Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

What to buy...

Erstellt von libertine, 23.09.2011, 10:58 Uhr · 35 Antworten · 3.361 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.04.2011
    Beiträge
    467

    Standard

    #11
    Ach so, wenn du schon eine 650 hast, lange Resien unetrneimmst und mit der Stabilität nicht ganz zufrieden bist, stellt sich die Frage, ob es wiedere eine 3/4 Liter-Maschine sein sollte. Ich hatte ein ähnliches Problem (schwere Knochen im Körper , Autobahntauglichkeit, und suchte Bums von unten heraus) und bin dann direkt auf eine 1200er umgestiegen. Bereue es keine Sekunde.

  2. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.857

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Wenn dir die F 650 nicht genügend Power hat, dann Finger weg, von der wirklich guten XT 660 die hat über 200kg vollgetankt und auch "nur" 48 PS.
    so wird das nix.
    kann ich eigentlich nur zustimmen, ausprobieren werd ich sie trotzdem...optisch gefällt sie mir weiter besser als alle anderen gefolgt von der triumph und der 800er GS aber wenn ich sowas seh kommt der sabber halt von allein


  3. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    923

    Standard

    #13
    Hallo Unbekannte(r)? Libertine läßt mich auf evtl. weibliches Forumsmitglied schließen?!

    Nach Deinen Schlderungen wird mir wieder mal deutlich vor Augen geführt, wie sich der Geschmack doch unterscheiden kann. Aber darüber brauchen wir hier nicht zu schreiben, da Du ja ziemlich genau wießt, was Du willst / nicht willst.

    Ich entnehme Deinen Zeilen, dass Deine Entscheidung vom Bauch her ja eigentlich schon in Richtung Tieger geht.
    Dann kämen als wirkliche (Bauchgefühl-) Alternativen einzig noch die 800er BMW und die Yami in Frage. Von daher halte ich die Probefahrten mit diesen 3 Kandidaten in genau der Reihenfolge als unabdingbar für Deine Entscheidungsfindung. Da Du in keinem einzigen Punkt die Sitzhöhe Deiner Kandidaten ansprichst gehe ich davon aus, dass Du aufgrund Deiner Körpergröße diesbezüglich mit allen klarzukommen glaubst. Somit wäre evtl. dann ein zu ungünstiger Kniewinkel auf einem der Modelle sogar noch ein Ausscheidungskriterium??? (Bei Probefahrt einfach in`s Bewußtsein rufen)

    Warum ist für Dich die Größe des Tanks denn so dermaßen wichtig? Planst du aktuell und konkret in ferne Länder ohne ausreichendes Tankstellennetz zu reisen? Bei dem Verbrauch der GS und der Tieger sind die Reichweiten mit dem Originalfaß doch ausreichend! Und wenn Du so viel Wert auf Wendigkeit im Stadtverkehr legst, dann wird mit zunehmender Tankgröße und -gewicht die Fuhre auch wieder träger. Die (für Dich) eierwollende Legmichsau wirst Du bei Deinen Ansprüchen nicht finden. Es sei denn, Du machst Kompromisse. Hier würde ich aus eigener Erfahrung eher bei der Optik kompromissbereit sein als beim Fahrkomfort und bei der Technik. Optik läßt sich meist günstiger individuell nachbessern als Fahrwerk oder Technik.

    ICH würde jedoch nicht einzig wegen der aus Deiner Sicht untragbaren Optik die Suzi aus Deinem Testfeld weglassen. Nach der Überarbeitung ist Sie wirklich viel ansprechender geworden und Heerscharen von Testern können doch nicht alle irren, was deren Preis-/Leistungsverhältnis angeht. Die Transe geht aus meiner Sicht von der Optik übrigens schon mal garnicht. Da sieht doch selbst die alte Strom um Welten besser aus!

