Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 58 von 58

War wohl nix BMW oder wie man Kunden nachhaltig verprellt

Erstellt von firefish, 23.02.2012, 03:13 Uhr · 57 Antworten · 9.035 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Jetzt (Getze nu) hab ich mir den ganzen Fred reingezogen und immer noch nicht wirklich verstanden, warum es Aufregung gibt.
    Geh ich zum Dealer und sag (nach viel Blah-Blah) "stell die mal für mich zurück, ich muss da nochmal 'nen paar Tge drüber schlafen (und die Regierung überzeugen, bei der Bank anklopfen ...) und lasse mich dann eine Weile nicht sehen, zwischendrin kommt kjemand, macht Sitzprobe, sagt "Das isse!" und macht Vertrag, isse weg.
    Würde ich als Verkäufer nicht anders machen!
    Habe ich vorher die "Regierung" überzeugt u. den Kredit mit der Bank geklärt, mache ich einen Vertrag mit dem Händler.
    Entweder "Nägel mit Köpfen" (und dann kann man den Verkäufer "festnageln"!), o. aber derlei Ungemach in Kauf nehmen.
    Die gleiche Sorte Kunden, die verlangt, daß der Händler etwas zurückstellt, ist die Sorte, die bei fünf anderen Händlern bereits das gleiche getan hat o. tut und, wenn denn ev. tats. eine Entscheidung zugunsten eines der zurückgestellten Objekte gefallen ist, keinesfalls die anderen Beteiligten kurzfristig benachrichtigt, daß das frühere Objekt der Begierde wieder frei ist. Wozu auch, ist schließlich Risiko des Händlers. Ist aber, umgekehrt, auch Risiko des Kunden.
    Uli
    Bei dem wie du das schilderst ist das auch so. Wer meint, dass er einen Motorradkauf wie nen Hosenkauf abwickeln kann, darf sich nicht wundern.

    Aber du kannst da viel von dem üblichen Ablauf erzählen, manche wollen ja auch ne Anzahlung..gibt alles Mögliche. Das nützt ja alles nix wenn's anders läuft.

    Unterschied ist zB wenn Händler an verkaufsfreiem Tag die Maschine reserviert, bereit machen will und Bescheid geben möchte... aber nie anruft, weil sie da grad noch ein anderer kaufen wollte. Bei diesem Beispiel sag ich ganz klar: Der Händler hat da Rücksprache zu halten und nicht einfach den potentiellen Kunden zu versetzen.

  2. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Bei diesem Beispiel sag ich ganz klar: Der Händler hat da Rücksprache zu halten und nicht einfach den potentiellen Kunden zu versetzen.
    so sehe ich das übrigens auch. Es ist nicht zuviel verlangt, dass er den Hörer in die Hand nimmt, mich anruft und sagt, dass ich jetzt von meinem Vorkaufsrecht Gebrauch machen muss, oder das Mopped eben weg ist.

    Ich muss derlei fast täglich mit gewissen Lagerbeständen machen, wenn Kunden Bedenkzeit brauchen und ich kann nur sagen, dass die Kacke am dampfen ist, wenn zwischenverkauft wird, ohne mich zu fragen. Ich mache aber auch das mittlerweile nur noch schriftlich.

  3. frank69 Gast

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    Ich muss derlei fast täglich mit gewissen Lagerbeständen machen, wenn Kunden Bedenkzeit brauchen und ich kann nur sagen, dass die Kacke am dampfen ist, wenn zwischenverkauft wird, ohne mich zu fragen. Ich mache aber auch das mittlerweile nur noch schriftlich.
    Das ist der Punkt. Mündliche zusagen, ob unter Kaufleuten oder von Kaufmann an Privat, sind heute leider nichts mehr wert. Waren es aber auch eigentlich nie...
    Viele Verkäufer stehen auch unter Umsatzdruck oder erhalten Provision, so oder so, Vertrag machen wenn man sicher ist, wenn man nicht sicher ist muß man eben damit rechnen zweiter Sieger zu sein.

    Frank

  4. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von frank69 Beitrag anzeigen
    Das ist der Punkt. Mündliche zusagen, ob unter Kaufleuten oder von Kaufmann an Privat, sind heute leider nichts mehr wert. Waren es aber auch eigentlich nie...
    Viele Verkäufer stehen auch unter Umsatzdruck oder erhalten Provision, so oder so, Vertrag machen wenn man sicher ist, wenn man nicht sicher ist muß man eben damit rechnen zweiter Sieger zu sein.

    Frank

    Klar doch.

    Das ist sicher so. Kommen eben immer einige Faktoren zusammen. Schlussendlich bestimmt der Kunde was er mitmacht. Habe schon miterlebt wie ein gutgehendes Autohaus mit seriösem Ruf nach der Übernahme vom neuen Besitzer spürbar recht einseitig auf Vertrieb getrimmt worden ist. Nach 2Jahren musste er es wieder abgeben.

    Ein erfolgreicher Händler wird kurzfristigen Erfolg nicht allzu einseitig über ein langfristiges Verhältnis zum Kunde stellen. Aber dem Kunde sollte auch die Sichtweise der Geschäftswelt klar sein. Der Kunde ist vielleicht manchmal König, aber er ist nicht Gott. Manches sollte man als Kunde auch mal einfach tolerant als dumm gelaufen verbuchen. Ich kenne jedenfalls weitaus mehr Händler die ich jederzeit empfehlen würde. Es wird nicht nur mir so gehen, dass man die oberflächlichen Schnellschwätzer-Verkäufer beim nächsten Besuch sowieso nicht mehr trifft. Also man sieht sich nicht immer 2mal im Leben ;-)

  5. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #55
    Bis jetzt hatte ich immer das Glück bzw. den Vorteil, daß meine Fahrzeuge so individuell ausgestattet waren, daß sie es in der Form nicht als Lagerfahrzeug gab und nur über Bestellung zu erhalten waren. Nachteil dabei ist die Wartezeit, da üb ich mich aber gerne in Geduld, dafür kriegt ich dann mein Fahrzeug

  6. Registriert seit
    11.02.2012
    Beiträge
    41

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Bis jetzt hatte ich immer das Glück bzw. den Vorteil, daß meine Fahrzeuge so individuell ausgestattet waren, daß sie es in der Form nicht als Lagerfahrzeug gab und nur über Bestellung zu erhalten waren. Nachteil dabei ist die Wartezeit, da üb ich mich aber gerne in Geduld, dafür kriegt ich dann mein Fahrzeug
    Is' natürlich klasse, wenn man über Kohle wie Heu verfügt und sich's so leisten kann, vom Start weg ein paar Tausender zu verbrennen...

    Mir waren über 3000.- eingesparte Euronen für ein im Grunde gerade eingefahrenes Fahrzeug schon sehr recht

  7. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von firefish Beitrag anzeigen
    .....vom Start weg ein paar Tausender zu verbrennen.....
    Na, das ist ja jetzt mal Quatsch Geld zum rumschaufeln hab ich auch nicht. Das Geld verbrenntsde nur, wenn Du das Fahrzeug nach 24 Mon. wieder verkaufst. Ich halte die Fahrzeuge lange genug, da rechnet sich daß

  8. Registriert seit
    11.02.2012
    Beiträge
    41

    Standard

    #58
    Wie gut, daß man sich seine Partner aussuchen kann...

    Wir beide haben nun schon über 1500km abgespult und haben gestern mal bei den Kumpels meiner Dicken vorbeigeschaut



    Im Moment bin ich sehr zufrieden mit meiner Wahl...


 
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Ähnliche Themen

  1. Grüezi wohl
    Von Hightower_GSA im Forum Neu hier?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.07.2012, 22:12
  2. Würde wahrscheinlich Kunden finden...
    Von Alex Mayer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 17:00
  3. Wo man das wohl herbekommt
    Von smartcabi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 07:44
  4. Was wohl der Tüv..
    Von zonko im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 15:33
  5. Es war wohl Sauerstoffmangel ....
    Von Draht im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 12:39