Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 72

Verkapptes Wirtschaftsföderprogramm?!?

Erstellt von der niederrheiner, 08.03.2015, 19:05 Uhr · 71 Antworten · 4.414 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #51
    @ Bubalus
    Macht sich eigentlich irgend jemand von euch Gedanken darüber wieviele hunderttausend unnütz gefahrener Km hier die Schreiber jedes Jahr in die Luft blasen, nur so zum Spaß?
    Ich halte es hier wie unsere Kanzlerin: "ALTERNATIVLOS" ...... ich brauche mind. 20-30Tkm pro Jahr .

    Gruß Kardanfan

  2. Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    1.177

    Standard

    #52
    Ich hätte gerne rückwirkend einen Teil der KFZ-Steuer zurück. Alle meine BMWs hatten/haben einen Kat ....

  3. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.935

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von Bubalus Beitrag anzeigen
    Jetzt mal ganz blöd gefragt: Hier wird über Sinn oder Unsinn eines Fahrverbotes für Motorräder sinniert oder? Der Umweltgedanke, CO2 und Co. als Argument gegen alles Mögliche (z.B. Kreuzfahrten, Blumen aus Übersee usw.) angeführt. Meine Frage: Macht sich eigentlich irgend jemand von euch Gedanken darüber wieviele hunderttausend unnütz gefahrener Km hier die Schreiber jedes Jahr in die Luft blasen, nur so zum Spaß? Von daher sollte der Ein oder Andere hier mal seine Einstellung dazu überdenken.

    Und nun druff.
    Das Motto lautet: Bitte mehrfach um die Ecke denken!

    Die Motorradfahrer werden gerne als "Luftverpester aus Spaß" hingestellt, während der Wanderer quasi als Vorzeige-Naturbursche angesehen wird. Das der Wanderfreund z.B. aus dem Ruhrgebiet auch nicht mit einem Heliumballon ins Sauerland schwebt, wird gerne übersehen. Und was machen wir sonst alles aus Spaß? Wir fahren auf Konzerte, zu Fußballspielen, zum Oktoberfest, in den Italienurlaub, zum Skifahren - alles wird mit dem Auto erledigt und alles "nur aus Spaß". Sollen wir das demnächst alles verbieten, was nur aus Spaß gemacht wird? Das könnte den grünen Volkserziehern und Erwachsenen-Bevormundern so passen.

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von Bubalus Beitrag anzeigen
    Macht sich eigentlich irgend jemand von euch Gedanken darüber wieviele hunderttausend unnütz gefahrener Km hier die Schreiber jedes Jahr in die Luft blasen, nur so zum Spaß? Von daher sollte der Ein oder Andere hier mal seine Einstellung dazu überdenken.
    nein, warum auch? die KM sind weder unnütz, noch würde es irgendjemandem helfen (auch der Umwelt nicht) wenn wir es nicht täten.
    Denn mal so global gesehen, wäre es das Beste für Natur und Umwelt, der Mensch würde sich abschaffen.

  5. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Beste für Natur und Umwelt, der Mensch würde sich abschaffen.
    Es geht hier nicht um Umweltschutz sondern um ein verkapptes Wirtschaftsföderprogramm. Der Umwelt würde nur eine Abschaffung des Kindergeldes und eine strikte Einkindpolitik helfen. Unsere Recourcen sind begrenzt und bei wachsender Bevölkerung sind Kriege und weitere Umweltzerstörung ansonsten unausweichlich. Zukunftsmusik? Nicht wirklich. Einfach mal die Zeitung aufschlagen. Wirtschaftswachstum ist nicht alles...

  6. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #56
    @ Vatta
    Die Motorradfahrer werden gerne als "Luftverpester aus Spaß" hingestellt, während der Wanderer quasi als Vorzeige-Naturbursche angesehen wird. Das der Wanderfreund z.B. aus dem Ruhrgebiet auch nicht mit einem Heliumballon ins Sauerland schwebt, wird gerne übersehen.
    Auch die Radfahrer fahren an´s Stilfser Joch mit dem AUTO, um dann - zwar mit meiner Hochachtung - sich dort den Kurven bergauf zu stellen.

