Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 56

Welches Tablet auf dem Motorrad?

Erstellt von Cloudhopper, 14.10.2011, 18:35 Uhr · 55 Antworten · 12.896 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #11
    Danke Uli, deinem statement gibt es aus meiner beschränkten sicht und aus
    dem damit einhergehenden knappen blickwinkel nichts weiteres hinzuzufügen.

    NUR:

    wurden hier in den letzten jahren nicht einige threads eröffnet, oder
    auch missbraucht,in die richtung, dass alle diejenigen-vorzüglich weib-
    lichen geschlechts- die sich während ihrer automobilen fortbewegung
    der gleichzeitigen nutzung der tasten ihres mobilen phones zur erzeug-
    ung internetkompatibler files befleissigen, den ritt auf der klinge anzu-
    treten hätten? mithin nach mediävalem rechtsverständnis mittlings ge-
    teilt werden hätten müssen oder sollen?

    will sagen - also die kurzform: lasst als beiker die finger von finger
    print-oder-tapgesteuerten tools = spielzeugen. zumindest während
    der fahrt. deren letales potential scheint mir nicht unerheblich. mindest.
    so gross wie telephonieren im auto.

  2. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
    Könnte aber entsprechend montiert zusätzlich als Windschildverlängerung dienen - wieder was gespart.
    Die Idee find ich klasse. Dann muss man auch nicht immer runtergucken wenn man den Film sehen will!
    Ist besser für den Nacken und man kann noch ab und auf die Strasse schauen

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #13
    Kollege von mir nutzt das IPad, hat sogar eine wasserdichte Töffhalterung dafür.
    Beim letzten von mir begleiteten 1000-km-Radrennen hatte ich mein IPad im Tankrucksack. Es passt genau in die Kartentasche vom Touratech-Tankrucksack. Mit dem Tortour-App konnte ich immer genau sehen, wo welche Fahrergruppe grade war und konnte dadurch meinen Einsatz erhebnlich effektivieren. Mit dem Iphone wär das auch gegangen - aber so eins hab ich nicht

    Hier sein testbericht:
    http://www.andres-industries.de/imag...0ipad-case.pdf


    p.s.: Es gibt halt Menschen, die NUTZEN ihr Motorrad und leben damit nicht ur irgendeine Nostalgiewelle aus (oder sonst etwas). Und für diese kann so etwas ein sinnvolles Werkzeug sein. Also gilt doch eigentlich auch hier: Nur, weil ich irgendetwas nicht verstehe, muss es nicht gleich schlecht sein. Oder?

  4. Registriert seit
    16.08.2011
    Beiträge
    69

    Standard

    #14
    Ja wenn man aus Dublin kommt......andere Länder andere Sitten.....

  5. Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    798

    Standard

    #15
    Du kannst auch einen 21 BIldschirm nehmen is billiger und wie schon gesagt der Windschatten ist grösser.
    Wenn du noch eine Kamera einsetzt kannst Du Dir das Bild vor deinem Rad einspielen und fährst so online

  6. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    p.s.: Es gibt halt Menschen, die NUTZEN ihr Motorrad und leben damit nicht nur irgendeine Nostalgiewelle aus (oder sonst etwas). Und für diese kann so etwas ein sinnvolles Werkzeug sein. Also gilt doch eigentlich auch hier: Nur, weil ich irgendetwas nicht verstehe, muss es nicht gleich schlecht sein. Oder?
    Natürlich muss ein Tablet-PC nicht schlecht sein - und für den von Dir aufgezeigten Anwendungsfall (Schiedsrichter bei einem Radrennen) sicherlich sinnvoll (wenn man zum Glotzen anhält). Als Ersatz für ein Navigationsgerät taugt es gemäß dem von Dir verlinkten Erfahrungsbericht aber auch nicht.

