Seite 17 von 19 ErsteErste ... 71516171819 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 186

Wenn MOTORRAD Äpfel mit Birnen vergleicht...

Erstellt von YAHA, 03.05.2011, 12:41 Uhr · 185 Antworten · 17.805 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Mich als Redakteur würde es ärgern, einen Zehnseitenartikel für Leser wie dich zu schreiben, der offenbar nur die letzten zehn Zeilen im Ergebniskasten liest.
    Für mich war es zum Beispiel sehr interessant zu lesen, dass die Guzzi Stelvio offenbar sehr dicht an die GS herangerückt ist, so dicht, dass die Unterschiede zwischen den beiden Maschinen im Bereich des persönlichen Geschmacks liegen.
    Was mich an der aktuellen Ausgabe der "Motorrad" eher stört, das ist, dass sie für den Tourenmotorrad-Reifenvergleich als Testmotorrad keinen Tourer, sondern eine Rennfeile genommen haben. Hoffetlich testen sie in der nächsten Ausgabe die Reiseenduro-Reifen auf einer Reiseenduro.
    Es ging ja auch nur um die letzten Zeilen (thematisch BMW 12er GS=>Tiger800)
    zur Stelvio (und Yamse ST) hab ich mich viel weiter vorne schon geäußert. (die finde ich richtig gut gelungen, wenn ich einen Reisedampfer möchte)
    Wenn man den Test GS=>Tiger ein bischen zwischen den Zeilen liest, erfährt man ebenfalls, dass die Unterschiede eher marginal (auch die Fahrleistungen) sind, auch hier eher Geschmacksfrage. Wieviel einem dann Zehntel wert sind, bei einem Preisunterschied von 5000 Euro, muß jeder selbst wissen.
    Auch das kann man als Ergebnis lesen.....die neue 800er-Klasse ist verdammt nah dran an den Großen, für deutlich weniger Geld.

  2. CBR Gast

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Auch das kann man als Ergebnis lesen.....die neue 800er-Klasse ist verdammt nah dran an den Großen, für deutlich weniger Geld.

    Naja also das sehe ich anders. Die 800er sind für meine Begriffe sehr weit weg von ausgedehnten reisen was den Komfort Windschutz etc. angeht.

    Das sind Punkte die mir sehr viel Wert sind (deswegen auch Adventure bei mir )


    Ich hab ja mal die 800er von BMW gefahren, klasse handling usw. aber bis an den Gardasee wollt ich mit der Krücke nicht fahren.

    Aber hier sind die Ansprüche von jedem verschieden.

    Und für mich sind z.B. die tests usw von Motorrad immer sehr interresant zu lesen aber sollte es konkret werden muss ich mir meine eigen Erfahrungen machen ob und wieso ein Motorrad zu mir passt.

    Im Moment würden nur 4 Motorräder meinen Ansprüchen gerecht werden.
    R1200 GS Adventure
    R1200 Rt
    Stelvio oder evtl. die Norge

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard und sowas von jemandem....

    der von einer Speed Triple kommt... und jetzt schon bei R 1200RT (respektive Norge) gelandet (du bist aber schnell alt geworden )

    also, wenn ne Fahrt an den Gardasee für dich schon ne ausgedehnte Reise ist?? dann bist mit der Speedy aber wirklich nur aufm Hinterrad bis zur Eisdiele.
    da fahr ich mit meinem Eintopf runter und die 800er GS als Krücke bezeichnen? naja ich weiß nicht, wie du zu dieser Einschätzung kommst, aber ich hab letzte Woche erst ganz andere Erfahrung gemacht: in vier Tagen 1600km Ex-DDR Buckelpistentraining auf kleinsten Straßen (SoliGeld gabs wohl nur für Autobahn und Bundesstraßen), waren GEIL

  4. CBR Gast

    Standard

    Das war nur ein Beispiel mit dem Gardasee aber für "mich" würde als Reisemaschine keine 800 GS in Frage kommen.