    Letzlich wüdest Du nach dem Kauf bei jedem einzelnen Bike Unzulänglichkeiten finden. Dann ist nur die Frage, ob Du diese nach Entrichtung des Kaufpreises akzeptieren und damit leben kannst/willst, was es Dir evtl. zusätzlich wert ist, diese so gut es geht zu minimieren/beeseitigen, oder ob Du das Bike letzlich doch wieder weggibst.

    Meine Entscheidungen bei Deinen Anforderungen wären:
    ökonomisch: Suzi
    emotional: Tieger
    rational: BMW 800

    Gruß
    Tobias

  4. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.857

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Sealiner Beitrag anzeigen
    Ach so, wenn du schon eine 650 hast, lange Resien unetrneimmst und mit der Stabilität nicht ganz zufrieden bist, stellt sich die Frage, ob es wiedere eine 3/4 Liter-Maschine sein sollte. Ich hatte ein ähnliches Problem (schwere Knochen im Körper , Autobahntauglichkeit, und suchte Bums von unten heraus) und bin dann direkt auf eine 1200er umgestiegen. Bereue es keine Sekunde.
    naja, kommt drauf an. Die V-Strom oder Versys z.B. holt halt doch wesentlich mehr Leistung aus den 650cc als meine alte F, ganz zu schweigen davon das 10 Jahre technologischer Fortschritt auch einiges wettmachen.

    was größeres wie z.B. die 1200er ist halt für die stadt einfach unpraktikabel(und ich geb zu sie gefällt mir auch nicht sonderlich gut...ich find die beiden beulen des boxers sehen wie fremdköprer aus).
    ist auch ein punkt bei dem ich mir bei der 800er noch nicht sicher bin ... wenn ich während der rush-hour nicht halbwegs voran komm ist die wohl gestorben aber die probefahrt wirds zeigen.

  5. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.933

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von libertine Beitrag anzeigen
    ist auch ein punkt bei dem ich mir bei der 800er noch nicht sicher bin ... wenn ich während der rush-hour nicht halbwegs voran komm ist die wohl gestorben aber die probefahrt wirds zeigen.
    Hi.

    Die 800er ist rank und schlank, sehr wendig und mit ausreichender Power bestückt. In der Stadt und im Gedrängel ideal zum durchwuseln.... überzeuge Dich bei der Probefahrt!

    Kurz zum Thema Tankinhalt: in den Tank der Tiger passen wohl 3 Liter mehr rein, aber die verbraucht sie auch mehr auf 300km . Unterm Strich ergibt das die gleiche Reichweite.

    Grüße

    Burkhard

  6. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.857

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von blntaucher Beitrag anzeigen
    Hallo Unbekannte(r)? Libertine läßt mich auf evtl. weibliches Forumsmitglied schließen?!
    nope

    Nach Deinen Schlderungen wird mir wieder mal deutlich vor Augen geführt, wie sich der Geschmack doch unterscheiden kann. Aber darüber brauchen wir hier nicht zu schreiben, da Du ja ziemlich genau wießt, was Du willst / nicht willst.

    Ich entnehme Deinen Zeilen, dass Deine Entscheidung vom Bauch her ja eigentlich schon in Richtung Tieger geht.
    Dann kämen als wirkliche (Bauchgefühl-) Alternativen einzig noch die 800er BMW und die Yami in Frage. Von daher halte ich die Probefahrten mit diesen 3 Kandidaten in genau der Reihenfolge als unabdingbar für Deine Entscheidungsfindung. Da Du in keinem einzigen Punkt die Sitzhöhe Deiner Kandidaten ansprichst gehe ich davon aus, dass Du aufgrund Deiner Körpergröße diesbezüglich mit allen klarzukommen glaubst. Somit wäre evtl. dann ein zu ungünstiger Kniewinkel auf einem der Modelle sogar noch ein Ausscheidungskriterium??? (Bei Probefahrt einfach in`s Bewußtsein rufen)

