Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 64

Wenn einer eine Reise tut...

Erstellt von blues-indianer, 18.08.2010, 09:04 Uhr · 63 Antworten · 6.765 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    464

    Böse Wenn einer eine Reise tut...

    #1
    ...dann kann er was erleben!

    Vorab an die Moderatoren: Falls das Thema hier falsch ist...könnt ihr das dann bitte richtig plazieren? Danke!

    So, es geht um technische Defekte bei einer in Gelsenkrichen (AHAG) mit Garantie gekauften BMW 1100 GS (Bj. 1999, km-Stand im März 2010: 14.914) ... als unfallfrei deklariert!!!

    1. Wenige Tage nach Abholung ist das FID defekt. Baue ein gebr. selbst ein, 95 EU, das die BMW-Nierderlassung Gelsenkirchen nicht bezahlt. (ich habe 3 mal gemailt und 800 mal telefoniert)

    2. Fahrt nach Ö, bissi in den Alpen cruisen, Spaß haben (dachte ich)! Pass "Tatzelwurm" am Sudelfeld, Bayern: Mit Gepäck verabschiedet sich auf der Abfahrt die Hinterradbremse - geiles feeling! [Dazu sollte man wissen: Ich bin Wiedereinsteiger und es ist meine erste BMW!]. Also, auf Eiern (nein, nicht die von Oli Kahn) da runter zu fahren ist wahrscheinlich noch spaßig. Enge Kurven, 2 Seitenkoffer, Topcase, feucht, viele geflickte Frostschäden mit Bitumen....ganz lecker! Also nur vorne bremsen....Pause machen, damit.s vorne nicht aussieht wie der Eyjafjallajökull, der glühende Lava ausspuckt... unten angekommen, gleich die erste Werkstatt angefahren - Opel halt, besser als nix [die mittlere Dichte von BMW-Motorrad-Werkstätten im Pinzgau (Ö) ist in etwa proportional zur Wahrscheinlichkeit, in der Tschad-Region der Sahara schwimmen zu gehen!]

    Ich hab also ne Schraube locker, wie sich rausstellt, nämlich an der Zuleitung zum hinteren Bremssattel. Ok, DOT 4 nachgefüllt... entlüftet...geht (dachte ich!)... weiter! Erstmal alles ok, bis nach 3 Tagen Regenwetter in Lofer die Roßfeld-Höhenstraße wartet - wieder kein Bremsdruck [inzwischen hab ich aber keine Schraube mehr locker]! Schon wieder geiles feeling...jaaaaaa, genau deswegen hab ich mir für 6 Riesen eine Garantie-Mühle beim Freundlichen gekauft und eben nicht privat. Ich könnte kotzen!!!!!

    2. Erst in der "Entspannung" des Urlaubs fällt mir so richtig auf: Die Hebel+Bedienelemente links und rechts sind unterschiedlich. Der rechte Hebel steht im Winkel höher ab als der Kupplungshebel. Ich mal den re. Handprotektor abgeschraubert, da fällt er mir auch schon entgegen, denn er ist abgebrochen! Um den anderen Teil zu entfernen, will ich den Spiegel entfernen... ja, warum geht denn das so schwer??? Aaaachtung: Diese Schraube ist in sich verbogen und ich erkenne im Gewindegang, dass man mit irgendwas auf die Schraube draufgeschlagen haben muss (Versuch, sie zu richten)? Wie bitte schön verbiegt man eine M8-Schraube von nur 40mm Länge, die am Lenker verschraubt ist ????? Ja, der re. Protektor hat (kleine) Kratzer.

    3. Jetzt schau ich mal genau hin: Der Motorschutzbügel hat auch Kratzer, aber nicht viele und auch nicht tief (ich könnte mir in den A.... beißen, dass ich [in der Euphorie der späten Erfüllung meines Jugendtraumes, jaaaa, ich weiß!!!!]... den Hobel nicht akribisch unter die Lupe genommen habe!!! Shice!!!!).

    4. Der Zylinderdeckel hat auch auch ganz feine, kleine Kratzer, und zwar senkrechte! Hääää??????

    5. Der rechte Spiegel auch! Es ist auch nachträglich angebrachte Farbe drauf zu sehen!!!Ich denk, jetzt ist alles klar, oder? Un- oder Umfaller...