    OK Krücke war zu hart aber sagen wirs mal zarter "Sie kommt meinen Bedürfnissen nicht sehr nahe"

    Und die Speede hat übrigens auch schon Griechenland gesehen das sie auf Ihren eigenen Pfoten beritten hat und das hat auch einen riesen Spass gemacht aber heute würde ich mir sowas nicht nochmal antun da magst schon ein wenig recht haben mit alt werden

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    ich hatte in grauer Vorzeit mal eine K 100 LT (is schon über 20 Jahre her) und war mit der auch in Griechenland usw.....nach der Reise hab ich sie verkauft, weil ich nie wieder in meinem Leben mit einem Fulldresser in den Süden fahre. alles ab 25 Grad ist unangenehm warm, stickig, kein Lüftchen, viel zu viel Plastik und für 80% der Straßen die ich befahren möchte, einfach zu schwer (und im Fall eines Falles zu teuer)

  6. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Standard

    Nur so mal am Rande :

    - Wäre es nicht viel verdächtiger, wenn unterschiedliche Tester einer bestimmten Zeitung in verschiedenen Tests des gleichen Motorradtyps in Details immer zum absolut identischen Ergebnis kämen???

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Zitat Zitat von Supo Beitrag anzeigen
    Nur so mal am Rande :

    - Wäre es nicht viel verdächtiger, wenn unterschiedliche Tester einer bestimmten Zeitung in verschiedenen Tests des gleichen Motorradtyps in Details immer zum absolut identischen Ergebnis kämen???
    Wenn die gut testen, eigentlich nicht. Das Problem liegt eher woanders: MOTORRAD versucht die Quadratur des Kreises, nämlich ein hochemotionales Produkt für Leute mit sehr unterschiedlichen Ansprüchen in ein 1.000-Punkte-Raster zu pressen. Das kann nicht in der Weise funktionieren, dass das Motorrad, das auf den ersten Platz kommt, automatisch für jeden Leser die bestmögliche Wahl ist.

    Zu einem großen Teil fangen sie solche Befindlichkeiten ja bereits im Text ab. Da es aber immer noch sehr viele Leute gibt, die sich ausschließlich darüber erregen, dass Motorrad Marke A im Vergleichstest gegenüber Motorrad Marke B den 1. Platz belegt hat, schließe ich daraus zwei Dinge:

    1. Es gibt viele Leute, die zu faul oder geistig nicht rege genug sind, einen Testbericht über mehrere Seiten komplett zu lesen und inhaltlich zu erfassen.

    oder, schlimmer noch:

    2. Leute, deren Lektüre sich der "Motorrad" auf mehr oder weniger intensives Durchblättern am Zeitschriftenregal im Supermarkt beschränkt. Als jemand, der von Lesern lebt - und nicht von Nassauern am Zeitschrifenregal - gönne ich jedem dieser Leser echte Missgriffe beim Motorradkauf

    Ich habe eine Weile in einer Redaktion gearbeitet, in der wir Nutzfahrzeuge getestet haben. Außenstehende machen sich glaube ich oft einen nur sehr unvollständigen Begriff davon, welch ein Aufwand das ist. Wir hatten zum Beispiel einen eigenen 40-Tonnen-Lastzug, den wir als "Eichnormal" benutzt haben, um witterungs- und verkehrsbedingte Verbrauchsunterschiede zwischen unterschiedlichen Testfahrten auszuschließen. Immer wenn bei uns ein Lkw auf die Testrunde ging, fuhr unser eigener Truck mit - am Steuer ein professioneller Ex-MAN-Testfahrer, den wir extra zu diesem Zweck beschäftigt haben. Und da bei einer Spritmessung der Tankfüllstand wichtig ist, hatten wir eine eigene Kalibrierungsvorrichtung für den Tankstutzen, um den Füllstand konstant hinzubringen. Da konnte dann Volltanken schon mal eine halbe Stunde dauern...

    Und wie gesagt, die Motorpresse betreibt einen enormen Test-Aufwand. Sie können sich das auch leisten, weil sie europaweit viele Partnerzeitschriften haben und deshalb die Lasten verteilen können.

