Seite 27 von 89 ErsteErste ... 1725262728293777 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 888

Verbot Hells Angels / Bandidos

Erstellt von AmperTiger, 02.11.2009, 18:02 Uhr · 887 Antworten · 99.276 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von Python Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte man die Frage anders stellen: Würde der Polizist vielleicht noch leben, wenn man zur Tageszeit eine reguläre Hausdurchsuchung gemacht hätte. Freundliche Männer in klar identifizierbaren Uniformen klingeln an der Tür ?
    Wenn die Polizei davon ausgehen muss, dass eine Waffe im Spiel ist, steht nie der normale Schutzmann in Uniform vor der Tür.

    Wann kommt eigentlich der Vorwurf an die SEK-Beamten, dass sie eigentlich selber Schuld seien und das ja ihr Job sei?

    Grüße
    Steffen

  2. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    412

    Standard

    Also: Zu allererst natürlich mein Mitgefühl den Hinterbliebenen des Beamten.

    Und als nächstes:

    Den höchsten Respekt den Kollegen des getöteten, denn die Beherrschung in dieser Maximalen Stresssituation zu bewahren und eben nicht in bester Filmmanier den Agressor "zu neutralisieren" ist zwar trainiert, aber dennoch beeindruckend.

    Ich hatte selbst schon das ausgesprochene Vergnügen mit Kollegen dieser Einheiten gemeinsame Ausbildungen durchlaufen zu dürfen. Kleines Bildchen ist angefügt.


    Persönlich empfinde ich das Handeln des Schützen als in höchstem Maße verachtenswert. Allerdings müssen die Eingesetzten Kräfte bereits mit einem höheren Risiko gerechnet haben, denn sonst "klopfen" die Männer in Schwarz nicht für jeden x- Beliebigen...

    Gruß Fabian
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc08287.jpg  

  3. beak Gast

    Standard

    Ein Verbot der Hells Angels und Bandidos wäre für mich als "Laie" die sinnvollste Maßnahme, auf den ersten Blick. Doch sind allein die Hells Angels in mind. 35 Ländern aktiv. Ich denke, um hier einen langfristigen und effektiven Erfolg zu erzielen, wäre eine enge Zusammenarbeit aller (zumindest) betroffenen Staaten sinnvoll bzw. nötig.
    Ein Verbot in Deutschland alleine, würde meines Erachtens so gut wie nix bringen, da die "Unterstützung" der Clubs aus den Nachbarländern zu groß ist.

  4. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Danke für deine Erklärung. Hättest du mein gesamtes Post kopiert, wäre klar geworden, dass es mir um die Umstände und nicht um die Schussabgabe ging.
    Ich habe es nochmal erwähnt , weil dieser Philomax es schonmal bewußt probiert hat, mein Post falsch darzustellen.
    was gibts denn an dem wort "ursache" falsch darzustellen. wenn du dich
    (wenn auch versehentlich) falshc ausdrueckst, wirf es mir nicht vor.

  5. Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    383

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Wann kommt eigentlich der Vorwurf an die SEK-Beamten, dass sie eigentlich selber Schuld seien und das ja ihr Job sei?

    εἴ τις ἐν μαχαίρῃ ἀποκτανθῆναι, αὐτὸν ἐν μαχαίρῃ ἀποκτανθῆναι
    Offb. 13.10

  6. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    .

  7. hbokel Gast

    Standard

    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    weil dieser Philomax es schonmal bewußt probiert hat, mein Post falsch darzustellen.
    Don't feed the Troll.

  8. hbokel Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Den Rest ... regelt das Grundgesetz.
    Ich finde im Grundgesetzt nichts zum Stichwort "Mord". Kannst Du mir einen Tip geben, wo ich im Grundgesetz suchen muss?

    Gruß
    Heinz

    P.S. Da die Bundesrepublik - anscheinend zum Leidwesen von Python - kein Gottesstaat ist, sind Auszüge aus der Bibel bei der Verfolgung von Straftätern leider völlig irrelevant.