    Cloudhopper hatte geschrieben, er will das Ding am Mopped befestigen, um in Internet surfen und Filme anschauen zu können. Das sind aber Anwendungen oder Tätigkeiten, die man beim Moppedfahren nicht nutzen oder ausüben sollte (darf). Also braucht 's so nen Dingen eigenlich nicht am Lenker.

    Für alles Andere empfehlte ich ein Wohnmobil mit Moppedanhänger. Basisstation mit allem möglichen Komfort (individuell ausbaubar) und mit dem Mopped dann ohne Gepäck die Umgebung unsicher machen - aber bitte ohne TV, PC und Ghettoblaster...

  7. CBR Gast

    Standard

    #17
    Was was es alles gibt, man lernt doch nie aus.

  8. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.289

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    ...

    p.s.: Es gibt halt Menschen, die NUTZEN ihr Motorrad und leben damit nicht ur irgendeine Nostalgiewelle aus (oder sonst etwas). Und für diese kann so etwas ein sinnvolles Werkzeug sein. Also gilt doch eigentlich auch hier: Nur, weil ich irgendetwas nicht verstehe, muss es nicht gleich schlecht sein. Oder?
    Ich NUTZE Motorräder erfolgreich seit 42 Jahren, was das mit Nostalgie zu tun hat, verstehe ich nicht ganz (vllt hast Du ja eine passende -selbstgestrickte- Definition parat). Es gibt halt Menschen, die konzentrieren sich auf eine Sache, erfolgreich, ohne sich zu verzetteln u. zu glauben, sie wären wiklich Multitaskingfähig, nur weil sie ein elektronisches Helferlein zur Hand haben. Nicht umsonst sitzt im Rallyfahrzeug der "Vorbeter" auf dem Beifahrersitz, denn wenn's anders einfacher wäre, schraubte ich da ein Eipott in's Sichtfeld (was für's Team deutlich preisgünsiger wäre).
    Wenn ich Internet nutzen will (im Auto passiert mir das schon, weil mich ein Kunde unterwegs anruft u. ich in seine Maschine o. auf seinen Rechner gucken soll), fahr ich rechts ran und NUTZE es richtig (übrigens nicht nur "nostalgisch", ich kenn's von Beginn an, ebenso wie Rechner), nicht aber beim fahren, und schon gar nicht auf dem Motorrad beim fahren (u. telefonieren tu ich per Freisprechanlage und nur, wenn's sich auf minimalen Informationsaustausch beschränken lässt, ansonsten halte ich auf dem nächsten Parkplatz an u. rufe zurück).
    Und wer mir erzählen will, er "NUTZE", oder -für den kläglichen Rest der Verkehrsteilnehmer viel wichtiger- er BEHERRSCHE sein Motorrad (Auto) zu 100% und nutze gleichzeitig Internet (Telefon, multiple Medien), den frage ich ich unverblümt, ob er wirklich fit in der Birne ist und den Nonsens glaubt, den er anderen weissmachen will.
    Schwachmaten mit Telefon am Ohr, mit der Zeitung o. einem Dokument auf dem Lenkrad, Kaffee im Pappbecher (kotz) in einer Hand, mit der anderen in der Luft rumwedelnd und gleichzeitig nicht wissend, ob sie vorwärts o. rückwärts fahren sollten, o. besser irgendwohin abbiegen u. welche Farbe das Lichtzeichen gerade hat -Starman "Ich hab' es genau beobachtet: Rot: stehen bleiben, Grün: fahren und Gelb: schneller fahren"- erlebe ich zuhauf im Verkehr (o. Idioten, die irgendeine Spur der BAB blockieren, weil sie dringend telefonieren müssen u. dabei die Geschwindigkeit reduzieren u. ihre Umwelt gar nicht mehr wahrnehmen).