    6. Das Schalten vom 3. in den 2. Gang ist wie russisches Roulette: Wenn man Glück hat, überlebt man es. Ich musste oft erst wieder in den 3. zurückschalten und dann einen neuen Versuch starten...manchmal hat es funktioniert, manchmal nicht...das war beim Passfahren bergab ne echte Katastrophe! Vor allem: Mein Vertrauen in den Bock sank mit jeder weiteren Kurve! Froh, wieder heil zuhause zu sein, kann doch nicht die Bilanz eines Motorrad-Urlaubs sein, oder????

    7. Plattfuß...kann vorkommen... kann BMW ja nix dafür... flicken.... weiter....alles in allem: Toller Mototrrad-Urlaub oder was soll das gewesen sein???????

    So, jetzt an alle alte Hasen hier im Forum: Bitte sagt mir eure Meinung dazu... ich bitte euch um Tipps! (Nochmal: Ich habe es schriftlich, dass das Motorrad unfallfrei sei. Ist ein Umfaller juristisch gesehen auch ein "Unfall"?

    Der "Freundliche" in der BMW-Niederlassung Frankfurt (sehr kompetenter Mann!!!) spricht nach meinen Ausführungen sogar von "Betrug"... "gefährlich" ..."entgangene Urlaubsfreude"..."Freude am Fahren" sähe anders aus...BMW-Familie (die etwas anderes für ihre Kunden möchte)... usw. Ich möchte das Mototrrad nicht mehr fahren und zurückgeben. Was würdet ihr tun?

    Ich danke euch für Tipps + ggf. Rat+Hilfe,
    Gruß, Henry

  2. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #2
    ibin kein Anwalt, aber wenn das alles dem entspricht wie Du es hier geschildert hast, denke ich hast Du gute Chancen die Kiste zurück zugeben.

    Was die Kratzer allerdings anbelangt, naja, senkrecht ist merkwürdig, aber wenn man so mal durch den Wald gedüst ist kann das schon vorkommen...

    Wende Dich doch mal an den Di@k, der kann Dir da bestimmt helfen...

    Schade, eigentlich echt ne unkaputtbare Mühle, aber ne lose Schraube am Bremssattel ist schon ne Frechheit wenn Dir der Händler sowas andreht.

    Ich drücke die Daumen dass Du mit dem neuen/nächsten oder generalüberholten Mobbed Deinen Spaß hast!

  3. Registriert seit
    04.05.2007
    Beiträge
    184

    Standard

    #3
    Zitat: "...Bitte sagt mir eure Meinung dazu..."

    Gerne: Du solltest dir schon den Vorwurf gefallen lassen, auch als "Laie" oder "Wiedereinsteiger" die Karre besser geprüft haben zu müssen. Denn die meisten deiner geschilderten Mängel waren ja wohl mehr als ersichtlich.

    Dazu kommt, dass ein Umfaller im eigentlichen Sinn kein Unfall ist, den man angeben muss. Aber das wäre jetzt eh Haarspalterei.

    6.000 Dübel ist ein stolzer Preis für solch ein Gestell - da du dich in der Gewährleistung befindest, muss der Händler alle angegebenen Eigenschaften auch bedienen. Da das nicht der Fall ist im Moment, kannst du auf Reparatur drängen oder, wenn er sich stur stellt, zurückwandeln.

    Aber hier Rechtstipps zu geben, ohne ALLE Umstände zu kennen, ist eh sinnlos. Daher biete ihm den Rücktritt an und fertig. Will er nicht, hol die Profihilfe beim Anwalt. Vielleicht liest hier gerade einer mit, der dich günstig vertreten kann

    Grüße und viel Glück
    Sascha

  4. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #4
    Oh Herrjeh...Das ist aber wirklich n HorrorUrlaub....

    Hattest Du denn keine Probefahrt gemacht? Weil die Probleme mit dem Getriebe hättest Du da ja schon merken können.
    Das einem ein paar Kratzer im Schutzbügel und ne krumme Schraube am Spiegel nicht auffallen kann ich schon verstehen.

    Ich hoffe Dein Händler wird Dir helfen können..

    6000 ist aber auch n stolzer Preis davon mal ab.....

  5. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #5
    Du solltest noch einmal mit deinem Händler sprechen.

    Die Technischen Mängel muss er beheben, du hast ja eine Garantie und eine Gewährleistung.
    Die Kratzer und Gebrauchsspuren sind natürlich keine Technischen Mängel, die muss er nicht beseitigen.

