Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 51

[Video] Wieviel Ausruestung passt auf eine R1200GS?

Erstellt von Cloudhopper, 06.01.2011, 11:19 Uhr · 50 Antworten · 6.588 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von LGW Beitrag anzeigen
    In den USA und Kanada gibt's viele Regionen, die so dünn besiedelt sind dass man da möglicherweise eben einfach festsitzt. Und dann ohne Handy, mit gebrochenem Fuss... you get the Picture.
    Da gibt's dann nur ein Problem: wo keiner wohnt, ist vermutlich auch kein GSM-Netz
    Er müsste also zwei Iridium-Telefone mitnehmen
    bei solchen Argumenten frag ich mich immer warum Ted Simon noch lebt.
    wie unverantwortlich ohne Satellitentelefon um die Welt zu fahren und das noch in den 70gern, ohne Rückholservice des ADAC.
    Vielleicht ist er deshalb auch weniger schnell und risikoreich unterwegs gewesen, ohne Ready to Race, weil er einfach Land und Leute genossen hat.
    Heute fühlt man sich mit einer 110 PS ADV untermotorisiert

    Ich habe nur mit einer extra Krankenversicherung, 8 Wochen USA gemacht, ohne Laptop, ohne Handy einfach so zum Spaß......

  2. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #42
    Gerade noch was aufgefallen, warum schleppt der nen GASkocher und Kartuschen mit. Sein Moped nutzt Benzin, warum keinen Spritkocher mitnehmen und den Saft aus der ADV nutzen, anstatt 3 von diesen GasKartuschen mitschleppen?

  3. LGW Gast

    Standard

    #43
    Ich les ja gerade Teds Buch, und ich würde auch nicht zwei Iridium-Telefone mitnehmen wenn ich in die USA fahre

    Aber es ist schon so, es gibt da Ecken wo keine Sau ist. Und die Frage ist, MUSS man's riskieren, nur weil es 1970 noch keine Handynetze gab? Man kann das Nervteil ja abschalten und nur für Notfälle bereithalten (am grauenhaftesten fand ich "und das ist mein Bluetooth-Mist damit ich während der Fahrt telefonieren kann..." - ich fahre Motorrad, damit ich NICHT telefoniere... So hat jeder seins).

    Nur zweifle ich da eben auch im Outback am Handynetz... ergo ist das ganze irgendwie sinnlos. Ich hab' auch nur ein Handy dabei, immer in der Jackentasche... für Notfälle. Wer weiss ob man noch an Koffer/Tankrucksack drankommt?

    Ich weiss noch der Campingplatz im Harz, war zwar mit Dose da, aber da musste man tatsächlich einen Kilometer laufen bis man wieder Handynetz hatte... war in einer Senke

    Das war schon ein komisches Gefühl.

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von LGW Beitrag anzeigen
    Ich weiss noch der Campingplatz im Harz, war zwar mit Dose da, aber da musste man tatsächlich einen Kilometer laufen bis man wieder Handynetz hatte... war in einer Senke

    Das war schon ein komisches Gefühl.
    das ist eine typische Antwort deiner Generation, das "komische Gefühl" gibt es nur in deinem Kopf. In den ersten 35 Jahren meines Lebens war das normal!" da gab es keine Mobiltelefone, da nannte man sein Tun abseits der Zivilisation selbstverantwortlich.

  5. LGW Gast

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    das ist eine typische Antwort deiner Generation, das "komische Gefühl" gibt es nur in deinem Kopf. In den ersten 35 Jahren meines Lebens war das normal!" da gab es keine Mobiltelefone, da nannte man sein Tun abseits der Zivilisation selbstverantwortlich.
    In den ersten, warte mal, 22 Jahren meines Lebens war das auch noch normal

    Aber Risiko nur um des Risikos willen, naja. Damit mein ich jetzt nicht den Harz, sondern sowas wie Yukon.

