Ergebnis 1 bis 7 von 7

Versicherung für ein 2. Motorrad

Erstellt von pkoll, 04.10.2010, 18:57 Uhr · 6 Antworten · 7.107 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    34

    Standard Versicherung für ein 2. Motorrad

    #1
    Hallo,
    wollte mal wissen wenn ich mir nächste Saison eine 2. BMW kaufe was man der Versicherung so erzählen muß um es günstig zu bekommen.
    Ich habe nur einen Rabatt und das Zweitmotorrad soll entweder eine R 1100S oder eine K 1200 R werden. Die K 1200R soll bei 35% ca. 370€ kosten pro Jahr. Jedoch ist dann die jetzt schon laufende R 1150GS bei 100% und dann auch 350€ teuer...

    Gibt es eine Zweitmotorradreglung?
    Grüße pkoll

  2. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.047

    Standard

    #2
    Habt ihr so hoche Regionalklassen in Berlin? 370 Euro, ist das nur HP oder mit TK oder VK?
    Soweit ich weiss, gibt es bei den Versicherungen keine Regelungen mit 2. Motorrad, kann sich aber mittlerweile geändert haben bei einigen Anbietern.

  3. Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    353

    Standard

    #3
    Hallo,

    bei der größten deutschen Versicherung bekommst Du für den Einstieg des 2. Motorrads 70%. Bitte die GS in die Schadensfreiheitsklasse SF 1/2 (70%) und die PS stärkere auf den niedrigen Rabatt.(rein mathematisch gesehen)

    Gruß
    Torsten

  4. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #4
    Ist Adelaide auf dem deutschen Markt aktiv?
    Die haben ne coole Rechnung, das teuerste Moped das du hast wird berechnet (also das mit der höchsten Risikogruppe) jedes weitere kostet dann 50euro im Jahr.

  5. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    Ist Adelaide auf dem deutschen Markt aktiv?
    Die haben ne coole Rechnung, das teuerste Moped das du hast wird berechnet (also das mit der höchsten Risikogruppe) jedes weitere kostet dann 50euro im Jahr.
    LOL ... vergiss es, in Deutschland werden die Kunden noch richtig gemolken, hier zahlt ja auch jeder jeden Preis und wer laut "geiz ist geil" denkt, wird schon in die Schmollecke verwiesen... no chance.

    Zitat Zitat von pkoll Beitrag anzeigen
    Gibt es eine Zweitmotorradreglung?
    Nö, da gab´s bei mir überhaupt keine Anrechnung von irgendwas, trotz 18 schadenfreier Jahre mit dem Motorrad. Zweitmotorrad, Drittmotorrad, alles fängt mit dem vollen Prozentsatz an. Das einzige was sich bei mir anbot, war die R1 auf den Rabatt der BMW zu übernehmen und mit der GS neu anzufangen, denn die kostet Kleingeld verglichen mit der R1. Das Drittmotorrad ist inzwischen verkauft, so dass es für die GS auch einen neuen Rabatt gibt, aber wenn ich jetzt ein drittes Motorrad anmelden wollte, würde ich wohl wieder mit 100% anfangen müssen.

    Wenn Du dir ne K12 zulegst, vergleich vorher die Versicherungsangebote. Meine Huk, mit der ich in Autofragen sehr zufrieden war (auch preislich), konnte mir für die R1 kein passendes Angebot machen. Ich bin jetzt zur Cosmos direkt, weil die Huk 120 % teurer gewesen wäre... bei schlechterem Versicherungsschutz

  6. Registriert seit
    28.10.2009
    Beiträge
    396

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Nö, da gab´s bei mir überhaupt keine Anrechnung von irgendwas, trotz 18 schadenfreier Jahre mit dem Motorrad. Zweitmotorrad, Drittmotorrad, alles fängt mit dem vollen Prozentsatz an. Das einzige was sich bei mir anbot, war die R1 auf den Rabatt der BMW zu übernehmen und mit der GS neu anzufangen, denn die kostet Kleingeld verglichen mit der R1. Das Drittmotorrad ist inzwischen verkauft, so dass es für die GS auch einen neuen Rabatt gibt, aber wenn ich jetzt ein drittes Motorrad anmelden wollte, würde ich wohl wieder mit 100% anfangen müssen.
    Hi, ich bin Aroganzversichert und habe eine zweitmotorradregelung bekommen. Ist aber nicht gern gesehen worden und wird auch so nicht angeboten. Ob drittmoped noch geht weis ich jetzt nicht.

  7. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    #7
    Man kann das Mopped, als 2. Fahrzeug, auf einen bestehenden Autovertrag anmelden ... so einer vorhanden ist. Ich kann es ja fast nicht glauben, das einer keinen Autovertrag hat . Aber vermutlich ist die Infrastruktur in Berlin so gut, dass man nur mit einem Moppedvertrag auskommt.
    Sollte doch ein Autovertrag vorhanden sein ( mal die Verwandschaft durchforsten, ob nicht irgendwo ein Opa/Oma mit Auto sich dringend ein Motorrad kaufen will ) würde das Mopped mit 60% starten. Oma oder Opa müssen dazu nicht FAhrzeughalter sein, sie können auch alleine als Versicherungsnehmer auftreten. Zumindest meine Gesellschaft macht da keinen großen Stress wegen "häuslicher Gemeinschaft".

    Ob sich der ganze Aufwand jedoch wirklich lohnt, steht auf einem anderen Blatt. Wenn man den neu abzuschließenden Vertrag entsprechend rückdatiert ( auch hier kein Stress seitens meiner Bay. Versicherungskammer) ist man nächstes Jahr schon 2 SF Klassen weiter unten. Und ein (später mal) Versicherungsvertrag in niedrigen SF Klassen ist besser als eine Aussteuerversicherung.


 

Ähnliche Themen

  1. Versicherung
    Von Horst Parlau im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 23:17
  2. BMW Versicherung ?
    Von bogoman im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 18:28
  3. Versicherung
    Von Gundelman im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.06.2009, 12:25
  4. Versicherung
    Von manollo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 23:52
  5. MOTORRAD-VERSICHERUNG!!!?
    Von acryloss im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 12:53