    Und jede Bundes/Landes-Gartenschau zieht gezielt Menschen aus allen Himmelsrichtungen an (.... mit dem Auto oder Wohnmobil). Das gilt auch für jedes Dorffest. Und die Kaufhäuser buhlen um Kunden aus dem gesamten Umland, die dann auch alle mit dem Auto anreisen.

    Jede Stadthalle, die neu gebaut wird, will mit deren Veranstaltungen ihre Attraktivität unter Beweis stellen - und zieht Menschen aus allen Himmelsrichtungen an. Natürlich mit Auto oder Reisebus!

    Aber uns bei jedem km ein schlechtes Gewissen einreden wollen und dafür auch noch abzukassieren unter dem Deckmantel des Umweltschutzes.

    Aber noch funktioniert es ......

    Gruß Kardanfan

  7. Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    284

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    Hauptsächlich geht es doch um die Ungleichbehandlung von Mopeds gegenüber Autos.

    Siehe Steckensperrungen für Motorräder, aber der SUV und AMG-Heini darf?
    Da gebe ich dir ja absolut Recht, finde ich auch nicht gut und richtig. Musste ich gestern leider wieder erfahren.

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    @ Bubalus

    Ich halte es hier wie unsere Kanzlerin: "ALTERNATIVLOS" ...... ich brauche mind. 20-30Tkm pro Jahr .

    Gruß Kardanfan
    Schaffe ich leider nicht, zu wenig Zeit!

    Zitat Zitat von Vatta Beitrag anzeigen
    Das Motto lautet: Bitte mehrfach um die Ecke denken!

    Die Motorradfahrer werden gerne als "Luftverpester aus Spaß" hingestellt, während der Wanderer quasi als Vorzeige-Naturbursche angesehen wird. Das der Wanderfreund z.B. aus dem Ruhrgebiet auch nicht mit einem Heliumballon ins Sauerland schwebt, wird gerne übersehen. Und was machen wir sonst alles aus Spaß? Wir fahren auf Konzerte, zu Fußballspielen, zum Oktoberfest, in den Italienurlaub, zum Skifahren - alles wird mit dem Auto erledigt und alles "nur aus Spaß". Sollen wir das demnächst alles verbieten, was nur aus Spaß gemacht wird? Das könnte den grünen Volkserziehern und Erwachsenen-Bevormundern so passen.
    Ich denke immer 3x mal um die Ecke, und immer rechts rum.
    Ich wollte nur auf die Argumentation die teilweise m.M. nach schon etwas schizophren daher kommt aufmerksam machen. Nach meinem Wissen liegt der Motorradanteil im Verhältnis zum PKW bei unter einem 1%. Von daher machen Motorräder bestimmt nicht mehr Dreck als die Anderen. Ist mir wohl bekannt.


    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    nein, warum auch? die KM sind weder unnütz, noch würde es irgendjemandem helfen (auch der Umwelt nicht) wenn wir es nicht täten.
    Denn mal so global gesehen, wäre es das Beste für Natur und Umwelt, der Mensch würde sich abschaffen.
    Stimmt so nicht. KM die gefahren werden um dir deinen Spaß zu bringen (mir übrigens auch) sind natürlich unnütz!
    Jeder Liter Kraftstoff der nicht verbraucht wird bringt der Umwelt etwas und das in mehrfacher Hinsicht, von der Vörderung bis zum Verbrauch betrachtet. Beim letzten Satz hast du leider vom Umweltgedanken her Recht!

    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Es geht hier nicht um Umweltschutz sondern um ein verkapptes Wirtschaftsföderprogramm. Der Umwelt würde nur eine Abschaffung des Kindergeldes und eine strikte Einkindpolitik helfen. Unsere Recourcen sind begrenzt und bei wachsender Bevölkerung sind Kriege und weitere Umweltzerstörung ansonsten unausweichlich. Zukunftsmusik? Nicht wirklich. Einfach mal die Zeitung aufschlagen. Wirtschaftswachstum ist nicht alles...
    Natürlich ging es was die Postings auf die ich mich bezog um Umweltschutz.
    Beim 2 Satz von dir hoffe ich mal für dich das du ein Einzelkind bist, sonst hättest du jetzt ein Problem. Hat dein Motorrad eigentlich schon einen Kat?

