Seite 67 von 89 ErsteErste ... 1757656667686977 ... LetzteLetzte
Ergebnis 661 bis 670 von 888

Verbot Hells Angels / Bandidos

Erstellt von AmperTiger, 02.11.2009, 18:02 Uhr · 887 Antworten · 99.223 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    184

    Beitrag Big Red Machine , Bandidos

    Wenn auch nur ein einziger Staatsdiener glaubt durch solche Maßnahmen etwas zu erreichen hat ein grundlegendes Problem mit dem Lauf der Welt.

    Kein 81er oder Bandido wird seine Kutte ablegen,bloss weil der Staat das gerne hätte.

    In diesen MC´s gelten eigene Gesetze und Regeln.Wenn die MC`s komplett verboten werden, findet alles noch genauso statt.Nur noch verdeckter und
    schwerer kontrollierbar.

    In Mainhattan war das Rotlichtviertel in der Hand von Albanern und Türken ,jetzt haben die 81er das sagen.Wo ist der Unterschied ??Als Ottonormalo hat man mit diesen Jungs keine Probleme,oder sitzen die bei euch jeden Tag am Stammtisch ?

    Gruss GSfuzzy

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von GSfuzzy Beitrag anzeigen
    Wenn auch nur ein einziger Staatsdiener glaubt durch solche Maßnahmen etwas zu erreichen hat ein grundlegendes Problem mit dem Lauf der Welt.

    Kein 81er oder Bandido wird seine Kutte ablegen,bloss weil der Staat das gerne hätte.

    In diesen MC´s gelten eigene Gesetze und Regeln.Wenn die MC`s komplett verboten werden, findet alles noch genauso statt.Nur noch verdeckter und
    schwerer kontrollierbar.

    In Mainhattan war das Rotlichtviertel in der Hand von Albanern und Türken ,jetzt haben die 81er das sagen.Wo ist der Unterschied ??Als Ottonormalo hat man mit diesen Jungs keine Probleme,oder sitzen die bei euch jeden Tag am Stammtisch ?

    Gruss GSfuzzy
    Wieder mal da typische Verharmlosungsgesülze! Wenn sich das Pack (und mir ist egal, ob es HD fährt oder Mercedes) hier in der Stadt prügelt, absticht o. über den Haufen schiest und bei beinahe jeder Kontrolle mit verbotenen Waffen angetroffen wird, habe ich damit absolut ein Problem.
    Und wenn sich Türken oder Albaner oder Libanesen hinstellen und unter dem Deckmantel eines Kulturvereins OK spielen gehört das genauso verboten wie die kriminellen Kuttenträger. Sollte nach dem Verbot eine Kutte des Vereins draußen getragen werden, könnte ganz schnell der Staat Besitzer derselben werden

    Grüße
    Steffen

  3. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    184

    Standard Verharmlosungsgesülze

    Hi Zörnie
    Ich will nichts verharmlosen!! Aber man muß der Realität ins Auge blicken können ,ohne zu träumen .Wenn ein Club verschwindet gibt es 2 Möglichkeiten 1. Der Club gibt sich einen neuen Namen .(dt. Vereinsrecht)
    2. Der Club wird durch einen anderen ersetzt.

    Solange es Menschen gibt gibt es Kriminelle .Nur kann man die jetzige Szene
    im Auge behalten.Wenn alles noch mehr im Untergrund stattfindet bestimmt nicht. Ich halte nichts von blauäugigen Aussagen unserer Staatsdiener zum bekämpfen von Gewalt und Kriminellen.Die kriegen es ja noch nicht mal hin in Berlin die S-Bahn sicher zu kriegen. Da schlagen ein paar ...... andere Leuten den Schädel ein und alles was der Staat bringt sind schöne Videomitschnitte davon.Aber verhindern das klappt nicht .Wenn wir ( als Gemeinschaft ) es nicht schaffen solche Jugendliche aus dem Verkehr zu ziehen,dann aber die organisierte Krimininalität ???
    Nochmal bin kein Verharmloser nur Reallist.

    Vielleicht hätte ich das bei meinem 1. Beitrag deutlicher darstellen müssen.

    Gruss GSfuzzy

  4. noh
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    4.021

    Standard

    Zitat Zitat von Quhpilot Beitrag anzeigen
    Memme ! Dem hätte ich schon längst einen Angels Aufkleber an den Brief-
    kasten gepappt. Willst du einen haben, ich hab noch einen hier von den
    Saarbrückern.....`? Kann ich Dir gerne schicken?
    Ich glaube nach den "Konsequenzen" wird dann Charly`s Dorf über die Grenzen hinaus bekannt sein.

