Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 77

Vehicle Hold Control fürs Motorrad

Erstellt von 0309k, 11.02.2016, 11:07 Uhr · 76 Antworten · 5.844 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #51
    das Hold Control ist die Antwort auf ein Problem, dass sich mir noch nie gestellt hat. Aber wer bin ich schon?

  2. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #52
    Will das nicht Problem genannt haben, aber praktisch ist das auf jeden Fall. Gerne gebe ich aber auch zu, dass ich immer etwas zeit brauche, um selten genutzte Funktionen zu aktvieren.

  3. Registriert seit
    19.08.2014
    Beiträge
    1.598

    Standard

    #53
    Ein Feature, das in Autos sehr praktisch ist. Warum nicht auch am Bike? Trotz.

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #54
    ich kann eine gewisse Abneigung gegen Fahrassistenzsystem nicht verhehlen, die entweder ins Gas oder in die Bremse eingreifen.

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard Vehicle Hold Control fürs Motorrad

    #55
    Markus, es läuft doch darauf raus, dass es beim Moppedfahren zwei Extrempositionen gibt. Der eine will das ursprüngliche Eisen, dem er seinen Willen aufzwingen kann, der andere begeistert sich für technischen Fortschritt - manchmal auch um des Fortschritts willen. Ich weiß gut gemachte Technik durchaus zu schätzen, wenn sie mir nicht im Weg steht. Hier sagte jemand, er möchte keine verschiedenen Fahrmodi haben. Ich hätte nix dagegen, allerdings nur dann, wenn der von mir eingestellte Modus auch eingestellt bleibt, wenn ich das Mopped neu starte.

  6. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.370

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Weil man so 'n blödes Teil wie die Kupplung zum Weiterfahren braucht und in den beiden geschilderten Fällen, dieselbe aufgeraucht wäre, bevor man überhaupt wieder an's Anfahren denken kann. . .
    Was? Ach ja, ist schon schwierig das Motorradfahren.

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Markus, es läuft doch darauf raus, dass es beim Moppedfahren zwei Extrempositionen gibt..
    würde ich garnicht als extrem bezeichnen, so eine Position. ich bin ja durchaus schöner Technik aufgeschlossen (DCT z.b.) aber Technik um der Technik willen? ich hab solche Situationen schon 1000mal erlebt, man steht blöd, schräg bergauf und ich bin noch immer weggekommen, bischen Kupplung spielen und los gehts.
    Motormodi finde ich solange überflüssig, wie der nix kann, außer das Ansprechverhalten des Motors zu beeinflussen oder die Leistung bei Regen zu beschneiden. Brauch ich so dringend, wie Pickel. Sollte so ein Motormodus mal für ne Reise die Leistung und den Spritverbrauch um 30% reduzieren können, sähe das schon anders aus. so bleibts ne Spielerei

    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Weil man so 'n blödes Teil wie die Kupplung zum Weiterfahren braucht und in den beiden geschilderten Fällen, dieselbe aufgeraucht wäre, bevor man überhaupt wieder an's Anfahren denken kann. . .
    aufgeraucht? ne Kupplung? also ehrlich, ich stehe ja nicht in dem Ruf meine Enduros zu schonen und die HP hab ich schonmal ne Std mit schleifender Kupplung einen Wanderweg hochgezwungen, aber ne Kupplung ist mir im ganzen Leben noch nicht abgeraucht.

  8. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.285

    Standard

    #58
    Ich find die "Extrempositionen" witzig. Nat. sind es "Extrempositionen"!
    Der eine will eine XT500 an der 30° Schräge locker wieder in Betrieb nehmen, wobei er einfach stumpf rückwärts rutscht, weil der rechte Huf zum Ankicken des Motors benötigt wird, nicht dem Betätigen der Hi-Radbremse, die "rückwärts rutschen" vermeiden helfen könnte ... da helfen auch 1.80+++m nicht.
    Der ohnehin kleinere, <<180cm, hat darüberhinaus das Problem, daß er nicht mit den Füßen auf die Erde kommt, und generell in einer solchen Situ benachteiligt ist.

    Mit den 420kg der Streetglide, "zu kurzen" Beinen, ist dann endgültig die Luft raus ... Oder auch nicht? Denn ein elektr"on"isches Helferlein wird immer wieder gern verwendet: der profane "Elektrostarter", gern immer wieder von Puristen (mit gebrochenen Füßen, Waden-/Kniebeinen) verteufelt.
    Et viola, plötzlich kann ein jeder, unabhängig von seiner "Größe" (besser "Länge") auch eine solche Situ bewältigen und anschließend behaupten, niemals nicht in eine solche geraten zu sein .
    Unabhängig von der Möglichkeit, den Motor wieder zu animieren (per E-Starter, besser ist das! ), ist die Kuh damit immer noch nicht vom Eis. denn es muss ein Gang eingelegt werden (auf gerader Strecke fahre ich zur Not im 6. an, Verschleiß der Kupplung akzeptiert, am Berg versuche ich sowas garnicht erst, da sind der 1./2. grad recht). Aber: "Gang einlegen", während der rechte Huf auf dem Fußbremspedal verharren sollte, um Rückwärtsrutschen der Maschine zu verhindern?
    Geht, wie schon erwähnt, Hacke, Spitze, 123 , ist aber umso unangenehmer, je größer die Schräge des Trampelpfades, je höher das Maschinengewicht, und je kürzer die Beine sind. Klingt vllt komisch, ist aber so!

    Ergo:
    Wenn mir (der ich nicht Purist bin, außer bei der Restauration alter Mopeds), ein elektr(on)isches Helferlein zur Verfügung steht, nutze ich es!
    Den E-Starter (anstelle des Kickers der XT, vorzugsweise bei heißem Motor ... der Fuß tut mir heute noch weh )!
    Ggfs. ein ABS!
    Eine Einspritzung (die ich ggfs. selber vornehme ... sorry, falsches Forum, falscher Fred )!
    Und nat. auch ein "Rückwärtsrollen/~rutschen/Vorwärtsrollen Verhinderungsprogramm".
    Letzendlich sollte es aber jedem "Piloten" freigestellt sein, einen "Helferlein AUS!"-Modus erzeugen zu können, um selbst die Kontrolle übernehmen zu können, mit allen damit verbundenen Konsequenzen.

    Gruß
    Uli

  9. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.370

    Standard

    #59
    Guten Morgen Uli G.

    Wohnmobile am Pass sind ja meistens schon recht ärgerlich. Eine 420kg der Streetglide am Berg scheint mir dann doch total unnötig.

  10. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #60
    Eine Streetglide ist per se schon unnötig, aber das ist glaube ich ein anderer Thread;-)


 
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Performance Controller für eine R 1200 GS
    Von Der Alf im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 22:22
  2. Navigation für Motorrad und Pkw
    Von Kuh-Treiber im Forum Navigation
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.08.2007, 21:35
  3. Navigation für Motorrad und Pkw
    Von Kuh-Treiber im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2007, 14:49
  4. [V] Garmin GPS V deluxe - Navigation für Motorrad und Offrou
    Von laorea im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2006, 12:04
  5. Erster Airbag fürs Motorrad
    Von Ulf im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.09.2005, 16:25