Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 64

Warum leben wir noch?

Erstellt von Aurangzeb, 09.03.2015, 15:26 Uhr · 63 Antworten · 4.878 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.934

    Standard

    #51
    Bauchgefühl ist mein bester Berater! Ganz ehrlich, oft fahre ich in irgendeine Situation wo ich so ein komisches Gefühl bekomme. Sei es der PKW vor mir, eine Waldpassage oder Traktoren bei der Maisernte auf dem Feld. Wenn mir das Bauchgefühl "Obacht" signalisiert, auch wenn es in der Sekunde noch keinen ersichtlichen und gefährlichen Grund gibt, bereite ich mich innerlich auf alles vor und passe die Geschwindigkeit etwas an.

    Gerade bei den anderen Verkehrsteilnehmern liege ich mit meiner Einschätzung sehr oft richtig.

    Ansonsten gehe ich davon aus, dass der Tod uns alle mal umbringt. Man wird es schon früh genug erfahren, wenn man auf Pole Position zur Himmelsleiter steht.

  2. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #52
    Es gibt doch nur eine Regel, so zu fahren als wenn ich unsichtbar wäre. Fertig.


    Die einzigen Zweiradfahrer/Innen die ich Sonntag Fehler hab machen sehen, waren zwei Radfahrer/Innen die ohne zu gucken aus Einfahrten, bzw. Straßen kamen (da war ich mit dem Rennrad unterwegs). Und dann der Typ aus der Weltweit größten Gang. Bei Rotlicht über die Kreuzung, zwar geguckt, aber ohne Kirmesbeleuchtung und Musik. Da stand ich mit der Buellette hinter ihm. Nein, ich bin brav stehen geblieben. . .

    Zwar war ich Sonntagnachmittag nur am Niederrhein unterwegs, aber auch in der Nordeifel hätte ich kein Problem. An solchen Tagen betrachte ich das ganze eher Meditativ. Ommmm!

  3. Registriert seit
    07.08.2012
    Beiträge
    279

    Standard

    #53
    ich denke, es ist so wie weiter vorne schon einer schrieb: "wenn unsere Sanduhr noch nicht abgelaufen ist, dann..."
    Die einen nennen es dann Glück, andere Schicksal und wieder andere Können.
    Es gibt viele Beispiele für diese Theorie seien es Flugzeugunglücke, gekenterte Fähren usw. Warum überleben manche und andere nicht? Warum überleben manche weil sie vorher ohne besonderen Grund den Sitzplatz gewechselt haben? Ganz einfach, weil es noch nicht Zeit war für sie.
    Ich habe es selbst erlebt. An einer Ampelkreuzung, die ich jeden Tag auf der Fahrt zur Arbeit überquere. Jeden Tag der selbe Stau und jeden Tag fahre ich an der Schlange vorbei auf die Pole Position. Nur einmal nicht weil nur drei Autos vor mir waren. Die Ampel schaltet auf grün, der erste Autofahrer schläft und in dem Moment kommt von rechts ein Auto mit überhöhter Geschwindigkeit und fährt bei rot über die Kreuzung. Wäre ich gefahren wie immer dann könnt ich heute hier nicht schreiben. Nach diesem Erlebnis bin ich erst mal rechts ran gefahren, habe dreimal tief durchgeatmet und habe dann an die Sanduhr gedacht.
    In diesem Sinne allzeit gute Fahrt und noch sehr viel Sand in der Uhr (auf der richtigen Seite)

    Gruß
    HG

  4. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #54
    Jep, so Erlebnisse hatte ich auch schon. Ob ich dann auch mit unangepasster Geschwindigkeit unterwegs gewesen wäre?

  5. Registriert seit
    23.06.2013
    Beiträge
    58

    Standard

    #55
    Es gibt doch nur eine Regel, so zu fahren als wenn ich unsichtbar wäre. Fertig.
    Brauchbarer Ansatz. Klappt aber meist nicht. Bsp.: Fährst tagsüber mit vorsichtigen 42,34 Km/h, Finger anner Bremse, Fuß zur Vollbremsung bereit, auf wenig befahrener Straße an der rechten Ausfahrt einer Tanke vorbei, an der Grundschullehrerin Müller ín ihrem Golf schon wartet. Blick unverwandt auf die Fahrerin gerichtet, kommst du näher und näher. Der Golf rührt sich kein Stück, das gute Tantchen scheint dich gesehen zu haben. Du bist kurz davor, dran vorbeizufahren, da gibt sie Gas. Wat nu? Vollbremsung, ausweichen, quer auf der Straße zum Stehen kommen. Selbst erlebt und nicht nur einmal.

    Jeder, der im Alltag in der Stadt Mopped fährt, hat sowas schon erlebt. Da is nix mit unsichtbar; du musst ja dran vorbei. Und irgendwann ist der Punkt erreicht, wo die größte Vorsicht nichts mehr nützt.

    Anderes Bespiel? Ich fahr das ganze Jahr über mit dem Mopped zur Arbeit. An einem Tag wollte ich später noch direkt einkaufen fahrn, daher das Auto genommen. Gerade an dem Tag fährt mir ein Transporter hinten ungebremst rein, als ich auf der Straße genau vor meiner Arbeitsstelle stehe, um links in die Seitenstraße abzubiegen. Ein verschlafen aussehender, junger Mann gibt zu, nicht aufgepasst zu haben. Leute, wenn ich mir vorstelle, ich hätte da auf meiner Maschine gesessen...Mein Wagen hatte jedenfalls einen Totalschaden. Seitdem versuche ich immer, egal wo, auf dem Motorrad nicht als letzter in einer Schlange zu stehen. Lässt sich aber auch nicht immer machen.

