Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47

Vermisse die Freiheit auf dem Motorrad...

Erstellt von donbon, 13.08.2012, 10:28 Uhr · 46 Antworten · 5.853 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.12.2011
    Beiträge
    40

    Standard Vermisse die Freiheit auf dem Motorrad...

    #1
    Hallo,

    ich habe ein komisches "Problem" und versuche es hier mal zu beschreiben.

    Ich habe letztes Jahr meinen FS direkt gemacht (mit 27) und mir eine R850GS gekauft. Mit dem Moped komme ich super zurecht (2m groß), die Leistung reicht mir auch dicke, aber jetzt kommt es. Irgendwie verspühre ich nicht die so oft beschriebene Freiheit. Irgendwie fühle ich mich so eingesperrt in meinen Klamotten, bzw. auch in meiner mir bekannten Umgebung. Im Juni war ich 10 Tage mit Sozia und Geraffel in Südfrankreich. Das hat wiederum viel Spass gemacht.
    Gestern dann ein Wendepunkt. Es war super schönes Wetter, Sonne nicht zu heiß, nicht zu kalt. Wir kamen gerade von einer Tour zurück und das Motorrad musste noch in die Garage (ca. 1km vom Haus). Ich bin einfach mit Jeans, Shirt, Halbschale (von meiner NSU Quickly) und Sonnenbrille aufgestiegen und hingecruist. Schon auf den ersten Metern spührte ich ein ganz anderes Feeling. Ich war nicht so entkoppelt, sondern mittendrin....einfach traumhaft.
    Mir ist bewusst, dass dieses Cruisen auch nur bis zu einem bestimmten Punkt traumhaft ist. Schneller als 70km/h möchte ich so nicht dauerhaft fahren! Zudem habe ich mich unter anderem wegen der sehr guten Sicherheitsausstattung (ABS) für eine gebrauchte BMW entschieden.

    Dann jedoch ohne Ausrüstung zu fahren wäre/ist wiederum arg fahrlässig.
    Ich bin auch schon die R1200GS ADV '11 von meinem Kumpel gefahren, vom Feeling ist das aber kein Unterschied mit Klamotten... (türlich ist die lauter und schneller).

    Wie haltet ihr das, bzw. könnt ihr dieses Gefühl nachvollziehen. Immerhin bin ich, was Motorrad angeht noch Anfänger. Aber gerade Anfängern wird doch immer gerne nachgesagt, dass sie "süchtig" nach dem Motorradfahren werden (ich war aber auch schon von Autos abgehärtet, zumindest was die Beschleunigungen angeht).

    Zusammengefasst empfinde ich die große Freiheit nur ohne Ausrüstung bzw. auf großer Tour (da mit Ausrüstung)...
    Gewünscht / versprochen hab ich mir vom Motorradfahren aber ein everyday Spaß, je nach Zeit und Wetterlage. Ist das heilbar??

    Gruß
    Martin

  2. joe.s Gast

    Standard

    #2
    Ändere die Ausrüstung, eine Ausrüstung, die dich einengt taugt nicht!

  3. Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    2.106

    Standard

    #3
    das kenne ich und nein, das ist nicht heilbar!

  4. Registriert seit
    25.08.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard

    #4
    Habe mir vor einiger Zeit einen sehr guten Jethelm gekauft.
    Wenn es sehr warm ist, fahre ich mit dem Helm rum und ich empfinde das Motorradfahren als sehr viel intensiver, als mit Integralhelm.
    Ich fahre allerdings immer mit kompletter Sicherheitsausrüstung und wenn ich weiss, das es zügiger zur Sache geht, setzte ich natürlich den Integralhelm auf.

