Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Von vorne blitz und von hinten aufschreiben??

Erstellt von Buddy1, 11.03.2007, 21:33 Uhr · 36 Antworten · 3.407 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.06.2005
    Beiträge
    280

    Standard

    #21
    Die imaginären Kinder die in solchen Diskussionen immer wieder angeführt werden kommen mit 30 genauso zu Schaden wie mit 50 oder 70km/h.
    ..........das ist wohl ein bißchen blauäugig!

    Mit 30 hast Du noch ne Chance zu bremsen und das Kind/die Person ne Chance zu überleben. Wenn ich bei uns in der 30er Zone einige (nicht viele - aber son paar sinds schon) vorbeirasen sehe, könnte ich zum Tier werden (...und bin es auch schon geworden).

    Aber ist schon richtig, geht nen bißchen am Thema vorbei, möchte ich auch nicht vertiefen.

    Grundsätzlich sollte man aber schon zu seinen Fehltritten stehen, auch wenns nen büschen watt kostet.

    Ist auch nicht schlimm, wenn man versucht um ein Fahrverbot herumzukommen, aber ich würd jetzt nicht den Riesenwirbel drum machen.

    Mir haben sie auch schon mal die Karte gelocht, und ich kann keinen außer mir selbst dafür verantwortlich machen. Hab natürlich auch versucht aus der Nummer rauszukommen, aber ne Mordsschlacht habe ich deswegen nicht angefangen. Und die 4 Wochen zu Fuß haben mich auch nicht umgebracht.....

  2. Registriert seit
    14.05.2006
    Beiträge
    628

    Standard

    #22
    @ Jake Ich habe am Freitagabend ein Kind auf der Intensiv aufgenommen das in der Fussgängerzone von einem Radfahrer "übersehen" wurde.

    Die Pozilei schätzte die "Aufprallgeschwindigkeit" mit ca. 20 km/h.

    Das Verletzungsmuster war das gleiche wie bei einem Aufprall mit ca. 50 km/h.

    Das Kind ist polytraumatiesiert; d.h. es sind mindestens drei Lebenswichtige Organe in mitleidenschaft gezogen.

    Soviel zu der Vermutung ich sei "blauäugig"

    Um bei Tempo dreißig einem Kind sufizient auszuweichen muss man(n) ausser fahrerischem Können auch eine Menge Glück haben.

    Die Verletzungsmuster sind die gleichen weil nicht jedes Kind mit Helm draussen rumrennt.

    Ich finde es macht nur keinen Sinn hier im Forum jemanden zu verurteilen der um Rat und Hilfe bittet!!!

    Bis dann Ketzer

  3. Registriert seit
    21.06.2005
    Beiträge
    280

    Standard

    #23
    Ich habe auch keinen verurteilt - muss jeder selber wissen was er tut, sind ja schließlich alle alt genug hier.

    Zu den unterschiedlichen Aufprallgeschwindigkeiten und Bremswegen bei höheren Tempi sage ich jetzt nichts, war ja auch schließlich nicht die Frage von Klaus, ich bezog mich nur auf Deine Aussage.

  4. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Ketzer
    Das "Ösis" die besseren Menschen sind weiß man in D seit 1945
    Das geht zu weit ! Ein völlig sachfremder Vergleich und extrem interpretierbar. Laß das bitte.
    Wir haben eigendlich keinen Bock hier zu editieren , denn dann geht wieder die Zensurdiscussion los.

  5. Registriert seit
    27.02.2004
    Beiträge
    1.197

    Standard Am Rande

    #25
    Hallo
    Ich glaube, daß ist uns allen schon wiederfahren mal schneller mal langsamer. Mir natürlich auch, Foto von vorne ( da konnte man, obwohl mit Sonnenbrille, jeden Pickel im Gesicht erkennen ) und aufgeschrieben von hinten für die grün weißen alles klar. Und so wird es bei dir auch kommen nur du bist da ja schon im Bereich von Fahrverbot und satten Punkten
    Nun ja die Hoffnung stirbt zu letzt viel GLÜCK!

  6. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #26
    Ich seh das so: Beweismittel ist das Foto UND der Aufschreiber (Polizist). NUR das Foto allein würd sicherlich NICHT ausreichen.
    BEi Lasermessungen ist das doch genau so... und da KANN sogar nur EIN Auge durchgeguggt haben, dennoch reciht das völlig aus.

    Is lustig bei Lasermessungen, die Zeigen einem das Gerät mit lustigen roten LCD Zahlen und DU sollst bestätigen, dass es Deine gemessene GEschwindigkeit ist. Ich hab den Polististen höflich gefragt, wie ich das bestätigen soll... ich saß ja IM Auto und das Gerät stand ja nu wohl da, wo ich jetzt mit ihm steh... ICH kan also auf keinen Fall bestätigen, dass er MICH durch die Optik gesehen hat... naja ne nette Unterhaltung wars.... gebracht hats natürlich nix außer noch n bisschen Spaß.

  7. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #27
    Also bei einer Lasermessung bin ich schon rausgekommen.
    Ich hatte gerde einen Minivan überholt und wurde auf eine Entfernung von 290m gelasert (Rigl-Gerät). Der Gutachter später meinte, dass sich der Meßstrahl auf diese Entfernung so weitet (>90 cm), dass es zu einer Fehlmessung mit dem nachfolgenden PKW gekommen sein kann. Damit war ich aus der Sache raus.
    Lohnt sich aber nur, wenn man eine Rechtsschutz hat, ansonsten sind die Gutachterkosten (350 €) deutlich teurer, als das Knöllchen.

  8. Registriert seit
    03.03.2007
    Beiträge
    667

    Frage Weiss jemand ....

    #28
    Der "Vorfall" liegt ja nun nahezu 14 Tage zurück.

    Weiss jemand, wann ungefähr mit der Zustellung des Anhörungsbogens zu rechnen ist, wenn sie mich dann doch notiert haben?

    Gruß

    -Klaus-

  9. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #29
    Verjährungszeit ist 3 Monate + 14 Tage Postlaufzeit.

    In aller Regel hast du das Schreiben aber innerhalb eines Monats.
    Ich würde mir aber nicht allzu viele Sorgen machen, da es bei Verstössen im fliessenden Verkehr nicht ausreicht, das Kennzeichen zu haben, sondern der fahrer muss einwandfrei identifiziert werden. Das stellt sich bei Motorradfahrern in aller Regel als schwierig dar, wenn nicht gleich nach dem Verstoss angehalten wurde.

  10. Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    745

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von nypdcollector
    ... Das stellt sich bei Motorradfahrern in aller Regel als schwierig dar, wenn nicht gleich nach dem Verstoss angehalten wurde.
    Aber leider nicht immer. Dieses Foto hier reichte, dass ich meine ... ähm ...
    engagierte Fahrweise nicht leugnen wollte. Das Dreipunktefoto ist original
    9cm breit, der Visierausschnitt deckte sich haargenau mit meinem
    damaligen Personalausweisfoto, incl. Lindberg-Brille. 2001 war das.

    Man beachte dem glühemden Krümmer


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Spritzschutz vorne und hinten
    Von call im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 10:01
  2. CRA2 vorne, CTA hinten
    Von Brandy im Forum Reifen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 14:57
  3. Biete R 1150 GS (+ Adventure) Speichenfelgen vorne + hinten
    Von scotlandbiker im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 09:48
  4. Räderausbau vorne-hinten
    Von Mischa im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 22:48
  5. Biete R 1150 GS (+ Adventure) Feder vorne und hinten
    Von frl.borabora im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 16:12