    Warum ist für Dich die Größe des Tanks denn so dermaßen wichtig? Planst du aktuell und konkret in ferne Länder ohne ausreichendes Tankstellennetz zu reisen? Bei dem Verbrauch der GS und der Tieger sind die Reichweiten mit dem Originalfaß doch ausreichend! Und wenn Du so viel Wert auf Wendigkeit im Stadtverkehr legst, dann wird mit zunehmender Tankgröße und -gewicht die Fuhre auch wieder träger. Die (für Dich) eierwollende Legmichsau wirst Du bei Deinen Ansprüchen nicht finden. Es sei denn, Du machst Kompromisse. Hier würde ich aus eigener Erfahrung eher bei der Optik kompromissbereit sein als beim Fahrkomfort und bei der Technik. Optik läßt sich meist günstiger individuell nachbessern als Fahrwerk oder Technik.

    ICH würde jedoch nicht einzig wegen der aus Deiner Sicht untragbaren Optik die Suzi aus Deinem Testfeld weglassen. Nach der Überarbeitung ist Sie wirklich viel ansprechender geworden und Heerscharen von Testern können doch nicht alle irren, was deren Preis-/Leistungsverhältnis angeht. Die Transe geht aus meiner Sicht von der Optik übrigens schon mal garnicht. Da sieht doch selbst die alte Strom um Welten besser aus!

    Letzlich wüdest Du nach dem Kauf bei jedem einzelnen Bike Unzulänglichkeiten finden. Dann ist nur die Frage, ob Du diese nach Entrichtung des Kaufpreises akzeptieren und damit leben kannst/willst, was es Dir evtl. zusätzlich wert ist, diese so gut es geht zu minimieren/beeseitigen, oder ob Du das Bike letzlich doch wieder weggibst.

    Meine Entscheidungen bei Deinen Anforderungen wären:
    ökonomisch: Suzi
    emotional: Tieger
    rational: BMW 800
    Die Sache ist die, wenn ich mir jetzt eine wirklich neue kaufe muß die meiner Vorstellung nach mind. 7-10 Jahre herhalten...von daher will ich mich z.B. nicht schon von vornherein in meinen Optionen beschneiden was z.B. einen größeren Tank zum nachrüsten angeht ...
    Kleiner Nachsatz ... das ist eines der Dinge die mich an der F auf der letzten Tour am meisten genervt haben ... auf langen Autobahnetappen 2-3 x täglich stoppen zum tanken ... das muß nicht sein ...

    Die rationale Tendenz geht onehin Richtung GS, Bauchentscheidung wäre sicher die Tenere obwohl ich mir da auch ziemlich sicher bin das ich dann erst recht wieder mit einigen der Problemchen zu kämpfen hab die ich jetzt bei der F auch schon habe.

    Was bei der Entscheidung am Ende vermutlich hinten anstehen wird ist die Optik...ganz in schwarz mit passenden Koffern sieht die V-Strom ja nicht schlecht aus mit dem Gitter vor den Scheinwerfern kann man die auch ein wenig kaschieren
    Aber mal schauen wie ich über sie denke wenn ich sie gefahren bin, das Echo der Testberichte ist ja tatsächlich durchweg positiv und sie bringt von den kleinen auch leistungsmäßig das meiste zum besten Preis.

  7. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #17
    Die neueren Motoren (mit Einspritzung) der XT660 inkl. Tenere haben mit dem alten Motor so gut wie nichts mehr gemeinsam. Der war, wie bereits erwähnt, unten mit Bums aber oben heraus etwas träge und hat auch ganz schön geschluckt. Der neue Motor ist deutlich spritziger.

    In der kleinen Klasse wäre für mich die Tenere allererste Wahl. Die sieht wirklich welreisemäßig klasse aus. Auf längeren Strecken würde ich das nicht haben wollen. Hier fehlt einfach der Komfort aufgrund Motor charakteristik und Fahrzeuggröße. Der kleine Motor scheint mir bei längeren Touren und wenn es auch mal etwas schneller und souveräner vorangehen soll, dann doch der Falsche zu sein. Wie auch Tiger schon geschrieben hat, für längere Anfahrten nur mit Hänger oder wie es es zu handhaben pflege, ein anderes Mopped nehmen.

