehen, wenn sie sich schön auf die Fresse gepackt haben. Da ist dann das Gejammer groß. Wäre mit ein, zwei, zudem vorgeschriebenen, Schildern zu vermeiden gewesen

  2. Registriert seit
    10.08.2012
    Beiträge
    326

    Standard

    #22
    Wie werden mal wieder Straßen ausgebessert?

    Das hab ich schon lange nicht mehr bei uns in der Gegend gesehen, darum fahre ich doch eine GS
    wenn die Straßen noch schlechter werden muss ich noch umsatteln auf eine Hard Enduro.

  3. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    942

    Standard

    #23
    Interessante Ansatzpunkte.

    Allerdings traurig, wenn ich auf dem Moped fahre und mich auf Schilder verlassen muss um mit einer gefaehrlichen Situation zurecht zu kommen. Wer so faehrt, sollte lieber sein Moped wegschmeissen und den Bus nehmen.

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.105

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von SA Moose Beitrag anzeigen
    Interessante Ansatzpunkte.

    Allerdings traurig, wenn ich auf dem Moped fahre und mich auf Schilder verlassen muss um mit einer gefaehrlichen Situation zurecht zu kommen. Wer so faehrt, sollte lieber sein Moped wegschmeissen und den Bus nehmen.
    Noch so ein Superheld Das Thema scheint diese besondere Motorradfahrerspezies ja wieder anzuziehen wie der die Fliegen.

    Noch mal zum Verständnis: Eine potentielle Gefahr wird die Fahrbahnverunreinigung erst dadurch, dass sie nicht sichtbar ist. Ja, ich weiß, die Superhelden sehen sie trotzdem oder aber ihr Rollsplittsensor schlägt an, aber es gibt ja nicht nur so tolle Hechte unter den Zweiradfahrern.

  5. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.626

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Noch so ein Superheld
    Andere Denkweise:

    SA Moose lebt in einem Land, wo es nicht eine Vollkasko Mentalität wie in Deutschland gibt. Bei uns muss ja sehr oft immer ein anderer für die eigenen Fehler schuld sein.

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.105

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von boro Beitrag anzeigen
    Andere Denkweise:

    SA Moose lebt in einem Land, wo es nicht eine Vollkasko Mentalität wie in Deutschland gibt. Bei uns muss ja sehr oft immer ein anderer für die eigenen Fehler schuld sein.
    Ja, und da sind auch eher Nashörner und Giraffen eine Gefahr

    Und deine Sichtweise ist ähnlich verquer. Hier gab es keinen eigenen hauptsächlichen Fehler des Fahrers.

  7. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    #27
    Es geht doch garnicht darum, ob begnadetet Verkehrsteilnehmer Warnschilder brauchen oder nicht sondern darum, daß auch die zuständigen Behörden wenn sie schuldhaft gehandelt haben, Schadenersatz leisten müssen. Die Verkehrsteilnehmer werden mit den unsinnigsten Verordnungen gegängelt, kontrolliert und mit Busgeld belegt.

  8. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #28
    gut so ,aber eine gewisse Blauäugigkeit ist, wenn schon Rollsplit plus Hinweisschld vorher gesichtet wurde, nicht abzustreiten..
    Schlimm finde ich, dass Wochenlang die sich angesammelten Splitstreifen einfach nicht zeitnah beseitigt werden, und da sollte man den Verantwortlichen mal Dampf machen, nicht nur 30 er Schlider aufstellen und vergessen..
    Genauso die Bitumenstreifen die einfach dilletantisch 7 Cm Breit über nen 2 MM Riss gezogen weden und nicht mal mit griffigem Sand überzogen und eingewalzt weden. Idioten, die sich über die Scheudergfahr, die sich durch solche "Reparaturen" erzeugen, nicht im Klaren sind ( Haftbeiwert ? Fremdwort) nicht nur für die Motorradfahrer auch für den Autoreifen bei Nässe.
    Erst durch unnötige Unfälle mit Klagen gegen die obliegende Behörde wachen die auf.
    Vor meinem Haus wurde duch eine Fachfirma ein 3 facher weißer Warnstreifen aufgebracht, das Rote Warnhütchen direkt in das noch warme zeug gestellt und beim Weggehen durchgelaufen so dass die weißen Tapsen auch nach Monaten auf dem Gehweg sichtbar sind, Der Abdruck des Warnhütchens ist auch verewigt. Was sind das für dumme leute die das machen?

  9. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von SA Moose Beitrag anzeigen
    ...Wer so faehrt, sollte lieber sein Moped wegschmeissen....
    genau das hat er ja gemacht

  10. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #30
    Zörnie, für mich hast du eine verquere Ansicht. Es soll genug Länder geben die es mit den Schildern nicht so genau nehmen. Im schönen Elsass z.B. sagt dir vorher kein hübsch sauberes Schild, das du gleich in gefühlt Metertiefem Split ruderst. Und, beim "Sch. . . !" denken, wirst du mit deiner "Warmschilder"-Mentatlität nicht weit kommen. . .


 
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unfall auf nassem Bitumen / Gang zum Anwalt?
    Von Rbrt im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 29.08.2014, 15:00
  2. Urteil zu ProVida Motorrädern
    Von Cloudhopper im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.10.2010, 11:06
  3. Kleiner Unfall auf dem Weg ins Büro!
    Von omme67 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.03.2009, 09:09
  4. Unfall auf der Intermot
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.10.2006, 14:35
  5. noch eine Frage zu Umbau auf 17 Zoll ST Felgen
    Von Hubemo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 12:50