Seite 2 von 23 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 227

Via Sicura aus der Sicht einer Betroffenen

Erstellt von soaringguy, 23.07.2015, 09:57 Uhr · 226 Antworten · 18.297 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #11
    ich finde den deutschen Tarif absolut angemessen, wenn man ihn in Bezug zum Delikt setzt. Unverhältnismäßig hohe Strafen fördern sicher kein Vertrauen in den Staat, wie will der Staat bei tatsächlichen Straftaten reagieren, wenn er bei Pipifax schon so überreagiert.

    Via obscura

  2. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    ...wenn man nicht dauernd auf den Tacho schaut, und die Geschwindigkeitsvorgaben nicht dauernd im Kopf parat hat...
    Also mal ehrlich, wenn man es nicht mehr schafft, auf Geschwindigkeitsbegrenzungen zu achten und diese entsprechend umzusetzen dann sollte man den Führerschein abgeben.

  3. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    Also mal ehrlich, wenn man es nicht mehr schafft, auf Geschwindigkeitsbegrenzungen zu achten und diese entsprechend umzusetzen dann sollte man den Führerschein abgeben.
    Fahr du mal 30.000 km pro Jahr dann reden wir nochmal. Die Einschränkungen wechseln alle paar Meter und sind meist völlig irrational und daher für vernünftig denkende Menschen nicht nach zu vollziehen (zB ist in Stuttgart eine Strecke ausserorts zum Flughafen 60 wegen "Luftreinhaltung", auf der man bei abgeschaltetem Motor mit 90 km/h ohne Luftverschmutzung und irgend einer Gefährdung rollen könnte).
    Es geht weniger um die Sicherheit als darum, die Kassen der Gemeinden zu füllen, durch die man gerade fährt. Sonst müsste man die Blitzer ja nicht verstecken bzw tarnen: Massenfreisprüche, die Begründung | law blog

  4. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #14
    @ FrankS
    Also mal ehrlich, wenn man es nicht mehr schafft, auf Geschwindigkeitsbegrenzungen zu achten und diese entsprechend umzusetzen dann sollte man den Führerschein abgeben.
    Das disqualifiziert Dich als Kenner für Schweizer Geschwindigkeitsbeschilderungen und Straßenverhältnisse. Aber Hauptsache einen doofen Spruch loslassen.

    ......und @ Zörnie outet sich als Berliner ebenso mit seinem "Bild"-Fachwissen.

    Gruß Kardanfan

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    ......und @ Zörnie outet sich als Berliner ebenso mit seinem "Bild"-Fachwissen.

    Gruß Kardanfan
    Springer sitzt ja in Berlin, dass macht mich per se zum Experten

    Du hältst die die Zeitungsgeschichte für echt? Tut mir leid für dich. Die meisten Kinder können nach Grimms Märchen Wahrheit und Dichtung auseinanderhalten.

  6. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #16
    @ Zörnie

    Da Du die Schweiz und Schweizer nicht kennst, sei Dir Dein "Fachwissen" gegönnt.

    Aber Du scheinst ja nicht mal lesen zu können - denn ich habe die Geschichte auch hinterfragt - weiß aber, dass es hier eine Grundwahrheit gibt!
    Auch wenn man keine 6 Kinder hat ....... ist man in der Schweiz auf gut ausgebauten Straßen ganz schnell mal etwas zu schnell ........... und Märchen hin oder her ........... wahr ist die Strafe und die Folgen. Und das sollten sich alle Kinder hinter die Ohren schreiben, wenn sie die Schweiz queren ......

    Denn bei denen nützt keine Ausrede: Ike bin en Berliner!

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #17
    Die Strafen etc. ziehe ich nicht in Zweifel, denn das ist ja objektiv nachlesbar. Aber der Rest der Geschichte mit dem Wolf und den sieben Geißlein, Quatsch, der alleinerziehenden Mutter mit sechs Kindern ist Mumpe.

  8. Registriert seit
    09.05.2015
    Beiträge
    431

    Standard

    #18
    Die Geschichte hört sich für mich ziemlich an der Harren herbeigezogen an. 6 - fache, alleinerziehende Mutter, 200PS...bischen viel aufeinmal und für mich unglaubwürdig! Aber wenn es so gewesen sein soll, dann ist die Strafe schon ok! Ich merke doch, ob ich 80km/h oder 140km/h fahre.

  9. Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.544

    Standard

    #19
    ...naja, wenn man 6 Bälger auf Rädern hinter sich herziehen muss, braucht man schon 200 Pferdchen oder soo

    Die Maschiene wurde doch der Geschichte nach beschlagnahmt und
    kein Wort über deren Verbleib von der Betroffenen, schon merkwürdig.

    Über die drakonischen Strafen der CH haben wir oft genug.....

  10. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.623

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Erfundene Tränendrüsengeschichte auf BILD-Niveau
    Genau Zörnie gebe dir Recht, sie wusste VORHER genau auf was das sie sich einlässt.
    Und es gibt ja auch noch Rennstrecken, wo Mann und Frau ohne Limiten schnell fahren kann,
    aber dort geht es eben nicht nur geradeaus schnell.


    >Dass der Tacho ihres Motorrades 140 km/h zeigte, bemerkte sie nicht.
    So einen zu erzählen.


    Kopfschüttelnd Josef


 
Seite 2 von 23 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aus der Sicht eines Löwen
    Von Abti im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 15:26
  2. Noch einer aus der Pfalz...
    Von Klas im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 14:22
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.04.2009, 11:36
  4. noch einer aus der Bonner Ecke
    Von Charlie01 im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.08.2008, 07:57
  5. noch einer aus der Wueste
    Von Arab Rider im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.05.2005, 07:20