Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 84

Urteil zu Unfall auf Rollsplit

Erstellt von fishermanGS, 15.07.2015, 18:12 Uhr · 83 Antworten · 7.204 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    941

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Noch so ein Superheld Das Thema scheint diese besondere Motorradfahrerspezies ja wieder anzuziehen wie der die Fliegen.

    Noch mal zum Verständnis: Eine potentielle Gefahr wird die Fahrbahnverunreinigung erst dadurch, dass sie nicht sichtbar ist. Ja, ich weiß, die Superhelden sehen sie trotzdem oder aber ihr Rollsplittsensor schlägt an, aber es gibt ja nicht nur so tolle Hechte unter den Zweiradfahrern.
    Superheld? Nicht unbedingt. Mit Sicherheit bevorurteilt durch die Tatsache, dass ich hier fahren gelernt habe und so ein Thema natuerlich auch mit meiner "afrikanisierten" Ansicht des Verkehrs beurteile. Ich fahre taeglich unter Konditionen, die schlechter sind als bei Euch. Also kann ich mich in keinster Weise auf irgendwelche Schilder verlassen, sondern nur auf dass, was ich waehrend des Fahrens mitbekomme. Auf die letzten 10 Jahre bei ueber 500tsd km mit einem einzigen Unfall (selbst verursacht - da war kein Schild!) behaupte ich einfach mal, dass dies gar nicht so schlecht ist.

    Kein Fehler des Fahrers? Wenn niemand anders in den Unfall verwickelt ist, muss er doch wohl irgendetwas verkehrt gemacht haben, oder? Wenn ich bei Rollsplit, Sand, Schotter etc runterkomme, bin ich nicht den Umstaenden entsprechend gefahren.

    Lassen wir's dabei, ich will keine Haare spalten. Wenn ich naechstes mal in Berlin bin, lass uns zusammen irgendwo hinfahren, dann kannst Du vorausfahren und hinterher trinken wir einen Wein zusammen.

  2. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.800

    Standard

    #32
    ja klar aber wir haben hier Rechte und Pflichten festgelegt in D und die hat auch der Mann vom Straßendienst/ Ordnungsamt/ Straßenverkehrsbehörde usw.., zumal er Sachkundiger ist und die Folgen seines Nichtuns bekannt sein müssten, was ist denn wenn sein Sohn dort verunglückt, und da wäre ein Rutscher in der Graben noch glücklich, statt in den Gegenvekehr..
    Das Bewusstsein bei der Arbeit fordere ich ein!

  3. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Hier gab es keinen eigenen hauptsächlichen Fehler des Fahrers.
    Ach, wirklich nicht? Warum ist er dann gestürzt?
    Er wurde ein paar Kurven zuvor per Schild vorgewarnt dass da etwas gefährliches auf ihn zukommt!

    Wenn es um sein Kurzzeitgedächtnis nicht zum besten steht dann liegt er eben.

    Pech mein Freund und selber schuld, du hattest es selbst in der (Gas)Hand! Als zuständige Gemeinde würde ich dieses Urteil anfechten.

    Mehrere OP´s wegen Sturz auf Rollsplit, da stellen sich mir zwangsweise auch die Fragen ob er a) so gebrechlich ist (Warum muss man dann überhaupt noch Moped fahren?), b) anstatt ordentlicher (Knie)Protektoren nur ein Neonhößchen trug oder c) mit jenseitsvongutundbösespeed durch die Kurve gekachelt ist.

    Alle haben Schuld nur man selbst nicht! Typisch Deutsch!
    Ich drücke mal den imaginären No-mercy-Button. Nur weil er wie ich ein Kradler ist muss ich das Urteil nicht zugleich für gut heißen.

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Ach, wirklich nicht? Warum ist er dann gestürzt?
    Er wurde ein paar Kurven zuvor per Schild vorgewarnt dass da etwas gefährliches auf ihn zukommt!
    Und welche Gefahr sollte wann auf ihn lauern? Noch so ein Maulheld hier.

  5. Registriert seit
    31.03.2013
    Beiträge
    786

    Standard

    #35
    Vor 4 Jahren kam ich in einer Kurve zu Sturz, weil dort ebenfalls über die gesamte Fahrbahnbreite Rollsplitt verteilt war.

    Faktenlage:

    - Rollsplitt war grossflächig über die gesamte Fahrbahnbreite aufgetragen, ausweichen unmöglich

    - das Warnschild stand NACH der Kurve/Kreuzung. Theoretisch hätte ich das Schild schon beim Kurveneingang sehen können, aber ein Warnschild steht üblicherweise VOR dem Ereignis. Ausserdem wurde ich kurz vor dem Abbiegen von einem LKW überholt und musste auch auf das restliche Verkehrsgeschehen achten.

    - In meinem Fall wurden die Schilder von der Gemeinde einen Tag vor der Aufbringung des Rollsplitts aufgestellt. Die Schilder wurden also falsch aufgestellt und die Straßenbaufirma hat selbiges nicht korrigiert! Mir war egal wer letztlich Schuld war, ich habe mein Geld jedenfalls bekommen.

    Mein Tipp: Wenn man in so einer Situation stürzt, sollte man Angehörige bitten den Unfallort zu fotografieren. Habe ich zum Glück gemacht (selbst war ich dazu nicht in der Lage) und aufgrund dieser Fotos war die Sachlage für den Anwalt klar. Die Polizei war mir übrigens keine grosse Hilfe. Unfall wurde zwar meinerseits korrekt gemeldet, aber sonst kann man von dort betreffend Beweisaufnahme nicht viel erwarten.

    - Polizei verständigen
    - Fotos machen
    - Anwalt so rasch wie möglich Informationen und Fotos zukommen lassen

    Mir ging es bei der Sache nicht ausschliesslich um's Geld, vielmehr wollte ich auf einen Missstand hinweisen und verhindern, dass so ein Fehler noch einmal passiert. Ich hätte dabei auch draufgehen können.

  6. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.800

    Standard

    #36
    "Mehrere OP´s wegen Sturz auf Rollsplit, da stellen sich mir zwangsweise auch die Fragen ob er a) so gebrechlich ist (Warum muss man dann überhaupt noch Moped fahren?), b) anstatt ordentlicher (Knie)Protektoren nur ein Neonhößchen trug oder c) mit jenseitsvongutundbösespeed durch die Kurve gekachelt ist."

    na wie alt er war und ob die Verletzungen vermeidber waren steht ja nicht zum Verhandeln..
    Das ist arg weit hergeholt finde ich.

  7. Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    503

    Standard

    #37
    Ich bin auch schon ein paarmal auf Rollsplit in Kurven gestuerzt aber auf die Idee fuer meine Bloedheit Andere zu Verklagen,darauf bin ich noch nie gekommen...Natuerlich in einer perfekten Welt gibt es keinen Rollsplit aber die gibt es nur im Traum.
    Es ist eben kein Geld mehr in den kommunalen Kassen weil die Bankster und Boersianer dieses Geld absaugen und darum muessen wir eben mit Stolperfallen wie Rollsplit und Bitumen leben...und Selbst die Konsequenzen tragen anstatt Anderen die Schuld zu geben....
    Aber das ist halt die heutige Vollkasko Mentalitaet...fuer die wir Alle mit hoeheren Versicherungsbeitraegen und immer mehr Geboten und Verordnungen zahlen !
    Wenigsten freuen sich die Anwaelte...;-)))

  8. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #38
    Die Leuts die (hier in D) ohne Warnschilder auskommen, fahren bestimmt auch wie die berühmt, berüchtigten Sonntagsfahrer...

  9. Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    760

    Standard

    #39
    Wer für andere Verkehrsteilnehmer eine Gefahr schafft - und Rollsplit ist eine Gefahr - muss ordentlich warnen. Vor allem dann wenn der Split nach oder in einer Kurve beginnt. Gibt ja auch Anfänger auf Motorrad. Die fahren zwar sehr langsam, wissen aber nicht wie sie sich verhalten müssen, verbremsen sich und küssen den Boden. Der Split wird je nach Gegend auch gerne dazu verwendet, Motorradfahrer fern zu halten. Am liebsten würden die 3-4 Mal im Jahr neu Splitten...
    Das Warnschild sollte schon so 100 m vor der Gefahr stehen.
    Ich seh an dem Urteil nichts schlechtes.

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von alex37 Beitrag anzeigen
    Der Split wird je nach Gegend auch gerne dazu verwendet, Motorradfahrer fern zu halten. Am liebsten würden die 3-4 Mal im Jahr neu Splitten...
    Ja, das Gefühl habe ich hier hin und wieder auch


 
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unfall auf nassem Bitumen / Gang zum Anwalt?
    Von Rbrt im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 29.08.2014, 15:00
  2. Urteil zu ProVida Motorrädern
    Von Cloudhopper im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.10.2010, 11:06
  3. Kleiner Unfall auf dem Weg ins Büro!
    Von omme67 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.03.2009, 09:09
  4. Unfall auf der Intermot
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.10.2006, 14:35
  5. noch eine Frage zu Umbau auf 17 Zoll ST Felgen
    Von Hubemo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 12:50