Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Waldwege

Erstellt von Tobias, 25.03.2005, 18:31 Uhr · 29 Antworten · 4.013 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.04.2005
    Beiträge
    3

    Standard Waldwege

    #21
    Servus nachhad,

    ich glaube da gebe ich meinen Senf auch mal dazu....Also bei uns im Gai ist es kein Problem Schotterstraßen zu finden. Richtig ganz offizielle mit Wegweiser und Straßenbezeichnungen usw. und wenn ich Schotterwege sehe, die von kleinen Straßen abgehen dann bin schon mal so frei und befahre diese. Meistens sind es sogar alte Wege die die kleinen Dörfer miteinander verbinden. Ich habe damit noch nie Probleme bekommen. Ich achte allerdings auch immer darauf, daß ich z. B. Spaziergänger nicht erschrecke, einpudere oder dergleichen. Wenn ich welche sehe, Gas weg, langsam dran vorbeifahren und grüßen. Meistens wird zurückgewunken. Wenn man es nicht übertreibt ist das schon in Ordnung.

    Übrigens ich schalte das ABS dabei immer aus. Achja, die Luft lass ich nicht aus den Reifen. Bei Schotterwegen ist das nicht nötig.

    Ok, das war´s

    Servus

  2. Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    1.298

    Standard

    #22
    waldwege nicht befahren? ich fahr immer neben den weg :-)

    spass beiseite, 2x in der woche kommt meine kleine raus (WR450) dann gehts in den wald, und das richtig, das ganze geschmarre verboten juckt mich nicht, ich richte mit meiner kleinen weniger schaden an als ein pferd.
    und wenn ich sehe wie die >waldarbeiter< mit ihren monsterfahrzeugen durch den wald fahren wird mir schlecht, möcht wissen was eine kleine enduro für schaden anrichten soll? also, sportkennzeichen drauf und spass haben, so seh ich es....wer nicht vom weg abkommt wird auf der strecke bleiben pasta.

    was wollt ihr euch noch alles verbieten lassen?

    wo soll man noch in deutschland >legal< enduro fahren?
    in der regel sind einmal im jahr 20 euro strafe fällig, ist mir der spass wert, würde ich auf öffentlichen straßen so die sau rauslassen wär mein schein längst weg.
    nix für ungut, kann ja jeder halten wie er will

  3. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    163

    Standard

    #23
    Hallo VauZwo,

    es ist immer so wie es ist ...

    /OberSenfModus an

    Der Wald als solcher ist in Deuschland mehr als rar geworden. Wenn jetzt 2 Millionen Endurofahrer durch den Wald toben, bleibt da nichts mehr von über (ich überspitze das ein bisschen 8) ).

    Ich habe mir bereits ähnliche Gedanken gemacht, warum in Skandinavien das Jedermannsrecht erlaubt, abseits von Gehöften für einen Tag das Zelt aufzuschlagen ...

    Bei uns bei Todesstrafe verboten - ist auch gut so, denn wenn 80 Mio. Bürger im Wald zelten, Lagerfeuer machen und den Dreck liegen lassen gibts keine Wälder mehr, sondern nur noch Müllkippen.

    Ganz zu schweigen, das der Wald Rückzugsgebiet für frei lebende Tiere ist.
    Man stelle sich vor, Wildschweine werden von wildgewordenen Endurofahren durch den Wald getrieben (Da kommt mir als Filmzitat die Känguruh-Szene aus Crocodile Dundee I in den Sinn).

    Also: Es macht schon Sinn in einem Land mit "Überbevölkerung und Übermotorisierung" die Waldwege zu sperren.

    Das es immer wieder Egoisten gibt denen das scheißegal ist, ist nun mal so. Damit muß man leben. Meines erachtens sind die Strafen dafür noch nicht hoch genug, denen muß das richtig im Portemonnaie wehtun.

    /OberSenfModus aus.

    So, das musste mal in der Form von mir gesagt werden.

    Grüße
    Udo

  4. Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    1.298

    Standard

    #24
    da bin ich aber froh das bei uns im wald nicht so viel verrückte rumfahren :-), glaub den meißten macht es eh mehr spass auf den öffentlichen straßen rum zu heizen, da ist es auch sicherer, und wildschweine werden auch nicht erschreckt :-) die armen schweine :-)


    man kanns nach jeder seite übertreiben

  5. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Standard

    #25
    Fuer eine offizielle Stellungnahme des Ministeriums für Verkehr, Energie und Landesplanung hier klicken.

  6. Registriert seit
    06.05.2004
    Beiträge
    109

    Standard

    #26
    Hallöchen ,
    seit ich mein BMW Navi ll habe, sehe ich auch immer wieder Waldwege ohne Verbotsschilder.
    Wie soll hier ein Ortsfremder nun wissen, daß man hier nicht fahren darf?
    Meine Sozia meint nur, daß der gesunde Meschenverstand einem die Fahrt durch den Wald verbieten würde.

    Gruß Horst

  7. Registriert seit
    17.04.2005
    Beiträge
    312

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von vau zwo
    waldwege nicht befahren? ich fahr immer neben den weg :-)

    ...spass beiseite, 2x in der woche kommt meine kleine raus (WR450) dann gehts in den wald, und das richtig, das ganze geschmarre verboten juckt mich nicht ....
    Ich fass es nicht,

    diese Rücksichtlosigkeit einiger Zeitgenossen hat dazu geführt, das nicht nur bei uns sondern auch in den Dolomiten (z. B. Tremalzo u. u . u . ) und in den Französischen Alpen, Strassen und Wege gesperrt oder mit Maut belegt wurden. Es ist ja nicht nur das normale Befahren, sondern
    " dann gehts in den Wald aber richtig " lässt vermuten das man mal richtig die Sau rauslässt. Herzlichen Dank dafür. Schafft doch am besten das Motorrad ab, dann haben wir anderen die Hoffnung das keine Notwendigkeit zur Sperrung weiterer Strassen und Wege besteht.

    Gruß Ingo

  8. Registriert seit
    04.02.2005
    Beiträge
    64

    Standard 2 Seiten

    #28
    Ich finde Vau Zwo kann sich durchaus das Recht raus nehmen im Wald zu fahren. Ich denke nur die 20 Euro sind zu wenig und wenn er in einem Naturpark rumfahren sollte und ich erwisch ihn, montier ich ihm den Lenker ab. Die meisten Wälder bei uns sind eh Agra-Wälder und leider keine Urwälder die es zu schützen gilt. Ausserdem müssten wir alle unsere Böcke zu Hause stehen lassen wenn wir den Walb wirklich schützen wollen. Auch wenns keiner mehr hören will sind mehr als 50% der Bäume im Schwarzwald krank! Und die Bäume stört mehr das wir alle fahren, als die eine Furche die Vau Zwo durch den Boden pflügt. Besser wärs allerdings es würden in Deutschland ein paar mehr Enduro Parks gemacht wo jeder für 100 Euro am WE rumdüsen kann und wenn man merkt so jetzt langts dem Boden, den einen Dicht macht und den nächsten auf!

  9. Registriert seit
    28.06.2005
    Beiträge
    13

    Standard

    #29
    Die meisten Wälder bei uns sind eh Agra-Wälder und leider keine Urwälder die es zu schützen gilt. ....Ausserdem müssten wir alle unsere Böcke zu Hause stehen lassen wenn wir den Walb wirklich schützen wollen. Auch wenns keiner mehr hören will sind mehr als 50% der Bäume im Schwarzwald krank! Und die Bäume stört mehr das wir alle fahren, als die eine Furche die Vau Zwo durch den Boden pflügt.
    Ja, wir haben einen großen Anteil an intensiv genutzten Waldflächen, nur ist es so, dass neben den Bäumen, welche genutzt werden, auch Bodenflora vorkommt. Und dieser und den anderen tierischen Waldbewohnern ist es herzlich egal, ob sie in einem schützenswerten Urwald leben oder in einem (nicht schützenswerten??)Agrarwald. Sie leben nun mal da und deswegen ist der AgrarWald an sich schon schützenswert in einem Ausmaß, wie man es nur kann!!!
    Mich stört dieses Schwarzweißdenken, "wenn wir den Wald wiklich schützen wollen ,die Böcke stehen lassen" also demnach dann: Wir lassen die Böcke nicht stehen, also ist uns der Wald auch egal.Kollateralschaden
    einer mobilen Gesellschaft und nach uns die Sintflut. :?

    Ich bin auch liebend gern im Wald unterwegs, egal ob per pedes, Fahrrad oder Mopped. Nur gilt es, einige Regeln (Ja, wir sind in Deutschland, wo im Vergleich zu den kanadischen Urwäldern theoretisch mehr Leuts in den vergleichsweise verschwindend geringen Anteil an Wald tuckern können, als dort) zu beachten. Punkt.

    /Provokationston an:
    Und es macht sehr wohl einen Unterschied, ob Vau ZWo das ganze Jahr über zweimal die Woche so richtig nur eine Furche ziehend durch den Wald prescht oder ob die schweren, bösen Forstmaschinen in der Vegetationsruhe durch den Wald walzen, was zugegebenermaßen wirklich aussieht, als hätt eine Bombe eingeschlagen.Aber das sind Bombeneinschläge, die erstens nur von kurzer Dauer im zeitlichen Ablauf sind und zweitens auf das Jahr gesehen ein einmaliges Ereignis darstellen. Kleinvieh macht auf die Dauer mehr Mist als ein großer Ochs.
    :/Provokationston aus

    Im Endeffekt sind wir alle die Schuldigen, wenn es darum geht, dass im Schwarzwald oder sonst wo die Hälfte der Bäume krank ist, aber deswegen kann man damit nicht Leuten wie Vau Zwo eine Speerspitze brechen und argumentieren "was solls, die eine Furche macht den Käs´auch nicht dick". :twisted:

    Es sollte sich meiner Meinung nach eher jeder selbst fragen, ob das Sau rauslassen im Wald wirklich zweimal die Woche zu jeder Jahreszeit sein muss, oder ob ich lieber zweimal einen Gang im Wald zurückschalte und gelegentlich meinen Spass habe und gleichzeitig auch etwas mehr Rücksicht auf die Natur nehme. :?:
    Und ich bin beileibe keine Spassbremse. Mich ärgert nur der Ton, den vau zwo anschlägt, wenn er sagt "Juckt mich nicht". Das ist genau das Problem, das wir haben: Zuviele Leute, die sich über Ge/Verbote hinwegsetzen und damit nur noch immer mehr Verbote provozieren, weil jemand anderes sich auf den Schlips getreten fühlt.
    Ich kann mich Vau Zwos Meinung anschließen, dass wir zu viele Verbote haben, aber ich frag auch gleichzeitig, warum! Und dann ist ignorantes Verhalten der völlig falsche Weg einer Meinung nach.

    @Balu70: Wir brauchen mehr Enduropaks, meine Stimme hast Du!

    So, ich bin jetzt etwas vom eigentlichen Topic abgewichen, ich hoff , ihr verzeihts mir und nehmts nicht persönlich. :evil: See you on the road

    Die Linke zum Gruß,
    Eulenfrau

  10. Registriert seit
    13.08.2005
    Beiträge
    300

    Standard

    #30
    Hallo Leute,
    ich bin auch für mehr Enduro-Parks. Wo ist übrigens der nächste??
    Ich komme aus der Gegend um Bonn??
    Bis bald
    Grüße
    Frank


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123