    Aber dein oben beschriebenes Gefühl beim Biken, empfindet jeder anders - vielleicht ist das Motorrad nicht dein richtiges Hobby

  5. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    #5
    Es gibt Wohlfühlklamotten ... dummerweise kosten die so viel Kohle, dass man, speziell als Anfänger, davor zurückschreckt.
    Der Atlantis 4 ist so ein Beispiel. Deckt einen großen Temperaturbereich ab, man braucht keinen Regenkombi, da das Leder wasserdicht ist, man ist sicher angezogen und er trägt sich fast wie Freizeitkleidung.
    Dem steht der Preis von 1400 Euro gegenüber .
    Die besten Klamotten sind nicht die erstbesten sondern die, in die man reinschlüpft und man sich sofort wohl fühlt. Das bedarf aber einer sachkundigen Beratung und einer gewissen finanziellen Potenz.
    Erstes kann man problemlos finden, über zweiteres muss man mit sich selbst diskutieren, wie leidensfähig man sei möchte.

    Und so kann man für jedes Ausrüstungsteil feststellen: wer zu billig kauft kauft 2 Mal und ist am Anfang wohlmöglich noch unzufrieden.

    Und perfekt wird es es mit mehreren Klamottensätzen ... ich habe zusätzlich zum Atlantis noch einen Satz Jeansklamotten und einen Satz Enduroklamotten. Nur so ist es (für mich) perfekt. Auch "nur" einen Helm zu haben empfinde ich als Kompromiss. Hat aber eine Weile gedauert, bis ich so weit war ... hatte aber vorher nicht das von dir beschriebene Gefühl der Unzufriedenheit, sondern habe mich, in 30 Jahren Motorradfahren, immer weiter MEINEM perfekten Standard angenähert.

    Und wenn man es nicht mit den Klamotten richten kann, war die Investition in Mopped und Führerschein ein Schnellschuss aus der Hüfte ... was ich mal nicht hoffen will.

  6. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #6
    Kann ich auf der GS nachvollziehen. Sowohl das Gefühl, mit Geraffel auf Tour zu sein und den Weltenbummler in sich zu spüren als auch das Gefühl, leger gekleidet auf der kurzen Runde zu Louis, zum Bäcker oder sonstwohin intensiver die Natur zu spüren... ist wohl ein Dilemma, mit dem man leben muss.

    Mir geht es allerdings nur auf der GS so, bis vor 2 Monaten hatte ich noch eine r1 und da kam auch in voller Montur mehr feeling auf. Aber dass eine r1 emotionaler ist als eine GS ist wohl auch kein Wunder.

  7. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard Freiheit auf dem Motorrad ...

    #7
    .. wenn ich das immer lese krieg` ich Pickel.

    Die Freiheit hat es nicht gegeben und wird es nicht geben - ob auf dem Motorrad
    oder auf dem Rücken der Pferde - oder mit ner Marlboro im Hals.

    Ein weit verbreiteter Irrglaube.

    Viele Menschen wollen befreit sein oder sich befreien.

    Diese Freiheit erreicht man nicht in dem man sich einen 250 kg Eisenhaufen
    kauft - Klamotten anzieht - und dann über reglementierte und überfüllte Straßen fährt.

    Immer dann fahren, wenn die anderen noch schlafen - oder im Sommer
    halt eben später fahren, wenn die meisten schon zu Hause sind.

    Eins sein mit sich und der Maschine. Dahingleiten über kleine Straßen,
    Motorrad wandern .....

    Kleinste Handbewegungen werden in Vortrieb umgesetzt.

    Kurven fahren - Schräglage genießen - die Straße spüren.

    Ab und an mal "die Sau" rauslassen - wenn man es denn kann und die Straßen
    frei sind.

    Highlights - im Urlaub schon morgens in die Motorradklamotten steigen und
    losfahren.

    Es stellt sich kein Gefühl der Freiheit ein - aber ab und zu mal so ein
    Anflug des Flows - vielleicht sind das nur geschätzte 2 % der Gesamt Fahrstrecke -
    aber davon zehrt man eben.

    Das will man immer wieder haben - öfter - intensiver ......

    Geht aber nicht immer.

    Nur mal so - meine Meinung dazu .....

    NochWatt: Auf dem Motorrad rieche ich nen Schnellimbiss kilometerweit
    im voraus. - im Auto brauche ich ein Navi dafür.