    Ich finds nicht verwerflich, einen Notanker dabei zu haben. Relativ dicht besiedelte Gebiete, und dazu gehört auch ein Großteil Afrikas, ist ja auch ohne machbar, das ist gar nicht die Frage... Ted hatte halt gar nicht die Möglichkeit, ich schon... ausserdem käme ich mir bei der heutigen Prepaid-Dichte in Afrika vermutlich irgendwie komisch vor ohne Handy

    Dafür hab ich nur zwei Hosen dabei.

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #46
    nene es ging nicht um das Risiko des Risikos willen, das hab ich nie gesagt.
    Es ging darum, ob nicht überlegtes eigenverantwortliches Handeln gefragter ist, als ein vermeindlicher Notanker.
    Hier war mal einer, der in den USA eine bestimmte Strecke nicht gefahren ist, (die ich schon gefahren bin, daher kannte ich sie) weil er feststellte, dass er dort keinen Empfang haben würde. Davon abgesehen, kann man dort in NP den Rangern Bescheid geben, wenn man sich in die Natur begibt und gibt seinen Rückkehrzeitpunkt bekannt.
    Natürlich hätte ich heute auch ein Handy dabei, aber wenn ich keinen Empfang habe, dann halt nicht, das ist dann wie früher, als man nicht 2mal am Tag der Mutti Bescheid gab, dass alles ok ist.

  7. LGW Gast

    Standard

    #47
    Jo.

  8. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ... eigenverantwortliches Handeln ...
    Moment!
    Die Vokabel ist in den USA und den UK (und auch leider mittlerweile in Weiten Teilen Irlands) komplett ausgemerzt und durch die Health&Safety Authority (oder vergleichbare Institutionen), gelbschwarze Aufkleber und Anwaelte ersetzt worden.

    So gesehen hat er das Reserve-Telefon gar nicht dabei, falls ihm was passiert. Er hat Angst das er jemanden findet der Hilfe braucht, sein Erst-Telefon nicht geht und durch das Nicht Mitfuehren eines Reservetelefons wurde die Rettung derart verzoegert das irreparable psychische Schaden aufgetreten sind und ganz zu Schweigen von koerperlichen Schaeden. Setzt man den Streitwert hoch genug an, findet sich wahrscheinlich eine Armada von Anwaelten die sich den Kopf darueber zerbricht warum das Nicht-Vorhandensein eines Reservetelefons generell ursaechlich fuer das Stattfinden des Unfalls war.
    Bei uns werden Gemeinden verklagt, weil Leute bei einem Waldspaziergang nach einem Sturm ueber Aeste gesotlpert sind die auf dem Boden lagen, aber keine Warnschilder aufgestellt wurden.

    "Gesunder Menschenvestand" und "eigenverantwortliches Handeln" sind in weiten Teilen der westlichen Welt leider absolut mausetot.

  9. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #49
    a

  10. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    Moment!


    "Gesunder Menschenvestand" und "eigenverantwortliches Handeln" sind in weiten Teilen der westlichen Welt leider absolut mausetot.
    Hallo Cloudhopper
    Gebe gerne zu, dass ich zu mindestens 100% mit Dir einig gehe. Ob wir daran etwas ändern können, steht auf einem ganz andern Blatt. Wir können uns aber unabhängig vom Rest der Welt, benehmen, wie wir es für angebracht halten.
    Ich jedenfalls halte es so. Im übrigen bin ich sehr gerne an Orten, wo es deutlich mehr Schafe als Leute hat. Es können auch andere Tiere sein, vielleicht nicht unbedingt Moskitos.
    Gruss Klaus


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eine GS 1100 dreht auf ! (Video)
    Von franze im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 14.04.2015, 12:48
  2. Passt eine R1150RT in einen VW Bus?
    Von Jo63 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 09:33
  3. Wieviel wiegt eine R1200GS Bj.2010
    Von sk1 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 29.10.2010, 19:47
  4. Passt eine ADV in einen T4 oder T5?
    Von Berte im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.11.2007, 21:34
  5. Welcher Tank passt auf eine 90'er R100GS
    Von TomBusch im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 17.05.2007, 10:56