Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Ventiltrieb S 1000RR

Erstellt von AmperTiger, 18.02.2010, 14:22 Uhr · 17 Antworten · 2.382 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    4.128

    Frage ???

    #11
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    gewusst?
    oder in der aktuellen motorrad erfahren?

    diese art von ventiltrieb ist (wie fast alles in der fahrzeugtechnik) ein alter hut ...
    oft ist es nicht das WIE sondern das WANN, was den unterschied macht.
    technik um der technik willen brauch kein mensch (DOHC im aktuellen boxer ), aber wenn sie vorteile bringt, dann sollte man sie auch einsetzen.
    High Lars!
    Gezz mal ohne Frozzeln: Bräuchtest Du wirklich diese 200PS-spezial-Schlepphebel-gesteuerte Leistung,um auf der Landstraße Spaß zu haben?-Rennstrecke wär ja wieder was ganz anderes.....

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #12
    moin,

    jetzt mal im ernst:
    ich bin mit der leistung meiner S zufrieden und denke, dass ich sie auf der renne auch recht gut einsetze. dort könnte es evtl auch noch ein klein wenig mehr sein. zugeben muss ich aber auch, dass schon der sprung von der umgebauten R1150GS auf die R1200S kaum in den rundenzeiten abzulesen war.

    die 200PS einer S1000RR würden mich vermutlich überforden. nicht, dass man damit nicht fahren kann ... die frage ist eher, wo kann ich mehr als 150PS sinnvoll einsetzen (und mich das auch trauen)?
    200PS haben, aber aus angst äähhh ... respekt kein vollgas zu geben, ist für mich unsinnig.
    in wie weit die fahrhilfen dazu beitragen, dass die leistung beherrschbar wird, kann ich nicht beurteilen.


    auf der landstrasse freue ich mich darauf, auch in 2010 wieder mit dem ollen boxer etliche 1000er supersportler aus dem rückspiegel zu verlieren.
    mich stört an solchen boliden, dass man nicht mal richtig vollgas geben kann.
    erster gang bis 140, zweiter gang bis 190, dritter gang bis 230 ... da fährt man doch immer untertourig rum ...

  3. Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    4.128

    Daumen hoch ..weniger ist manchmal mehr...

    #13
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    moin,

    jetzt mal im ernst:
    ich bin mit der leistung meiner S zufrieden und denke, dass ich sie auf der renne auch recht gut einsetze. dort könnte es evtl auch noch ein klein wenig mehr sein. zugeben muss ich aber auch, dass schon der sprung von der umgebauten R1150GS auf die R1200S kaum in den rundenzeiten abzulesen war.

    die 200PS einer S1000RR würden mich vermutlich überforden. nicht, dass man damit nicht fahren kann ... die frage ist eher, wo kann ich mehr als 150PS sinnvoll einsetzen (und mich das auch trauen)?
    200PS haben, aber aus angst äähhh ... respekt kein vollgas zu geben, ist für mich unsinnig.
    in wie weit die fahrhilfen dazu beitragen, dass die leistung beherrschbar wird, kann ich nicht beurteilen.


    auf der landstrasse freue ich mich darauf, auch in 2010 wieder mit dem ollen boxer etliche 1000er supersportler aus dem rückspiegel zu verlieren.
    mich stört an solchen boliden, dass man nicht mal richtig vollgas geben kann.
    erster gang bis 140, zweiter gang bis 190, dritter gang bis 230 ... da fährt man doch immer untertourig rum ...
    ...so isses!-Da bin ich ja beruhigt..!-wollt mir diese 1000er schon zulegen...(wenn das Begehren erstmal geweckt ist,spielt Geld keine Rolle mehr..)

  4. Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    975

    Standard

    #14
    Motorrad fahren an sich ist doch schon unsinnig.
    Da stellt sich für mich gar nicht die Frage der Sinnhaltigkeit.
    Weder beim fahren, noch bei der Anschaffung so einer Maschine.

    Ist halt mein Hobby und wenns passt, so what?
    In 20 oder 30 Jahren komm ich vielleicht gar nicht mehr auf den Bock rauf
    und dann?

  5. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #15
    Kein Film mehr da

  6. Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    4.128

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Komagleiter Beitrag anzeigen
    ...so isses!-Da bin ich ja beruhigt..!-wollt mir diese 1000er schon zulegen...(wenn das Begehren erstmal geweckt ist,spielt Geld keine Rolle mehr..)
    ...und mittlerweile hab ich sie doch gekauft!--Die Leistung ist durch die vielen elektron. Helferlein tatsächlich beherrschbar..,und mit etwas Streckenkenntnis kann man mit so´nem Teil immer den Anschluß halten...-ist aber keine reine Eigenleistung des Fahrers mehr...,..man weiß daher aber hinterher umso genauer, wer besser fahren kann...

  7. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard

    #17
    Ah, aus dem Koma erwacht?

    Mich würde derzeit die S1000R (single R ) mehr reizen als die reine Rennsemmel. Aber Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden.

  8. Registriert seit
    17.06.2013
    Beiträge
    3.927

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Komagleiter Beitrag anzeigen
    Die Leistung ist durch die vielen elektron. Helferlein tatsächlich beherrschbar..,und mit etwas Streckenkenntnis kann man mit so´nem Teil immer den Anschluß halten...-ist aber keine reine Eigenleistung des Fahrers mehr...
    Ich hab nicht das Gefühl, dass die Leistung der S 1000 überhaupt beherrschbar ist. Wer so was schreibt, hat die Maschine vermutlich noch nie über 10'000/min gedreht.

    Die vollen 200 PS sind allenfalls auf der Bahn beherrschbar - bei Tempo 300 ...

    Gruß
    Serpel


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Lauter Ventiltrieb durch zu geringes Ventilspiel??
    Von palmstrollo im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 20:36