Seite 1 von 19 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 186

Wenn MOTORRAD Äpfel mit Birnen vergleicht...

Erstellt von YAHA, 03.05.2011, 12:41 Uhr · 185 Antworten · 17.804 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    199

    Daumen runter Wenn MOTORRAD Äpfel mit Birnen vergleicht...

    #1
    Auf der letzten Seite der aktuellen Motorrad Ausgabe gibts es einen Ausblick auf das naechste Heft, und damit den "Megatest Enduros Teil 2".
    Getestet werden:

    BMW R 1200 GS
    Moto Guzzi Stelvio 8V NTX
    KTM 990 Adventure
    Honda Varadero 1000
    Yamaha XT 1200 Z

    Jeder von uns weiss, dass BMW die normale 1200er GS und
    die schwerere 1200er GS Adventure im Program hat, mit den damit verbunden Nachteilen im Durchzug und Handling (Auf die Vorteile will ich jetzt nicht eingehen).
    Genau das ist auch bei Moto Guzzi 2011 der Fall mit der NTX.
    Es gibt die normale Stelvio 8V mit Aluraedern und die 8V NTX mit Speichenraedern, Motorschutz weiteren Extras und 15kg extra Speck auf den Rippen.

    Nun wuerde doch jeder der die 4 Mopeds miteinader vergleicht, entweder die NTX mit der GSA vergleichen, oder die GS mit der normalen 8V.
    Nicht so MOTORRAD.
    Das dadurch Nachteile im Handling und Durchzug entstehen, ist vorprogrammiert (gewollt?).
    Man kann ja wunderbar darauf eingehen, ein bisschen stenkern und die Punkte in den Keller ziehen.
    Ich bin mir sicher, das man irgendwie auch argumentieren wird das die normale Version zur Zeit des Test nicht zur Verfuegung stand oder so.. obwohl Sie der Presse schon seit fast nem Monat an die 2011er Stelvios ran darf.

    Naja, bildet euch eure eigene Meinung zum Test und der Zeitschrift.

    ps.
    Die Italiener haben es immer noch nicht geschafft das 2011er Model auf der deutschen Homepage zu implementieren. Schande..
    Hier der Link zur italienischen Version:
    http://www.motoguzzi.it/#/motoguzzi/...io-1200-8V-abs

    Sorry, habe schon lange auf so einen Test gewartet und bin deswegen ein bisschen entaeuscht und musste ein bisschen Frust abassen..

  2. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #2
    ... das "Apfel-Birnen-Vergleichen" ist leider state of the art .... ich mag das auch nicht .

  3. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #3
    Im Prinzip sehe ich es ähnlich, allerdings bekommen die Zeitschriften häufig nicht das Modell, das sie gerne getestet hätten. Warten wir vielleicht erstmal den Test ab, bevor wir uns aufregen.

  4. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #4
    Warum gebt ihr die Schuld dafür der Zeitung?
    Die Hersteller werden gebeten ein Modell zum Vergleichstest bereit zu stellen und schicken das was sie wollen. Wenn Guzzi meint mit der schwereren Version bessere Karten zu haben ist das doch OK. Was dabei raus kommt ist meistens der Versuch streng nach Zahlenwerten zu beurteilen um unterschiedliche Eindrücke und Vorlieben nicht einfließen zu lassen, so zumindest die Theorie!
    Das Ergebniss ist auch nicht so interessant wie die Leserbriefe die von Leuten verfasst werden die mal eine GS gefahren haben und sich ein anderes Moped kauften oder von Leuten die nie eine BMW fahren würden und der Zeitung vorwerfen sich nur ihren Anzeigekunden verantwortlich zu fühlen. Jeder ist beleidigt wenn nicht seine Meinung pupliziert wird wesshalb aber noch lange nicht alle einer anderen Meinung sind!

  5. Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    199

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    Wenn Guzzi meint mit der schwereren Version bessere Karten zu haben ist das doch OK.
    Soll das ein Fakt sein?

    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    Das Ergebniss ist auch nicht so interessant wie die Leserbriefe die von Leuten verfasst werden die mal eine GS gefahren haben und sich ein anderes Moped kauften
    Solche Eindruecke kannst du dir in jedem Forum holen. Da brauche ich keine Zeitschrift kaufen.
    In einem proffessionelen Test geht es um Proffessionalitaet und die Einschaetzung von feinfuehligen Profis und nicht irgendwelche Eindruecke von Hobbypiloten und deren Subjektivitaet. Das sind Berufsfahrer.

    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    Jeder ist beleidigt wenn nicht seine Meinung pupliziert wird wesshalb aber noch lange nicht alle einer anderen Meinung sind!
    Ich glaube du zaehlst hier zu den Beleidigten..
    Wenn du ganz durchliesst dann siehst du auch den Satz "Naja, bildet euch eure eigene Meinung zum Test und der Zeitschrift."

  6. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #6
    Und selbst Apfel-Apfel vergleiche sind nur schwer möglich bei 1.500 Sorten.

    Ein Test ist ja nur ein "Informationsversuch" für Kaufinteressierte.

    Ok, ich Persönlich gebe auf Testberichte nichts ausser auf von mir gemachte.

    Technische Daten zu vergleichen ist langweilig, nur wenig Informativ und da diese Daten im Prospekt oder auf der Internetseite stehen somit einfacher und Kostenlos vergleichbar.

