Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Verbot von M+S Reifen in Italien

Erstellt von balu67, 06.07.2014, 16:59 Uhr · 27 Antworten · 5.096 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #21
    Hallo Gerd,
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Wobei in meinen Papieren nichts davon steht, dass ich einen Aufkleber anbringen müsste.
    Müsste es aber, nämlich heißt es in der Reifenfreigabe:
    Auflagen: Bei der M+S K60 Scout Bereifung Höchstgeschwindigkeit nicht höher als 190km/h. Nur in
    Verbindung mit M+S-Aufkleber "190 km/h" im Blickfeld des Fahrers zulässig !
    Eckart

  2. Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    388

    Standard

    #22
    Moin moin,

    für Italien ist der Aufkleber uninteressant. Er ist dort nicht zulässig.

  3. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #23
    Ich halte das für eine Sommerloch-Diskussion.

    Es ist schlicht illegal in Italien 190 (K60 Scout = T) oder schneller zu fahren. Mit welcher Begründung wollen die nachvollziehbar machen, das ich Reifen aufziehen muss, die es mir ermöglichen statt 60km/h zu schnell 70km/h zu schnell zu fahren?

    Okay, ein Land in dem Geologen dafür verurteilt werden, dass sie etwas Unvorhersagbares (Erdbeben) nicht vorhergesagt haben, ist wahrscheinlich alles möglich, trotzdem würde ich das als staatliche Anstiftung zur Begehung von Verkehrsordnungswiedrigkeiten betrachten. Wenn mein Reifen 190 kann aber nur 130 erlaubt sind, ist völlig wurst ob mein Mopped 300 fährt, alles über 130 ist illegal.

  4. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.287

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Ich halte das für eine Sommerloch-Diskussion.

    Es ist schlicht illegal in Italien 190 (K60 Scout = T) oder schneller zu fahren. Mit welcher Begründung wollen die nachvollziehbar machen, das ich Reifen aufziehen muss, die es mir ermöglichen statt 60km/h zu schnell 70km/h zu schnell zu fahren?

    Okay, ein Land in dem Geologen dafür verurteilt werden, dass sie etwas Unvorhersagbares (Erdbeben) nicht vorhergesagt haben, ist wahrscheinlich alles möglich, trotzdem würde ich das als staatliche Anstiftung zur Begehung von Verkehrsordnungswiedrigkeiten betrachten. Wenn mein Reifen 190 kann aber nur 130 erlaubt sind, ist völlig wurst ob mein Mopped 300 fährt, alles über 130 ist illegal.
    Zieh Dir passende Reifen auf Dein Moped, fahr nach I, provoziere ein "Gespräch" mit Angehörigen der Polizia Stradale (die, u.a, Dienst-Lambos fahren ) und berichte das Ergebnis.Wenn sie sich von Deiner Ansicht, es sei irrelevant, welche Höchstgeschwindigkeit für die Reifen eingetragen ist, überzeugen lassen, gut für Dich (u. alle anderen Fahrer, aus italienischer Sicht nicht qualifzierter Reifen). Wenn nicht, strenge einfach ein Verfahren an, um Recht zu bekommen (das Deiner Ansicht nach gültige), und berichte über den Verlauf .

    Grüße
    Uli

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Zieh Dir passende Reifen auf Dein Moped, fahr nach I, provoziere ein "Gespräch" mit Angehörigen der Polizia Stradale (die, u.a, Dienst-Lambos fahren ) und berichte das Ergebnis.Wenn sie sich von Deiner Ansicht, es sei irrelevant, welche Höchstgeschwindigkeit für die Reifen eingetragen ist, überzeugen lassen, gut für Dich (u. alle anderen Fahrer, aus italienischer Sicht nicht qualifzierter Reifen). Wenn nicht, strenge einfach ein Verfahren an, um Recht zu bekommen (das Deiner Ansicht nach gültige), und berichte über den Verlauf .

    Grüße
    Uli
    Lesen, lieber Uli, lesen.
    Ich war gerade 2 Wochen in Italien, mit K60 Scout, meine Frau auch mit K60 Scout (Friaul, Alto Adige,Lombardia, Venezia, Emilia, Toscana, Liguria, Marken (wahrscheinlich habe ich was vergessen)) . Es gibt nichts zu berichten. Obwohl die Carabinieri (die weitaus "gefährlicher" ist) und die Policia Stradale mehr als ein Mal unsere Moppeds in Augenschein nahmen.

    Irgendwie war da was mit, wenn das Fahrzeug in einem EU-Land mit der Ausstattung bewegt werden darf, darf es das in jedem anderen EU-Land auch. Ansonsten hätten die Inselaffen wohl mehr als ein Problem, ihre Insel per Kfz zu verlassen.


    Anzumerken sei noch, ich habe nie behauptet das es irrelevant ist welche Geschwindigkeit eingetragen ist. Lesen!

    Ich warte immer noch auf die Horrormeldung von eingezogenen Fahrzeugen, weil irgend ein Deutscher mit M+S der Klasse R,S,T oder höher unterwegs war. Sowohl Dose, als auch Mopped.