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    @ Vatta


    Auch die Radfahrer fahren an´s Stilfser Joch mit dem AUTO, um dann - zwar mit meiner Hochachtung - sich dort den Kurven bergauf zu stellen.

    Und jede Bundes/Landes-Gartenschau zieht gezielt Menschen aus allen Himmelsrichtungen an (.... mit dem Auto oder Wohnmobil). Das gilt auch für jedes Dorffest. Und die Kaufhäuser buhlen um Kunden aus dem gesamten Umland, die dann auch alle mit dem Auto anreisen.

    Jede Stadthalle, die neu gebaut wird, will mit deren Veranstaltungen ihre Attraktivität unter Beweis stellen - und zieht Menschen aus allen Himmelsrichtungen an. Natürlich mit Auto oder Reisebus!

    Aber uns bei jedem km ein schlechtes Gewissen einreden wollen und dafür auch noch abzukassieren unter dem Deckmantel des Umweltschutzes.

    Aber noch funktioniert es ......

    Gruß Kardanfan
    Hast du natürlich alles getroffen. Auch hier Zustimmung von mir.
    Ich fahre meine unnützen Km übrigens sehr gerne!

  8. Registriert seit
    05.05.2014
    Beiträge
    241

    Standard

    #58
    Sollte aber eigentlich bekannt sein
    Sorry Berufsleiden (Fachkraft für Arbeitssicherheit)

    Achtung: Jährlich muss die UVV gemacht werden da es ein Betriebsmittel ist die vom Arbeitgeber bereitgestellt wird!!


    Zitat Zitat von Andalusienfan Beitrag anzeigen
    Ich habe jetzt einen Firemwagen aus dem Service geholt. Da haben die doch tatsächlich UVV gemacht, und HU !!!??? Habe mir sagen lassen das ist nun Vorschrift. Kostet so ca 30.- Ja Leute alle Firmenwagen müssen nun auch UVV haben. zusätzlich zur HU. Manchmal könnte ich einfach nur kotzen.

    genervte Grüße

  9. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    #59
    "Hauptsächlich geht es doch um die Ungleichbehandlung von Mopeds gegenüber Autos.
    Siehe Steckensperrungen für Motorräder, aber der SUV und AMG-Heini darf?"
    Der Grund für alleinige Streckensperrungen für Motorräder liegt entweder an den hohen Unfallzahlen und/oder der Geräuschemission. Deswegen dürfen die SUVs u. AMGs.

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von Bubalus Beitrag anzeigen
    Stimmt so nicht. KM die gefahren werden um dir deinen Spaß zu bringen (mir übrigens auch) sind natürlich unnütz!
    Jeder Liter Kraftstoff der nicht verbraucht wird bringt der Umwelt etwas und das in mehrfacher Hinsicht, von der Förderung bis zum Verbrauch betrachtet. Beim letzten Satz hast du leider vom Umweltgedanken her Recht!
    das heißt ja, dann dass ich auf mobilen Spaß in meinem Leben verzichten soll? dann darf die arbeitende Kaste nur noch werkeln und konsumieren oder? Spaß ist nicht vorgesehen.
    Unnütz ist kein KM, der meinem Wohlbefinden dient.

    Unnütz ist jeder KM, mit dem ich StallHasen aus China kaufe (REWE) oder Prinzeßbohnen aus dem Senegal? oder Zuckererbsen aus Kenia (beides Edeka) oder die arme norddeutsche Sau, die lebend nach Norditalien gefahren wird um dort den Tod zu finden, damit sie sich anschl. Parmaschinken nennen darf? das ist unnütz.
    Der Umwelt hilft kein einziger in Deutschland nicht gefahrener KM, da könntest du es auch unterlassen beim Baden in den Ozean zu pinkeln. gleiche Relation


 
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte