Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47

Wie ein Internet-Surfer BMW in Bedrängnis brachte

Erstellt von MP, 18.12.2004, 11:12 Uhr · 46 Antworten · 5.417 Aufrufe

  1. MP
    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.159

    Standard Wie ein Internet-Surfer BMW in Bedrängnis brachte

    #1
    Moin, moin,

    erschienen am 18.12.04 in DIE WELT:

    http://www.welt.de/data/2004/12/18/376190.html

    Ich halte den Artikel für sehr interessant und möchte ihn euch daher nicht vorenthalten.

  2. Registriert seit
    27.02.2004
    Beiträge
    1.197

    Standard Am Rande

    #2
    Hallo MP
    Da ich zu den 21 gehöre die sich schon einen Notausgang gesucht hatten, weil die Bremse keine Lust mehr hatte, kann ich nur sagen das sind genau 21 zufiel :!:
    Die roten Lampen gehen erst dann an wenn man die Bremse betätigt und nicht vorher :!:
    Schöne Schei.....
    Aber bei mir ist es nochmal gut gegangen und BMW hat alles erneuert was zu der ABS Anlage gehört,meine Q war da auch erst so um 1,5 Jahre alt, hatte aber schon so schlappe 26000 km ( so ganz genau weiß ich das nicht mehr) auf dem Tacho.
    Seitdem alles top,hoffe aber auch das es so bleibt :!: :!: :!:

  3. Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    168

    Standard Na prost mahlzeit

    #3
    schön das ich mir nach reichlich überlegung und 10000000000000 testberichten, umfragen hier und dort im forum, wundlesen per monitor wegen des bkv und der abs-anlage und der letztendlichen probefahrten doch entschieden habe eine Q zu kaufen. grad 2 wochen her und jetzt der artikel. hoffe es ist nur der schreck und wir werden weiterhin alle von solchen stories erschont bleiben. auf die schnauze legen kan ich auch ohne abs und bkv - wie ich bereits im august letzten jkahres unter beweis stellte. dafür bracuhe ich die nciht. wobei, glasube mit nem funktionierenden abs wäre das nicht passiert. das war wohl auch der grund für meinen weg zum um von japse auf bmw umzusteigen.
    na dann, hoffe ich werde es nicht bereuen, oder?

  4. Registriert seit
    27.02.2004
    Beiträge
    1.197

    Standard Am Rande

    #4
    Hallo Kutscha
    Da hast du sicher die richtige Wahl getroffen :!: Also ich fahre meine Q ohne an den Ausfall von damals zu denken, sonst würde das Fahren keinen Spaß machen :!:
    Nein ich Vertraue auf die Rep.und BMW. Bleibt nur noch zu sagen ich fahre sie nach wie vor gerne und völlig sorglos :!: ist einfach ein tolles Teil

  5. Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    72

    Standard

    #5
    Vielleicht hört es sich blöd an...

    Ich denke Fehler können und werden sich immer wieder irgendwo in irgendwelchen Produktionen einschleichen, ich glaube nicht das sich sies umgehen läßt.
    Es sind eben Menschen, die planen und konstruieren, diesem unterlaufen Fehler.

    Ich glaube das BMW die Fehlerquote sehr gering hält.

    Frohes Fest an alle die ich nicht mehr sehe... 8)

  6. Registriert seit
    27.02.2004
    Beiträge
    1.197

    Standard Am Rande

    #6
    Hallo James
    Du hast ja Recht, ist blos dumm wenn der Fehler bei mir aftritt und unter Umständen dann richtig AUA tut :!:

  7. Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    72

    Standard

    #7
    Moin Hans-Jürgen,

    sicher, es ist nie schön wenn es einen "erwischt", ob das der Verlust des Arbeitsplatzes, die tückische Krankheit oder sonstwas ist. Es gehört jedoch zu unserem Leben dazu, dieses Risiko gehen wir jeden Tag neu ein. Natürlich möchte es jeder von sich fern halten, kaum einer davon hören und wenige reden drüber; die Fäden haben wir ja nur bedingt in der Hand.

    Frohes Fest

  8. Biji Gast

    Standard

    #8
    Moin moin,
    ich kann nur zustimmen, das Leben hält für jeden etwas in seiner Wundertüte bereit, manchmal tut es weh und manchmal erfreut es. Was aber nicht irritieren sollte ist die Tatsache, dass über schlechte Dinge 1.000 x mehr geschrieben und gesprochen wird als über gute Sachen. Auch wenn 21 Fälle 21 zu viel sind, setze mal alle dagegen, wo alles in Ordnung ist, Du wirst Dich wundern was da für ein Prozentsatz herauskommt! Wenn Du nun an alleine an die Rückrufaktionen der Autohersteller denkst, die nur die Spitze des Fehler-Eisberges sind, dann stellst Du schnell fest, dass hier über Peanuts (wenn auch gefährliche) geredet wird.

    Und nebenbei bemerkt, die Bremse an sich fällt ja nicht aus, mir ist das täglich präsent und ich habe ein ungutes Gefühl! Nicht aber weil sie ausfallen könnte, sondern weil mir diese ganz einfach suspekt ist. Ich stehe mehr auf andere Bremsen und wenn ich zuviel Geld hätte, würde ich sie entsprechend umbauen lassen. Trotzdem ist meine GS ein gutes Mopped und - hehe - nobody is perfect, auch nicht Frau Heidi Klum

  9. Registriert seit
    27.02.2004
    Beiträge
    1.197

    Standard Am Rande

    #9
    Hallo ihr zwei :!:
    Wie recht ihr doch habt :!: aber hätte ich auch nur einen Faden in der Hand gehabt iCH HÄTTE IHN GEZOGEN :!: :!: :!:
    Und so schön es auch ist eine Wundertüte zu bekommen SORRY aber die nächste TÜTE bitte nicht zu mir :!:

  10. Registriert seit
    11.02.2004
    Beiträge
    250

    Standard Re: Wie ein Internet-Surfer BMW in Bedrängnis brachte

    #10
    Zitat Zitat von MP
    Moin, moin,

    erschienen am 18.12.04 in DIE WELT:

    http://www.welt.de/data/2004/12/18/376190.html

    Ich halte den Artikel für sehr interessant und möchte ihn euch daher nicht vorenthalten.
    Ich halte folgenden Artikel von Wilhelm Hahne für weitaus interessanter:

    04-12-20 DIE WELT schafft das Problem nicht tatsächlich aus der Welt

    Natürlich gibt es immer auch Leute, die das ABS-Problem auf die leichte Schulter nehmen. Die Geschichte von Herrn Hahne ist zwar lang, aber so manche Dinge muss man eben im Zusammenhang sehen. Meint er zumindest. Dazu gehört für Ihn auch, was das Motorradfahren eigentlich für die Ausübenden bedeutet. Und – oft wissen die es natürlich selbst nicht. Und klar, die wollen dann auch nicht mit Problemen zu "ihrem Sport" belästigt werden.

    Andere wieder, das hat sich gezeigt, verstehen sich als die "Helfer" zur Durchsetzung eines Systems, das beim Motorrad - wenn nicht zu Ende gedacht - schon einige Probleme machen kann. Da kann man als Kritiker schon mal an seine "Verantwortung" erinnert werden, so absurd das dann auch klingen mag.

    Verantwortung ist für mich z.B. nur eines: Die Wahrheit sagen.

    Andere wiederum fühlen sich anderen Zielen verpflichtet:

    "Wir verstehen uns als Experten für Kommunikation in wichtigen Konsummärkten mit hohem Anspruch an unser Leistungsniveau - im Interesse unserer Leser und zum Nutzen unserer Anzeigenkunden."

    In diesem Sinne: >> "Ein Reitzle fehlt uns", erklärt mir ein Entwickler die Situation. Und ein anderer - ohne vom anderen zu wissen - drückt das so aus: "Reitzle war eine Respektperson." <<

    hijag


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aluboxen aus dem Internet
    Von Gammelheino im Forum Zubehör
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 23.01.2012, 23:39
  2. Internet & Lap-Top unterwegs
    Von Super Mario im Forum Reise
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.03.2011, 21:51
  3. Internet in Berlin ?
    Von confidence im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.01.2011, 15:49
  4. Für echte Surfer
    Von AMGaida im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.05.2007, 13:09
  5. Wie geht Ihr ins Internet?
    Von Tobias im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.07.2004, 15:33