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #26
    Dazu eine Frage: Ist es nicht so, dass es nur in Deutschland die Geschichte mit der Reifenfabrikatbindung gibt, d.h. dass man nur die Reifen draufziehen darf, für die es eine Freigabe gibt? Wurde doch IMHO damit begründet, dass man nur in .de Vollgas fahren darf...

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #27
    Hi
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Es ist schlicht illegal in Italien 190 (K60 Scout = T) oder schneller zu fahren. Mit welcher Begründung wollen die nachvollziehbar machen, das ich Reifen aufziehen muss, die es mir ermöglichen statt 60km/h zu schnell 70km/h zu schnell zu fahren?
    Mit der gleichen wie bei uns: Sie erlassen ein dementsprechendes Gesetz. Was mir stinkt ist, dass unsere Politiker dazu keinen Ton hervorbringen.
    Sowohl die Reflexstreifen wie auch die Alkotests in FR werden, auf Intervention, "flexibel" gehandhabt.
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Ich war gerade 2 Wochen in Italien, mit K60 Scout, meine Frau auch mit K60 Scout. Obwohl die Carabinieri (die weitaus "gefährlicher" ist) und die Policia Stradale mehr als ein Mal unsere Moppeds in Augenschein nahmen.
    Vorschrift heisst in IT nicht, dass sie auch immer angewendet/durchgesetzt wird
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Irgendwie war da was mit, wenn das Fahrzeug in einem EU-Land mit der Ausstattung bewegt werden darf, darf es das in jedem anderen EU-Land auch. Ansonsten hätten die Inselaffen wohl mehr als ein Problem, ihre Insel per Kfz zu verlassen.
    DAS ist leider ein Irrtum vor dem auch der ADAC (kann man jetzt denken was man will) warnt. Weshalb sollten die Briten ein Problem haben? Es ist nicht vorgeschrieben auf welcher Seite das Lenkrad ist.
    Einer meiner Spezl in Bozen (beruflich Carabiniere) bestätigt mit Bedauern den Irrsinn.
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Dazu eine Frage: Ist es nicht so, dass es nur in Deutschland die Geschichte mit der Reifenfabrikatbindung gibt, d.h. dass man nur die Reifen draufziehen darf, für die es eine Freigabe gibt? Wurde doch IMHO damit begründet, dass man nur in .de Vollgas fahren darf...
    Eben. Nur halten wir uns halbwegs an die Vorschriften. Wenn wir mit WiReifen nur 160 fahren dürfen, dann tun wir das auch. Wenn aber jemand aus Sparsamkeit runderneuerte Winterschlappen auf seinen M500 schraubt und damit im Sommer in Kalabrien unterwegs ist, sind die Schluffen mit der Kombination aus Drehmoment, Temperatur und Ignoranz der Höchstgeschwindigkeit "etwas" überfordert.
    So ich auf italienischen Autobahnen unterwegs bin gewinne ich bei 135...140 immer den Eindruck mein Tacho wäre defekt. Die Einzigen die nicht überholen sind LKWs.

    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    Müsste es aber, nämlich heißt es in der Reifenfreigabe:
    Auflagen: Bei der M+S K60 Scout Bereifung Höchstgeschwindigkeit nicht höher als 190km/h. Nur in
    Verbindung mit M+S-Aufkleber "190 km/h" im Blickfeld des Fahrers zulässig !

    Tja, aber ich brauche keine Freigabe! Die Dinger sind ja ab Werk eingetragen.
    Theoretisch kann mir das egal sein, weil ich aber noch selbst denke weiss ich es. Allerdings steht es in der verkehrsrechtlich uninteressanten Betriebsanleitung.
    Beim Scout wäre das anders.
    gerd

  8. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    ... Irgendwie war da was mit, wenn das Fahrzeug in einem EU-Land mit der Ausstattung bewegt werden darf, darf es das in jedem anderen EU-Land auch ...
    Vorsicht, da irrt der Berliner. Wenn du mit deinem in D legalen Golf GTI mit 9cm Bodenfreiheit von unseren Kappelständern erwischt wirst ist es nix mehr mit Weiterfahrt. Bei uns sind 11cm vorgeschrieben. Basta.
    Entweder du schraubst dein Fahrwerk vor Ort auf 11cm oder die Kennzeichen (auch Deutsche!) sind vorübergehend weg.

    Soviel zur EU .....


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. keine M&S Reifen im Sommer in Italien
    Von Frangenboxer im Forum Reifen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.06.2014, 07:10
  2. Homologation von Motorradhelmen in Italien
    Von MP im Forum Bekleidung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.01.2010, 12:15
  3. Neue Reifen in H oder V?
    Von palmstrollo im Forum Reifen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 13:43
  4. Beschlagnahme von Moppeds in Italien
    Von Kroete im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.12.2006, 13:51
  5. Welche Reifen in den Westalpen fahren?
    Von Silverslater im Forum Reifen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.06.2005, 12:18