    Meine Empfehlung:
    Mindestens 800 ccm und zwei Zylinder. Der Rest ist Geschmacksache.

    Gruß Thomas

  8. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.857

    Standard

    #18
    So, bin gerade von der Probefahrt mit der 800er GS zurückgekommen...schon ein feines Teil...liegt toll in den Kurven und ist auch in der Stadt sehr wendig..
    nur leider, die Ergonomie passt für mich überhaupt nicht...nach einer Stunde fahrt tut der allerwerteste schon ziemlich weh und nacken und schulter sind stark verspannt, am ende war ich froh wieder absteigen zu können.

    die sitzbank ist ein verbrechen(das "windschild" auch) ... viel zu schmal ...hab mal in den zubehörkatalog geschaut und die komfort sitzbank würds vermutlich richten ...
    naja, ein weiterer negativer punkt der mir aufgefallen ist ist das extrem wackelige verhalten auf der autobahn ab ~100/kmh ... BMW Verkäufer meinte nachher, liegt wahrscheinlich daran, dass die Federvorspannung auf ganz weich eingestellt war...

    Vorführmodell mit ~5000km würde ich um 2000 unter Liste bekommen aber wenn ich bedenke das da 5000km leute so wie ich damit gefahren sind behagt mit der gedanke nicht wirklich...glücklicherweise haben sie auch Trophy Edition mit Vollausstattung stehen ...

    mal schauen, heute nachmittag versys oder v-strom und nächste woche am montag kann ich dann die tiger ausprobieren...

  9. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.857

    Standard

    #19
    uff...der gestrige Tag ist dann noch richtig beschissen geworden.

    Die Versys gefahren ... nach ungefähr 1km ist mir klar...das wird so nix ... keine ahnung woran es lag aber ich hab mich auf dem ding absolut nicht wohlgefühlt...

    also, zurück zum händler, ihn frag ob er gerade eine v-strom da hat....hat er, und ich kann sie auch gleich fahren. Ein TRAUM von einem Motorrad...absolut stimmig Paket das ab der ersten Minute Spaß macht, liegt super in den Kurven und hat auch auf der Autobahn ausreichend Kraft...

    Auf der Rückfahrt zum Händler denk ich mir schon "hmm, sollst die nehmen...ist doch um 5k günstiger als eine neue 800er"...fahre also im verkehr hinter einem tiefergelegten mitsubishi nach als dieser plötzlich abbremst und einen schlenker nach rechts macht...ich merk schon, das geht sich nicht mehr aus mit abbremsen und versuche nach links auszuweichen da setzt er plötzlich den linken blinker und zieht nach links...bumm machts und ich lieg auf der strasse, das motorrad auf meinem linken fuß...der typ steigt aus und fängt gleich mal an rumzumschimpfen. nach einer nicht ganz freundlichen ermahnung die fresse zu halten und mir zu helfen bekomm ich das motorrad vom fuß runter ...
    naja, mir ist außer eine leichten abschürfung am rechten ellenbogen(bin zwar mit voller Montur gefahren aber der Protektor war verrutscht...) nix passiert der schaden an der v-strom war auf den ersten blick auch nicht so schlimm...auf den 2ten hats leider anders ausgesehen...

    Verkleidung vorne eingerissen
    Scheinwerfer zerkratzt
    Bremshebel an der Sollbruchstelle gebrochen
    Kotflügel zerkratzt

    Macht 1000€ Selbstbehalt für die Vollkasko ... 500€ für die Kratzer am Scheinwerfer

  10. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    923

    Standard

    #20
    Oh Mann,

    was für `ne Sch... Aber eventuell hat diese Sache auch was gutes? Was sagt denn der Händler? Für welchen Preis würde er Dir diese Maschine (logischerweise nach der Reparatur) überlassen?


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte