Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 47 von 47

Vermisse die Freiheit auf dem Motorrad...

Erstellt von donbon, 13.08.2012, 10:28 Uhr · 46 Antworten · 5.846 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #41
    Vielleicht musst du auch mal über deinen Freiheitsgedanken grübeln?
    An dem thema sind ja shcon generationen von Philosophen gescheitert - das darf auch uns Laien schwer fallen.

    Wenn Freiheit bedeutet, zu tun und zu lassen, was man will, ist Mitteleuropa vermutlich ein depressives Pflaster. Denn dort wirst du deine Freiheit nicht mehr ausleben können. Asien und Afrika bietet diese Möglichkeit auch nur noch für Nichtasiaten und Nichtafrikaner

    Ich mein das ganz ernst: Schau doch mal, was für dich wirklich "Freiheit" bedeutet und ob du da nicht an deinen Denkgewohnheiten arbeiten kannst. Ist weniger schmerzhaft als nachher die Haut vom Asphalt zu kratzen...

    Aber um dir da recht zugeben: Zwischen dem Gefühl, mit Shorts und T-Shirt sowie einem kleinen Jethelm über die Küstenstrassen zwischen Cannes und Nizza zu brausen und so richg gutem 5ex gibt es nicht mehr sehr viel anderes

    Dennoch habe ich bei Beidem den Gedanken des langfristigen Überlebens hinzugefügt und verzichte deshalb bei beiden Spassbringern nur noch ausgesprochen selten auf angemessenen Schutz...

  2. CS
    Registriert seit
    21.04.2006
    Beiträge
    533

    Standard

    #42
    Ich denke auch dass es nix mit den Klamotten zu tun hat. Wenn ich denke wie ich früher gefahren bin. Wenn das ungemütlich war dann stimmt das, aber es war sowas von scheißegal.

    Was der Spaß bei mir ausmacht:

    - meide am WE sogn. Anlaufpunkte für Mopedfahrer zum Showlaufen
    - benutze wenig befahrene Strecken, da kann man auch mal etwas schneller
    - fahre nach Feierabend zu Deinen Lieblingsorten. Nach dem Berufsverkehr!
    - zwischendurch mal anhalten und die Natur genießen, am Hügel, am Wald, am See
    - amüsiere Dich über die Pappköppe die meinen ihr Moped läuft nur, wenn sie dauernd Zwischengas geben müssen an der roten Ampel.
    - amüsiere Dich über die Idioten die meinen ihre Maschine fährt zwischen 2 Ampeln in der Stadt nur im 1. Gang

    all das ist meine Freiheit

  3. Onkel Schorsch Gast

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    schön ist auch wenn die - seinerzeit zum Glück zur Ablenkung tief dekoltierte - Krankenschwester mit der Zahnbürste den Schotter aus dem Knie rubbelt. "tut's weh?" "Mmmhhhmm"
    Nenene, ich bin mit so einer verheiratet. Da kommt die Schwester eher mit der Wurzelbürste und fragt "Hast Du daraus was gelernt?"

  4. Registriert seit
    18.11.2009
    Beiträge
    247

    Standard

    #44
    naja,zwischen der küstenstrasse in nizza und richtig gutem 5ex gibts meiner meinung nach doch noch größere unterschiede,vieleicht eine frage des alters....
    und so oft wie da der krankenwagen unterwegs ist möchte ich nicht wissen,wie viele es da hinhaut,gerade die einheimischen t-max fahrer...

    jeder so wie er mag,aber ganz ohne schutzkleidung ist nixmehr für mich,nicht auf dem mopped und auchnicht beim 5ex....

    Oliver

  5. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    941

    Standard

    #45
    Freiheit, wie soll man das beschreiben. Ueber den Wolken soll sie grenzenlos sein!

    Schnitz Dir Deine eigene......

    Ich fuehle mich frei, sobald ich auf dem Mopped sitze und fahre. Egal wohin, egal welche Strasse. Hauptsache fahren. Ca. zweimal im Jahr nehme ich dann die Dose, wenns schuettet. Das reicht dann wieder fuer ein halbes Jahr, um nicht wieder die Dose zu nehmen, auch wenn's nass ist.

    Ich fahr' nur mit voller Ausruestung, ob 2km oder 2000km. Hab' mich schon ein paar mal hingelegt, das wuerde ich jederzeit mit Ausruestung wieder machen. Ohne nicht. Aber die Ausruestung beeintraechtigt in keinster Weise mein Freiheitsgefuehl.

    Sonst komm' doch mal auf Besuch. Hier interessiert es kaum einen, wo Du faehrst.

  6. Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    599

    Standard Freiheit fängt im Kopf an

    #46
    Ich gebe Tiger absolut recht, wenn er sagt: "Tu es einfach."

    Wenn Du Dich dem polierten Werbe-Image von Freiheit auf 2 Rädern hingibst, bist Du auch wieder nur gefangen. Gefangen in einer virtuellen Welt, denn die Werbeversprechen sind nur Projektionen hinter Deiner Stirn. Wenn es wirkt, waren die Marketing-Fuzzies gut.

    Wirkliche Freiheit fängt auch im Kopf an, aber anders. Denke nicht darüber nach, "was wäre wenn" oder "bin ich dann noch versichert?" Wenn Dein Kopf sich im Jetzt befindet und den Augenblick genießt und Du Dich komplett im "Hier und Heute" treiben läßt, dann ist das Freiheit.

    Ich fahre die GS auf langen Strecken. Mit kompletter Montour, die aber sitzt ohne eine Druckstelle. Der Helm war teuer, aber geht auch nach 1500km am Stück noch runter und wenn ich auf der Strecke von Kamen nach Bilbao in den Pyros noch gut in der Zeit liege, nehme ich mit die Freiheit und dreh noch eine Extra-Runde über die alte Paßstrasse statt der Autovia zu folgen. Das ist dann Freiheit.
    Zu Hause fahre ich dann auch mal mit der alten 250er ums Dorf (so bis 200km als Tagestour) und dann habe ich meine alte Lederjacke an, eine Kevlar-Jeans und einen Jet-Helm. Wenn es einen stört, soll er wegsehen. Das ist meine Freiheit.

    Wenn ich im Wald unterwegs bin, nehme ich dann wieder die GS, obwohl alle behaupten, dass ich mit dem schweren Eisen da gar nicht fahren könnte. Ich mach es trotzdem. Das ist meine Freiheit. Und ich genieße den Augenblick, ohne mir Gedanken zu machen, ob die Sturzbügel halten wenn ich die Kiste auf dem Rückeweg wegwerfe. Denn wenn ich während der Fahrt darüber nachdenke, ist die Freiheit schon wieder eingesperrt.

    Gruß
    Chris

  7. Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    358

    Standard

    #47
    Als ich vor kurzem von Spanien bis nach Italien gefahren bin hatte es 33c über den Tag.

    Flotte lange Passagen bin ich in Schutzkleidung gefahren.

    Nach der Erfrischung im Meer wollte ich meine Klamotten nicht noch einsalzen und bin die letzten 10km zum Hotel in Badehose, T-Shirt, Sneakerschuhen, Handschuhen und Helm gefahren. Vorsichtig halt im 50ccm Roller-Modus.

    Klar weiß ich, dass immer was passieren kann. Aber das muss jeder selber verantworten. Ich denke mir, dass die komplette Schutzkleidung und Fahrweise mit kratzenden Fußrasten gefährlicher ist, als ein paar Kilometer vorsichtig zu Fahren.

    Da hat jeder seine Meinung und ich komme gut damit zurecht.


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. ich vermisse den Wald
    Von helixbreaker im Forum Neu hier?
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 14:24
  2. GeradeweGS in die Freiheit ;)
    Von Jester im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 22:16
  3. Auffahrunfall - Motorrad prallt auf Motorrad
    Von GS-Angie im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 19:21
  4. funkverbindung von Motorrad zu Motorrad !
    Von silverblue_angel im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.09.2005, 19:49