    Sollte dein Händler gesprächsunwillig sein solltest du einen Anwalt aufsuchen, nach Überprüfung der Fakten wird er dir die weiteren Möglichkeiten erläutern!

  6. Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    464

    Standard

    #6
    [QUOTE=SaschaS;601452]Zitat: "...Bitte sagt mir eure Meinung dazu..."

    Gerne: Du solltest dir schon den Vorwurf gefallen lassen, auch als "Laie" oder "Wiedereinsteiger" die Karre besser geprüft haben zu müssen. Denn die meisten deiner geschilderten Mängel waren ja wohl mehr als ersichtlich.

    Erstmal ein "Danke" an alle bisherigen Schreiber!!!

    Ja, den Schuh, nicht genauer geprüft und geschaut zu haben, muss ich mir natürlich anziehen!

    Die anderen geschilderten Phänomene mit der Bremse und dem Getriebe sind erst nach einer Stecke von ziemlich genau 485km aufgetreten, vorher war da (für mich) nix zu spüren. Ich habe die Sache mit dem Zurückschalten von 3 auf 2 für eine persönliche Ungeübtheit gehalten, die sich schon geben wird. Und: Es ist wie beim Zahnarzt: Wenn du hinkommst, tut.s nich mehr weh....

    Ich lasse die Mühle jetzt beim Freundlichen in Ffm durchchecken und dann mit dem Verkäufer-Haus sprechen. Wenn die sich querstellen, kommt ein Anwalt ran.

    Aber: Was muss denn passiert sein, wenn sich angezogene Schrauben in sich verbiegen und der rechte Hebel am Lenker höher steht....da stimmt doch was nicht!

  7. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Garantie

    #7
    ist Garantie und daran würd ich den Händler festhalten.

    Zudem ist auch ein Umfaller ein Unfall (juristisch) die Frage ist, wie hoch der dadurch entstandene Schaden gewesen ist.

    Hier ist (Sachverhalt ist insoweit in der Tat eher dürftig) wohl ein Schaden gewesen, der zudem auch noch schlecht - weil immer noch sichtbar - instandgesetzt wurde.

    Bei zugesicherter Unfallfreiheit im Vertrag, würde ich auch darüber mit dem Händler mal ein ruhiges Gespräch führen.

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #8
    Also.... für 6000 Steine so ein Teil zu kaufen is ein bissy viel Kohle.
    Die technischen Mängel die du hier beschreibst muß ein Laie nicht unbedingt erkennen können,da ist wohl der -liche in der Pflicht der dir das Teil hochpreisig angedreht hat.
    Zum Getriebe möcht ich sagen das die 94er halt das Problem mit dem Gangspringer haben,das äussert sich wie du schon beschreibst mit dem hoch und runterschalten zwischen 2. und 3.tem Gang und deutet auf einen beginnenden Lagerschaden hin oder du schaltest nicht exakt das wär mal zu überprüfen bzw anzutrainieren.
    Ich würd den -lichen auf die Mängel aufmerksam machen und auf Reparatur bestehen... wenn nix kommt dann zurückwandeln..für die Kohle bekommst eine 1150er in Top Zustand.

  9. Registriert seit
    04.05.2007
    Beiträge
    184

    Standard

    #9
    Hmm, nochmals viel Glück, bei allem was jetzt folgt mit dem Händler.

    Aber sag mal, wolltest du in diesem Thread DIESE Maschine verkaufen?

    Da beschreibt aber jemand ne richtig tolle Kiste ("absoluter Top-Zustand"), und sogar unfallfrei

    Grüße
    Sascha

  10. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard uuaahh

    #10
    Zitat Zitat von SaschaS Beitrag anzeigen
    Aber sag mal, wolltest du in diesem Thread DIESE Maschine verkaufen?

    Da beschreibt aber jemand ne richtig tolle Kiste ("absoluter Top-Zustand"), und sogar unfallfrei
    ich schmeiß mich weg....


 
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wenn einer ein Motorrad will...
    Von bmwanfaenger im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 09:38
  2. Fundstücke einer kleinen Reise
    Von mike61 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.04.2011, 13:22
  3. Wenn einer eine Reise macht
    Von John314 im Forum Reise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.02.2011, 11:00
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.01.2010, 15:07
  5. Wenn einer eine Reise tut,.-
    Von Lucy im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 19:50