Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Warum will der Händler eine Kopie des alten Fahrzeugbriefs haben?

Erstellt von Rudiralala, 10.02.2013, 12:36 Uhr · 20 Antworten · 3.204 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #11
    Wie Wastl, Matze u. Schlonz oben schon angemerkt haben, gibts ne Extraprämie.

    Gabs z.B. 1999 bei Opel für jeden verkauften Omega 2.000 Märker oben drauf und bei Mercedes gibts heute eben auch was

    Diese "Kopfprämien" gibts temporär bei so ziemlich allen Herstellern. Und dafür braucht der Händler eben nen Nachweis

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #12
    Hi
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Der Händler will Geld von BMW für eine Leisutng die er nicht erbracht hat!
    Da kann man durchaus auch mal misstrauisch sein!
    Da haben die Händler Anschauungsmaterial. Sie bekommen vom "Werk" Leistungen die sie nicht wollen und bezahlen müssen und andere -die sie wollen- bekommen sie entweder nicht oder sie müssen sie teuer bezahlen.
    frei nach dem Motto: Jeder ist sich selbst der Nächste.
    gerd

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #13
    Wenn das alles so ist - biete ihm die Briefkopie zum Kauf an, ggf. in Form eines saftigen Rabattes auf neue Klamotten.

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Da haben die Händler Anschauungsmaterial. Sie bekommen vom "Werk" Leistungen die sie nicht wollen und bezahlen müssen und andere -die sie wollen- bekommen sie entweder nicht oder sie müssen sie teuer bezahlen.
    frei nach dem Motto: Jeder ist sich selbst der Nächste.
    gerd
    Hallo!

    Das bestreite ich auch nicht. Was Händlern auferlegt wird ist teilweise absoluter Usus, nur rechtfertigt dies ein solches Vorgehen nicht.
    Nur weil der Händler "zusehen muss wo er bleibt" kann er nicht vom Kunden eine Kopie des FZ-Briefes "fordern" wenn er dieses Fahrzeug gar nicht angekauft hat.

    Im Grunde wäre es schon verwerflich wenn der Händler dem Kunden einen Deal vorschlägt z.B. Kopfprämie 50:50 - es verstößt schlicht gegen die Statuten von BMW. Machen könnte man es, es wäre wohl die fairste Lösung. Ganz astrein ist es dennoch nicht... auch wenn man den Preis des Neufahrzeugs entsprechend.....jaja, Möglichkeiten gibt es deren viele. So war das ursprünglich aber nicht angedacht.

    Leben und Leben lassen - alles i.O. - aber einfach nach dem FZ-Brief zu fragen finde ich mehr als nur dreist!

  5. Registriert seit
    17.09.2011
    Beiträge
    770

    Standard

    #15
    Warum, ohne die Fakten zu kennen, über jemanden den Stab brechen?!

    Fahrzeugwechsel liegt doch vor. Evtl. sollte die alte Yamaha ja in Zahlung genommen werden, hat Privat aber dem TO mehr gebracht.
    Möglicherweise hat der Käufer ja einen netten Nachlass erhalten. Eben mit der Aussicht auf eine BMW-Prämie.

    Es wäre am TO Licht ins dunkel zu bringen.

    Und unsere Spekulanten hier, die immer alles ganz genau wissen, könnten doch, bevor sie Urteilen erst mal nachfragen.

    Gruß Rolf

    Anm. Bin kein Händler, will nur, dass man nicht durch so arg enge Röhren kuckt.

  6. Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    72

    Standard

    #16
    Den gleichen Nachlass wie ich haben an dem Abend (18.01.2013 Vorpremiere) 3 weitere Käufer bekommen ob Krad Inzahlungname oder nicht!!!!!!!
    Die Yamaha in Zahlung zu geben wäre eine Option gewesen.
    Vertraglich Festgeschieben wurde die Option:
    Kunde gibt gegebenfals die Yamaha in Zahlung hat aber die Option sie Privat zu verkaufen.

    Gruß Frank ( Rudiralala)

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #17
    Da liegen die Fakten doch auf dem Tisch Rolf!
    Und es ist wie erwartet - Händler will eine Prämie abkassieren die ihm gar nicht zusteht - und selbstredend den Kunden nicht daran beteiligen.
    Aber Schwamm drüber.... ist gängige Praxis...
    Bleibt nur noch eine Frage: Würde ich bei dem Herren das Moped kaufen?

  8. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    #18
    Wenn ich zufrieden mit dem Geschäft bin, warum sollte der Händler nicht eine Kopie bekommen. Leben und leben lassen. Irgendwann werde ich ihn vielleicht breauchen, vielleicht einen Kulanzantrag mit Nachdruck stellen oder was auch immer.

  9. Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #19
    Ich weiß das BMW Händler die Fangprämie an den Kunden weitergeben können...müssen sie aber auch nicht.

    Bei BMW Automobile liegt die Fangprämie bei 1500€ Mein Händler hat da offen mit mir drüber gesprochen.

  10. Baumbart Gast

    Standard Warum will der Händler eine Kopie des alten Fahrzeugbriefs haben?

    #20
    Mancher scheint hier etwas marktfern. BMW gibt die Prämie doch aus, damit der Händler Neukunden fangen kann. Ob er sich die Prämie selbst einstecken kann oder sie zum Kundenfang einsetzen muss liegt am Verhandlungsgeschick beider Seiten. Pokern kann er bei Neubestellung, bietet wenig Rabatt aber einen guten (per Prämie subventionierten) Ankaufspreis für das Fremdfabrikat und lässt dem Kunden Zeit sie selbst zu verkaufen. Wird der Kunde sie nicht vorher los ist der Händler seine Prämie los, andernfalls steckt er sie sich ein.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Haben die H3 35 Watt eine Zulassung
    Von Schweinehund im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.03.2012, 12:02
  2. Warum eine BMW GS
    Von DarkNob im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 07.01.2012, 17:52
  3. Warum haben wir keine Vögel mehr im Garten?
    Von palmstrollo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 18:36
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 01:19