Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 66

Wer ist seit wann zufrieden mit der GS ?

Erstellt von KlausisGS76, 20.05.2009, 18:04 Uhr · 65 Antworten · 5.673 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    329

    Standard

    #21
    Hallo zusammen,

    ich habe meinen Einser vor 12 Jahren gemacht. Seitdem bin ich gefahren:

    F650ST
    Gefahren 2 Jahre mit 34 PS, ich glaube es waren 14.000 km. Einziges Problem war mal ein defekter Öldruckschalter.

    R1100GS
    Silber mit gelb. Hat mir sehr gut gefallen. In etwa 1,5 Jahre 12.000 km. Allerdings hat mich das Getriebe mehr als geärgert. Das die lauten Schaltschläge bei BMW mehr oder weniger normal sind, ist ja noch hinnehmbar. Aber hier hat das Getriebe beim Hochschalten vom 1. in den 2. und vom 2. in den 3. gekracht. Von normalen Einrasten keine Spur. Nach längerem Hin und Her mit dem bot er mir an das Getriebe zu zerlegen und nachzusehen was los ist. Er war aber nicht bereit mir zu garantieren, dass etwas festzustellen und zu reparieren sei. Als Alternative schlug er mir vor die GS zurückzunehmen und gegen einen Aufpreis von 2.000 DM auf eine 1150 GS umzusteigen. Das Angebot fand ich verlockend und bin auf die 1150 umgestiegen.

    R1150GS
    Sie war schwarz. Ich habe sie 6 Jahre 46.000 km gefahren und zwar ohne irgendwelche Probleme. Ist mir schon etwa wehmütig geworden, als ich sie verkauft habe.

    R1200GSA
    Ich habe sie jetzt 2 Jahre. Mit Ausnahme, dass der Überlauf am Tankdeckel schon mal verstopft war, bisher keine Probleme.

    Ich hoffe, dass ich weiterhin soviel Glück habe .

  2. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #22
    Schneekuh kam Pfingsten 2006 zu mir - mit 29.000 Kilometern. Aktuell sind es 94.000...

    Zufrieden? ja. Fast verliebt Ich gehöre zu den Leuten, die die GS sogar charmant, fast schön finden. Ich kann dem rundgelutschen Supersportlerzeugs rein gar nichts abgewinnen, finde kleine Enduros und SuMos sehr attraktiv - und nehme alle reisetourer gelassen hin. Aber meine Schneekuh würde ich auch "Bella" nennen - wenn ich das nicht irgendwie peinlich fände

    Schäden und probleme? naja, ne zerschlissene Kupplung (Tellerfeder), weil ich sie im Gelände zu stark beansprucht habe. Kenne jetzt Schneekuhs und meine grenzen besser.
    Dann noch ein defekter Heizgriff vor ein paar Wochen, hier und da bremsbeläge, Pneu, Servicearbeiten - nach 1 Woche Laternenparkplatz bei -5 Grad und Parklicht (ich Idiot wusste nicht, dass die BMW sowas hat und habe beim Einrasten des Lenkradschlosses folglich nicht darauf geachtet...) eine neue Batterie. Muss man aber mir anlasten, nicht dem Töff, oder?
    Das neue fahrwerk war nötig - weil ich ein paar Zentner mehr auf die waage bringe als der Durchsschnittsfahrer
    Ich bin mir sehr sicher, die GS nicht mehr freiwillig herzugeben. Ich behaupte mal ohne jeden Beweis, dass ich Worte wie Wiederverkaufswert etc. komplett aus meinem Motorradthemenwortschatz streiche. Ein Motorrad, welches ich bald wieder verkaufen will, ist für mich das Falsche
    Und zu dem gemecker: Nun, peter: Dein beitrag hier im Thread ist der mit Abstand negativste - ich weiss und verstehe zwar gut, was du meinst, aber du hast dich offenbar anstecken lassen
    Eine bestimmte kategorie Nörgeleien überlese ich einfach.

    edit erwähnt noch ein Lager irgendwo in der Nähe vom kardan, dessen Spiel neu justiert wurde. Wenn ich meinen Mech richtig verstanden habe...

