Seite 2 von 20 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 196

Warum fahrt ihr GS?

Erstellt von Bergler, 15.11.2014, 21:22 Uhr · 195 Antworten · 22.074 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.114

    Standard

    #11
    Bei mir begann die "unendliche Geschichte" 1983:

    Mein Bruder arbeitete damals bei einem BMW-Händler als Kfz-Mech und Vorführer wurden noch eingefahren, bevor die Kundschaft auf sie losgelassen wurde. So kam es, dass er die neu erschienene R 80 G/S übers WoE mitbrachte: Was für ein hässlicher Bock! Der schmale Tank und die "beheizten Fussrasten" (Boxer), das mickrige Cockpit, die Mofagabel und der Bananenauspuff, die gewöhnungsbedürftige Einarmschwinge...., boah, nicht schön! Außerdem wollte ich als Hobbycrosser keinen Endurozwitter haben, der alles können möchte ....und niGS richtig kann.
    Mein Bruder war aber so begeistert von dem Teil, dass er mir eine Probefahrt regelrecht aufdrängte. "Na gut, ...aber lass den Helm ruhig auf, ich komm gleich wieder!" Eigentlich wollte ich mir nur meine Vorurteile bestätigen lassen, doch was war das??!!! Das Ding geht ja richtig gut! Sehr handlich und agil! Heidenei, was für ein Spaß!
    Als ich Stunden später wieder zurück bin hat mein Bruder deutlich weniger Fingernägel. Seine Sorgen galten aber mehr der G/S denn mir....
    Die anschließende Begutachtung der G/S fällt dann ganz anderst aus: Ok, der Boxer sieht schon komisch aus, ....aber bietet viele Vorteile bei der Wartung und Handling. Auch Vergaserwartung und großer Tank sind problemlos möglich. Radausbau ist so easy, dass man schon in Versuchung kommt, am Strand mal schnell als Luftmatratzenersatz den Schlauch auszubauen....etc. Außerdem hab ich die interessanten Geländestrecken ja nicht direkt vor der Haustüre; meine Reiseenduroaffinität war geboren!
    Kurzum: 1984 hatten wir unsere eigenen G/Sen ...und es ging gleich standesgemäß nach Afrika (Tunesien) damit, ....dummerweise im August! (ja, wir waren jung ....und wir hatten das Geld )
    Es folgte die R 100 GS von 1989 bis 1995, dann bis 2007 die R 1100 GS und ab da die R 1200 GS ADV; mittlerweile zusammen deutlich über 1,5 Millionen Kilometern.
    Es muss aber trotzdem nicht zwingend der weiss-blaue Propeller am Tank prangern (andere Hersteller bauen auch prima Bikes), aber die GS erfüllt eben am Besten meine Ansprüche.

    Gruß

    der Kurze

  2. Registriert seit
    13.11.2014
    Beiträge
    284

    Standard

    #12
    Wie sagt man/frau heute so schön salopp: Weil ich es kann! Das soll nicht arrogant rüberkommen!
    Früher war mir das einfach nicht möglich weil BMW ist nun mal keine low cost und die Prioritäten lagen einfach anders. Mit zunehmendem Alter kommt dann die Einsicht und auch der Wunsch nach mehr Komfort und Sicherheit. Da kommt man m. M. nach an der GS als eierlegende Wollmilchsau nicht vorbei. Dann macht man eine Probefahrt und ist direkt infiziert!

  3. Registriert seit
    17.08.2014
    Beiträge
    11

    Standard

    #13
    Meine Frau ist schuld.
    Vor 2 Jahren musste ein Moped für's Frauchen her und sie wollte entweder ne Transalp oder eine F650GS.
    Ich war bis dahin 4 Jahre auf Suzuki Bandit 650 und danach 3 Jahre auf Honda CBF1000F unterwegs.
    Also hab ich mir dann doch öfter mal, wenn ich allein unterwegs sein konnte, die kleine GS geschnappt und war positiv überrascht wie unkompliziert das Handling ist. Vor allem in leichtem Gelände und auf schlechten Straßen kein Vergleich.
    Nach der diesjährigen Urlaubstour, Slowenien, Kroatien, Bosnien, Monte Negro war dann klar dass ich auch eine Reiseenduro brauchen werde. Seitdem habe ich überlegt ob nun ne 800er oder doch gleich die 1200er.
    Vor 3 Wochen habe ich mir dann einen Traum erfüllt und mir gleich die 1200er mit Luft- Öl gekühltem Boxermotor gekauft.

  4. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.386

    Standard

    #14
    Ich fahre GS, weil die neue V-Strom 1000 ein Jahr zu spät auf den Markt kam.

  5. Registriert seit
    08.09.2013
    Beiträge
    388

    Standard

    #15
    Weil ich keine KTM mehr kaufen durfte

  6. Registriert seit
    02.01.2013
    Beiträge
    25

    Standard

    #16
    Weil:
    - Honda keinen gescheiten AT-Nachfolger gebracht hat
    - ich meine Varadero nicht geliebt habe
    - ein Freund seine F800GS zu guten Konditionen angeboten hat
    - ich jetzt arroganten 12er GS-Fahrer, die nie zurückgegrüßt haben, jetzt aber freudig winken, mit Vergnügen ignorieren kann...