    Grüße
    Uli

  9. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #19
    Uli, eine Diskussion zu dem Thema interessiert mich nicht genug, als dass ich dazu viel Zeit aufwenden will. Du hast völlig recht - ich habe das mit dem NUTZEN nicht klar genug ausgedrückt. Sorry für das!
    Ich meinte Folgendes: Die meisten von uns fahren mit ihren Motorrädern zum reinen Vergnügen rum. Da hat ein IPad kaum eine notwendige Funktion. Dann gibt es halt auch einige, die nutzen ihr Gefährt für einen ganz bestimmten Zweck. Wie z.B. eine Rennbegleitung. Und da kann eben so ein Pad unter Umständen dienlich sein. Dies kann auch für die Teilnahme an einer Orientierungsfahrt gelten. Oder in naher Zukunft als Ersatz für Roadbooks - wenn eine passende Software existiert.
    Das war der(eventuell etwas zu gut verborgene) Kern meiner Aussage.
    Angereichert mit meiner persönlichen Meinung, dass sich viele Motorradfahrer durch vehementes Ablehnen JEDER Form von Technik auszeichnen... Was ich dann eben etwas nostalgisch finde. Dies ist aber nur eine Meinung, die ich nicht verteidigen werde, sondern einfach nur so in den Raum stelle.
    Während der erste Teil meines Statements eine belegte Tatsache ist. Es GIBT unterschiedliche Nutzungsprofile und folglich unterschiedliche Ansprüche an Art und Menge der Ausstattung. Zu viele, als das Ganze pauschaliert abhandeln zu können. Wie so oft wehre ich mich nur gegen das elende Pauschalisieren!

    @ Wolfgang: Ich habe auch selbst die Erfahrung gemacht, dass das IPad als Navi nichts taugt. Schon alleine, weil es keine taugliche Software dafür gibt (in meinen Augen jedenfalls nicht). Und auch das hierfür ungeeignete Display macht es zumindest tagsüber und bei Regen nicht nur sinnvoll (und sicher, jaja....), sondern auch notwendig, zum Bedienen anzuhalten. Andreas schrieb das in seinem Testbericht ebenfalls: Denn zum Bedienen muss er halt die Handschuhe ablegen...

    Der Rest - wer nun was und wieviel gleichzeitig machen darf und kann bzw. nicht.... das diskutiere ich sicher nicht in einem Forum sondern mache es genau so, wie es mir passt

    Mir fällt grade ein: Vielleicht wäre das Ding ja plötzlich richtig sicherheitsrelevant, wenn man eine App programmieren würde, die vor Killerkreiseln warnt? Und vor Bitumenflicken und Todesplanken? Hey, keine 6 Monate später hätte jede 3. GS so ein Teil an Bord!!

  10. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Der Rest - wer nun was und wieviel gleichzeitig machen darf und kann bzw. nicht.... das diskutiere ich sicher nicht in einem Forum sondern mache es genau so, wie es mir passt
    Yup, ist ein Standpunkt. Zum iPad auf dem Mopped gibt es zwei Dinge zu sagen: Erstens ist das Ding relativ temperaturempfindlich - wenn man es etwa im geschlossenen Kartenfach eines Tankrucksacks betreibt und da scheint die Sonnen drauf, dann dürfte es eng werden. Zweite Hürde: Das kapazitive Display lässt sich vermutlich nicht bedienen, wenn zwischen deinem Finger und dem Display ein Handschuh und eine Folie sind. In heller Sonne ist das iPad auch nicht gut ablesbar. Ich hatte vor einiger Zeit mal ein Amazon Kindle mit eInk-Display in der Hand. Das Ding ist leicht und solide, das Display ist kein Touch-Display, man navigiert mit einer Kreuzwippe. Hat das schon wer gerootet und ein Navi draufgespielt?


 
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Motorrad-Navi ?
    Von Raki im Forum Navigation
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 10.07.2012, 21:08
  2. Welches Motorrad fürs Sportenduro-Training?
    Von dave4004 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.07.2011, 23:08
  3. Welches Motorrad als nächstes?
    Von Jägermeister im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 21:16
  4. welches 2. Motorrad ?
    Von vau zwo im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 13.03.2010, 21:29
  5. welches motorrad ?????
    Von bub88 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 11.01.2009, 14:19