  9. hbokel Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Voggel Beitrag anzeigen
    Ich kann nur jedem die Bücher von Sonny Barker zu lesen , uns sich ein Urteil für sich alleine zu bilden .
    Empfielst Du ernsthaft die Bücher von Sonny Barger, dem Gründer der Verbrecherbande? Dann hast Du wohl auch "mein Kampf" gelesen, damit Du den üblen Nachreden über die ..... nicht glauben musst?

  10. Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    747

    Standard

    Zitat Zitat von beak Beitrag anzeigen
    Ein Verbot der Hells Angels und Bandidos wäre für mich als "Laie" die sinnvollste Maßnahme, auf den ersten Blick. Doch sind allein die Hells Angels in mind. 35 Ländern aktiv. Ich denke, um hier einen langfristigen und effektiven Erfolg zu erzielen, wäre eine enge Zusammenarbeit aller (zumindest) betroffenen Staaten sinnvoll bzw. nötig.
    Ein Verbot in Deutschland alleine, würde meines Erachtens so gut wie nix bringen, da die "Unterstützung" der Clubs aus den Nachbarländern zu groß ist.

    Zumindest ist ein Verbot von "Rockerclubs" in der öffentlichen Diskussion.
    Ich bezweifele, dass ein Clubverbot das Problem lösen würde - versuchen können sie es meinetwegen. Man sollte dabei allerdings nicht alle Clubs über einen Kamm scheren, sondern sachlich und mit Fakten eine angemessene Beurteilung vornehmen.

    Zumal wir ja in der Vergangenheit in manchen Bundesländern schon hin und wieder den Versuch hatten, insebsondere die HA zu verbieten. Woraufhin durch deutsche Gerichte festgestellt wurde, dass die Verallgemeinerung unzulässig ist und quasi jede "Außenstelle" seperat betrachtet werden muss.

    Den Versuch, Rechtsradikalismus mit Parteverboten Herr zu werden, ist ja auch wiederholt gescheitert.
    Einzig die konsequente Ausschöpfung der juristischen Mittel, und damit meine ich alle juristischen Mittel, kann hier noch weiterhelfen. Aberr wir sind ja inzwischen so weit, dass Steuerhinterzieher härter bestraft werden als jemand, der Kapitalverbrechen begeht usw.
    Das betreiben von "legalen" Geschäften als Deckmantel für kriminelle Machenschaften, wie hier in der Diskussion unterstellt wird, geschieht ja auch nicht ohne Kontrolle. Da müssen ebenso Gewerbeanmeldungen vorgenommen, Waffenscheine oder .......e genehmigt sowie ggf. Gesundheitsuntersuchungen absolviert werden. Ich bin nicht sicher, ob hier nicht u.U. aus Angst vor Repressalien auch gerne mal weggesehen wird, anstatt mal genauer hinzusehen und die rechtlichen Möglichkeiten des Staates auszunutzen.
    Schärfere Strafverfolgung und Waffengesetze, höhere Strafen und ein internationaler Informationsaustausch und Kooperation zwischen den Behörden ist m.E. ein guter Ansatz.

    Allerdings wüsste ich nicht, wieso man so manchen Moppedfahrendem Zahnarzt, wie es ihn auch in MCs gibt (damit meine ich nun nicht HA / B), durch die Polizei überwachen lassen geschweige denn ihm die Ausübung seines Hobbies verbieten sollte . . .

    Eine differenzierte und sachliche vorgehensweise sei angemahnt.


 
Seite 27 von 89 ErsteErste ... 1725262728293777 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verbot des Motorradweihnachtsmarktes in Neumünster
    Von Airdinger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 11:30
  2. Probleme eines Hells Angel!
    Von Christian RA40XT im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.08.2011, 12:20
  3. Chrom Verbot
    Von fiep im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 06:31
  4. Motorrad-Verbot!!!
    Von GSWerner im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.2007, 22:36
  5. Grüß-Verbot ?
    Von hase im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 22:50