    Naja, Motorrad fahren ist und bleibt unvernünftig und riskant, egal wie man´s dreht.

  6. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.129

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von Bahamontes Beitrag anzeigen
    Ein verschlafen aussehender, junger Mann gibt zu, nicht aufgepasst zu haben. Leute, wenn ich mir vorstelle, ich hätte da auf meiner Maschine gesessen
    Also?

    Glück gehabt!

    Auf zum Feiern, Champagner aufmachen

  7. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von cruisifix Beitrag anzeigen
    1. Nein. Ist ja keine Landstraße.
    2. Nein. Da fuhr ich um den Werbellinsee Richtung Eichhorst und fragte mich, wann es hirnbefreite Knieschleifer wohl geschafft haben werden, dass die Straße für Motorräder gesperrt wird.
    3. Einmündung: Wo das Ackergerät mit Schwung auf die Straße einbiegt und dir spontan beim Überholen entgegenkommt.
    4. Ja.

    Deine Regeln gefallen mir auch.
    1. Du hast nicht gesagt, wo Du den Abstand hälst.
    2. Werbelinsee war ich auch, das war auf der Rückfahrt, da ich keine Zeit angegeben habe, ... 17:15?
    3. Sorry, ich behalte alles im Auge beim überholen.
    4. Tja, dann will ich für Dich hoffen, das Du tagsüber keine Begegnungen der Dritten Art hast.

  8. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #58
    Doch Bahamontes, das klappt. Das funktioniert jetzt schon 35 Jahre.

    Gut, als vor Kurzem eine Dame mit ihrem PKW aus der Waschgarage schoß, erst das Mäuerchen hinrichtete und erst von einem PKW gestoppt wurde. Da hätte es mir nicht geholfen. . .

    Ich hatte mich schon gewundert, wie wohl die Mauer zu Fall gekommen war. An der Stelle steh' ich des öfteren. . .

  9. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Haha, das wirft jetzt aber ein ganz schlechtes Licht auf dich
    So, weil ich davon ausgehe von komplett Unfähigen umgeben zu sein. --> Sprich, mit den Fehlern anderer rechne. Könnte einer der Gründe sein, warum ich bei allen Fahrzeugen bei 25% Haftpflicht + Freischuß angekommen bin.

  10. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von Rex Krämer Beitrag anzeigen
    ich denke, es ist so wie weiter vorne schon einer schrieb: "wenn unsere Sanduhr noch nicht abgelaufen ist, dann..."
    Die einen nennen es dann Glück, andere Schicksal und wieder andere Können.
    Es gibt viele Beispiele für diese Theorie seien es Flugzeugunglücke, gekenterte Fähren usw. Warum überleben manche und andere nicht? Warum überleben manche weil sie vorher ohne besonderen Grund den Sitzplatz gewechselt haben? Ganz einfach, weil es noch nicht Zeit war für sie.
    Ich habe es selbst erlebt. An einer Ampelkreuzung, die ich jeden Tag auf der Fahrt zur Arbeit überquere. Jeden Tag der selbe Stau und jeden Tag fahre ich an der Schlange vorbei auf die Pole Position. Nur einmal nicht weil nur drei Autos vor mir waren. Die Ampel schaltet auf grün, der erste Autofahrer schläft und in dem Moment kommt von rechts ein Auto mit überhöhter Geschwindigkeit und fährt bei rot über die Kreuzung. Wäre ich gefahren wie immer dann könnt ich heute hier nicht schreiben. Nach diesem Erlebnis bin ich erst mal rechts ran gefahren, habe dreimal tief durchgeatmet und habe dann an die Sanduhr gedacht.
    In diesem Sinne allzeit gute Fahrt und noch sehr viel Sand in der Uhr (auf der richtigen Seite)

    Gruß
    HG
    Kenn ich.

    Meine Stammtanke liegt an einer Kreuzung, an der der Trachtenverein regelmäßig die Verkehrsregelung ohne Ampel übt. Also nicht vorgedrängelt. Die Hupfdohlen gehen für den Querverkehr auf Rot und Omchen vor mir sucht den ersten Gang, findet ihn, die Hopfdohle winkt schon ungeduldig, Omchen rollt los, in dem Augenblick ballert einer vom Querverkehr ungebremst durch. (Okay, der Cowboy aus dem Umland "HVL-....." wird ne Weile zu Fuß gehen, weil sich einer vom Trachtenverein sein Kennzeichen notiert hat).
    Ohne das Trachtenvereins-Ballett und Omi wäre es das gewesen.


 
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aktueller Bericht in der Motorrad (Heft 21) / Warum noch kein Thread???
    Von moldo29 im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 06.10.2013, 08:56
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.09.2013, 21:28
  3. Warum haben wir keine Vögel mehr im Garten?
    Von palmstrollo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 18:36
  4. Fahren wir in Zukunft noch Motorrad ?
    Von Biting Cock im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 16.03.2008, 20:37
  5. "Made in Germany" ist doch noch was Wert... mein Leben nämlich
    Von cbk im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.12.2006, 23:19