  7. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    5.100

    Standard

    #17
    Hab so ziemlich alles durch: Chopper mit langer Gabel, ne zickige Italienerin Laverda SF750 2, Supersportler Kawa ZXR 750 RR nebenher noch ne Honda FT 500 für jeden Tag, die Kawa war mir zu schade.
    Dann kam die BMW Zeit, von meinem damaligem Chef eine R 80 RT mit gerade mal 13000km übernommen mit der ich mich in dem folgenden Sommerurlaub in Griechenland gleich mal lang machte! Bedingt dadurch baute ich die BMW erst mal um. Die riesige Verkleidung musste weichen, nen Superbike-Lenker dran und natürlich schwarz lackieren! Die BMW wurde super handlich und brachte mir, trotz der geringen 50PS, noch weitere 80000 km Spaß!
    Dann folgte die 1100GS die mich auch schon wieder über 100000KM begleitet!
    Ist einfach DAS Motorrad für meine Bedürfnisse. Jeden Tag zu Arbeit, kleine Touren am Wochenende oder aber auch die Q als Packesel im Urlaub... einfach schön!

    Wobei ich ja sagen muß, seid meine Liebste die 1200GS fährt, fühl ich mich manchmal beim Überholen schon etwas unter Druck gesetzt

  8. Registriert seit
    16.11.2014
    Beiträge
    27

    Standard

    #18
    Ich habe ADV Fahrer in Nürnberg gesehen und fand das dicke Schiff einfach nur geil- es strahlt so eine Stärke und Abenteuerlichkeit aus, ich musste sie kaufen! Das Fahren mit ihr ist der Wahnsinn!

    Grüße

    Jule

  9. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.130

    Standard Warum fahrt ihr GS?

    #19
    Nach 9 Jahren Transalp PD06 zu jeder Jahreszeit und 1,5 Jahren FJ1200 ging folgendes Missverständnis zu Ende:
    Bereits zur ersten Präsentation der 1100er GS 1993/94 war ich vollauf begeistert. Hatte aber immer im Hinterkopf: Kannst du dir nicht leisten! Die letzten Jahre der Abstinenz hatte ich allerdings aufgrund einer Ausgabe der Zeitschrift Motorrad zur Präsentation der 1150er GS, welche jahrelang als Klolektüre diente, immer nach einer 1150er geguckt. Und die waren preislich immer noch sehr hoch angesiedelt. Mein IT-Job brachte mich auf die Suche nach einem Treiber für eine Grafikkarte Xpress 1100. Und das erste Suchergebnis damals führte mich zu einem Gebrauchtangebot für eine 1100er GS. Ich viel nach weiterer Suche (nicht nach dem Treiber) aus allen Wolken. Ich hatte jahrelang nach dem "falschen" Moped geguckt. Der viel teureren 1150 GS. Innerhalb von 2 Wochen hatte ich meine erste GS 1100 in marakesch-rot. Und was auch immer manch einer zu bemängeln weiß: Mich haben nur äußere Einflüsse von meinen GSen getrennt. Sei es eine Ölspur bei der ersten 11er oder mein Unvermögen in einer 180°-Kehre bei der ersten 1150er:

    Die GS ist für mich das einzig wahre Motorrad! Und ich werde (aus heutiger Sicht) kein anderes mehr fahren.

  10. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard Warum fahrt ihr GS?

    #20
    Nachdem ich mir bei einen Moppedunfall das rechte Bein gebrochen hatte konnte ich meine SR 500 nur noch mit links antreten. Aber es hat ziemlich genervt, danach wieder ums Möppi zu laufen um aufsteigen zu können.
    Dann kamen die Flocken von der UV und zur Debatte stand 100 GS oder Transe, mehr Auswahl gab's ja damals nich so als Reiseenduro. Die XT schien mir für meine Bedürfnisse nicht das Richtige.

    Für die GS entschied ich mich 1990, weil mich das ganze Plastikzeugs der Transe abgeschreckt hat und der Boxer besser erreichbar ist. Habe die Entscheidung nicht bereut, goiles Kurvenmopped und wir habe viel erlebt über die Jahre. Nun ruht sie nach einem Motorschaden im Schuppen und wartet drauf, das ich mal Zeit für die Instandsetzung finde. Seitdem fahre ich eine PD, die eigentlich nur vorübergehender Ersatz sein sollte. Aber die Zeit für die Instandsetzung fehlt, da ich bei gutem Wetter auf der PD sitze und bei schlechtem Wetter genug anderes zu tun habe...

    Das ganze moderne Schnickschnackzeugs ist nicht so meine Welt.


 
Seite 2 von 20 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum habt Ihr Euch für die "kleine" 12er GS entschieden?
    Von MunichChris im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 295
    Letzter Beitrag: 25.05.2015, 10:49
  2. Wie lange fahrt ihr bis euch der Arsch schmerzt auf einer Standartsitzbank GS ADV LC
    Von Rolando7300 im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 12.07.2014, 04:56
  3. F 800 GS - Welchen Reifen fahrt ihr?
    Von Irländer im Forum Reifen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.10.2010, 15:39
  4. So jetzt aber mal: Warum fahrt ihr die ADV ??
    Von Rex im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 20:48
  5. Fahrt Ihr auch im Gelände?
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 12:26