Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

Welche BMW zum Einstieg?

Erstellt von AMGaida, 24.06.2006, 13:01 Uhr · 33 Antworten · 3.978 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #21
    Hi,

    bei einem freien Händler hier in der Gegend habe ich schon zwei oder drei ganz junge CBF 600 (ABS) gesehen, deren Vorbesitzer(in) die Fuhre nach ca. 3-4 Monaten mit wenig km wieder los werden wollten. Fragt mich nicht warum aber das finde ich schon etwas seltsam, denn ansosnten macht dieses Möpp einen rel. guten (optischen) Eindruck.
    Wenn ich mir Vorstelle jetzt als Anfäger (auch in dem Alter) auf ne 12er GS steigen zu müssen wär mir etwas mulmig, allerdings sollte man vielleicht ein Mopped nehmen, was zum einen gutmütig ist, zum anderen aber auch noch etwas Reserven hat, damit man nach zwei drei Monaten nicht schon wieder nach etwas neuem Ausschau hält. Da fällt mir spontan ne XJ900S Diversion ein, die hat auch Kardan, mit ca. 90 PS und der rel. lastwechselarmen Motor/Antriebskombination gut zu beherrschen. Dazu bekommt man gute Gebrauchte rel. günstig und man kann sie auch wieder gut verkaufen (sind immer noch beleibt). Außer der etwas schwachen Gabel-Federn (die bei einer gebrauchten aber meist schon vom Vorbesitzer ersetzt worden sind) gibts auch aus technischer Sicht kaum Probleme. Ich würde sagen eine Probefahrt könnte sich lohnen und zu nächsten Saison kann man mit der XJ zum gehen und schauen ob man ne 12erGS zu einem guten Kurs bekommt...

  2. Registriert seit
    27.06.2006
    Beiträge
    10

    Standard

    #22
    Der überwiegende Teil rät ja erst mal zu nem anderen Motorrad und ich würde mich dem auch anschließen, allerdings bin ich seinerzeit auch von nix (bzw. einer 80er ) mit einer GS gestartet ... und damit klargekommen.

  3. Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    183

    Standard

    #23
    Wie wäre es denn mit der Suzuki V-Strom DL650 die gibts jetzt schon als 2007 Modell mit Serienmäßigem ABS und das ganze für 7190,- laut Liste, aber da läßt sich immer noch das ein oder andere machen.

  4. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #24
    Also der Lappen ist gemacht, am Samstag steht die Probefahrt mit der F650GS an, dann kann er sich davon mal ein Bild machen. Probefahrt mit 650er V-Strom ist auch kein Problem, evtl. geht auch eine 1150R. Das und die Eindrücke der CBF600 ABS aus der Fahrschule sollte ja genügen, um einen Eindruck zu bekommen, was ihm am besten gefällt.

    Leider kenne ich keine Möglichkeit eine 1100er GS probezufahren. Ich denke die 15kg, die sie mehr wiegt als eine CBF600 (ja, die hat 230 kg ohne Zubehör!) machen den Kohl nicht fett und eine 11GS hat auch noch eine vertretbare Sitzhöhe für seine Größe. Habt ihr da eine Idee? Bei Privatverkäufern aufzulaufen und Interesse zu heucheln find ich etwas unfair.

  5. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von AMGaida
    Bei Privatverkäufern aufzulaufen und Interesse zu heucheln find ich etwas unfair.
    Bei Mobile.de nach kleinen Händlern suchen, die was passendes da haben aber zu dieser Jahreszeit sieht das nicht so rosig aus denke ich...

  6. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #26
    Heute Probefahrt mit R1150R und F650GS. Die R gefiel ihm vom Motor her sehr gut, er war richtig begeistert. Die F650 war ihm insgesamt zu "wenig Motorrad". Aber er hat Geschmack an 1 - 2-Zylindern gefunden und wird sich wohl nicht für einen R4 entscheiden.

