Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Wer ist fit in der StVo ?? ...die zweite

Erstellt von gerry-h, 18.06.2011, 21:28 Uhr · 11 Antworten · 1.986 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.108

    Standard Wer ist fit in der StVo ?? ...die zweite

    #1
    Wie siehts denn hiermit aus ?

    Bei mir in der Nähe gibts genau diese Stelle:

    Lange Gerade, durchgezogene Line, diskussionsloses Überholverbot.
    Aber dann kommen links zwei kleine Zufahrten zu Privatgrundstücken.
    Damit man aus diesen Zufahrten in beide Richtungen abfahren kann und von beiden Richtungen zu diesen Häuser kommt, ist die durchgezogenen Linie unterbrochen und jeweils auf 10 Meter gestrichelt.
    Keinerlei zusätzliche Verkehrsschilder.
    Überholen erlaubt oder nicht ?

    Ihr seht, ich bin ein begnadeter Zeichner
    Gruss
    gerry
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. Registriert seit
    20.09.2010
    Beiträge
    288

    Standard

    #2
    Eine durchgezogene Linie bedeutet nicht ein Überholverbot. Sie ist eine Fahrstreifenbegrenzung (Zeichen 295 der StVO), die nicht überfahren werden darf. Daran ändert sich auch nichts, wenn sie an Einmündungen für den aus den Einmündungen kommenden Verkehr unterbrochen wird. Lediglich dieser Verkehr darf die Linie dort überqueren.

  3. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von gerry-h Beitrag anzeigen
    Überholen erlaubt oder nicht ?
    Nein, nicht erlaubt.

    Trennt eine durchgezogene Linie den Fahrbahnteil vom Gegenverkehr, ist rechts von ihr zu fahren (Zeichen 295)

    Grüße
    Steffen

  4. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Q-Tourer Beitrag anzeigen
    Eine durchgezogene Linie bedeutet nicht ein Überholverbot. Sie ist eine Fahrstreifenbegrenzung (Zeichen 295 der StVO), die nicht überfahren werden darf. Daran ändert sich auch nichts, wenn sie an Einmündungen für den aus den Einmündungen kommenden Verkehr unterbrochen wird. Lediglich dieser Verkehr darf die Linie dort überqueren.
    hätte ich nicht besser formulieren können.

  5. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #5
    Mann-o-Mann könnten die Behörden an dieser Stelle Geld verdienen....

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.779

    Standard

    #6
    moin,

    du kannst grundsätzlich davon ausgehen, dass eine optimistische auslegung der StVO beim thema "überholen" im zweifel immer wegen missachtung des §5 (3) Das Überholen ist unzulässig: bei unklarer Verkehrslage ... geahndet werden wird.

  7. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #7
    Genau darauf zielten meine beiden 'Wer ist fit in StVo' Beiträge ab. Dass die Herren in Grün, inzwischen auch in Blau am längeren Hebel sitzen und auch mal Kraft Amtes Recht haben ist eh klar. Aber ich wollte eben für den Fall der Fälle nicht rumdiskutieren müssen, sondern (ein grosses Wort) Rechtssicherheit haben.

    Vom Gefühl her ist/war mir klar, dass es ein beiden beschriebenen Stellen vermutlich verboten ist. Jetzt weiss ich es.

  8. Chefe Gast

    Standard

    #8
    Ich zitier hier mal den Gerd aus "Fahren in den Alpen"

    Zitat Zitat von Gerd
    Früher hiess
    ein einfacher Strich: "Achtung beim Überholen",
    ein doppelter Strich; "Vom Überholen wird dringend abgeraten", und
    ein Überholverbot war durch eine Mauer angezeigt .
    Schraffierte Flächen waren entweder "Notparkzonen" oder "von Verkaufsständen freizuhaltende Verkehrsnutzungsflächen" (oder so ).
    Links (sozusagen "Überhol-Links") war immer da wo Platz war sich vorbeizuquetschen.

    So geht das!

  9. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #9
    Das ist eher der pragmatische und von vielen von uns praktizierte Fahrstil.
    Gefällt mir (Asche auf mein Haupt) eigentlich gut...
    Der Knöllchen-neutrale Stil ist aber wohl ein anderer.....
    Und um den gings eigentlich beim Thema 'StVo'

    Gruss
    gerry

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #10
    Hi
    Da werde ich falsch zitiert Das war mal die italienische StVO Die Italos stellen derzeit auf "urdeutsch" um. In Südtirol sind sie fertig damit. Nur die "Preise" ermitteln sie noch in Lira, setzen dann jedoch ein €-Zeichen dahinter .

    Bei der durchgezogenen Linie bin ich der Auffassung, dass man durchaus überholen (besser: die Linie überqueren) darf wenn eine "Einfahrtsunterbrechung" besteht. Allerdings muss man, wenn die Linie durchgezogen weitergeht, wieder auf der "richtigen" Seite sein. Nachdem das eher schwierig ist, weil dazu der Überholte ziemlich infinitesimal kurz, oder die eigene Geschwindigkeit nahe "c" sein müsste, wird es in der Praxis auf "nein, auch wenn man dürfte wird's nicht klappen" rauslaufen. Bei einem Trecker mit Hänger braucht man ein Wurmloch damit man vor "dessen" Zeit vor ihm rauskommt
    gerd


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. STVO, wer ist Paragraphenfest beim Thema "Durchschlängeln"
    Von Bergführer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 02.04.2015, 22:50
  2. Wer ist fit in Sachen StVo ??
    Von gerry-h im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 20:24
  3. Lampenschutzgitter und StVO
    Von r-gs im Forum Zubehör
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 20:10
  4. Neu, die Zweite...
    Von Tutima im Forum Neu hier?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2009, 20:29
  5. GS die Zweite
    Von SLIX im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.11.2008, 14:03