  3. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #23
    zufrieden ? ja !

    seit wann ? Ui Kompliziert

    Angefangen mit 18 auf einer R80ST (die Straßenversion der 80G/S
    Zwei Jahre und ~40tkm später mußte was Rasantes her.
    K100 mit Pichlerverkleidung und L&W Auspuff.
    Toll auf der Bahn, aber kleine Straßen oder Stadverkehr ? Nein Danke !
    Also schnell her mit einer R80G/S.
    Mit der kam ich weit rum und im laufe der Zeit wuchs der Tank(32l Heinrich) es wuchs der Motor (1000ccm von Fallert) und die Feder kamen bald von WP.
    Die Arme wurde leider durch ungeschickte Fahrweise 3 Tage vor einem Urlaub verbogen.
    Na ja, den Rest an einen Freund verkauft der sie immer haben wollte wenn es mal soweit ist. Sie lebt heute noch.
    Schnell mal bei Suzuki vorbei und eine DR600 gekauft.
    Okay die blieb auch zwei Jahre und wurde nach Griechenland und und Frankreich gescheucht.
    Aber ein Einzylinder ist nicht mein Ding.
    Dann hatte ich das Glück die letzte neue AfricaTwin 650 in Berlin zu bekommen.
    Aller wollten die 750er, daher war die echt ein Schnapper.
    Vorn weg ein klasse Motorrad, nur ein Katastrophe beim Service.
    Ein Jahr vier Monate und 28tkm später war sie morgens weg Gestohlen.
    Dann folgte eine R80GS mit echt vielen Macken. Getriebe, Rost und Lachabplatzer. Aber das Fahren hat richtig Spaß gemacht.
    Auch hier folgten WP-Fahrwerk, 1000ccm und Doppelzündung.
    Na ja, dann konnte ich dem 4Ventieler nicht wiederstehen.
    Ich hatte nur mal so aus Neugierde eine Probefahrt gemacht.
    Die 1100GS war völlig problemlos, etliche Reisen ohne die kleinste Macke.
    Nur gegen den Corsa, da hatte sie verloren.
    Eine Versicherungsauszahlung später war die Zeit für etwas Neues da.
    Ich wollte eigentlich mal was Anderes, probefahrt mit ZXR1100 und XJR1300 waren dabei.
    Auslöser zu finalen Ergebnis war eine Bodenwelle.
    Bei der XJR ist mir beinahe meine Freundin/Frau abgeflogen.
    Der Freundliche Jamaha-Händler meinte das ließe sich machen.
    Nur so aus oben genannter Neugierde fuhr ich bei meinem BMW Händler vorbei.
    Freudig grinsend erzählte er mir einen Kunde hätte eine 1150er zum Verkauf anbot.
    ~5tkm und 6 Monate alt.
    Hingefahren, raufgesetzt und zuhause gefühlt.
    Probefahrt gemacht, über die XJR-Bodenwelle und ... sauber ausgebügelt.
    freu freu freu und zugeschlagen. Das war mein persöhnliches Weihnachtsgeschenk 2000.
    Heute 76tkm später bin ich immernoch zufrieden, klar gab es auch Probleme aber es macht einfach immernoch Spaß.

  4. wrc
    Registriert seit
    10.11.2008
    Beiträge
    125

    Standard

    #24
    Servus,

    angefangen hab ich mit ner 650er Dakar, in 1,5 Jahren ca. 15tkm. War echt ein geiles Mopped, einmal hab ich neue Software bekommen, da sie Fehlzündungen hatte. War aber keine große Geschichte, ansonsten is die gelaufen und gelaufen.

    Dann hab ich, wie schon viele hier , den Fehler gemacht einfach mal aus Spass an der Freude ne 1200GS probe zu fahren. Naja, ne Woche später konnte ich sie abholen! Das war am 28.08.2008. Eine 08er mit 4km bei Übergabe, seit dem bin ich 12tkm gefahren. Hat ein bischen gedauert, bis ich mich umgewöhnt hatte, aber jetzt, einfach geiles Fahren. Keine Probleme mit Ringantenne, Restreichweite oder ähnlichem. Öl hab 1l auf 10tkm nachgekippt.

    Leider hab ich das bekannte Rasseln oder Klingeln beim flotten Beschleunigen! Manchmal mehr manchmal gar net, der meinte is alles i.O. Werde demächste mal Super Plus reinkippen.

    Gruss
    Marco

  5. Registriert seit
    31.10.2008
    Beiträge
    23

    Standard

    #25
    Moin moin,

    habe meine 12er GS (Bj 04) seit August 2005 und bin seither 17800 km mit ihr gefahren. Probleme gab es bisher überhaupt keine - im Gegenteil - sie macht mir mit jedem Kilometer mehr Spaß!!
    Habe zwischendurch auch mal (kurzzeitig im Tausch) andere Fabrikate gefahren, war aber jedes mal froh, meine Dicke wiederzuhaben!!!