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.779

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    ...
    Was mich an der aktuellen Ausgabe der "Motorrad" eher stört, das ist, dass sie für den Tourenmotorrad-Reifenvergleich als Testmotorrad keinen Tourer, sondern eine Rennfeile genommen haben. Hoffetlich testen sie in der nächsten Ausgabe die Reiseenduro-Reifen auf einer Reiseenduro.
    mich ärgert viel mehr, dass sie es wieder nicht schaffen, alle reifen (sportler und tourer) gemeinsam zu bewerten.
    wirklich interessant wäre doch mal, um wie viel besser der grip eines sportreifens wirklich ist.
    kann vielleicht einer der tourenreifen den schlechteren sportlern die lange nase zeigen?

    aber das schaffen sie einfach nicht.

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ...
    also, wenn ne Fahrt an den Gardasee für dich schon ne ausgedehnte Reise ist?? ...
    du laberkopp ...

    aufm weg zum gardasee hab ich bei dir grad mal halbzeit ...
    beim gordon sieht das auch nicht viel anders aus.
    wenn ich da für ne woche runter fahre, dann sind das nachher über 4.000km insgesamt.
    das finde ich schon ausgedehnt. immerhin zwischen 20 und 25% meiner jahresfahrleistung.

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    1. Es gibt viele Leute, die zu faul oder geistig nicht rege genug sind, einen Testbericht über mehrere Seiten komplett zu lesen und inhaltlich zu erfassen..
    aber dafür haben wir doch dich, du bringst uns das schon näher

    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    du laberkopp ...
    aufm weg zum gardasee hab ich bei dir grad mal halbzeit ...
    beim gordon sieht das auch nicht viel anders aus.
    wenn ich da für ne woche runter fahre, dann sind das nachher über 4.000km insgesamt.
    das finde ich schon ausgedehnt. immerhin zwischen 20 und 25% meiner jahresfahrleistung.
    also ich hab "ausgedehnte Reise" und Gardasee nicht zuerst erwähnt. was kann ich dafür, dass ich so günstig wohne?
    und der Gardasee ist sicherlich auch für die Krücke 800GS erreichbar dafür benötigt man nicht unbedingt eine R 12RT

  10. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Blinzeln

    Als 1200 GS-Fahrer und damit gleichzeitig auch Testsieger () fahre ich hier und da mit äußerstem Vergnügen auch die Krücke meiner Frau (F 800 GS) - wenn sie (meine Frau) mich denn läßt .
    Zu keinem Zeitpunkt kam bei mir bisher das Gefühl irgendeiner Unterlegenheit auf. Die 800er ist tolles Motorrad mit ein paar anderen Schwerpunkten im Hinblick auf die 12er, dieser aber immer noch näher als den meisten anderen Mopeds.


    Allgemein: Wenn ein Test gemacht wird, dann kann er niemals "gerecht" sein. Auch kann er niemals objektiv sein. Bereits bei der Einbeziehung der getesteten/bewerteten Kriterien, spätestens aber bei der Gewichtung der einzelnen Punkte spielt Sichtweise und ggfs. auch Weltanschauung mit hinein.

    Glaubwürdig ist ein Test für mich dann, wenn er diese Subjektivismen (Prämissen) deutlich macht, also bestimmte Regeln aufstellt und durchgehend beachtet. Mich darüber zu beschweren, daß ein Porsche in einer x-beliebigen Autozeitung gegen einen Mercedes 220D, T-Modell verliert, ist müßig, wenn ich die Prämissen des Testers kenne, welcher Platzverhälnisse, insbesondere auch Ladekapazität sowie Komfort höher bewertet als andere Kriterien, wie z. B. Spitzenleistung.

    Wenn ich den Porsche vorne sehen will, kaufe ich mir eine Motorsportzeitung .


    @Larsi: Gute Idee, Dein Vorschlag, zum Vergleich zwischen unterschiedlichen Reifengattungen. Ich hoffe, daß es trotz des ständigen "Verbotes" () Äpfel mit Birnen zu vergleichen dazu kommt.


 

Ähnliche Themen

  1. Wenn einer ein Motorrad will...
    Von bmwanfaenger im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 09:38
  2. Xenon H7 / H11 Birnen in die Originalfassung ?
    Von Maverick1965 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 14:02
  3. neue Bosch-Birnen
    Von HvG im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 19:05
  4. Komisches Knacken wenn ich das Motorrad schiebe oder rollen lasse
    Von christricks im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 12:05
  5. Wenn man ein Motorrad einen Freund borgt
    Von evu im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 09:52