  5. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    2.501

    Standard

    Zitat Zitat von noh Beitrag anzeigen
    Ich glaube nach den "Konsequenzen" wird dann Charly`s Dorf über die Grenzen hinaus bekannt sein.

    Und da ich im Dreiländereck wohne, wären es dann gerade mehrere Grenzen

    Ne ne lass mal. Das ist nicht das Ziel.

  6. hbokel Gast

    Standard

    Zitat Zitat von GSfuzzy Beitrag anzeigen
    Wenn ein Club verschwindet gibt es 2 Möglichkeiten 1. Der Club gibt sich einen neuen Namen .(dt. Vereinsrecht)
    2. Der Club wird durch einen anderen ersetzt.
    Sorry, aber Du solltest dich besser informieren. In der Presse war zu lesen, dass eine Neugründung unter anderem Namen kein Mittel gegen das Verbot ist, denn das Verbot gilt automatisch auch für alle Nachfolgeorganisationen. Durch Abgleich der Mitgliederlisten sind Nachfolgeorganisationen leicht zu identifizieren.

    Außerdem fehlt erstmal das Geld für einen Neuanfang. Ein großer Vorteil des Verbots ist nämlich die Konfiszierung des Vermögens. Haus weg, Harley weg, Sparbuch weg. Der Pressesprecher der HA hat neulich im Fernsehen rumgejammert, dass ihm die böse Staatsmacht die Bude ausgeräumt hat. All das mühsam zusammengeraubte Besitztum war plötzlich weg. So eine Gemeinheit.

  7. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.287

    Standard

    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Sorry, aber Du solltest dich besser informieren. In der Presse war zu lesen, dass eine Neugründung unter anderem Namen kein Mittel gegen das Verbot ist, denn das Verbot gilt automatisch auch für alle Nachfolgeorganisationen. Durch Abgleich der Mitgliederlisten sind Nachfolgeorganisationen leicht zu identifizieren.

    Außerdem fehlt erstmal das Geld für einen Neuanfang. Ein großer Vorteil des Verbots ist nämlich die Konfiszierung des Vermögens. Haus weg, Harley weg, Sparbuch weg. Der Pressesprecher der HA hat neulich im Fernsehen rumgejammert, dass ihm die böse Staatsmacht die Bude ausgeräumt hat. All das mühsam zusammengeraubte Besitztum war plötzlich weg. So eine Gemeinheit.
    Mir ist schon bewusst, daß wir zwei bei diesem Thema nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen.
    Aber: Wieso unterstellst Du "zusammengeraubtes Besitztum" , ohne daß vorher eine Verurteilung der fraglichen Person erfolgt wäre?

    Nachgewiesener Verstoß ggn. geltende Gesetze => Verfolgung durch Strafbehörden u. Verurteilung gem. geltender Gesetzgebung!
    Fertig!, denn das ist das, was auch Du im Falle einer simplen Geschwindigkeitsübertretung, o. aber des Mordes -im Affekt, latürnich- an Deiner Lebensgefährtin erwartest (weil sie die Zahnpastatube mal wieder durch einfaches Quetschen unmöglich verformt, nicht aber vernünftig aufgerollt hat, dusselige Kuh, dusselige).

    Und "Abgleich" der Mitgliederlisten?
    Schon etwas blauäugig gedacht, oder?
    Oder glaubst Du ernsthaft, daß die sich neu gründenden "Clubs" eben mal ihre Mitgliederlisten, nat. mit allen Daten, den Rechtsorganen zur Verfügung stellen und sich als "e.V." anmelden, ev. gar als gemeinnützig?
    Ich weiss aber definitiv, daß kurdische Drogenschmuggler, albanische u. russische Zuhälter u. Menschenschmuggler div. Provenienz das tun, so wie andere "Gesetzesbrecher" o. auch nur "-umgeher" auch.
    Ehrlich!

    Sorry, aber ich glaube nicht an den Weihnachtsmann, aber ich glaube daran, daß man Dinge pragmatisch angehen und sie auf eine Art lösen sollte, die nicht vom "Regen in die Traufe" führt, auch wenn das bestehende Gesetz es "befiehlt" (die "zweitbeste Lösung" ist häufig besser als die "erstbeste").
    Mal drüber nachdenken!

    Grüße
    Uli
    p.s.
    In HH ist der Verkauf von Getränken in Glasflaschen verboten, weil die Dinger immer wieder, durch "unsachgemäßen Gebrauch" zu Verletzungen bei völlig unschuldigen Personen führten (HA ist außen vor, die wurden "verboten" bzw. stark eingeschränkt). In H kann man das Bier (u. andere Getränke) weiterhin auch in Glasflaschen kaufen. Da sorgen ungeliebte (muss man ja nicht lieben) Personen dafür, daß die Flaschen nicht zweckentfremdet verwendet werden. Überall können sie nat. nicht sein, aber mehr Präsenz als die Ordnungsmacht zeigen sie (erfolgreich) schon (ähnliche Präsenz der Ordnungshüter wollte auch niemand bezahlen wollen, die würden dann auch an "wichtigen" Stellen verfehlter Politik fehlen, ich erinnere an Gorleben, ....).

  8. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Köstlich !!

    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Mir ist schon bewusst, daß wir zwei bei diesem Thema nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen.
    Aber: Wieso unterstellst Du "zusammengeraubtes Besitztum" , ohne daß vorher eine Verurteilung der fraglichen Person erfolgt wäre?

    Nachgewiesener Verstoß ggn. geltende Gesetze => Verfolgung durch Strafbehörden u. Verurteilung gem. geltender Gesetzgebung!
    Fertig!, denn das ist das, was auch Du im Falle einer simplen Geschwindigkeitsübertretung, o. aber des Mordes -im Affekt, latürnich- an Deiner Lebensgefährtin erwartest (weil sie die Zahnpastatube mal wieder durch einfaches Quetschen unmöglich verformt, nicht aber vernünftig aufgerollt hat, dusselige Kuh, dusselige).

    Und "Abgleich" der Mitgliederlisten?
    Schon etwas blauäugig gedacht, oder?
    Oder glaubst Du ernsthaft, daß die sich neu gründenden "Clubs" eben mal ihre Mitgliederlisten, nat. mit allen Daten, den Rechtsorganen zur Verfügung stellen und sich als "e.V." anmelden, ev. gar als gemeinnützig?
    Ich weiss aber definitiv, daß kurdische Drogenschmuggler, albanische u. russische Zuhälter u. Menschenschmuggler div. Provenienz das tun, so wie andere "Gesetzesbrecher" o. auch nur "-umgeher" auch.
    Ehrlich!

    Sorry, aber ich glaube nicht an den Weihnachtsmann, aber ich glaube daran, daß man Dinge pragmatisch angehen und sie auf eine Art lösen sollte, die nicht vom "Regen in die Traufe" führt, auch wenn das bestehende Gesetz es "befiehlt" (die "zweitbeste Lösung" ist häufig besser als die "erstbeste").
    Mal drüber nachdenken!

    Grüße
    Uli
    und Recht haste auch noch Uli -->

  9. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    und Recht haste auch noch Uli -->
    yepp!

  10. hbokel Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Wieso unterstellst Du "zusammengeraubtes Besitztum" , ohne daß vorher eine Verurteilung der fraglichen Person erfolgt wäre?
    In der Annahme, dass Dir die Gesetzen der Logik nicht völlig fremd sind (wobei mir angesichts Deiner Beiträge allerdings leise Zweifel kommen): eine Vereinigung kann erst verbotern werden, wenn Straftaten nachgewiesen sind. Wenn das Verbot dann erfolgt ist, kann das Vermögen eingezogen werden (dazu gehören auch die Gegenstände, die sich im Besitz der Einzelmitglieder befinden). Man achte auf die Reihenfolge.

    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    ... im Falle einer simplen Geschwindigkeitsübertretung, o. aber des Mordes -im Affekt, latürnich ...
    Ich würde mir wünschen, dass Du mit Deinen Argumenten in die Wirklichkeit zurückfindest.

    Gruß
    Heinz

    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    p.s.
    In H kann man das Bier (u. andere Getränke) weiterhin auch in Glasflaschen kaufen.
    Das ist aber nicht der Grund dafür, dass H in der Kriminalstatisik vor HH liegt, oder?


 
Seite 67 von 89 ErsteErste ... 1757656667686977 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verbot des Motorradweihnachtsmarktes in Neumünster
    Von Airdinger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 11:30
  2. Probleme eines Hells Angel!
    Von Christian RA40XT im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.08.2011, 12:20
  3. Chrom Verbot
    Von fiep im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 06:31
  4. Motorrad-Verbot!!!
    Von GSWerner im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.2007, 22:36
  5. Grüß-Verbot ?
    Von hase im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 22:50