Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Versicherungsfall

Erstellt von Sir_Rock, 02.10.2012, 10:48 Uhr · 24 Antworten · 2.991 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    15

    Beitrag Versicherungsfall

    #1
    Hey, mich hats vor wenigen Tagen vom Mopped geholt. -.-

    Ich hab nun ordentlich schmerzen, aber eigentlich nur wegen meiner beschädigten F 800 GS

    Nun meine Frage:

    Hatte vor ein 10.06.2012 auch einen versuchten Diebstahl. Die Beschädigung am Schloss usw wurden über Teilkasko abgerechnet.

    Wollte den jetzigen Schaden über Vollkasko laufen lassen.

    Kann ich die Diebstahlschaden auch jetzt noch über Vollkasko laufen lassen?

    Mein Auspuff hat auch ne Macke, würde aber eigentlich gerne direkt nen anderen Auspuff drauf machen lassen, nicht den Serien ESD.

    Kann man das irgendwie abrechnen lassen, so dass ich mir nen neuen Auspuff hole und das Geld für den Serientopf bekomme?

    Wäre nett wenn sich einer mit Ahnung äußern könnte.

    Danke und LG


    André

  2. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.858

    Standard

    #2
    irgendwie versteh ich die frage nicht ...

    du hast den schaden vom versuchen diebstahl über die teilkasko abgerechnet und willst ihn jetzt nochmal über die vollkasko abrechnen ?

    weiß nicht wie es in DE ist aber hier in AT kannst du dir einen schaden auch in bar ablösen lassen.

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #3
    Der Diebstahlschaden hat doch mit dem Unfall nix zu tun, oder? Dann ist es bei der Schadenbehebung ebenso. Wenn du das dennoch versuchst, ist das Versicherungsbetrug. Ob du das tun kannst und wie - dazu solltest du besser nur per PN INfos erhalten...

    Das mit dem ESD hingegen würde ich mit dem Versicherungsvertreter besprechen. Sollte problemlos möglich sein, dass man dir Kosten nach Gutachten erstattet und du dann nach eigenem Gusto reparierst. Oder aber, dass die Werkstatt im Kostenvoranschlag die Differenz zwischen Original und Zubehörtopf ausweist. Dann zahlst du nur eine allfällige Differenz....

  4. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.578

    Standard

    #4
    ich nehme mal an du hattest zuerst Teilkasko und einen Diebstahlschaden? dieser wurde ja nun bereits von der TK erstattet?

    danach ? hast du die Versicherung auf Vollkasko gewechselt und nun einen Unfall (ich vermute selbstverschuldet - deshalb die VK?) einen schaden doppelt abrechnen wäre wohl betrug, ein anderes "teil" ersetzt zu bekommen als das original? versicherung fragen ..

  5. Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    #5
    Nein habe eine Vollkasko Versicherung von Anfang an

    Aber über die Teilkasko habe ich den den Diebstahlschaden laufen lassen.

    Dachte innerhalb eines Jahre kann ich das auch noch über Vollkasko laufen lassen.

    Dann würde ich das Geld wieder bekommen für die Teilkasko. Und die Vollkasko zahlen.

    Also nicht doppelt berechnen.

    Und statt Original ESD hätte ich halt gerne direkt einen anderen ESD

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #6
    Diebstahl ist in der Teilkasko versichert.

  7. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    929

    Standard

    #7
    Hallo Andre,

    Du hattest 2 Versicherungsschäden - 1x TK, 1x VK.
    So wie ich es verstanden habe, willst Du die beiden Schäden zusammenlegen ?
    Warum?
    Billiger wird es dadurch nicht und bei Vollkasko wirst Du eben hochgestuft.

    Zum ESD: Frag die Versicherung. Der Zubehör - ESD ist wahrscheinlich preiswerter
    als das Original.

    Gruß
    Christian

  8. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #8
    Eine KFZ-Versicherung kann aus diesen Komponenten bestehen:

    Haftpflicht: Deckt Schäden der Unfallgegner ab

    Teilkasko: Diebstahl, Wildunfall,Marderbiss (eventuell?), Hagelschaden......

    Vollkasko: Den eigenen Schaden, eventuell auch bei Vandalismus

    In der Vollkasko kann eine Teilkasko enthalten sein, mit unterschiedlichen Selbstbeteiligungen (zB. Vollkasko 1000€ und Teilkasko 150€)



    Je nachdem welcher Schadensfall eintritt danach richtet sich die Regulierung Also nichts mit hin- und herschieben der Schäden.....

    Gruß
    Berthold

  9. Registriert seit
    19.05.2012
    Beiträge
    133

    Standard

    #9
    Moin moin,
    ob es Sinn macht, eines (eventuell) besseren Versicherungsumfanges wegen die VK statt der TK für einen Diebstahlschaden in Anspruch zu nehmen, sei dahingestellt.
    Jedenfalls sind es zwei unterschiedliche Schadensereignisse, die entsprechend auch zu einer jeweiligen (also zweifachen) Anrechnung der SB und Höherstufung in der SFR-Klasse führen.

    Somit dürfte dies wirtschaftlich nicht vertretbar sein!

    Die Abrechnung auf Gutachten- oder Kostenanschlagbasis führt zu einer Einbehaltung der USt., die dann nach Nachweis der Reparturausführung entsprechend erstattet wird. So ist es i.d.R. unproblematisch, die Ausführung der Reparatur zu variieren.

    Gruß, Mike

  10. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von havelmike Beitrag anzeigen
    Moin moin,
    ob es Sinn macht, eines (eventuell) besseren Versicherungsumfanges wegen die VK satt dr TK für einen Diebstahlschaden in Anspruch zu nehmen, sei dahingestellt.
    Jedenfalls sind es zwei unterschiedliche Schadensereignisse, die entsprechend auch zu einer jeweiligen (also zweifachen) Anrechnung der SB und Höherstufung in der SFR-Klasse führen.

    Somit dürfte dies wirtschaftlich nicht vertretbar sein!

    Gruß, Mike
    Die Schadensfälle sind automatisch den Versicherungen zugeordnet Auch gibt es bei der Teilkasko keine Höherstufung

    Gruß
    Berthold


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte