Ergebnis 1 bis 6 von 6

Vorwahlen von/ nach D/A/CH und Italien

Erstellt von beiker, 04.01.2013, 23:58 Uhr · 5 Antworten · 8.566 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard Vorwahlen von/ nach D/A/CH und Italien

    #1
    Vermutlich ist das eher eine Frage in die südlichen Länder...

    Auf den letzten Alpentouren haben mein Kumpel und ich uns doch mal die Mühe gemacht die Unterkünfte vorher rauszusuchen...

    Natürlich hatten wir nur vor die Etappen bei passender Wetterlage in Angriff zu nehmen, morgens Zimmer reservieren um dann abends nicht vor einer ausgebuchten Bude zu stehen

    Der Plan war klasse und wir hatten eine geile Moppedtour.

    Leider war teilweise diese Mühe umsonst

    WEIL:

    Je nachdem in welchem Land man sich befindet, muss man die Ländervorwahl (also 00** oder +**) und dann die Ortsvorwahl "einklickern".
    Soweit so gut....
    ABER:
    Teilweise kein Verbindungsaufbau

    Die Problematik: Mal muss man die 0 der Ortsvorwahl mitwählen und mal nicht, scheinbar von (In)Land zu (In)Land unterschiedlich

    Kann jemand Licht in diese dunkle Mobilfunk-Gasse bringen?

    Gruß
    Berthold

  2. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #2
    meines Wissens nur in Italien so, daß zur Ländervorwahl (0039) die Vorwahl mit (0) dazu gewählt werden muß,
    bei allen anderen Ländervorwahl (0043) und dann die Vorwahl ohne (0), z.b. 0043662xxxxx

    Vorwahl und führende Null

    In Deutschland, Österreich und der Schweiz beginnen Ortsvorwahlen mit einer führenden Null (z.B. München 089, Wien 01 oder Zürich 044). Ruft man aus dem Ausland in einem dieser Länder an, muss nach der entsprechnden Länder-Vorwahl die führende Null weggelassen werden (z.B. München: 0049-89-xxxxxx). Gleichzeitig kann innerhalb einer Stadt ohne Ortsvorwahl telefoniert werden.
    Nicht so in Italien: Hier wurde 1988 das Vorwahlsystem abgeschafft. Die ehemaligen Vorwahlnummern wurden als Ortskennung fester Bestandteil der Rufnummer. Auch wenn also die Ortskennung 06 für Rom so aussieht wie eine Vorwahl, ist sie das nicht. Sie ist fester, unveränderlicher und unverzichtbarer Teil der Telefonnummer, der auch gewählt werden muss, wenn man sich in Rom befindet. Dementsprechend fällt auch bei Verwendung der Ländervorwahl die führende Null nicht weg: Ruft man also vom Ausland aus in Rom an, wählt man 0039-06xxxxx.
    Achtung: Handyvorwahlen haben in Italien keine führende Null (TIM-Nummer etwa beginnen i.d.R. mit 33x); manchmal findet man - besonders bei nicht-italienischen Quellen - fälschlicherweise eine solche angegeben (also etwa 033x). Diese Null hat dort nichts zu suchen; dementsprechend würde 0039-033x-xxxxx nicht funktionieren.

  3. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #3
    Herzlichen Dank für die komplette Auskunft

    Gruß
    Berthold

  4. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #4
    Bitte, gern geschehen,

    so weiß ich jetzt auch den Hintergrund warum hier Italien anders ist (wie so oft ;-) )
    ist mir bislang nur in Italien aufgefallen, daß ich die Vorwahl"0" auch mit Landesvorwahl wählen muß

  5. Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    1.220

  6. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #6
    @balu
    Auch Dir Dank - jetzt kann ich sogar verschiedene Länder>Länder-Vebindungen testen.

    Aber es sieht wirklich nur so aus:
    Nach Italien telefonieren> die 0 vor der Vorwahl( die in Italien keine Vorwahl ist) nicht weglassen

    Gruß
    Berthold


 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 11:51
  2. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 18:07
  3. Hundetransportbox nach Italien verkaufen?
    Von scubafat im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 08:53
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 21:04
  5. Mit dem Autozug nach Italien
    Von limbrunn im Forum Reise
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.01.2007, 15:20