  7. Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    318

    Standard

    #27
    Also, mein Anfängermopped war und ist immer noch meine 1150er GSA.
    Lassen wir mal bei Deinem Kumpel erstmal die Körpergröße außen vor und wenden wir uns der Maschine zu...
    Man sitz völlig entspannt auf der Maschine, so dass man nicht von sich verkrampfenden Muskeln und schmerzenden Gelenken abgelenkt wird, was ich auf ner 1200er ST hatte.
    Man sitzt relativ hoch und hat somit einen besseren Überblick über das Geschehen im Straßenverkehr, was mehr Sicherheit bringt.
    Die Kombination Fahrwerk/Bremsen verzeiht einem Fahranfänger auch mal ne Gefahrenbremsung in der Kurve, ohne den Kuhtreiber abzuschmeißen.
    Schmeißt man die Kuh wirklich mal weg, sind, Sturzbügel vorausgesetzt, maximal 50 € für nen neuen Zylinderschutz fällig, keine Lackier- und/oder Repararturkosten.
    Der Leistungsverlauf des Motors ist so gut, dass jeder Fahrertyp damit durch die Gegend kommt, ab 1500 Umdrehungen geht überall was, so dass vergessenes Schalten kein Problem wird, bzw. man sich auch gemächlich an die wahre Leistungsfähigkeit der Kuh rantasten kann.

    Ich könnte ja noch weitermachen, aber ich sags mal so...
    Als Fahranfänger 13 Monaten brutto GSA, 9 Monate netto, 26.000 km...
    Vor kurzem mit nem erfahrenen Fahrer und Fahrlehrer die B27 bei Blankenburg hoch und runtergeräubert, er mit ner 1200er K mit 130 PS.
    Er kam mir nicht davon.

    Spätestens da war mir klar, dass meine Wühlmaus das Beste war, was mir jemals passieren konnte.

    gruss kelle!

  8. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #28
    Hi Kelle,

    ja ich denke auch dass er damit klarkäme... aber er hat sich mittlerweile überzeugen lassen, nicht gleich die ganze Kohle für´s erste Mopped rauszuhauen. Ich hoffe dass er für 5 - 6.000 Eur eine schöne R1100GS findet, ich denke damit wäre er für´s erste sehr gut bedient und auch Gewicht und Sitzhöhe passen bei dem Modell.

  9. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #29
    Aaalso... hier kommt die Auflösung. Taddaaaa.... !

    Es ist eine R1150GS geworden, Bj. 2001, 25.000 km gelaufen, silber mit ABS, FID, Sturzbügeln, Handschützern, Kofferträgern und BMW-Systemkoffern, scheckheftgepflegt mit neuer HU/AU und neuer Inspektion inkl. 1 Jahr Händler-Gewährleistung. Kostenpunkt 7.100 eur.

    Die Probefahrt war zwar erst noch etwas schwierig wegen Größe und Gewicht aber das Motorrad ist das was er möchte, was ihm rundum gefällt und Perspektiven für später offen lässt. Er wollte keine F zum Anfang (die werden ja auch nicht gerade verschenkt ), um dann nach 1 Jahr wieder nach was neuem suchen. Und man wächst ja bekanntlich mit seinen Aufgaben. Wenn er sich an die große GS gewöhnt hat, wird es das richtige für ihn sein.

  10. Registriert seit
    11.02.2004
    Beiträge
    3.463

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von AMGaida
    Aaalso... hier kommt die Auflösung. Taddaaaa.... !

    Es ist eine R1150GS geworden, Bj. 2001, 25.000 km gelaufen, silber mit ABS, FID, Sturzbügeln, Handschützern, Kofferträgern und BMW-Systemkoffern, scheckheftgepflegt mit neuer HU/AU und neuer Inspektion inkl. 1 Jahr Händler-Gewährleistung. Kostenpunkt 7.100 eur.

    Die Probefahrt war zwar erst noch etwas schwierig wegen Größe und Gewicht aber das Motorrad ist das was er möchte, was ihm rundum gefällt und Perspektiven für später offen lässt. Er wollte keine F zum Anfang (die werden ja auch nicht gerade verschenkt ), um dann nach 1 Jahr wieder nach was neuem suchen. Und man wächst ja bekanntlich mit seinen Aufgaben. Wenn er sich an die große GS gewöhnt hat, wird es das richtige für ihn sein.
    Ich kann aber noch keine Anmeldung im Forum von Deinem Freund verzeichnen


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einstieg in den Ausstieg - bitte helft mir!
    Von Mikele im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 09.04.2015, 09:04
  2. Welche Maschine / welche Umbauten?
    Von Sunsurfer_81 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 10.06.2013, 10:26
  3. VW erwägt Einstieg bei Suzuki
    Von Jonni im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 16:43
  4. Nockenwelle - welche war drin? Welche passt rein?
    Von gerry_styria im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 13:10
  5. LGKS Einstieg
    Von wernerdann im Forum Reise
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 07.01.2009, 08:40