  8. Registriert seit
    08.03.2009
    Beiträge
    575

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von assindia Beitrag anzeigen
    .. wenn ich das immer lese krieg` ich Pickel.

    Die Freiheit hat es nicht gegeben und wird es nicht geben - ob auf dem Motorrad
    oder auf dem Rücken der Pferde - oder mit ner Marlboro im Hals.

    Ein weit verbreiteter Irrglaube.

    Viele Menschen wollen befreit sein oder sich befreien.

    Diese Freiheit erreicht man nicht in dem man sich einen 250 kg Eisenhaufen
    kauft - Klamotten anzieht - und dann über reglementierte und überfüllte Straßen fährt.

    Immer dann fahren, wenn die anderen noch schlafen - oder im Sommer
    halt eben später fahren, wenn die meisten schon zu Hause sind.

    Eins sein mit sich und der Maschine. Dahingleiten über kleine Straßen,
    Motorrad wandern .....

    Kleinste Handbewegungen werden in Vortrieb umgesetzt.

    Kurven fahren - Schräglage genießen - die Straße spüren.

    Ab und an mal "die Sau" rauslassen - wenn man es denn kann und die Straßen
    frei sind.

    Highlights - im Urlaub schon morgens in die Motorradklamotten steigen und
    losfahren.

    Es stellt sich kein Gefühl der Freiheit ein - aber ab und zu mal so ein
    Anflug des Flows - vielleicht sind das nur geschätzte 2 % der Gesamt Fahrstrecke -
    aber davon zehrt man eben.

    Das will man immer wieder haben - öfter - intensiver ......

    Geht aber nicht immer.

    Nur mal so - meine Meinung dazu .....

    NochWatt: Auf dem Motorrad rieche ich nen Schnellimbiss kilometerweit
    im voraus. - im Auto brauche ich ein Navi dafür.
    Wie wahr!

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Praesimfh Beitrag anzeigen
    Wie wahr!
    Zu diesem "Freiheitsgefühl" (für mich etwas überzogen, eher das Gefühlt vollständiger Entspannung) gehört auch eine gewisse Vertrautheit mit dem Motorradfahren an sich, ich muss mir keine GEDANKEN über den richtigen Gang, die richtige Drehzahl, wie schell und auf welchem Kurs nehme ich die Kurve etc - automatisierte Fahrzeugbedienung eben. Hierzu gehören ein paar Kilometer ErFahrung. Mit den Klamotten hat das eher weniger zu tun.

  10. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #10
    Die Bekleidung mache ich von der Temperatur abhängig und damit fühle ich micht wohl. Dazu gehören aber auch Klamotten, die nicht einengen. Kann ich mich auf dem Moped nicht richtig bewegen, klappts mit der Ideallinie auch nicht so

    Bei Temperaturen über 30°C werden von der Sommerjacke die Ärmel abgemacht, die Arme eingecremt und schön genüßlich als auch defensiv gefahren. Vorletzte Woche nach ner Tour durch den mittleren Schwarzwald bei 34°C und relaxten 120km/h von Baden-Baden heimgefahren, noch etwas gute Musik dazu, da kommt klasse feeling auf auf

    Die Fähigkeit, das Motorrad und das Fahren zu genießen und dabei zu entspannen, daß ist m.E. die "Freiheit" von der immer wieder gesprochen wird. Und wenn man sich auf jeden Meter und jede Kurve freut, die Landschaft und deren Eindrücke genießt und beim Abstellen denkt, das ist genau das richtige Moped und freut sich auf die nächste Ausfahrt, dann hat man seine Freiheit erreicht


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ich vermisse den Wald
    Von helixbreaker im Forum Neu hier?
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 14:24
  2. GeradeweGS in die Freiheit ;)
    Von Jester im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 22:16
  3. Auffahrunfall - Motorrad prallt auf Motorrad
    Von GS-Angie im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 19:21
  4. funkverbindung von Motorrad zu Motorrad !
    Von silverblue_angel im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.09.2005, 19:49