Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 196

Warum fahrt ihr GS?

Erstellt von Bergler, 15.11.2014, 21:22 Uhr · 195 Antworten · 22.063 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.666

    Standard Warum fahrt ihr GS?

    #1
    Bei mir ist es so gewesen:

    Hab mir das Ganze reiflich überlegt und bin mit einer Miet GS 3 Tage in den Bergen rumgekurft.
    Meine Vorstellungen von einer bequemen, genug starken Tourenmaschine haben sich voll erfüllt.
    Die beste aller Beifahrerinen war begeistert. So hab ich meine 1. BMW gekauft, eine Triple Black
    mit allem was das Herz begehrt, und das nach 30 Jahren einige tolle Japaner.....
    Das ganze Zubehörprogramm hat auch für die Entscheidungshilfe beigetragen.
    Bisher habe ich den Kauf nicht bereut, natürlich waren einige Kuhtypischen Eigenarten
    Gewöhnungsbedürftig, jetzt aber lieb ich sie.

    Verschneite Grüsse

  2. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    128

    Standard

    #2
    Für mich ist GS Fahren wie Golf fahren. Losfahren und es passt einfach. Keinerlei Anpassungsschwierigkeiten, schnelle Eingewöhnungsphase und für fast alles zu gebrauchen. Egal ob die Fahrt zur Arbeit, Kurvenräuberei am Wochenende oder der längere Urlaubstrip. One size fits all!

  3. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von cc-angel Beitrag anzeigen
    Für mich ist GS Fahren wie Golf fahren. Losfahren und es passt einfach. Keinerlei Anpassungsschwierigkeiten, schnelle Eingewöhnungsphase und für fast alles zu gebrauchen. Egal ob die Fahrt zur Arbeit, Kurvenräuberei am Wochenende oder der längere Urlaubstrip. One size fits all!
    Geht mir genauso

  4. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    #4
    Suchte 2001 ein Moped mit ABS. Viel Auswahl gab es damals nicht. So kam die erste BMW GS ins Haus. Bin vorher nur Yamaha Enduros gefahren, daher war ich zuerst von der Zuverlässigkeit der BMW wenig begeistert. Aber einmal Boxer - immer Boxer.

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #5
    2002 suchte ich einen nachfolger für meine RD04.
    ich wollte eine reiseenduro zum strasse fahren und für schotter, nix offroad.
    nach probefahrt der wesentlichen mitbewerber damals (v-strom, vandalero, tiger) fuhr ich die vorher schon favorisierte 1150GS.

    resultat:
    der boxer hat mich sofort fasziniert auch wenn die anderen alle vehementer voran gingen, das fahrwerk war mMn das beste meiner probefahrtauswahl.
    GS gekauft und nie bereut.
    die 1150 ist bis heute meine "lieblings-GS"
    allerdings hat sie sich verändert








  6. Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    314

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Bergler Beitrag anzeigen
    Warum fahrt ihr GS?
    Warum denn nicht?

    Ich hatte 2001 meine erste 1150 vom Werksangehörigen besorgt. In blau/weiss, weil das so geil aussah und weil ich sie zu dem Zeitpunkt für genau das brauchte, wofür man sie schätzt. Mit 120000 km hab ich sie 2005 verkauft. Die 1200er interessierte mich nie, also hab ich mir die 2te 1150 gekauft. Die hab ich leider zu früh wieder abgegeben, mit Nummer 3 hab ich mich auf die Fresse gelegt und hatte daraufhin erst einmal keine Lust mehr und Nummer 4 hab ich jetzt.

    Hab mich dran gewöhnt und will auch erst einmal nix Anderes mehr.

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #7
    Kurzfassung:

    Wollte immer ne Multistrada, eine Probefahrt damals, aber zuwenig Kohle.

    Danach KTM, Triumph, Honda, Yamaha, Probefahrten - hmmm...

    Endlich Kohle passend u Okee von der Frau - die Multi kann kommen...

    Davor noch ne LC probegefahren (mit meiner Frau zusammen) - danach LC gekauft.

    Die 1200er GS hatten mich schon immer angemacht, waren immer die richtigen Adventurebikes bzw das Allzweckbike für mich, die LC konnte dann auch noch richtig sportlich und das Design gefällt mir sehr gut...

    Fertig ist der GS-Fahrer

  8. Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    953

    Standard

    #8
    Ganz einfach. Von der Sitzhöhe (extra hohe Bank) die einzige die ihren Motor nicht versteckt. Komfort für 2 Personen ebenfalls notwendig. Handling - Top. Nein - Megatop.


    Ich gehe noch von einigen Jahren Fahrfreude aus.

  9. Registriert seit
    02.01.2014
    Beiträge
    5.530

    Standard

    #9
    Nach 25 motorradlosen Jahren hab ich Ende 2013 entschieden mir wieder ein Motorrad zuzulegen.

    Da ich eine komfortable Reisemaschine mit guten Soziaeigenschaften suchte und mir die GS schon immer gut gefiel,
    entschied ich mich zu einer Probefahrt mit einer 2009er.

    Nach der Probefahrt gab es für mich nichts mehr zu überlegen und ich hab meine Entscheidung bis heute nicht bereut.

  10. Registriert seit
    15.07.2011
    Beiträge
    1.215

    Standard

    #10
    Also ich weiß nicht warum. Ich weiß nur, ich möchte nichts anderes fahren als die GS. Es passt alles. Vielleicht ist es Liebe.Wer weiß es schon. Auch wen Sie vielleicht nicht so zuverlässig ist wie ein seelenloser Japaner, es muß ein Boxermotor von BMW sein.
    Gefühlssache halt.

    Boxerdriver


 
Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum habt Ihr Euch für die "kleine" 12er GS entschieden?
    Von MunichChris im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 295
    Letzter Beitrag: 25.05.2015, 10:49
  2. Wie lange fahrt ihr bis euch der Arsch schmerzt auf einer Standartsitzbank GS ADV LC
    Von Rolando7300 im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 12.07.2014, 04:56
  3. F 800 GS - Welchen Reifen fahrt ihr?
    Von Irländer im Forum Reifen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.10.2010, 15:39
  4. So jetzt aber mal: Warum fahrt ihr die ADV ??
    Von Rex im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 20:48
  5. Fahrt Ihr auch im Gelände?
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 12:26