    Sätze wie, "unsere Testmaschine erreichte anstatt der 112 PS nur 108 PS auf dem Prüfstand" besagt das DIESE Maschine 4 PS weniger erreichte.
    Beim nächsten Test oder in einem anderen steht dann, "unsere Testmaschine erreichte anstatt der 112 PS nur 116 PS auf dem Prüfstand", also vier PS mehr, super es gibt also eine Serien-Streuung.
    Die Unterschiedlichen Motorräder haben eh unterschiedliche Technische Werte, sonst würde dieser besagte Test eh nicht möglich sein, inwieweit ist es sachlich ein 1.000 Kubik Motorrad gegen 1.200 Kubik zu vergleichen, ist doch Ungerecht.

    Und Subjektive Fahreindrücke vom Testfahrer lassen sich nur schwer beurteilen da man diese Fahrer meistens ja nicht Persönlich kennt, Zehn Fahrer, zehn Meinungen.
    Solche dinge wie z.B. Ergonomie lassen sich nur von einem selbst und ganz Subjektiv beurteilen.

    Ein Test ist doch immer nur ein Apfel-Apfel Test verschiedener Sorten und somit kein Amen in der Kirche Wert, kein Geschriebenes Gesetz, sondern nur grobe Information.

    Bei einem Test muss doch immer auch zwischen den Zeilen gelesen werden da es häufig auch eine Formulierungsfrage und/oder Ansichtssache ist (ist das Glas Wasser halb voll oder halb leer).

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #7
    Ist das Wetter zu schlecht zum Motorradfahren oder aus welchem Grund wird hier schon über einen Vergleich gemeckert, der erst in 1 1/2 Wochen erscheint? Man kann sich ja auch über ungelegte Eier mal so richtig aufregen und den Kopf zerbrechen oder einfach erstmal wie schon vorgeschlagen das Erscheinen abwarten.

    Grüße
    Steffen

  8. Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    199

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Mortenhh Beitrag anzeigen
    Und selbst Apfel-Apfel vergleiche sind nur schwer möglich bei 1.500 Sorten.
    Vieleicht bist du ja besser informiert, aber ich kenne nicht eine einzige aktuelle Grossenduro was vom technischen Aufbau (Luft/oel-gekuehler 2Zyl. / Kubrelwelle laegs / Kardan) der Ergonomie und der Leistung so sehr der 12er GS gleicht wie die aktuelle Stelvio.
    Das ist GS auf italienisch.
    Also genaugenommen gibts es nur 2 bzw. 4 Sorten.
    Von den 1500 also weit entfernt.
    Deshalb finde ich es umsomehr schade das man sich da nicht um eine adequate Paarung bemueht..

    p.s. Ja das Wetter ist Sch... A-kalt und nass.

  9. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von YAHA Beitrag anzeigen
    ...



    In einem proffessionelen Test geht es um Proffessionalitaet und die Einschaetzung von feinfuehligen Profis und nicht irgendwelche Eindruecke von Hobbypiloten und deren Subjektivitaet. Das sind Berufsfahrer.

    ...
    Die Tester sind Redakteure bei einer Zeitschrift und fahren Motorrad ob dies unbedingt bedeutet das diese auch "feinfühlige Profis" sind?
    Und was ist überhaupt ein "Profi"?

    Und selbst die Meinung eines "Profis" bleibt letzten Endes nur die Persönliche Meinung eines Menschen, die haben keinen Heiligenschein, deshalb sind auch "Profis" unterschiedlicher Meinung.

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #10
    Ich finde solche Tests schon interessant, da werden Eindrücke miteinander verglichen und auch Daten.... wobei für mich nicht Zehntel in der Beschleunigung entscheidend sind, sondern eher die Eindrücke, die die Motorräder beim Fahren vermitteln. Mir ist ein Motorrad wichtiger, dass den Bauch, das Herz anspricht und mir ein Grinsen ins Gesicht zaubert, als ein Testsieger.
    Tests lesen heißt ja schlußendlich nicht, dass ich zum selben Ergebnis kommen muß, wie der Tester, ich muß keinen Testsieger fahren (grade die 12er gewinnt ja seit 2004 allles, aber ich würde nie eine haben wollen, das ist einfach nicht mein Motorrad)
    Zum Thema Stelvio NTX gegen normale GS:
    Ich könnte mich ja auch ärgern wenn eine Tiger 1050 gegen eine 12er GS antreten muß und im Kapitel "Geländeneigung/Soziustauglichkeit" abstinkt, das weiß ich beim bloßen betrachten der Bilder auch, die beiden bedienen nicht mal die gleiche Zielgruppe. Dass die Tiger aber seit ihrem Erscheinen die Motorenwertung gewinnt, ist ein regelmäßig zu wenig gehörtes Detail.


 
Seite 1 von 19 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wenn einer ein Motorrad will...
    Von bmwanfaenger im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 09:38
  2. Xenon H7 / H11 Birnen in die Originalfassung ?
    Von Maverick1965 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 14:02
  3. neue Bosch-Birnen
    Von HvG im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 19:05
  4. Komisches Knacken wenn ich das Motorrad schiebe oder rollen lasse
    Von christricks im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 12:05
  5. Wenn man ein Motorrad einen Freund borgt
    Von evu im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 09:52