  6. Registriert seit
    05.05.2009
    Beiträge
    35

    Standard

    #26
    2004er GS: hatte ich von 2006 bis 2008, insg. 22tkm - nur 1x auf gara bremsscheiben gew. bekommen, allg. hoher ölverbrauch 1,5l/tkm

    grundsätzlich zufrieden

    2008er GSA: habe ich seit12/08, bin seitdem erst 4tkm gefahren, aber schon mit ringa. liegen geblieben.fährt sich abber angenehmer als die GS für mich.

    auch zufrieden

  7. Registriert seit
    31.10.2008
    Beiträge
    23

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von hoschii Beitrag anzeigen
    2004er GS: allg. hoher ölverbrauch 1,5l/tkm
    Jau,

    den Ölverbrauch hatte ich vergessen, bei mir ist es aber nicht ganz so viel. Bei mir sind je nach Fahrweise 0,5-1 L/tkm fällig.

    Nichts desto trotz: Mega-zufrieden mit meiner "Dicken"

  8. Registriert seit
    05.05.2009
    Beiträge
    873

    Daumen hoch

    #28
    R1100GS bj ´94 fast 100tkm drauf. einsatz sommer wie winter und bei jedem wetter. parkplatz ist immer unter freiem himmel.

    defekte bisher: anlasser, sensorkabel von der kupplung und hallgeber, diverse bremsbeläge und etliche liter öl (0,keine ahnungLiter auf 1000km), so genau weiß ich das nicht. ein paar verrostete schrauben und krümmer, felgen die nicht mehr glänzen und ein leicht angerosteter lenker. wobei sie bei mir auch nicht geschont wird und geputzt wird mit dem dampfstrahler. darf denn bei einem fahrzeug nicht mal was kaputt gehen??? wie oft geht ihr denn zum arzt und repariert euch mit tabletten wieder??? so eine Q ist halt auch nur ein mensch!!!

    ABER ICH BIN VOLL ZUFRIEDEN UND FAHRE SIE GERNE NOCHMAL 100TKM.

  9. Registriert seit
    27.11.2006
    Beiträge
    905

    Standard

    #29
    Hallo,
    zufriedener GS - Fahrer bin ich seit 1995:

    da erstand ich aus erster Hand meine R 100 GS, Baujahr 1988 mit gerade mal 17.500 km. Aktuell sind es ca. 84.000 km. Klar gab es seit dem ein paar Sachen die ausgetauscht werden mussten oder die einfach das zeitliche gesegnet hat. Aber ich bin trotzdem oder gerade deswegen voll zufrieden und würde sie nicht hergeben.

    Seit August '07 hat sie Zuwachs in Form einer 1100 GS, Baujahr 1996 bekommen. Hier gab es letztes Jahr einen defekten Hauptbemszylinder (der Zeitpunkt war vielleicht "etwas" ungünstig: der Defekt kam am Gröndner Joch). Bin jetzt ca. 12.000 km damit gefahren, und es werden sicher (hoffentlich) noch einige mehr.

    Von '02 - '03 hatte ich mir als Zweitmoped eine F 650 geleistet. War ebenfalls ein gutes Moped (auch ohne GS), nur war sie mir vom Fahrverhalten meiner 2V GS sehr nah. Und es war halt einfach kein Boxer .

  10. Registriert seit
    21.12.2006
    Beiträge
    133

    Böse

    #30
    Hi

    R1100GS, Bj 1.95, derzeitiger km Stand 110000km, keine besonderen Vorkomnisse, bis auf den üblichern Verschleißteile (Bremsbeläge), Ölverbrauch ca. 1/4 L auf 2500 km. Seit neustem ist die Dichtung in der Handbremshebelpumpe undicht, werde ich demnächst richten lassen.
    Könnte sein, das ich sie ab Herbst diesen Jahres für eine gewisse Zeit nicht mehr auf die Weide führen kann, aber deswegen verkaufen? - NIEMALS!!


 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wann seit Ihr wieder nach einem Fußbruch gefahren?
    Von cbiker im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 17.09.2012, 22:30
  2. Mit dem Modell 2010 R1200GS KEINE Probleme und vollkommen zufrieden
    Von Klaus_D im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 22:43
  3. unzufrieden zufrieden ??
    Von confidence im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 12:53
  4. ...sehr zufrieden! ihr auch?
    Von Faxe im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 24.04.2009, 20:13
  5. Aussergewöhnlich zufrieden kann man sein,
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 15:53