Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Verfahrensfehler: nix Busse zahlen

Erstellt von spitzbueb, 03.06.2011, 11:28 Uhr · 17 Antworten · 1.376 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard Verfahrensfehler: nix Busse zahlen

    #1
    Da bekomme ich doch neulich einen schönen Einzahlungsschein nach Hause geschickt mit der Aufforderung, ich solle doch bitte CHF 40.- Busse bezahlen, weil ich angeblich mit meiner KTM in einer 30er Zone 38km/h gefahren sein soll.
    Merkwürdig daran ist, dass meine KTM nicht auf der Strasse bewegt wird.

    Da rief ich doch gleich mal an und erkundigte mich freundlich, wie diese Busse zustande kommen konnte.

    Der Freundliche erkannte sofort, dass mit meinem Kontrollschild nicht nur die KTM eingelöst ist, sondern auch die GS. In der Schweiz kann man ja mit einem Kontrollschild zwei Fahrzeuge einlösen, aber jeweils nur eines gleichzeitig fahren (lassen).

    Er meinte dann, dann sei es halt die BMW gewesen.

    Meine prompte Nachfrage: "Jaaaaa... aber warum schicken Sie mir eine Busse für eine KTM, wenn es vielleicht auch eine BMW sein könnte? Dann könnte es ja auch ein anderes Kontrollschild gewesen sein? Haben Sie mein Kontrollschild eindeutig auf dem Foto?"
    Hatten sie natürlich nicht, sie laserten offensichtlich von vorne.

    Er holte dann jedenfalls das Foto zur Hand und machte folgende Aussage: "Da ist also n'Motorrad drauf, mit so Bügeln auf der Seite und ein Fahrer mit dunkelm Helm."
    "Aha, alles klar. Und wo ist jetzt die Beweiskraft, dass dies ich mit meiner BMW war? Sie meinten ja auch, dass dies eine KTM war?"

    Ohne grösseres Gezetere wurde die Busse zurückgezogen und ich bekam vorwurfsvoll zu hören, dass nur ich wisse, ob ich das gewesen sei, oder nicht.
    "Klar weiss ich, ob ich das gewesen bin oder nicht. Aber das muss ja nicht ich wissen, sondern Sie."

    Besten Dank fürs Zurückziehen.

  2. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von spitzbueb Beitrag anzeigen
    (...) Busse bezahlen (...)
    Bis ich geschnallt hab', worum es geht! In der Schweiz gibt es ja kein "ß", lol.

    Nix für ungut.

  3. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von spitzbueb Beitrag anzeigen
    "Klar weiss ich, ob ich das gewesen bin oder nicht. Aber das muss ja nicht ich wissen, sondern Sie."

    Besten Dank fürs Zurückziehen.
    ich hol mir eben nen kaffee und warte geduldig bis die ersten Gutmenschen
    wieder auf den Plan treten und das alte Lied von "stehe zu Deinen Fehlern wie
    ein Mann und zahle.." singen. Viel Spass damit

  4. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von philofax Beitrag anzeigen
    ich hol mir eben nen kaffee und warte geduldig bis die ersten Gutmenschen
    wieder auf den Plan treten und das alte Lied von "stehe zu Deinen Fehlern wie
    ein Mann und zahle.." singen. Viel Spass damit
    Bring mir einen mit. Das wird hier hat Potential

  5. Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    957

    Standard

    #5
    Glückwunsch! schöne Geschichte

    In Deutschland wäre das sicher so nicht ausgegangen, "Kriminelle" werden hier bis zur letzten Konsequenz verfolgt

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von ratzfatz Beitrag anzeigen
    In Deutschland wäre das sicher so nicht ausgegangen, "Kriminelle" werden hier bis zur letzten Konsequenz verfolgt
    Quatsch Wenn nicht nachgewiesen werden kann, wer tatsächlich gefahren ist, wird das Verfahren auch in Deutschland eingestellt.

    Grüße
    Steffen

  7. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von philofax Beitrag anzeigen
    das alte Lied von "stehe zu Deinen Fehlern wie
    ein Mann und zahle.." singen.
    Ich bin sonst auch nicht einer, der sich wie eine Schlange windet bis er aus der "Falle" flüchten kann. Aber wenns sooo offensichtlich ist, dass sie einen Fehler gemacht haben, dann sage ich trotzdem danke.

  8. Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    957

    Standard

    #8
    du meinst also, das beim heutigen Stand der Technik, der Helm deine Identität schützt, na du hast Ahnung

  9. Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    135

    Standard

    #9
    du meinst also, das beim heutigen Stand der Technik, der Helm deine Identität schützt, na du hast Ahnung
    Och bitte, geht jetzt wieder der Kram mit George Orwell, Diktaturen und den ..... los? Bitte nicht!

    Einigen wir uns darauf das alle Geschwindigkeitsbegrenzungen nur solange sinnvoll sind, wenn sich nur alle anderen daran halten müssen. Wird man selbst geblitzt ist es reine Abzocke.

  10. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #10
    Nö, da wo sie geblitzt haben ist es durchaus sinnvoll. Der tatsächliche Fahrer war zu doof um die Geschwindigkeit einzuhalten, und die Polizei zu doof, um eine ordnungsmässige Busse auszustellen. 1:0 für den Fahrer.
    Das nächste Mal triffts wieder den Fahrer.
    Manchmal gewinnt beim "Räuber und Gendarm spielen" der Räuber :-)


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte