Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 66

Wer ist seit wann zufrieden mit der GS ?

Erstellt von KlausisGS76, 20.05.2009, 18:04 Uhr · 65 Antworten · 5.675 Aufrufe

  1. hbokel Gast

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Gooftrax Beitrag anzeigen
    Keine Defekte außer eine H7 fürs Fahrlicht
    Hallo Googy,

    bei mir dasselbe. Während de ersten 20.000 km nur eine H7 Birne gewechselt, das war's. Bei einem Gewitter fiel das FID aus (Instrumente zeigten während der Fahrt 0 km/h und 0 UpM an), aber der Motor schnurrte weiter.

    Ich habe mir nach dem H7-Defekt ein Paar H7 Birnen von Philips speziell für Motorräder angeschafft. Seit dem Kauf warten die beiden frustriert auf ihren Einsatz.

    Gruß
    Heinz

  2. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard

    #12
    Also ich bin seit 19 Jahren zufrieden mit meiner Alten...
    Die meißten Teile sind nicht mehr Orischinohl, aber das hängt eher mit meiner unkonventionellen Nutzungsweise zusammen...

    Werde sie ganz bestimmt nicht freiwillig rausrücken , und auf den richtigen Straßen hält sie sich wacker...

  3. Lisbeth Gast

    Standard

    #13
    ich hab sie seit november und bin morgen abend dann bei 10.000 km ich bin begeistert von ihr. von anfang an und nach wie vor.

    bisher hab ich eine glühbirne gebraucht und lager im kardan waren kaputt. war aber garantie und der meister des meinte, das hätte er noch nie gesehen. und öl brauch ich auch nur ganz wenig. keine rede von 1 l/1000 km.
    außerdem findet meine tochter (16) sie cool genug, um damit vor den jungs anzugeben. ich mach seitdem auch taxifahrten

    ich kann mir nicht vorstellen, dass ich mal was anderes haben will. höchstens als zweitmopped

  4. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #14
    Hallo Allerseits,

    ich falle hier wohl etwas aus dem Rahmen...

    BMW R 1150 GS EZ 04/00, gekauft ein Jahr später mit 9.679 km, aktuell 230.145 km (kein Tippfehler), erster Motor, 2 Kupplung, mehr Infos unter:
    http://www.transeurope.de/motorraede...s_1150_alt.htm
    Die Frage, ob ich zufrieden bin, braucht wohl nicht gestellt zu werden.

  5. Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    297

    Standard HP2 ist irgendwie auch eine GS

    #15
    Hi,

    ich bin jetzt seit 10.000 km in 9 Monaten sehr zufrieden mit dem geilsten Motorrad der Welt. Macken hat die HP 2 Enduro bestimmt, aber der Fahrspass überwiegt.

    Vorher bin ich in drei Jahren und ca. 30.000 km mit meiner weiß/blauen R 1150 GSA sehr zufrieden gewesen. Habe nur den Fehler gemacht eine HP 2 Probe zu fahren.

    Davor war ich mit einer 2V GS PD für ca. 30.000 km sehr zufrieden.

    Und davor mit der R 1100 GS für ungefähr 20.000 km.

    Meine Frau war zu erst mit Ihrer F 650 für ungefähr 5000 km sehr zufrieden.
    Danach hat sie Ihre F 650 GS Dakar geliebt und war trotz kleiner macken immer sehr zufrieden mit der Maschine, bis ein Autofahrer das Motorrad zerstört hat.

    Jetzt ist sie seit 9 Monaten und 2000 km sehr zufrieden mit Ihrer G 650 Xcountry.

    Also würde ich behaupten alles in allem sind wir überzeugte BMW Motorrad Wiederholungstäter.
    Zusammen mit fast 100.000 km. Ohne große Probleme.

    Mal ein kleiner Motorschaden oder ein defektes Getriebe, probleme mit der Elektrik oder dem Kardan.

    Und ich bin Dankbar für die Erfahrungen der anderen BMW Fahrer mit den Macken ihrer Motorräder die hier im Forum veröffentlicht werden.

    Grüße Detlev

  6. Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    62

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen

    Ich habe mir nach dem H7-Defekt ein Paar H7 Birnen von Philips speziell für Motorräder angeschafft. Seit dem Kauf warten die beiden frustriert auf ihren Einsatz.
    Hallo Heinz,
    dass schreit ja nach einer Gegenprobe, Murphy’s Law läßt grüßen... verbanne die gekauften Philips aus Deinem Haushalt, ich wette dann segnet die aktuelle Birne bestimmt das Zeitliche.

    Bei mir war der Zeitpunkt, wie sollte es anders sein, denkbar ungünstig. (Nacht von SA auf SO, irgendwo im nirgendwo und keine Tanke in Sicht.)
    War aber halb so schlimm, da lobe ich mir meine Zusatzscheinwerfer, auch wenn andere Biker unsere BMW´s wegen des ganzen Zubehör mitleidig belächeln.

    Gruß Goofy

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #17
    Ich habe meine R 1200 GS am 21-12-2006 bekommen. Bevor ich einen Kaufvertrag unterschrieb mietete ich in Südafrika eine R 1200 GS '05 für eine Urlaubstour. Denn hier kostet das Teil nackisch rund 19.500 Euro, da möchte ich die GS vorher besser kennen lernen. Ich halte nicht so viel von Probefahrten.

    In den vergangenen 45.000 km gab es einige Maengel:
    - Die Batterie gab nach 6 Monaten auf: Man hat mir eine Garantie-Batterie angeboten. Ich habe abgelehnt und mir ein Fremdprodukt gekauft.
    - Der Kontroller der Benzinpumpe gab nach 25.000 km auf: Das wat gegen 19:00. BMW hat sofort einen Abschleppservice organisiert. Am nächsten morgen um 11 Uhr konnte ich meine Karre wieder abholen. Man hat sich danach erkundigt, ob der Abschleppservice ok war.
    - Schwitzen des Kupplungsnehmerzylinders: Wurde beim regulaeren Service vom Mechaniker entdeckt. Ohne weitere Nachfrage wurde ueber Nacht ein neuer KNZ aus Thailand auf Garantie eingeflogen.
    - Rost an den Schrauben der Bremsscheiben: Es wurde nichts gemacht
    - Teile der Bremsleitungen unter dem Tank im Rahmen des Rückrufes getauscht
    - Software Update irgendwann am Anfang

    Anmerkung:
    - Zu erwähnen wäre, dass die Probleme mit dem Kontroller bis jetzt nicht wirklich gelöst ist. Anscheinend sterben nicht so viele, dass sich eine Neukonstruktion lohnen wuerde.
    - Die Daueraffaire mit der Ringantenne ist wirklich unwürdig für BMW finde ich. Sehr enttäuschend für einige, und kaum zu verstehen. Da ist endlich eine offizielle Erläuterung nötig, und eine 100%-ige Lösung. In weiten Teilen der Welt ist eine Hilfe nicht einen Telefonanruf entfernt.
    - Probleme wurden 'fast sofort' und reibungslos abgewickelt. Das der Haendler mir im Rahmen der Garantie keine andere Batterie als das schlechte BMW Teil geben kann, das ist ärgerlich, aber verständlich.
    - Bis auf die manchmal abtörnende Arroganz bin ich mit meiner GS und der "BMW-Welt" zufrieden. Ich fuhr seit etwa 1976 Japaner (mit einer Ausnahme). Ausser von Honda kaufe ich 100 % nie mehr eine Maschine aus Japan, insbesondere nicht Kawasaki und Suzuki.


    Dieser Ort hier ist das mit Abstand negativste Forum, auf das ich jemals gestoßen bin. Die Anzahl der haltlosen oder absurden Negativ-Statements ist so gross geworden, dass es mir nicht moeglich ist einfach einzelne Beiträge zu 'überlesen'. Ganz besonders kontraproduktiv finde ich die vielen Post, in denen drastische Behauptungen ohne jeden Beweis und Hintergrund abgelassen werden. Oder z.B. manchmal werden Quellen zitiert, aber wenn man dann tatsächlich nachliest, dann steht das entsprechende dort gar nicht. Das ist missbrauchte Meinungsfreiheit.

    Ich bin jederzeit für berechtigte Kritik zu haben. Aber eine Kritik ohne Hintergrund und Basis ist wie mit Schmutz werfen, und da kann man dann Hersteller und Haendler verstehen, die auf Distanz gehen.

    Das ist alles schon schlimm genug. Aber was für mich viel schlimmer ist: Die produktiven Beiträge wurde im letzten halbem Jahr immer seltener, und/oder gehen mittlerweile schon in dem ganzen Rumgheule unter. Darum werde meine Zeit hier in Zukunft stark einschränken, und mich mehr auf mein eigenes Forum konzentrieren.

    Ich empfehle jedem interessierten die Kommentare hier mit einiger Distanz und Vorsicht zu betrachten. Ist ein Foto vorhanden? Ist das Zitat wirklich treu übernommen, oder eine mehr oder weniger freie Interpretation? Bemüht sich der Author ggf. selber um eine Lösung?

  8. Wogenwolf Gast

    Standard

    #18
    Hallo Peter,

    nehme das alles nicht so ernst.
    Ich kann nicht beurteilen, ab wirklich alles, was hier so geschrieben wird, auch der Wahrheit entspricht.

    Bisher habe ich mit BMW durchweg gute Erfahrungen sammeln können.
    Und das sind mittlerweile satte 19 Jahre.
    Auch deshalb habe ich mir die 1200er bestellt, obwohl ich viel negatives gehört bzw gelesen habe.
    Überlege Dir, ob Du hier kürzer treten willst.
    Denn ich lese Deine Statements und Tipps ganz gern, denn ich habe den Eindruck, dass Du Dir nichts aus den "Fingern saugst".

  9. dave2006 Gast

    Standard Zufrieden Negativ?

    #19
    Also ich bin mit meinem Schnabeltier zufrieden
    Und ja ich bin auch schon mit der Ringantenne liegengeblieben, kann halt passieren. Technik kann ausfallen. Das ist Murphys law.

    Mein freundlicher hat mich allerdings sehr schnell wieder flottbekommen, unter 60 Minuten vom Ausfall der Ringantenne bis zur Weiterfahrt.

    Also ich bin zufrieden und fahre sie gerne

  10. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    492

    Standard

    #20
    Hab auf verschiedene GS-Modelle in den letzten 2 Jahren über 60.000km gefahren - hatte nie einen Ausfall und getankt wird bin RRW "---" und dann passen 35l rein.

    Achja - geschont wird beim mir nichts, eher ist das Gegenteil der Fall.
    Alles in allem bin ich überaus zufrieden mit dem Material und Service.


 
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wann seit Ihr wieder nach einem Fußbruch gefahren?
    Von cbiker im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 17.09.2012, 22:30
  2. Mit dem Modell 2010 R1200GS KEINE Probleme und vollkommen zufrieden
    Von Klaus_D im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 22:43
  3. unzufrieden zufrieden ??
    Von confidence im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 12:53
  4. ...sehr zufrieden! ihr auch?
    Von Faxe im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 24.04.2009, 20:13
  5. Aussergewöhnlich zufrieden kann man sein,
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 15:53